Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Payne

Monday Night RAW #38

Recommended Posts

raw5ns1z.png

 

MONDAY NIGHT RAW #38

 

19ekrdc.jpg

 


 

 


 

Konnichi wa liebes WGL Universe und herzlich Willkommen zur 38sten Ausgabe von RAW. Unsere Asien Tour geht weiter und wir melden uns diese Woche aus dem Ryogoku Kokugikan in Tokyo, Japan. Überraschenderweise werden wir jedoch in dieser Woche nicht direkt zu Anfang von euphorischen Fans und dem obligatorischen Feuerwerk begrüßt. Stattdessen befindet sich die Kamera auf dem Parkplatz der Arena und schwenkt langsam über diesen. An einer Seite der großen, freien Fläche steht ein großer Trailer an dessen Seite das Logo der Rhodes Talent Agency steht. Eine weiche blende bringt uns in das innere des Trailers wo wir einen Fernseher sehen auf dessen Bildschirm gerade das Opening der letzten Smackdown Ausgabe läuft. Gerade sehen wir die Szene in der Chris Jericho AJ Styles den Codebreaker verpasst. Langsam schwenkt die Kamera nun vom Fernseher weg und zu dem demjenigen der sich diese Szene angeschaut hat. Augenblicklich hört man aus dem Off dass es in der Halle laut wird denn auf unserem Bildschirm und dem Titantron in der Halle erscheint nun einer der größten Superstars den dieses Land je hervorgebracht hat, den King of Strong Style: Shinsuke Nakamura. Dieser schaut gebannt auf den Bildschirm und beginnt langsam zu grinsen. Immer weiter verzieht sich sein Gesicht bis er, ob der Aktion Jerichos, schallend beginnt zu lachen.

 

Nakamura%20Intro.png

 

Dies hält einige Sekunden an, bis er plötzlich verstummt und genau in die Kamera schaut. Langsam lehnt er sich zu dieser hin und öffnet seinen Mund.

 

Shinsuke Nakamura: "Showtime!"

 

Unter lautem Jubel der japanischen Fans, endet diesen "cold Opening" und wir geben zum ersten mal in die Halle wo uns die bekannten Pyros und die ekstatischen Fans begrüßen. Schließlich geben wir auch zu den Kommentatoren welche diese Show nun auch "offiziell" eröffnen.

 

 


 

 

 

Nach einem kurzen und vorallem simplen Intro wo Shinsuke Nakamura die Geschehnisse rund um Chris Jericho und AJ Styles von der letztwöchigen Smackdown Ausgabe begutachtet, schalten wir nun wieder ins gut besuchte Ryoguku Kokugikan, hier in Tokyo, Japan wo nun auch schon der heutige Opener stattfinden wird. So wird Zack Ryder auf den nun ehemaligen WGL Tag Team Champion Luke Gallows treffen, welcher zusammen mit seinem Partner Karl Anderson sicherlich auf Rache aus sein wird, nachdem sie die Titel kürzlich beim Royal Rumble gegen die Saint Bo Dynasty verloren. Doch Zack Ryder wird sich hier keineswegs vorschnell geschlagen geben, da er mit einem Sieg über Luke Gallows sicher Argumente für ein baldiges Titelmatch sammeln könnte. Wird Luke Gallows einen weiteren Sieg über Zack Ryder erringen, nachdem die Goodbrothers die Titel bereits bei New Years Revolution erfolgreich gegen die Edgeheads verteidigten oder wird der Long Island Iced Z einen Upset Sieg landen? Trotz der Tatsache das Luke Gallows als Favorit in das Match gehen wird, wird ein spannendes Match auf uns warten, bei dem es für beide Teams um einiges gehen wird.

 

 

 

 

Eine solide Welle an Jubelrufen geht durch die Halle, als sich mit den Klängen dieses Theme Songs auch schon der erste Protagonist dieses Matches, in Form von Zack Ryder ankündigt. Jedoch betritt als erstes Edge, der Mentor der Edgeheads die Bühne, welcher unter lauten Jubelrufen die Halle betritt und sich dicht gefolgt von den Edgeheads auf der Stage positioniert. Dort stößt Zack Ryder, welcher die Edgeheads in dem heutigen Match vertreten wird laute ''WOO! WOO! WOO! Chants in Richtung der Crowd aus, während Curt Hawkins einen Schlagstock schultet und somit ein deutlich seriöseres Auftreten an den Tag legt. Der ''Rated R Superstar'' komplettiert das Trio, indem er sich mittig von Ryder und Hawkins aufstellt und dort sein Haupt senkt, jedoch nur um wenig später die Arme in gewohnter Manier in die Luft zu reißen, sodass auf der Stage ein gewaltiges Feuerwerk ausbricht!

 

1.jpg0687.jpg3e9u0w.jpg

 

Mike Rome: ''Introducing first... in Company by Edge and Curt Hawkins... from Long Island, New York... ZAAAAAAAAAAAACK RYYYYYYYYDDDEEEER''

 

Langsamen Schrittes schlendert das Trio die Rampe hinunter, bis Edge voraus prescht und in den Ring hinein rutscht. Jedoch steht diesmal Zack Ryder im Fokus der Kameras, welcher den  Apron mit einem gezielten Sprung erklimmt, woraufhin er das Turnbuckle von außen hinauf klettert und dort die Arme in die Höhe reißt, während Curt Hawkins in üblicher Manier die Steel Steps erklimmt um so in das Seilgeviert zu gelangen. Nachdem sich das Trio im Squared Circle eingefunden hat, stellen sie sich nebeneinander auf die Seile und lassen es schwingen - Edge in der Mitte und seine Jungs links und rechts daneben. Die gute Stimmung muss jedoch ein abruptes Ende hinnehmen...

 

 

So schwenkt die Stimmung mit dem Erklingen dieses Theme Songs eher in die gegenteilige Richtung um. So werden die Goodbrothers mit einigen Buhrufen begrüßt, wobei sich auch die ein oder anderen Bullet Club Sympathisanten unter die Crowd gemischt haben, die die ehemaligen WGL Tag Team Champions mit Jubel und einigen ''Too Sweet'' Chants im Ryoguki Kokugikan willkommen heißen. Grimmig wie eh und jäh betreten die beiden Bullet Club Mitglieder die Halle, wobei beide von zwei verschiedenen Seiten der Stage aufeinander zuschreiten, die Fäuste aufeinander schlagen und ihren Auftritt mit der gewohnten ''Too Sweet'' Pose beenden.

 

44hukk.jpg

 

Mike Rome: ''And his Opponent... in Company by Karl Anderson... representing the Bullet Club... LUUUUUKKKEEE GAAAAAAAALLLLLOOOOOOOOOWWWS''

 

Motiviert für einen Beatdown schreiten die beiden Bullet Club Mitglieder nach einem weiteren Fist Bump die Rampe hinunter, wobei sie sich ein hämisches Lachen in Richtung der Edgeheads nicht verkneifen können. Kurz vorm Ring wird Luke Gallows von Karl Anderson überholt, welcher so wie Edge zuvor nach vorne prescht. Nach einem gekonnten Sprung findet sich Anderen schließlich auf dem Apron wieder, dicht gefolgt von Luke Gallows, welcher sich mit einem Griff ans Seil auf das Apron heraufzieht. In Begleitung von Karl Anderson betritt der Suntan Biker Man schließlich den Ring, wo es zu einem Staredown zwischen den beiden Teams kommt. Jedoch wird dieses Aufeinandertreffen von dem Offiziellen unterbrochen, welcher die ''Unbeteiligten'' aus dem Ring verbannt und die beiden heutigen Kontrahenten in zwei verschiedene Ecken schickt.

 

gallows2k18.jpghttp://waysintomedia.de/don/wgl_reboot/vs.pngryder2k18.jpg

 

Der Ringgong eröffnet schließlich das Match, woraufhin die beiden Kontrahenten einen Schritt aufeinander zugehen und sich umkreisen. Dabei verhöhnt Gallows seinen Kontrahenten jedoch mit einem weiteren Grinsen - Eine Geste die Zack Ryder hier sichtlich aus der Fassung zu bringen scheint. So lässt er seinen Blick auf seinen Kumpanen abschweifen, welche ihn jedoch dazu ermahnen sich auf Luke Gallows zu konzentrieren. Sichtlich angesäuert prescht der Mann aus Long Island, New York nun nach vorne um in einen Lock-Up mit dem großgewachsenen Luke Gallows zu gehen. Jedoch entpuppt sich diese unüberlegte Aktion als großer Fehler, da Zack Ryder in diesem Duell quasi chancenlos ist. So kann Luke Gallows seinen Kräfte und vorallem Größenvorteil relativ schnell ausnutzen, indem er Zack Ryder einfach von sich stößt. Zum wiederholten Male provoziert der ehemalige Hardcore Champion seinen Wiedersacher, indem er diesen trocken auslacht. Erneut stürmt Ryder nach vorne, um erneut einen Lock-Up zu eröffnen, doch Gallows kann ihn erneut relativ schnell von sich stoßen und ihn somit die Grenzen aufweisen. Daraufhin holt sich ein sichtlich verzweifelter Luke Gallows Tipps von Edge ab, welcher ihn bloß dazu animiert nicht aufzugeben. So zieht sich Zack Ryder mithilfe des Seilgevierts auf die Beine, woraufhin er jedoch erneut blond auf Gallows zu rennt. Diesmal hat er jedoch die großen Beine seines Gegners anvisiert, welche ohne Zweifel die Schwachstelle des Suntan Biker Mans darstellen. Für einen kurzen Zeitpunkt gerät Gallows daraufhin ins wanken, doch er kann seinen Wiedersacher mit einem gezielten Ellbogenschlag in den Rücken von sich abschütteln. Fast schon mühelos wirft Gallows seinen Kontrahenten daraufhin ins nahegelegende Turnbuckle, wo er Zack Ryder nun mit einigen Schlägen eindeckt. Kurz darauf wirft Gallows den Long Island Iced Z im hohen Bogen durch den Ring, sodass Zack Ryder eine harte Landung auf der Matte hinnehmen muss. Fast schon geistesgegenwärtig zieht Zack Ryder sich erneut mifhilfe der Seile auf die Beine, doch da kommt schon Luke Gallows angelaufen, welcher ihn mit einer harten Corner Clothsline zusetzt. Kurz darauf setzt Gallows einige Gut Kicks hinterher, ehe er Zack Ryder mit einem Foot Choke im Turnbuckle fixiert. Jedoch werden ihm die großen Beine in diesem Fall zum Verhängnis, da Zack Ryder das Standbein des Suntan Biker Mans mit einigen Tritten eindecken kann. SIch das Bein haltend muss Luke Gallows nun von seinem Wiedersacher ablassen, welcher nun fix das Turnbuckle erklimmt und seinen 2,03 M großen Gegner mit einem Missile Dropkick sogar zu Boden bringen kann! Sofort stürmt Ryder auf seinen Gegner zu, um diesen mit einigen Tritten einzudecken, um ihn so nicht auf die Beine kommen zu lassen. Jedoch schafft er es so auch seinen Gegner ins Turnbuckle zu drängen, wo Gallows nun in der sitzenden Position weitere Kicks einstecken muss. Nun entfernt sich Ryder von seinem Kontrahenten. So positioniert er sich im nächstgelegenen Turnbuckle, wo er nun weitere ''WOO! WOO! WOO!'' Chants ausstößt, ehe er auf seinen Gegner zustürmt um diesen mit einem Broski Boot zuzusetzen, doch Gallows kann das Bein von Ryder abfangen und sich aufrichten. Mit einer kraftvollen Bewegung kann Gallows seinen Kontrahenten erneut abschütteln, woraufhin Ryder jedoch erneut auf Gallows zugestürmt kommt, doch dieser erwartet ihn mit einem Superkick!

 

63lune.jpg

 

Wie ein gefällter Baum geht der Long Island Iced Z nach dem plötzlichen Konter seines Gegners zu Boden, woraufhin Gallows sich für kurze Zeit zurückzieht um sich eine kleine Verschnaufspause zu gönnen. So genehmigt er seinem Wiedersacher allerdings die nötige Luft um sich selbst eine Verschnaufspause zu gönnen. So versucht Zack Ryder nun sich aufzurichten, doch dieser Vorgang wird relativ schnell von Luke Gallows unterbrochen, welcher Zack Ryder einen harten Kick in die Seite verpasst. Hustend rollt Ryder sich daraufhin in die Seile, doch Luke Gallows setzt ihn nun mit weiteren Tritten zu. Kurz darauf wird der Mann aus Long Island relativ ruppig auf die Beine gezogen, woraufhin Zack Ryder in die Seile geschleudert wird, nur kurz darauf einen harten Spinning Side Slam, auch bekannt als Black Hole Slam einstecken zu müssen. Kurz darauf folgt auch schon das erste Cover des Matches...

 

Spoiler

1..2. Kickout! Trotz einer buchstäblichen Machtdemonstration des Suntan Biker Mans, welche bloß von einer kleinen Offensive Zack Ryders unterbrochen wurde, kann sich Zack Ryder hier relativ früh befreien. Sichtlich angesäuert setzt Gallows seinen Kontrahenten daraufhin mit einer Welle an Schlägen zu, ehe er einen Sleeperhold ansetzt, welcher seinem Kontrahenten wohl die Lichter ausknipsen soll. Dieser Plan scheint auch fast aufzugehen, doch Zack Ryder kann sich überraschenderweise auf die Beine kämpfen und seinen großgewachsenen Gegner sogar abschütteln, nachdem er mit Gallows im Schlepptau in die Seile gelaufen ist. So wird Gallows nun in die Seile geschleudert, doch diesen Schwung will der ehemalige Tag Team Champion nun mitnehmen, um Ryder mit einer Clothsline zu erwischen, doch dieser kann sich abducken, woraufhin er seinen Kontrahenten mit einen weiteren Dropkick ins wanken bringt! So taumelt das Bullet Club Mitglied nun in die Seile, wo er einen harten Forearm einstecken muss. Kurz darauf schnappt Zack Ryder sich seinen Kontrahenten, um seine Offensive mit einem Neckbreaker abzuschließen! Nun scheint der Schützling von Edge seine große Chance zu riechen. So entfernt er sich nun von seinem Kontrahenten, um nun den Rough Ryder einzuläuten! Siegessicher stürmt Ryder nun auf seinen Kontrahenten zu..

 

Spoiler

Doch der kann ihn einfach über sich werfen, sodass Zack Ryder hart in das Turnbuckle fällt! Der großgewachsene Luke Gallows nimmt nun Anlauf in den Seilen, doch Zack Ryder kann seine Knie anzuziehen und Luke Gallows somit einen harten Aufprall spendieren!

 

532udk.jpg

 

Getroffen von der Aktion taumelt Luke Gallows nun von seinem Gegner weg, welcher erneut seine große Chance zu sehen scheint. So stürmt er nun erneut auf Luke Gallows zu, doch er läuft direkt in den Chokeslam Ansatz hinein! Ohne ersichtliche Probleme wird Zack Ryder ausgehoben, woraufhin er einen harten Moon Blood seitens Luke Gallows einstecken muss! Sich den Rücken haltend rollt Zack Ryder sich nun im Ring umher, doch Luke Gallows scheint nun endgültig den Sack zumachen zu wollen! Schwer schnaufend richtet sich Luke Gallows nun auf...

 

Spoiler

Doch seine Aufmerksamkeit wird getrübt! Die Halle wird in einem sehr hellen Farbton getaucht, sodass das noch immer laufende Match für kurze Zeit in den Hintergrund gerät. Sichtlich überrascht guckt Gallows im Ring umher, bis er sich umdreht, wo nun Saint Bo und Curtis ''The Axe'' auf dem Apron stehen! Mit einem leeren Blick starren die beiden Tag Team Champions den Suntan Biker Man an, welcher sich nun jedoch sichtlich geschockt entfernt, doch da kommt Zack Ryder auch schon mit einem Rough Ryder angeflogen!

 

Spoiler

1..2..3! Was für eine Überraschung! Zack Ryder kann sich nach einer Interference der Saint Bo Dynasty durchsetzen und somit einen wichtigen Upset Sieg landen!

 

Sieger via Pinfall: Zack Ryder

 

Mike Rome: ''Here is your Winner... ZAAAAAAAACCCKKK RYYYYYYDDDDDDEEEEEERRRR''

 

Sichtlich geschockt von dem doch sehr überraschenden Sieg seines Schützlings rutscht Edge nun zusammen mit Curt Hawkins in den Ring, wo sie sich sofort Zack Ryder zuwenden, welcher von seinem Glück scheinbar noch nicht allzu viel mitbekommt. Edge und Curt Hawkins reißen nun parallel zueinander die Arme des heutigen Siegers in die Luft, während der Theme Song der Edgeheads aus den Boxen schallt und somit den heutigen Sieger finalisiert! Gestützt von seinen Kumpanen schafft es Zack Ryder schließlich den Ring zu verlassen, woraufhin 3 im langsamen Tempo die Rampe hinaufschlendern. Dabei bleibt jedoch Luke Gallows zurück, welcher nun von Karl Anderson auf die Beine gehoben wird. Dabei fallen den ehemaligen Tag Team Champions jedoch sofort ihre Rivalen ins Auge, welche nun den Ring entern und auf die beiden Goodbrothers einschlagen! Der Überraschungseffekt scheint dabei eine große Rolle zu spielen, da es den beiden Bullet Club Mitgliedern sichtlich schwer fällt sich zu wehren. Jedoch schafft es Luke Gallows aus dem Getümmel heraus Curtis ''The Axe'' einen Kneelift in die Magengegend zu verpassen, woraufhin Gallows seinen Gegner mit einer Clothsline aus den Ring befördern kann. Nun haben sie nur noch Saint Bo vor sich, welcher gegen die beiden Bullet Club Mitglieder natürlich keine Chance hat. Diese braucht er jedoch gar nicht, da Curtis ''The Axe'' sich einen Gegenstand gegriffen hat, welcher seinem Namen sicherlich mehr als gerecht wird... eine echte Axt! Eilig rutscht Curtis wieder in den Ring wo er zu einem Schlag ausholen will, doch Gallows und Anderson können sich grade noch rechtzeitig aus dem Ring retten, sodass Curtis ins leere schlägt. Eilig schlendern die beiden die Rampe hinauf, ehe sie auf der Stage zum stehen kommen. Schwer schnaufend starrt Curtis die beiden Goodbrothers weiter an, während Saint Bo sich mithilfe der Seile auf die Beine zieht. Nach einer kurzen Diskussion mit dem Timekeeper hat sich Saint Bo eines Mikrofons ermächtigt, welches er auch sogleich zum Mund führt.

 

Saint Bo: ''Euer Weg, eure Taten... ihr habt gesündigt! Ihr habt den Zorn des Großen auf euch gezogen und euch damit einen großen Feind geschaffen. Geblendet von eurer eigenen Unzulänglichkeit habt ihr euch mit Mächten messen wollen, die euch weit überlegen sind. Eure Taten verlangen Vergeltung und diese wird bei Iron Will stattfinden!''

 

Was für eine Nachricht! Bei Iron Will wird es zu einem Rematch zwischen den beiden Teams kommen! Mit einer einfachen Bewegung lässt Saint Bo das Mikrofon zu Boden fallen, woraufhin er sich neben Curtis kniet, woraufhin beide ein Gebet anfangen. Überrascht von diesen Geschehnissen begutachten die ehemalien Tag Champions dieses Szenrario, ehe wir in den Backstage Bereich schalten, wo wir Goldust erblicken können.

 

 

 

 

 

 


 

 

Nachdem Saint Bo das Rematch für Iron Will gegen den Bullet Club akzeptiert hat, befinden wir uns Backstage in der Umkleidekabine von Goldust, der sich gerade seine typische Schminke aufträgt und damit ganz offensichtlich für seinen Einsatz als Special Referee am heutigen Abend vorbereitet. Links von ihm können wir daraufhin auch seine Version eines Ref-Shirts erblicken. Statt weiß/schwarz ist dieses gold/schwarz.

 

16.gif

 

Goldust: "Oh, oobee doo, i wanna be like you-u-u-u..."

 

Der Bizarre One tanzt etwas durch seine Umkleide, nachdem er sein Make-Up sorgfältig aufgetragen hat. Er streicht mit der Hand über das Shirt, welches er für die Ausübung seiner Ringrichter-Tätigkeiten brauchen wird, als es plötzlich an die Tür klopft. Goldie wendet sich der Tür zu, die daraufhin auch schon aufgetreten wird! The Rock und Jey Uso stürmen in die Umkleide und greifen direkt den Special Referee an, der wenig Gegenwehr zeigen kann. Es vergehen einige Sekunden, da sehen wir auch schon wie Goldust an einen Stuhl gefesselt und geknebelt wurde.

 

8.jpg  0599.jpg

 

Jey Uso: "So löst man Probleme in der Hood. Der wird uns nicht mehr die Sonne stehlen!"

 

Sein Cousin lacht herzhaft, während er Goldust anstarrt.

 

The Rock: "Wohl wahr, Jey. Weißt du was The Rock aber schon seit einigen Wochen beschäftigt?"

 

Der Uso starrt den Hollywood Star an und blick ernst. Anscheinend ist ihm bewusst was Rock von ihm will.

 

The Rock: "The Rock brennt darauf, zu sehen wie gut sein Cousin eigentlich ist. The Rock möchte das Match also weiterhin haben... Und zwar bei Iron WIll. Oooh, The Rock verwettet sein Frühstück das Jey Uso es ganz genau so sieht!"

 

Der Uso Zwilling muss nicht lange überlegen, als er auch schon mit der Antwort rausrückt.

 

Jey Uso: "Tight Man! Darauf kannst du deine 50 Cent setzen. Doch dieser U to the So wird dir dermaßen kräftig in deinen fetten Arsch treten. Iron Will wird mein PPV werden!"

 

Mit diesen Worten entbrennt ein Staredown zwischen Beiden, ehe Rocky zu lachen beginnt und sie daraufhin die Umkleide verlassen wollen. Jey macht das Licht aus und nachdem die Tür zugeschlagen wurde, hären wir nur noch ein leises Wimmern, dass von Goldust kommt.

 

 


 

 

 


Die Musik verdeutlicht es. Das Damen Tag Team Match steht auf dem Programm. Letzte Woche wurde es festgesetzt und nun ist es soweit. Die Halle buht das Iconic Duo aus. Natürlich haben sie wieder ihren selbst erstellten Tag Team Gürtel dabei, wobei das heute wie üblich kein Titelmatch um den, in der WGL Statistik nicht aufgeführten, Titel ist. Stolz posieren die beiden Australierinnen zum Ring nachdem sie Mickie letzte Woche so gut zusetzen konnten und Peyton sie dann auch besiegen konnte. Am Ring angekommen, übergeben sie ihren kostbaren Besitz an den Ringrichter und entern erfreut den Ring.

 

14.jpg


Natürlich folgt dort ein siegessicheres Posing der Beiden Damen. Doch lange bleiben sie nicht allein, denn unter großem Jubel ertönt die Musik der Rückkehrerin.

 


Deutlich in besserer Verfassung als letzte Woche betritt Mickie James die Stage. Die Amerikanerin wird mit Mickie Chants bedacht auf dem Weg zum Ring.

 

mickienew29fs4g.jpg


Natürlich klatscht Mickie mit einigen Fans in Reihe 1 ab. Sie umarmt vereinzelt und hat sogar Zeit für das ein oder andere Selfie. Dem Iconic Dup gefällt das Zeit lassen ganz und gar nicht, aber bis auf ein wenig Schimpfen können sie dagegen nichts machen. Mickie reizt nach letzter Woche jede Sekunde aus um ihre Gegnerinnen zu provozieren. Am Ring angekommen, springt sie freudig auf und ab, wärmt sich auch kurz auf und als der Ringrichter die Aussie Diven zurück hält, betritt sie jubelnd das Seilgeviert. Sie posiert abwechselnd auf allen 4 Ringecken mit dem Blick immer in Richtung Peyton und Billie. Für den Fall der Fälle. Man weiß ja nie.

 

Die Musik ihrer Partnerin lässt das Publikum nochmal lautstark jubeln. Schließlich ist sie die Hometown Heroin heute und Dario Cueto wird sie sicherlich nett begrüßen wollen.

 


Dario Cueto tritt auf die Stage, beleuchtet durch ein Spotlight und blickt durch die Zuschauerreihen, ehe sein Blick auf den Ring fällt, wo neben Mickie James auch das Iconic Duo zu erkennen ist. Ein breites Grinsen zeichnet sich auf dem Gesicht der Voice Of Violence ab, ehe diese auch schon das Wort an die anwesenden Zuschauer, aber vorallem an die Damen im Ring richtet.
 

cuetonew3.jpg  asukappv1.jpg


Dario Cueto: "Buenos noches, WGL Universe! Hinter mir steht kein Mensch, niemand der sich von Niederlagen unterkriegen lässt oder an sich zweifelt. Hinter mir steht eine Bestie, die anderen aus Spaß Leid zufügt und sich an deren Qualen ergötzt. Damas y caballeros, macht euch bereit für eine Hinrichtung... Aus dem Aokigahara... ONI!"

 

Die Halle tobt, während Dario Cueto sich mit ONI zum Ring bewegt und dabei zufrieden grinst, wissend, dass ONI es kaum erwarten kann Hand an das Iconic Duo anzulegen. Langsam nähern sich Beide dem Ring, woraufhin ONI ihren Mantel von den Schultern rutschen lässt. Dieser wird direkt von Dario Cueto angenommen, der sich nun zu den Kommentatoren bewegt und dort an das Pult lehnt, während ONI den Ring besteigt und sowohl ihre Partnerin, als auch die Gegnerinnen mit einem gefährlichen Grinsen mustert.

 

 

Alle sind angekommen und wir hören unter Buhrufen die Musik von Maryse Ouellet spielen! Die schöne Frankokanadierin kommt mit ihrem RAW Women's Championship auf dem Arm auf die Stage, ohne The Miz lässt sie sich feiern und fächert die Hände aus, um das WGL Universe mit ihrem schlechten Einfluss von ihr abzuschirmen, bis das French Phenom die Rampe hinabläuft.

 

http://waysintomedia.de/payne/Maryse/Maryse29.jpg

 

Bewusst die vier Frauen und acht Augenpaare ausweichend bewegt sie sich ums Seilgeviert herum, am Kommentatorenpult angekommen setzt sich die Ultimate Diva hin und setzt sich das Headset auf. Zwar wird sie von ihren Kollegen begrüßt, aber der Ultradangerous Superstar ignoriert sie fast gemeingefährlich und starrt nur auf ONI nach vorne, während der Ringrichter das Match eröffnet.

 

mickie2k18.jpgoni2k18.jpghttp://waysintomedia.de/don/wgl_reboot/vs.pngbillie2k18.jpgpeyton2k18.jpg

 

Maryse Ouellet: "Ugh, ich hasse es hier jetzt schon! Dieser Sitz fühlt sich an wie zähes Kaugummi. Alle diese Leute hier sehen so abartig aus und vor mir steht dieses dämliche grinsende Äffchen! Ist das hier wirklich Tokyo, Japan? Oder bin ich in einem Kuhstall? Dann sehe ich wieder das Rindvieh und ihre partisans und bin mir ziemlich sicher, dass ich meinen Atem anhalten werde und weg will."

 

Mickie und Billie starten das Match für ihre Teams. Die Fans wollen natürlich lieber ONI haben, schließlich befinden wir uns in Japan! James scheint sich einigermaßen von letzter Woche erholt zu haben und kann dem schnellen Big Boot Versuch Kays entschlossen ausweichen. Ihrerseits zieht sie Billie mit einem Backbreaker nach unten und kann mit einem Leg Drop nachsetzen. Das Publikum steht klar hinter ONI und Mickie und feuert so die Rückkehrerin lautstark an. Mickie schaut kurz im Publikum umher und wechselt dann ONI ein. Die Hometown Heldin betritt das Schlachtfeld und möchte Kay weiter zu setzen, doch die Australierin hat Glück. Peyton Royce stürmt fix in den Ring und kann ONI einen starken Side Kick verpassen. 

 

55.jpg

 

Da Royce nicht die aktive Teilnehmerin ist, ist der Ringrichter sofort zur Stelle und ermahnt die Iconic Championesse. Diese grinst und genießt die extrem lauten Buhrufe der Fans. Die Countrysängerin will gerade in den Ring stürmen, als der Ringrichter rechtzeitig die Übersicht behält und Mickie hindern kann. Die Venus Fly Trap hat auch den Ring wieder verlassen, wechselt dann mit der wütenden aber wieder stehenden Billie Kay und ist nun offiziell Teilnehmerin. ONI wird auf die Beine gezogen und dann mit einem Whip In Richtung Seile befördert. Dabei reagiert James taktisch klug, klatscht ONI auf den Rücken und wechselt sich ein. Peyton kassiert erst einen Kick von ONI und dann einen Body Splash von Mickie James, die kurzerhand auf die Ringecke geklettert war. Das Publikum geht mit und feuert ONI sowie Mickie James an. Mickie setzt auch gleich zum ersten Cover an 1...2..Billie unterbricht. Mickie allerdings reagiert darauf nicht, richtet sich wieder auf und greift nach Peyton. Die aktive Hälfte des Iconic Duos reagiert blitzschnell mit einem Stich ins Auge von Mickie. Direkt folgt ein DDT und unter lautem Buhen gibt es ein bisschen Posing von Peyton Royce. Sie zieht Mickie in ihre Hälfte und wechselt mit ihrer BFF. Billie übernimmt Mickie und kann ihr in der Ringecke ein paar Tritte austeilen. Erneut der Wechsel der Iconics. Während Billie mit ihrem Fuß die Rückkehrerin in der Ringecke würgt, ist ihre Partnerin ein paar Schritte zurück gegangen und nimmt erst einmal Anlauf. Mit einem hoch gesprungenen Dropkick schickt Peyton ihre Gegnerin auf die Matte. Die Amerikanerin wird regelrecht im Ring isoliert und ONI ausgesperrt.

 

Maryse Ouellet: "Magnifique! Hätte ich damals Peyton Royce und Billie Kay und in meinem Team gehabt und ONI dafür rausgeworfen, hätten wir die Survivor Series gewonnen. Leider musste die eine gegen Alexa Bliss antreten und die andere war allein talentfrei, aber ... Heute habe ich ihren Titel! ONI ist dispensable und steht nutzlos herum. Was finden diese ganzen coléoptères an ihr?"

 

Wenn Mickie James nicht bald wechselt, ist das Match in großer Gefahr. Natürlich buht die Halle was das Zeug hält die ganze Zeit, aber das hilft den Face Damen leider nicht. Erneut gab es einen Wechsel mit Billie und eine weitere harte Aktion. Und was folgt? Der Wechsel mit Peyton Royce. Die Aussie Diva whipt Mickie in die Seile, ohne Chance für ONI zum Wechsel und erwartet ihre Gegnerin. Diese aber kann der Clothesline ausweichen, federt in den Seilen um Schwung zu nehmen und fliegt mit einem schönen Flying Forearm Smash heran. Dieser sitzt perfekt und unter lautem Jubel ist erstmals eine kleine Pause für die Amerikanerin. ONI hämmert mit ihrer Faust auf die Ringecke um Mickie aufzuwecken. Sie will unbedingt ins Match. James sieht ihre Chance, krabbelt in Richtung ONI und muss hoffen, denn Peyton steht wieder. Sie sieht was Sache ist und möchte den Wechsel verhindern, doch zu spät! Gänsehaut Moment in der Halle! Großer Jubel mit Standing Ovations, denn ONI ist nun die offizielle Diva im Ring. Die räumt in ihrem Heimatland direkt einmal auf. Einen Kick gegen die Beine Peytons, sodass diese zu Boden geht, dann kassiert Billie, die gerade in den Ring gekommen war, einen schönen Dropkick. Sofort rollt die Femme Fatale wieder aus dem Ring und The Empress of Tomorrow räumt weiter. Umgedreht, Anlauf genommen und ein Jumping Dropkick gegen den Kopf von Peyton Royce.

 

53.jpg

 

Maryse Ouellet: "Grand-mère hat nach tausend Jahren auch mal gewechselt! Beauté schützt vor Alter nicht. Diese Kombination ist so sinnlos. Und diese ONI ist auch nur ein stupider Treter. Es langweilt mich so dermaßen. Aber als das Gesicht muss ich auch durch die schweren Zeiten mit euch gehen. Bringen wir es also hinter uns ... Ich hoffe so inständig, dass es endlich vorbei ist ..."


Die Halle bebt und mit einem Lachen setzt die Japanerin zum Cover an..1...2..Kick Out Peyton. Lautes Pfeifen und Buhen folgt, da die Hometown Heldin beinahe den Sieg geholt hätte. ONI ärgert sich nicht lange, möchte einen Haltegriff ansetzen, den Peyton aber glücklicherweise auskontern kann. Schnell stehen beide wieder und ONI läuft in eine Clothesline Serie von Royce. Nach der Fünften bleibt ONI auch erstmal liegen. Die Venus Fly Trap schüttelt sich kurz durch, wechselt ihre BFF ein, die sich zum Shades of Kay bereit macht. Was macht Mickie? Die möchte die Ausführung des Moves verhindern. Allerdings ist Peyton Royce zur Stelle und verpasst Mickie einen DDT auf die Ringseile, nachdem Mickie mit dem Kopf bereits durch die Seile hindurch war. Wieder lautstarkes Buhen für die Iconic Tag Team Championessen. Peyton hat aber genug von James, ist aus dem Ring geslidet und schlägt wie wild auf Mickie James ein. Maryse wird sogar gezwungen zur Seite zu weichen, denn Peyton stößt Mickie über das Kommentatoren Pult. Dies war für die Country Sängerin eine Art Weckruf, denn fix ist sie wieder auf den Beinen und kann mit einer Thesz Press ihre Widersacherin zu Boden befördern. Im Ring?

 

Spoiler

 

Dort ist ONI endlich auf ihren Beinen, die sich eine längere Pause genommen hatte, und läuft in den Big Boot von Billie Kay. Das dürfte der Sieg gewesen sein für Das Iconic Duo.

 

Spoiler

...1...2...

 

Spoiler

...KICKOUT!! Die Halle steht Kopf und Billie reißt geschockt die Augen auf. Erneut Standing Ovations und Gänsehaut Momente. 

 

Spoiler

Außerhalb des Ringes hat Mickie kurz von Peyton abgelassen, nur um sie auf die Beine zu ziehen und gegen die Stahltreppe zu whippen. Doch Royce ist schnell wieder auf den Beinen und kann die über den Kick Out jubelnde James hinterrücks an den Haaren ziehen und gegen die Ringabsperrung werfen. Mickie aber steht wieder auf und schlägt auf Peyton ein. Im Wechsel schlagen die beiden Damen aufeinander ein und gehen dabei immer mehr Richtung Backstage Bereich. Das führt sogar so weit, dass sie die Stage passieren und aus der Halle verschwinden. 

 

Maryse Ouellet: "Was für Wilde! Hast du gesehen, wie sie mich beinahe angegriffen haben? Das ist impardonnable! Respektlos und feige, einfach so zu verschwinden! Und diese ONI kickt aus allem aus! Comme ensorcelé ist das heute! Ich sollte es lieber selbst in die Hand nehmen, wenn ich mich nicht in Form bis Iron Will halten müsste. Mon dieu, wehe dieses Iconic Duo vergeigt das noch ..."

 

Billie im Ring sieht das ihre BFF zu beschäftigt für das Tag Team Match ist und hat dabei ONI völlig aus den Augen gelassen. Das nutzt die Japanerin auch sofort und rollt Miss Kay ein...

 

Spoiler

...1...2...Kick Out Billie.

 

Die Halle hat ONI Chants angestimmt und die Empress of Tomorrow setzt weiter nach. Ein Kick nach dem Anderen muss die Australierin einstecke, ehe ihre Gegnerin sie mit einem Suplex auf die Matte hämmert. Die Iconic Championesse schafft es aber im Liegen ONI das Bein wegzuziehen, sich wieder aufzurichten und der sich aufrichtenden Gegnerin einen DDT zu verpassen. Billie klettert so schnell es geht auf die Ringecke und springt mit einem Big Splash heran, der perfekt setzt. Das Cover geht allerdings zur Freude der Fans nur bis 2. Kurze Verschnaufspause zwischen beiden Damen, dann als ONI steht, rennt sie auf Billie heran, die einem Schlag ausweichen kann und mit einem schönen Sprung ONI zu Boden Kicken kann.

 

2.jpg

 

Erneut ist Billie Kay siegessicher, zieht ONI auf die Beine zur Finalvorbereitung, muss aber sofort eine Armbar durch die Japanerin einstecken. Der Schützling Cuetos ist auf die Ringecke geklettert und springt mit einem Diving Splash heran. Laute Buhrufe verdeutlichen leider schon das Ende. Ein Konter Billies, indem sie einfach die Beine anzog. Wieder soll der Shades of Kay folgen. Billie brüllt ihren Frust heraus und ONI kommt mit Hilfe der Seile auf die Beine. Billie läuft heran ...

 

Spoiler

... und Roundhouse Kick!


ONI konnte ihren Kick früher durchziehen, lässt einen Moonsault vom dritten Seil folgen und pusht sich und die Fans. Die Halle steht nicht überraschend klar hinter hier, Billie möchte jetzt aber nicht nachlassen, richtet sich auf und kassiert eine Backfist von der Empress of Tomorrow. Sie nimmt auch noch einmal Anlauf und springt mit einer Hip Attack heran, die die Aussie Diva nach vorherigem Ausweichen mit einem harten Superkick kontern kann. Die Halle buht und die Femme Fatale posiert zufrieden. Das war ein Fehler. Blitzschnell ist ONI auf den Beinen, greift sich Kay für einen German Suplex und setzt nach erfolgreicher Ausführung direkt zum ONI Lock an!

 

Spoiler

Die Fans jubeln und wünschen sich so sehr den Sieg ihrer Heldin. Billie müht und reckt sich, aber scheint sich nicht mehr befreien zu können. ONI schreit und zieht den Move fester an und Billie? ...

 

Spoiler

...Die klopft tatsächlich ab! ONI gewinnt nach dem sie eigentlich schon verloren hatte. Was ein epischer Moment für die Heldin aus Fernost!

 

Spoiler

 

"Here is your Winner via Submission ... The Empress of Tomorrow ... OOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOONI!"

 

Während Cueto nur grinst, hat ONI sich in die Seile gelehnt und schaut sich in der Halle um. Sie kann es nicht fassen, was für eine Stimmung jetzt hier herrscht. Die Japanerin ist sehr zufrieden, während Billie schnell aus dem Ring gerollt ist und in den Backstage Bereich, wahrscheinlich wegen Peyton, gerannt ist. Maryse hat sich von ihrem Stuhl erhoben und schaut ONI unbeeindruckt an. Sie legt das Headset ab, greift nach dem RAW Women's Championship und stemmt ihn in die Höhe, symbolisch dass sie zwar einen Sieg ihrer Herausforderin gesehen hat, dennoch unverändert diejenige sein wird, an der sie sich messen muss! Enthusiastisch und befeuert für den größeren Moment bei Iron Will nimmt der No. 1 Contender etwas Abstand von den Seilen, breitet grinsend die Arme aus und befeuert die anwesende Crowd, sich in ihre Gefühlswelt zu begeben und für das Iron Woman Match gehörig anzufeuern! Sauer stößt dem Ultradangerous Superstar auf, dass die Empress of Tomorrow den Erfolg verbucht und nahezu das gesamte ausverkaufte Publikum auf ihrer Welle mitschwimmt, um die Frankokanadierin zu demütigen. Wütend verlässt das French Phenom das Announce Table und nähert sich wirklich dem Ring an, während ONI zurück in das mittlere Seil fällt und den Kopf zu ihr hinausstreckt. Fast kollidieren ihre Stirne, als die Ultimate Diva und die Empress of Tomorrow in den nächsten, abschließenden Staredown verfallen. Dabei hielt sich Dario Cueto brav im Hintergrund auf und war reiner Beobachter aus den Schatten heraus.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

Kurz vor dem Main Event der heutigen Ausgabe geben wir ein letztes mal in den Backstagebereich wo wir zum ersten mal am heutigen Abend den No Limits Champion Gentleman Jack Gallagher sehen, welcher sich auf dem Weg zur Rampe befindet. Kurz zuvor wird er jedoch auf äußerst charmante Art und Weise abgefangen nämlich von Charly Caruso, welche dem Briten einige letzte Worte entlocken will. Höflich wie Gallagher ist, bleibt er trotz des bevorstehenden harten Matches stehen und begrüßt Charly, welche nicht lange zögert.

 

Charly Caruso: "Jack, ich möchte nicht lange stören da ich weiß, dass du nur wenige Minuten von einem wichtigen Match entfernt bist aber ich und meine Zuschauer müssen es einfach wissen: Welche Stipulation hast du für dein Match gegen Kurt Angle bei Iron Will gewählt?"

 

Gallagher beginnt nun leicht zu grinsen, gibt sich jedoch Mühe sein Pokerface zu behalten.

 

GallagherPreMatch.png

 

Jack Gallagher: "Liebste Charly, su weißt wie schwer es mir fällt dir einen Wunsch abzuschlagen aber ich fürchte in dieser Sache muss ich "eisern"..."

 

Gallagher hält kurz ein um den Wortwitz der sich auf Iron Will bezieht wirken zu lassen und setzt dann fort.

 

Jack Gallagher: "...bleiben. Wie du richtig sagst habe ich ein großes Match hier in Japan gegen einen der größten japanischen Wrestlingstars aller Zeiten und mein Fokus muss darauf liegen. Außerdem hat mir ein kleines oder besser großes, bärtiges Vögelchen verraten, dass Kurt Angle sich heute Abend am Ring befinden wird. Entsprechend wird er und ihr alle nach dem Main Event mehr erfahren!"

 

Fast schon leicht entschuldigend verabschiedet Gallagher sich von Charly und setzt seinen Weg zu Ring fort während diese, minimal enttäuscht, zurück in die Halle gibt.

 


 

Nachdem wir eben noch abschließende Worte von Jack Gallagher gehört haben, sind wir nun endlich in der Halle zum heißerwarteten Main Event des Abends. Der amtierende No Limits Champion Jack Gallagher trifft auf den ehemaligen WGL Champion und Local Hero Shinsuke Nakamura. Bevor jedoch die beiden Protagonisten des Main Events die Halle betreten, passiert genau das was Gallagher spekuliert hatte denn unter respektvollem Applaus des Publikums erscheint tatsächlich der Olympic Gold Medallist Kurt Angle auf der Stage und begibt sich die Rampe hinunter. Höflich begrüßt er die Kommentatoren und nimmt neben diesen Platz, lehnt ein Mikrophon jedoch ab. Scheinbar will Angle sich wirklich nur das Match anschauen und die Stipulation in Erfahrung bringen. Dies kann er auch gleich tun denn in der Halle ertönt nun das Theme des ersten Matchteilnehmers.

 

 

Auch hier in Japan zieht das Theme Gallagher äußerst positive Reaktionen nach sich und das obwohl er gegen einen der bekanntesten und beliebsten Sportler des Landes antritt. Der kleine Brite hat sich mit seiner unonventionellen, erfrischenden Art, seiner oft präsentierten Toughness und nicht zuletzt seiner Klasse im Ring scheinbar auf der ganzen Welt die Anerkennung verdient. Gallagher betritt nun die Stage und ist offensichtlich selbst überrascht von den sehr positiven Reaktionen des Publikums. Den Titel um die Hüften geschnallt und seinen getreuen Regenschirm über die Schulter geworfen, kann sich Gallagher ein leichtes Grinsen nicht verkneifen.

 

GallagherEntrance.png

 

Zuversichtlich, erfreut und äußerst munter spaziert Gallagher die Rampe hinunter und umrundet einmal den Ring. Dabei bleibt er vor den Kommentatoren stehen und legt dort, direkt vor den Augen Angles seinen Regenschirm und den Titel ab. Kaum merklich nickt er dem Olympic Hero zu und betritt dann über die Stahltreppe den Ring. Dort angekommen verbeugt er sich einmal in jede Richtung vor dem Publikum und bezieht schließlich Stellung in der Mitte des Ringes. Dort wartet er nun auf die Ankunft seines Gegners. Einige Sekunden vergehen bis die Halle endlich dunkel wird und die Musik des Japaners ertönt.

 

 

Unruhe breitet sich in der Arena hier in Tokyo, Japan aus. Die Nervosität und das "knistern" in der Arena endlich ihren Superstar live zu sehen ist förmlich spürbar. Das markante Gitarrenriff im Intro des Themesongs trägt sein übriges dazu bei. Wild zucken die Linien über den Blidschirm des Titantrons und formen schließlich eine Grafik welche so regulär nicht im Tron des japanischen Superstars auftaucht.

 

NakamuraEntrance1.png

 

Den Fans scheint es jedoch zu gefallen und als das Haupttheme schließlich einsetzt gibt es zunächst kein halten mehr. Doch schnell stellt sich Skepsis bei den Fans ein. Die Silhouette welche im düsteren, blinkenden Licht zu sehen ist und die Nakamura typischen Tanzbewegungen vollführt wirkt mit ihrer schmalen Statur irgendwie nicht richtig. Langsam bewegt sich der vermeintliche Nakamura nach vorn und endlich fällt von oben ein heller Spot auf die Person.

 

NakamuraEntrance2.png

 

Wie von vielen bereits erwartet, handelt es sich nicht um den King of Strong Style sondern um Tokyo Latina welche in einer Nakamura typischen Pose verharrt und Gallagher im Ring ernst anschaut. Dieser schaut etwas verwirrt zurück als es plötzlich laut im Publikum wird. Gallagher geht just in diesem Moment ein Licht auf. Schnell dreht er sich um und blickt genau in das grinsende Gesicht des King of Strong Styles!

 

NakamuraEntrance3.png

 

Sofort geht Gallagher in eine Kampfposition doch der Japaner macht keinerlei Anstalten ihn zu attackieren. Stattdessen legt er den Kopf leicht schief und zwinkert Gallagher zu. Plötzlich stürmt Nakamura in das Seil und während sich ein Spt auf ihn richtet, sinkt er ihn unnachamlicher Weise auf die Knie und verursacht so den bisher lautesten Pop des heutigen Abends. Tokyo Latina, welche außerhalb des Ringes die Fans noch motiviert und aufheizt trägt noch ihr übriges dazu bei. Etwas länger als gewöhnlich verharrt Nakamura in dieser Position und scheint die Atmosphäre und den Jubel seiner Leute in jede einzelne Pore aufzunehmen. Nur langsam erhebt er sich wieder und schaut dabei Gallagher an, welcher ihm einen durchaus anerkennenden Blick für diesen Auftritt zuwirft.  Das Theme verstummt nun und während Nakamura sich seines Oberteils entledigt lässt der Ringrichter das Match endlich anläuten.

 

nakamura2k18.jpgvs.pnggallagher2k18.jpg

 

Langsam umrunden sich beide Männer während laute "Nakamura" und "King of Strong Style" Chants durch die Arena schallen. Der Japaner bemerkt diese natürlich und zeigt grinsend auf sein Ohr um Gallagher klar zu machen, dass er gut hinhören soll. Dieser lächelt etwas verschmitzt und hält schließlich Nakamura den Arm zum Lockup hin. Nakamura überlegt kurz und hält schließlich Gallagher seinen anderen anderen Arm hin, so dass dieser den Arm wechseln muss. Dies tut Gallagher nun auch doch schnell zieht der Japaner seinen Arm weg und hält Gallagher seinen anderen hin. Gallagher nimmt nun beide Arme runter und lächelt dabei wieder, wenn auch etwas gezwungen. Plötzlich reißt er seinen Arm wieder nach oben und bekommt so den von Nakamura zu greifen womit ein Lockup beginnt. In diesem hat der deutlich größere und schwerere Japaner natürlich den Vorteil und drängt Gallagher langsam in die Ringecke zurück und isoliert ihn dort. Plötzlich löst er jedoch den Griff, hebt die Hände und geht einen Schritt zurück um Gallagher etwas Platz zu lassen. Dieser wirkt leicht verwirrt doch plötzlich wird Nakamuras Plan klar, als er den Abstand nutzt um eine Reihe von Slaps und Palm Strikes gegen Gallagher folgen zu lassen. Sofort dreht er Gallagher um, so dass dieser nun bäuchlings in der Ecke hängt. Nakamura nimmt einige Schritte Anlauf und stürmt heran doch zu seiner Überrraschung geht Gallagher in den Kopfstand und stößt den Japaner wuchtig mit den Füssen weg.

 

GallaghervNakamura2.png

 

Nakamura torkelt zurück, stürmt jedoch im nächsten Moment wieder heran direkt in einen krachenden Headbutt gegen die Brust. Erneut torkelt der King of Strong Style einige Schritte nach hinten und hält sich die Brust doch auch Gallagher hält sich kurzzeitig den Kopf und wirkt etwas angeknockt. Beide Männer gehen wieder aufeinander zu und es ist Nakamura welcher zu einem Kick ansetzt doch zu seiner Überraschung fängt Gallagher das Bein ab und setzt sofort einen Leg Lock. Noch bevor er diesen voll einhaken kann, verpasst Nakamura ihm mit dem freien Bein einige Tritte gegen den Oberkörper und kann sich auf diese Weise befreien. Gallagher rollt sich von nakamura weg in die Ringecke und erhebt sich dort als der Japaner auf ihn zugerannt kommt. Gallagher weicht jedoch aus und so prallt der Japaner in die Ringecke und torkelt aus dieser zurück direkt in einen wunderschönen Belly to Back Suplex von Gallagher, welcher damit ein erstes Ausrufezeichen setzt. Sofort geht Gallagher mit runter und nimmt Nakamura in einen Headlock. Der Japaner versucht sich zu befreien doch der Griff des kleinen Engländers ist kräftiger als man vielleicht denkt und so schafft er es nicht richtig. Stattdessen versucht er nun wieder auf die Beine zu kommen, doch Gallagher zieht ihn mit seinem Fuss das Bein weg und so findet sich Nakamura erneut auf der Matte wieder. Davon lässt der frühere WGL Champion sich jedoch nicht ermutigen. Erneut versucht er aufzustehen und als Gallagher wieder versucht ihm das Bein wegzuziehen, rammt er diesem einfach das Knie heftig in den Oberschenkel. Die neue gewonnene Freiheit nutzt Nakamura nun und stößt Gallagher wuchtig von sich in das Seil. Als Gallagher zurück gestürmt kommt, läuft er direkt in einen heftigen Kick genau in den Magen.

 

GallaghervNakamura4.png

 

Ein Raunen geht duch das Publikum da dieser Tritt wirklich hart aussah. Sich vor Schmerzen zusammenkrümmend geht Gallagher zu Boden und bleibt dort liegen. Als Nakamura sieht wie gut er getroffen hat beginnt er zu grinsen und geht langsam auf Gallagher zu. Mit seinem Fuss stößt er mehrmals demütigend gegen den Kopf von Gallagher und sorgt somit dafür, dass dieser sich langsam in die Ringecke schleppt. Dort bleibt der Brite erschöpft sitzen als Nakamura den Fuss auf seinen Bruste stellt. Grinsend schaut sich der Japaner in der Halle um und unter dem Jubel der Fans gibt es die Good Vibrations gegen Gallagher. Während der Japaner sich feiern lässt, zieht sich Gallagher langsam wieder auf die Beine und hängt nun in der Ringecke. Just als Nakamura sich zu ihm umdreht, stürmt er jedoch überraschend los und trifft diesem mit einem harten European Uppercut. Ein zweiter, dritter, vierter und fünfter folgt nun ebenso. Nakamura zeigt sich davon hart getroffen als Gallagher in die Seile geht und zu einem weiteren Uppercut aus dem Lauf ansetzt, jedoch genau in eine Lariat des Japaners rennt die ihn sich einmal um die eigene Achse drehern lässt bevor er auf dem Ringboden aufschlägt. Während Gallagher einfach da liegt, sinkt Nakamura neben ihm ebenso zu Boden und prüft mit dem Finger ob sein Kiefer nach den harten Uppercuts etwas abbekommen hat.

 

GallaghervNakamura5.png

 

Nachdem er sich vergewissert hat, dass alles noch ok ist rollt er sich auf Gallagher und setzt zum Cover an. One..., Two...,

 

Spoiler

Kickout! Auch wenn Gallagher hart getroffen ist und sichtlich Schmerzen hat, kann er sich hier befreien und die Niederlage abwenden. Dennoch ist dieses Match gerade völlig in der Hand des Japaners. Dieser steht auf und lässt einige Tritte gegen Gallagher folgen. Schließlichhockt er sich über ihn und lässt aus dieser Position mehrere Schläge in das Gesicht des No Limits Champions folgen. Gallagher muss in dieser Phase hart einstecken und rollt sich nun auf den Bauch um sein Gesicht vor weiteren Angriffen zu schützen. Nakamura steht daraufhin auf, legt seine Arme um Gallaghers Oberkörper und stemmt diesen hoch um ihn direkt im Anschluss mit einem Deadlift German Suplex auf die Matte zu hämmern.

 

GallaghervNakamura1.png

 

Erneut folgt das Cover doch wieder kickt der zähe Brite aus. Dafür gibt es nun sogar von dem japanischen Publikum lauten Applaus, was Nakamura eher zu nerven scheint. Entschlossen packt Nakamura seinen Gegner am Arm und zerrt diesen über den Ringboden in Position, bevor er selbst in der Ringecke Stellung bezieht. Es ist klar, dass nun der Bomaye folgen und dieses Match beenden soll. Während Gallagher sich nur sehr langsam wieder erhebt, feuert Nakamura sich selbst und die Fans an. Dies geht sogar soweit, dass er sich von Gallagher abwendet und auf das erste Seil steigt um sich von den Fans feiern zu lassen. Endlich wendet er sich wieder seinem Gegner zu doch seine

Selbstsicherheit rächt sich nun denn Gallagher kommt ihm zuvor, stürmt auf ihn zu und trifft voll mit dem Gentlemans Dropkick! Sofort setzt der Referee zum Cover an: One..., Two...,

 

Spoiler

...doch Nakamura kickt bei drei aus. Die Fans sind begeistert, während der schon hart getroffene Gallagher es kaum fassen kann. Dennoch realisiert er, dass er nun die Chance hat das Match zu beenden. Entschlossen zieht er Nakamura in Position und verlässt schließlich den Ring um sich seinen Regenschirm zu holen. Mit diesem steigt er schließlich auf die Ringecke und es ist klar, dass nun der Mary Poppins folgen soll. Just in dem Moment als Gallagher zum Sprung ansetzt, springt Nakamura jedoch urplötzlich wieder auf die Beine. Für Gallagher ist es jedoch zu spät noch zu reagieren und so fliegt er auf Nakamura zu, wird jedoch von diesem auf den Schultern aufgefangen und sofort gibt es den Landslide, den Samoan Driver direkt in das Cover. One, Two aber wieder ein wuchtiger Kickout von gallagher welcher auf allen vieren im Ring kniet. Kurzentschlossen stürmt Nakamura in das Seil und setzt zu einem Axe Kick an.

 

GallaghervNakamura3.png

 

Dieser trifft auch voll und so sinkt Gallagher zu Boden. Langsam erhebt sich der Brite jedoch wieder und kniet nun in der Mitte des Ringes. Mit glasigem Blick schaut er zu Nakamura, welcher in der Ringecke von einem Fuss auf den anderen trippelt und genau auf diesen Moment wartet. Energisch zeigt er an, dass es nun zu Ende ist und stürmt im nächsten Moment los. Der Bomaye folgt doch im letzten Moment gelingt es Gallagher seinen Kopf leicht zur Seite zu bewegen, so dass der Finisher des Japaners nicht voll trifft sondern ihn lediglich streift. Dennoch hat Gallagher dabei einigen abbekommen, wenn auch nicht genug um ihm die Lichter auszuknipsen. Dadurch, dass ein Teil des Impacts ins Leere ging hat auch der Japaner etwas das Gleichgewicht verloren. Überraschend packt Gallagher, wahrscheinlich eher aus blankem Instinkt, sich den Japaner und rollt diesen plötzlich ein! Mit vollem Körpergewicht legt der Brite sich auf seinen Gegner und hält diesen dabei so fest wie er nur kann. Nakamura zappert und strampelt doch tatsächlich geht das Cover bis drei durch!!!

 

Spoiler

Sieger via Pinfall: Jack Gallagher

 

Es ist vorbei! Aus dem nichts und völlig entgegen der Richtung in die sich dieses Match entwickelt hat, konnte Gallagher hier Nakamura bis drei einrollen und sich einen gigantischen Sieg holen! Während der Brite sich nur wackelig erhebt damit der Referee seinen Arm zum Zeichen des Sieges in die Luft recken kann, hockt Nakamura neben ihm und schaut völlig verdutzt drein. Genau wie die Fans in der Halle kann der Japaner kaum fassen was gerade passiert ist und wie er sich den Sieg hat aus der Hand nehmen lassen. Langsam erhebt sich Nakamura und schaut dabei seinen Besieger noch immer Ungläubig an. Gallagher bemerkt dies natürlich und wendet sich Nakamura zu. Fast schon entschuldigend zuckt er mit den Schultern und wartet auf eine Reaktion des Japaners. Dessen überraschter Blick weicht langsam und sein Gesicht verzieht sich grimmig. Gallagher bemerkt dies und bereitet sich auf eine Attacke von Nakamura vor doch diese gibt es nicht. Stattdessen verbeugt der King of Strong Style sich tief vor seinem heutigen Gegner und rollt sich schließlich aus dem Ring. Langsam geht er die Rampe hinauf und klatscht dabei mit dem Fans ab während Gallagher im Ring zurück bleibt und ihm etwas stolz nachblickt. Als er sich wieder umdreht steht er jedoch einem weiteren Mann gegenüber. Kurt Angle hat seinen Platz neben den Kommentatoren verlassen und mitsamt eines Mikros sowie dem No Limits Title das Seilgeviert betreten. Den Titel überreicht er anstandslos seinem Iron Will Gegner und richtet schließlich das Wort an diesen.

 

AnglePostMatch.png

 

Kurt Angle: ''Wirklich starke Leistung Jacky Boy! Du hast soeben Shinsuke Nakamura, einen ehemaligen WGL World Heavyweight Champion besiegt, womit du klar gemacht hast das mit dir zu rechnen ist. Du hast deine Chance gesehen, sie genutzt und einen verdienten Sieg davongetragen und das verdient Anerkennung. Erneut hast du bewiesen das du dir keine Limits setzt und der Titel ist wohl ein eindeutiger Beweis dafür. Nicht umsonst trägst du diesen Titel nun schon seid einigen Monaten. Viele Männer haben sich dir in den Weg gestellt und alle sind gescheitert, doch bisher musstest du dich noch nicht mit einem Mann meines Kalibers messen! Also Jacky.. die Woche ist rum.. sag mir die Stipulation!''

 

Angle hält nun erwartungsvoll Gallagher das Mikor hin. Dieser greift auch zu und führt es langsam zum Mund wobei man deutlich hört, dass das Match ihn mitgenommen hat und er noch ziemlich außer Atem ist.

 

Jack Gallagher: "Manche Teile meines Körpers spüre ich gerade gar nicht mehr, andere dafür viel zu sehr. Entsprechend erspare ich dir und mir lange Ausführungen und komme direkt zum Punkt. Letztes Jahr beim SummerSlam gab es ein Match welches viel Lob und Aufmerksamkeit bekommen hat weil es in seiner Art so anders, frisch und trotzdem hart war. Ich möchte den großartigen Fans hier in Japan etwas bieten und sie mit einbeziehen. Deswegen heißt es bei Iron Will Jack Gallagher gegen Kurt Angle... in einem Fans bring the Weapons Match!"

 

Jack Gallagher lässt das Mikor fallen und hält Angle die Hand hin. Dieser wirkt kurzzeitig überrascht, nickt schließlich jedoch entschlossen und nimmt den Handschlag an. Damit ist das Match und die Stipulation auch besiegelt und wir geben zu den Kommentatoren.

 

 

 


 

Nach dem Main Event und der gerade gesehenen Bekanntgabe der Stipulation des No Limits Championship Matches bei Iron Will sind wir nun wieder Backstage. Dort sehen wir Shinsuke Nakamura welcher nach seinem match gegen Gallagher auf dem Weg zurück zu seiner Kabine ist. Wie bereits Gallagher vor dem Match ist jedoch auch nun wieder Charly Caruso zur Stelle um Nakamura noch einige Worte zu entlocken.

 

Charly Caruso: "Shinsuke Nakamura, Gratulation zu einem tollen Match gegen Jack Gallagher auch wenn es nicht für den Sieg gereicht hat. Iron Will ist jedoch nur wenige Tage entfernt und somit auch dein großes Match gegen Chris Jericho. Ist dein Fokus bereits auf dieses Match gelegt?"

 

Nakamura schaut Caruso lange an, legt dann jedoch die Hände in einer gebetsartigen Haltung zusammen und starrt Richtung Decke.

 

NakamuraPostMatch.png

 

Shinsuke Nakamura: "Chris Jericho. Ich bin... in seinem Kopf. Bei Iron Will... ist mein Knie... in seinem GESICHT!"

 

Nakamura beginnt nun schief zu grinsen und stößt dabei ein heiseres Lachen aus bevor er sich plötzlich abwendet und weiterzieht. Mit der etwas verdutzten Charly Caruso geben wir nun zurück in die Halle wo uns das Finale der heutigen Ausgabe erwartet.

 


 

 

Zur Freude der Fans schallt die Entrance Theme von RAW General Manager Shane McMahon durch die Halle und Sekunden später kommt der GM auch schon auf die Stage gejoggt, ehe er sich mit schnellen Schritten dem Seilgeviert nähert. Über die Stahltreppe steigt er auf den Apron und betritt darauf den Ring, woraufhin wir auch schon einen Tisch mit Vertrag erblicken können. Auf diesem liegen einige Mikrofone, wovorn Shane O' sich eines nimmt und nach verstummen seiner Entrance Theme auch schon das Wort an die Zuschauer richtet.

 

shanenew3.jpg

 

Shane McMahon: "Die WGL ist eine Plattform für die besten Athleten der Welt und als solche ein Zuhause für jeden Mann und jede Frau die hart genug arbeitet, um zu den Besten zu gehören. Bobby Roode ist seit Jahren eine feste Instanz, ein Top Worker der überall auf der Welt angetreten ist und fantastische Matches zeigte. Letzte Woche, als Bobby Roode Batista herausforderte, wurde mir erneut klar, wie viel Potential in diesem Mann steckt und das ich dieses supporten möchte. Dementsprechend kann ich gar nicht anders, als das WGL World Heavyweight Championship Match zwischen Batista und Bobby Roode für Iron Will offiziell zu machen!"

 

"Glorious!" Rufe gehen durch die Zuschauerreihen.

 

Shane McMahon: "Und dafür möchte ich nun den Challenger und den Champion in den Ring rufen, um den Vertrag für das Match zu unterzeichnen."

 

Der GM deutet auf die Stage, wo just in diesem Moment auch schon die Theme von Bobby Roode durch die Halle schallt und für gute Reaktionen bei den anwesenden Fans, hier in Tokyo, sorgt.

 

 

Abwechselnd gehen "Glorious" Gesänge, sowie Rufe für Beer Money durch die Arena. Gemeinsam mit James Storm stolziert Bobby Roode daraufhin auch schon auf die Stage und breitet demonstrativ die Arme aus, während er von den Fans besungen wird. Neben ihm steht der Cowboy, James Storm, welcher ein kühles Blondes kippt und sich daraufhin mit seinem Buddy dem Squared Circle nähert.

 

3.jpg  stormnew10bos6x.jpg

 

Mit langsamen Schritten nähert sich Beer Money und während James Storm relativ locker ist, wirkt Roode ernst und konzentriert, wissend um was es bei Iron Will geht. Im Ring angekommen blickt Bobby Roode auf den Vertrag, ehe sich auch schon sein Gegner für nächste Woche ankündigt.

 

 

Batista, der gemeinsam mit Cody Rhodes auf die Stage kommt, wird alles andere als Positiv von den vielen Fans empfangen. Lautstarke Buhrufe regnen auf das Animal herab, dass sich dafür jedoch absolut nicht interessiert und sich gemeinsam mit seinem Manager zum Ring bewegt. Cody trägt den WGL World Heavyweight Championship mit sich und hält diesen mit einem breiten Grinsen im Gesicht in die Luft, ehe die American Dream Talent Agency auch schon den Squared Circle betritt. Sorgfältig legt Cody den Belt auf den Tisch, ehe er auch schon zum Mikrofon greift.

 

Cody Rhodes: "Bobby Roode ist ohne Zweifel ein fantastischer Athlet! Dennoch bestand sein größter Fehler darin, seine Geschäfte nicht in die Hände der American Dream Talent Agency zu legen, nachdem ich ihm das Survivor Series Debüt ermöglichte. Nun, bei Iron Will, wird Bobby Roode mit Sicherheit sein Bestes geben. Immerhin geht es um den WGL World Heavyweight Championship! Vor euch steht jedoch BATISTA, ein Mann von Welt und eine Macht in jedem Ring und Käfig. Bei Iron Will wird die Regentschaft von Batista ohne Zweifel kein Ende finden."

 

Buhrufe der anwesenden Zuschauer, während Batista die Muskeln flext!

 

shanenew4.jpg

 

Shane McMahon: "Zu was Batista im Stande ist, sind wir uns alle bewusst, Cody. Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass weder er, noch Bobby Roode jemanden an ihrer Seite brauchen werden, um den jeweils anderen schlagen zu können. Deshalb verkünde ich nun, dass weder Cody Rhodes, noch James Storm bei Iron Will am Ring... oder eher Cage stehen dürfen. Das WGL World Heavyweight Championship Match bei Iron Will wird unter Steel Cage Rules stattfinden, bei denen nur mit Pin oder Tapout gewonnen werden kann."

 

Damit haben wir eine Stipulation für das Titelmatch in der Saitama Super Arena. Den Fans gefällt das, während man in den Gesichtern von Bobby Roode und Batista erkennen kann, dass sie für so eine Stipulation bereit sind. Der Champion ist es dann auch, der sich ein Mic schnappt und seinen Herausforderer konfrontiert.

 

0013.jpg

 

Batista: "Ich brauche niemanden, der mit am Ring steht und ich stand bereits in unzähligen Steel Cage Matches. Roode, deine Titelambitionen werden bei Iron Will wie eine Fliege zerquetscht. Ohne deinen versoffenen Freund bekommst du sowieso noch weniger hin, als eh schon. Ich habe die Herausforderung einzig und allein angenommen, weil ich das einfache Geld mag. Und wenn wir ehrlich sind, dann bist du einer der entspanntesten Zahltage, die ich seit langer Zeit hatte!"

 

Dave mustert den Kanadier abwertend, während die Fans buhen. Roode selbst bleibt ruhig und nimmt sich nun selbst ein Mikrofon.

 

Bobby Roode: "Dave du warst mal eine wahre Bedrohung. Genauso wie einst The Rock und Randy Orton Bedrohungen waren. Doch die sind es heut nicht mehr. Auch du Dave, Batista, Animal oder wie auch immer, bist weit über deinem Zenit und wirst auch nicht mehr erreichen. Das du gegen The Rock verloren hattest, sagt doch schon alles. Und ich bin nicht irgendein abgehalfterter Star wie The Rock. Auch bin ich nicht irgend ein reicher Schnösel. NEIN! Ein Neuling wie manche mich bezeichnen, bin ich nicht mehr. Ich bin ein Veteran, genau wie du Batista. Nur mit dem kleinen aber feinen Unterschied, dass ich NIE den Biss im Business verloren habe!"

 

Erneut zeigt sich Bobby Roode verbissen und fokusiert. Es ist klar, dass er den World Titel gewinnen möchte. Ohne zu zögern ist es auch Bobby Roode, der sich nun den Stift nimmt und seine Insignien unter den von Shane McMahon aufgesetzten Vertrag setzt. Sorgfältig legt er den Stift wieder auf dem Tisch ab und greift erneut zum Mikrofon.

 

Bobby Roode: "Du bist ein Nichts, Dave. Ein Verlierer. Ich weiß, dass meine Zeit gekommen ist und ich werde...nein... ich NEHME mir was mir rechtmäßig zusteht. Ich bin der neue Topstar der WGL. Der Top Dog bei RAW und nachdem die WGL es lange nicht geschafft hat, dass zu verstehen, habe ich nun das Heft des Handelns in die Hand genommen. Ich werde mich nicht mehr zum Fußvolk degradieren lassen!"

 

Klare und deutliche Worte von Bobby Roode, während sein Buddy weiterhin an der Flasche nippt.

 

Batista: "Große Worte für jemanden, der 15 Jahre in irgendwelchen Noname Ligen verbracht hat. Du wirst es jetzt noch kapieren, aber mehr als Fußvolk bist du auch nicht. Deal with it. Ich habe dutzende Superstars besiegt, die eins zu eins die selbe Nummer gebracht haben wie du. Nichts macht dich zu einem besonderen Gegner, Roode. Du bist einer von vielen anderen Superstars, aber nichts spezielles."

 

Daraufhin legt Batista sein Mikrofon auf den Tisch und schnappt sich den Stift, um ebenfalls den Vertrag zu unterzeichnen. Anders als Bobby Roode, legt Batista den Stift nicht zurück auf den Tisch, sondern schleudert ihn Shane McMahon direkt an die Brust. Dieser schüttelt den Kopf und nimmt den Vertrag an sich. Shane O' nickt daraufhin, ehe er das Seilgeviert verlässt und damit die American Dream Talent Agency, sowie Beer Money zurück lässt. Cody grinst verschlagen und greift sich Batista's Belt, ehe er ebenfalls den Ring verlässt und sich zu den Kommentatoren stellt. Entspannt legt Batista daraufhin sein Oberteil und die Sonnenbrille ab, während auch Bobby Roode sich von seiner Jacke entledigt. Storm federt sich aus der Ringecke und kippt den Rest seiner Flasche, ehe er damit Batista attackieren möchte! Batista duckt sich ab, lässt mehrere Strikes gegen den Cowboy folgen, ehe er auch schon von Bobby Roode attackiert wird. Mehrere Schläge treffen den Champion, ehe auch James Storm zurückschlägt und sie nun gemeinsam gegen Roode's Iron Will Gegner austeilen. Dieser hat sichtlich damit zu kämpfen, als James Storm plötzlich von Cody Rhodes mit dem World Title niedergeschlagen wird! Mit glasigem Blick sackt Storm zusammen, woraufhin Bobby Roode sich fluchtartig aus dem Ring rollt, um keine Verletzung durch die Überzahl zu kassieren. Berechnend zieht sich der Contender auf den WGL World Heavyweight Championship auf die Stage zurück und blickt zum Ring, wo Cody den Belt in die Höhe hebt. Batista deutet daraufhin auf seinen Tag Team Partner und zerrt diesen zurück auf die Beine, in den Ansatz zur Batista Bomb. Cody richtet den Tisch zurecht, auf dem zuvor der Vertrag unterzeichnet wurde, ehe Batista den Cowboy mit der Batista Bomb durch eben jenen befördert! Mit einem Kampfschrei steht Batista auf und hämmert sich auf die Brust, ehe er den Blickkontakt zu Bobby Roode sucht. Diesen scheint es relativ kalt zu lassen, was mit seinem Partner passiert ist. Hauptsache er kommt ohne Verletzung aus der Sache heraus. Mit einem Staredown zwischen dem Champion und dessem Contender endet Monday Night RAW #38.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

INTRO: Shinsuke Nakamura

 

 


 

 

MATCH: Luke Gallows vs. Zack Ryder

 

 


 

 

BACKSTAGE: Goldust

 

 


 

 

MATCH: ONI & Mickie James vs. Iconic Duo

 

 


 

 

INTERVIEW: Jack Gallagher

 

 


 

 

MATCH: Jack Gallagher vs. Shinsuke Nakamura

 

 


 

 

INTERVIEW: Shinsuke Nakamura

 

 


 

 

FINALE: WGL World Heavyweight Championship Contract Signing

 

 


 

 

FAZIT

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Intro

Wie letzte Woche darf Nakamura erneut beginnen. Fand das hier aber gar nicht mal so schlecht die Idee. War schon mal ein guter Start. 3.5/5

 

Ryder vs. Gallows

"Ein sichtlich verzweifelter Luke Gallows Tipps bei Edge", man meinte wohl Ryder und nicht Gallows. Sonst war der Kampf ganz okay. Am Ende dann der Beatdown und die Matchankündigung. Hat man schon häufiger gesehen, ging hier aber. 3.5/5

 

The Rock & Uso

Hätte mir eher im Match gewünscht, dass sie dort auf Goldust losgehen. Na ja, jedes Falls steht das nächste Match auf der PPV-Card. Hätte mir da eher die Paarung für WM aufgehoben. Sonst war es ganz nett gemacht. 3.5/5

 

TT Match

Beim Einzug von ONI sieht man deutlich, dass jemand anders diesen geschrieben hat, weil sie einen großen Abstand zueinander haben. Das Match fand ich aber gut geschrieben. Maryse gefiel mir. Vor allem der Spruch, dass sie die Iconic bei der SS hätte gebrauchen können. Wichtig war auch, dass ONI endlich mal gewinnt. 3.5/5

 

Gallagher

Irgendwie wirkte das etwas wie ein Filler auf mich, weil man eine Überbrückung zwischen den Matches brauchte. 3/5

 

Gallagher vs. Nakamura

Auch wenn Payne sicherlich die Tokyo Latina mag, ich kann weiterhin nichts mehr ihr anfangen. Match war aber ziemlich gut geschrieben und erneut gewinnt Darko mit Gallagher. Mit dem scheint er unschlagbar zu sein. Matchanstipu gefällt mir zudem. 4/5

 

Nakamura

Hier ruft man wieder das Match der Beiden in Erinnerung. Der Satz von Nakamura fand ich zwar ganz cool, aber trotzdem konnte mich das Segment nicht packen. Weiß auch nicht woran es lag. 3/5

 

Finale

Ich spüre leider kaum große Spannung hier, was einfach daran liegt, dass man nur zwei Wochen hatte um etwas aufzubauen. So hatte man wohl noch sein bestes versucht, aber konnte mich so gut wie gar nicht mitreißen. 3.5/5

 

Fazit

Man merkt deutlich, dass zwei Wochen zu wenig sind, um Matches aufzubauen. Manches musste man schnell ansetzen, wobei manche Sachen etwas aus der Luft gegriffen schien, wie beim World Title, der bei mir keine Spannung hervorruft. 6/10

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Intro:
Was war denn das? Fehlt da was oder ist das so gewollt? Frage mich warum Nakamura hier erst den Opener vom letzten SD schaut bzw nochmal. Und nach einem eher Fillersegment, was hätte in der Mitte vorkommen können, soll es zur Eröffnung und den Kommis gehen, aber die tauchen nirgends auf...

 

Gallows vs Ryder:
Ok, scheinbar gibts heute mal wieder keine Kommis.. das Match gegen IBDZD ingame war echt abartig... ich kicke aus 5(waren es 5?) seiner Fins aus und schaffe es selbst nicht, einen einzigen durchzubringen... irgendwann klappts auch dann mit den Kickouts nicht mehr. Im Aftermath bekommen dann Bo und Curtis ihre Revanche und das Rematch wird festgesetzt, passt.

 

Goldust:
Hatte ja beim letzten Mal schon gesagt, wieso sollten Rock und Uso ein Match bestreiten, wo es um Rache an Goldust geht, auch noch wenn der dabei Ref ist? Sie könnten ihn ja gemeinsam attackieren. Und so kommt es hier. Wobei mich das Gefühl nicht loslässt, dass das Segment hier anders geworden wäre, wenn Thun noch hier wäre. Denn dieses Rock vs Uso bei Iron Will klingt nun eher nach einem Plan B, C oder so.

 

Iconic Duo vs Mickie/ONI:
Auch hier quasi die Revanche für letzte Woche, wobei Mickie und Peyton sich ja backstage prügeln und so Billie dann alleine ist, was ein Vorteil für ONI bedeutet. Interessant dass Maryse zwischenzeitlich das Iconic Duo sogar lobt ^^ Am Ende holt sich ONI ihren nötigen Moment, den sie auch braucht als #1 Contenderin.

 

Gallagher:
Hoffe doch nicht, dass mit dem "eisern" ein Iron Man Match geteast wird. Das wäre etwas zu simpel.

 

Gallagher vs Nakamura:
Alter Darko xD Der gewinnt ja auch echt alles. Die Verbeugung passt zu Nakamura, auch weil wir in Japan sind. Die Ankündigung am Ende ist dann top, ein "Fans bring the weapons Match"... das kann ja was werden. Bin gespannt, was da alles angebracht wird ^^

 

Nakamura:
Joa, nochmal ein Teaser fürs Match gegen Jericho. Wenn der schon nicht bei RAW auftaucht, bleibt halt nur sowas um die Fehde weiter voranzutreiben.

 

Finale:
War solide, nichts überwältigendes, aber auch nichts schwaches. Fand Batze hier aber besser als Roode. Kann mir nach diesem Aufbau immer noch nicht Roode als Top Dog der WGL vorstellen.

 

Fazit:
Warum die Kommis fehlen, kein Plan. Wirkt dadurch wieder unfertig. Hatte gehofft, dass wir bis WM jetzt ohne Probleme durchkommen, aber es fehlt ja auch schon wieder SD seit Tagen... Hier gab es solide Segmente, war nichts schwaches dabei, aber jetzt auch nichts, was mich absolut vom Hocker reißt. Bei Rock vs Uso merkt man zudem, dass das wohl Plan B ist und 2 Wochen für einen Aufbau zu wenig ist.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Rch69TZ.png

schnitt.gif

 

Nakamura Opening:

Starke Eröffnung und auch eben mal was anderes. Wirkte sehr cool und auch schon nochmal die Szene mit Jericho & AJ aufgearbeitet, die Fehde baut man echt sehr stark auf, taugt mir sehr.

 

schnitt.gif

 

Gallows Vs. Ryder:

Schön mal wieder wen von den Edgeheads zu sehen bzw. alle, aber Ryder in einem Match. Das Match hat mir dann auch sehr gut gefallen und ging gut hin und her. Am Ende dann der Eingriff von Bo & Axel war auch ganz passend zur Weiterführung der Fehde. So richtig zünden die Beide bei mir iwie noch nicht so, obwohl das Gimmick eigentlich recht witzig wäre. KA woran das liegt.

 

schnitt.gif

 

Goldust, Jey und Goldust:

Schön das Programm aufgeklärt und nett das Match angesetzt, nun nichts groß spannendes oder so, aber passt soweit ganz gut.

 

schnitt.gif

 

Oni & Mickie Vs. Billie & Peyton:

Sehr starkes Match das auch schön aufgebaut worden ist über die Wochen hinweg. Auch mit Maryse als Kommi, die im Gegensatz zu anderen Gast Kommentatoren auch was sagt war richtig gut und auch das Match selber war richtig stark. Vor allem aber ein sehr wichtiger Sieg für Oni der sie ungemein vor dem Match gegen Maryse stärkt. Gefällt mir übrigens auch sehr, dass das Frauen IW Match "nur" 30 Minuten geht, so unterscheidet sich das doch etwas von dem Männer Match was eine Stunde dauert.

 

schnitt.gif

 

Gallagher Ankündigung:

Netter kleiner Teaser für das was noch kommt, sehr schön.

 

schnitt.gif

 

Gallagher Vs. Nakamura:

Auch eine sehr coole Ansetzung die man hier würdevoll und stark als Main Event rüber gebracht hat. Beide kamen sehr gut weg, vor allem Shinsuke war richtig stark. Jack am Ende dann mit einem Einroller als Sieg, schadet Shin nun auch nicht so mega. Vor allem dann die Körpersprache nach dem Match war sehr stark und hat mir sehr gut gefallen. Das kleine Segment mit Kurt Angle im Anschluss war auch sehr schön. Angle nun wohl wirklich wieder mehr auf der Face / fairer Kämpfer Seite angelangt und das Fans bring the Weapon Match wird sicher wieder sehr stark werden, da habe ich keine Zweifel dran.

 

schnitt.gif

 

Shinsuke Skit:

Wieder ein schönes kleines Statement, was gut zur Fehde passt. Sehr cool alles.

 

schnitt.gif

 

Finale:

War so als Abschluss der Show schon ganz gut, auch wenn das Programm einfach nach "Filler" schreit. So richtig gut kam im dem Programm keiner rüber, bzw. hatte ich nie das "Big Time" Feeling. So war das alles schon in Ordnung, nur kann ich auch grade mit Batista als Champion auch nicht viel anfangen. Das Match wird sicherlich cool und auch die Paarung an sich ist echt gut, mal sehen was uns da beim PPV erwartet.

 

schnitt.gif

 

Fazit:

Schöne Show mit einigen guten Sachen dabei, vor allem die Matches waren allesamt richtig richtig stark Heute. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal so gesammelt für die vergangene Zeit

 

INTRO: Shinsuke Nakamura

Das beste für ihn war, dass man Iron Will vor Mania gepackt hat und sein Match gg Jericho schon früher ist. Im Rumble war er auch gut gebookt mit der Taker Eliminierung, die Spannung aufbringt.

Weiß nicht ob ich alles zusammen bring aber in den Shows von seinen Lines her war er genau richtig ohne viel Worte. Match gegen Gallagher war ne coole Wahl weil es ja auch Darko ist wie Y2J und Darko hat gewonnen xD Das machts echt interessanter.


 

MATCH: Luke Gallows vs. Zack Ryder

War überrascht, dass BC die TTTs verloren hat aber an Abwechslung ist das gut. Cool hier wie man die letzten Gegner mit den jetzigen kombiniert. Bo und Axel sind ein class Comedyact finde ich weil die einfach bescheuert aussehen xD Dass sie aber auch im Ring gut aussehen finde ich ne gute Sache das ist mal was anderes. Also Comedycharacters die nicht nur jobben.


 

BACKSTAGE: Goldust

Ja Goldust echt schade. Ich konnte Thun einerseits verstehen, anderseits auch nicht. Fand es etwas krass, dass er dann gleich komplett aufhört aber ich denke so was ich mit ihm noch geschrieben habe, dass er eher sich selbst damit schützen will und sich hier fern halten möchte. Ich glaube aber fest daran, dass er nochmal wieder kommt. Auch wenn er das momentan strikt ablehnt.

Abseitsdessen fand ich es richtig Goldust nicht gleich wegzuklatschen da es eh nicht so viele Superstars gibt.

Rock vs. Uso ist sinnig aufgebaut weil er der kleine Cousin ist. Wenn Rock aber verliert wäre das echt krass für ihn...im negativen Sinne. Bei Uso hat man wie bei Gallgehr es bei mir nicht geschafft ihn gut over zu bringen. Ich denek aber das liegt vor allem daran, dass es so wenige Leute üeberhaupt gibt und die Konkurrenz stark ist.


 

MATCH: ONI & Mickie James vs. Iconic Duo

Für Micki gilt da das selbe wie für Dust, spielt ihr Rolle hier gut und diese 5er Fehde um Titel und Contender fand ich echt stimmig. Unter anderem durch Mickie kam auch jede der Frauen gut aus dem Aufbau raus.

Nur die Damendivision geht mir in beiden Brands irgendwie...naja nicht auf den Sack aber ich finde es ist viel zu wenig los, da ist FW auch besser, wenn man dann denke ich nur einen Brand macht.


 

INTERVIEW: Jack Gallagher

Es tut mir echt leid aber Gallagher hat bei mir die ganze Saison einfach nicht gezündet...wobei, der Start war cool mit seinem alten eng. Buddy nur den hat man dann vergessen. Der Titel hat seine Sache leider auch nicht getan, da 7 Verteidigungen einfach zu viel angesetzt sind wenn dann bei den Weeklys nur 1x verteidigt wurde (glaube ich vs. Uso). Hat sogar Shin besiegt aber trotzdem find ich ihn nicht gefährlich oder beliebt.


 

MATCH: Jack Gallagher vs. Shinsuke Nakamura

Ach da ist ja das Match ^^

Wie gesagt coole Ansetzung und interessantes Ende. Schönes Ding


 

INTERVIEW: Shinsuke Nakamura

Noch eins, war wichtig, da er verloren hat. Das Bild passte super und der Satz sitzt perfekt.


 

FINALE: WGL World Heavyweight Championship Contract Signing

Batista als Champ find ich ziemlich cool und bad ass. Roode als Challenger geht auch klar nur fehlt ihm irgendwie ein großer Sieg diese Saison um ihn gefährlich zu machen. Das kaschiert man mit Storm gutnur ich mag den typ einfach gar nicht. Roode ist auch kein Face und so Heel vs. Heel ist nicht so besonders interessant. Nochmal kaschiert man gut mit dem Specialmatch als Steel Cage. Hatten wir länger nicht XD Ne Spaß als Titelmatch ne Snderstipu find ich mal wieder gut. 


 

FAZIT

Ich merke einfach vor allem, dass die Show extrem leer wirkt weil einfach zu wenig Leute da sind. An den Segmenten kann man aber nix aussetzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×