Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Payne

New Years Revolution 2k18

Recommended Posts

nyrplakarlcq9h.png

 


 

 


 

Es wird Zeit das neue Jahr mit einem Knall zu starten und damit ist es Zeit für die New Years  Revolution, live aus dem ausverkauften MGM Grand Garden, in Las Vegas, Nevada. Heute befinden sich die Fans nicht anm den zahlreichen Spieltischen, sondern in der Halle und supporten lautstark ihre Favoriten, während Marilyn Manson's Fight Song durch die Boxen donnert und noch einmal für die richtige Atmosphäre sorgt. Passend dazu wird nun auch noch ein gewaltiges Feuerwerk in die Luft geschossen, sowohl in, als auch außerhalb der Arena, dass in zahlreichen Farben leuchtet. Die Kamera macht nun einen ordentlichen Schwung durch die Zuschauerreihen, ehe wir auch schon bei unseren Kommentatoren von RAW und SmackDown stoppen.

 

kommis3xhuti.jpg  kommis1t5u57.jpg  kommis2qpuy2.jpg

 

Mauro Ranallo: "Hallo und herzlich willkommen zur New Years Revolution, live aus dem MGM Grand Garden, hier in Las Vegas. Uns erwartet heute ein actiongeladener Abend, den ich natürlich nicht alleine kommentiere. An meiner Seite sitzen meine Partnerin Renee Young, sowie SmackDown's Corey Graves und Tom Phillips. Hallo an euch alle."

 

Corey Graves: "Grüße zurück. Die Survivor Series ist vorbei und heute dreht sich nicht alles um RAW gegen SmackDown, aber natürlich bin ich trotzdem davon überzeugt, dass SmackDown besser abliefern wird als RAW."

 

Renee Young: "Witzig, dass dachte ich von RAW über SmackDown auch, Corey. Zumindest eine Paarung zwischen RAW und SmackDown erwartet uns heute, wenn Jack Gallagher seinen No Limits Championship gegen den "Swiss Superman" Cesaro verteidigt."

 

Tom Phillips: "Und zwar in einem 30 Minutes Iron Man Match, bei dem jeder Punkt durch eine andere Submission geholt werden muss. Hier stehen sich ohne Zweifel zwei der besten Grappler in der WGL gegenüber, aber Cesaro bringt dazu noch die nötige Power mit."

 

Mauro Ranallo: "Aus meiner Zeit als MMA Kommentator, kann ich garantieren, dass Kraft und rohe Gewalt nicht über den Erfolg einer Submission entscheidet, Tom. Anders könnte es im High Voltage Match zwischen Luke Harper und Kurt Angle aussehen, bei dem es mit Sicherheit zu einer Menge roher Gewalt kommen wird."

 

Corey Graves: "Gewaltätig wird AJ Styles auch mit Kevin Owens werden, nachdem dieser ihn über Wochen gestalked und dann auch noch attackiert hat. Kevin Owens alleine hätte fast das Survivor Series Match entschieden, als er AJ Backstage lockte und ihn dort schwer bearbeitete. Heute bekommt AJ die Chance, sich dafür zu revanchieren."

 

Renee Young: "Ich hoffe es. Auch die Tag Team Titel stehen heute Abend auf dem Spiel. Der Bullet Club verteidigt die Belts gegen Edge's Edgeheads, Curt Hawkins und Zack Ryder. Doch nicht unter normalen Regeln, sondern unter Tables, Ladders and Chairs Rules. Eine Matchart, die von Edge und Christian mitgeprägt wurde."

 

Tom Phillips: "Heute ist scheinbar Abend der besonderen Matcharten. Im Match um SmackDown's Women's Championship erwartet uns das erste Elimination Chamber Match mit weiblicher Beteiligung. Ember Moon setzt ihren Belt gegen Natalya, Becky Lynch, Ruby Riot, Carmella und Bayley auf's Spiel. Gewinnt sie, geht sie auf jeden Fall in die Geschichte ein."

 

Mauro Ranallo: "Allein die Beteiligung an so einem Match ist geschichtsträchtig, Tom. RAW's Womens Titelmatch mag zwar nicht unter einer speziellen Stipulation stehen, jedoch dürfte es nicht minder verbissen und hart geführt werden, wenn Alexa Bliss ihren Titel gegen die ehemalige Rekordchampionesse Maryse Ouellet verteidigt."

 

Corey Graves: "Damit bleiben noch die World Titlematches und da bietet SmackDown so einiges. Das Monster Among Us, der Intercontinental Champion, Braun Strowman, wird sein Gold gegen Seth Rollins und den zehnfachen Intercontinental Champion Chris Jericho auf's Spiel setzen. Und damit sich niemand ungewünschtes in's Match einmischt, wird Kevin Nash als Special Enforcer agieren."

 

Renee Young: "Ich bin ja gespannt, ob er unparteiisch bleiben kann. Im WGL Championship Match erwartet uns ein Rematch von American Dream. Batista setzt seinen Titel gegen The Rock auf's Spiel und möchte damit seine Niederlage vergessen machen. Uns erwartet nun mit dem No Limits Titelmatch zwischen Jack Gallagher und Cesaro das erste Match des Abends."

 


 

 

Zum Auftakt der heutigen New Years Revolution erwartet uns ein langes Titelmatch um den No Limits Championship zwischen "Gentleman" Jack Gallagher und Cesaro. Nachdem sich der Brite gegen Jey Uso beim Royal Rumble durchgesetzt und den Belt verteidigt hatte, forderte er in RAW jemanden aus SmackDown zum Zweikampf heraus. Dort meldete sich der Schweizer zu Wort und nahm das Angebot an. Gleichzeitig vereinbarten sie einen Wechsel zwischen den Shows. Nächste Woche trat der Swiss Superman in RAW auf und stellte sich Judas Deadwood, welcher jedoch den Rücken des King of Swing bearbeitete und ihn bald kampfunfähig machte. Zum Glück stellte es sich als keine anhaltende Verletzung aus und ein erster Staredown entstand zwischen Champion und Herausforderer. Bei SmackDown wiederum bestritt der Engländer ein Freundschaftsmatch gegen Eric Young, der in seiner League of Extraordinary Gentleman bei NXT gewesen ist. Durch kluges Bearbeiten des Arms obsiegte der Titelträger. Bevor sie von Aleister Black unterbrochen wurden, der sich ebenfalls einen Title Run einbildet und EY zu diesem Zweck bewusstlos geschlagen hat, als dieser ihn angreifen wollte, beschlossen die Wrestler des jetzigen Opener die Match Stipulation. Während sich der Landvogt ein 30 Minute Ironman Match gewünscht hat, wollte der Gentleman ein Submission Only Match - Beide Wünsche wurden durch einen Handshake besiegelt! Wodurch wir die zusammengesetzte Kombination gleich zu sehen bekommen, der No. 1 Contender zieht ein ...

 

 

Gemischte Reaktionen begegnen dem Europäer, aber Antonio macht das Beste darauf und begrüßt die Cesaro Section mit einigen geladenen Fist Pumps, ehe er den Zeigefinger ausfährt und sich die Rampe hinabbegibt. Auf der linken und rechten Seite klatscht er mit dem anwesenden Publikum im MGM Grand Garden in Las Vegas, Nevada ab und wird dabei von den typischen Lichtspielen der Stadt der Sünden eingetaucht, die auch in der Halle angebracht worden sind. Mit ausgebreiteten Armen stellt sich der Schweizer hinter einen ausgewählten Kreis treuer Anhänger und sofort werden ihre Stimmen lauter. Eines ist sicher, der Landvogt will unbedingt dieses Aufeinandertreffen für sich entscheiden und No Limits Champion werden, vielleicht gelingt es ihm sogar ohne Glücksspiel?

 

3.jpg

 

Vor den Steel Steps stampft der Schweizer wild auf die oberste Stufe und stößt noch einmal einen gewaltigen Kampfschrei aus, bevor er den Weg auf den Apron fortsetzt und sich durch die Seile in den Squared Circle begibt. Voran an den Seilen feuert er noch ein paar Fist Pumps ab, zieht sein T-Shirt aus und schmeißt es zusammengeknüllt in die vordere Reihe. In einem Turnbuckle zieht er an beiden Seilen und begibt sich dann aus der Ringecke hinaus, läuft im Seilgeviert umher und wärmt sich noch ein wenig auf. Volle 30 Minuten muss er durchhalten, eine Meisterklasse, in der sich erst zeigt, wie sehr sich das harte Training auswirkt, dem er sich beinahe täglich ohne Pausen unterzieht. Während er den Kopf knacksen lässt, verstummt seine Musik und die Theme des Gegners setzt ein.

 

 

Lächelnd und deutlich freundlicher als sein Kontrahent empfangen begibt sich der Gentleman mit einem Arm hinter dem Rücken auf die Stage und schaut sich die Arena von drinnen an. Schließlich fährt er beide Fäuste aus und posiert in englischer Stille, bevor er zu seinem Feind aufbricht. Etwa auf halbem Weg winkt er der anwesenden Crowd entgegen, die andere Hand hält das Titelgold um seine Hüften fest. Immer wieder hören wir ein "KACHING!" über die Boxen und eine Animation auf den Minitrons ziert drei Automatenbilder, deren Hebel nach unten gezogen wird und die Flagge von Großbritannien dreimal zum Hauptgewinn in einer Reihe stehen bleibt - Etwas das zuvor auch bei seinem Rivalen geschehen ist, nur das weiße Kreuz auf rotem Grund markiert den Unterschied.

 

4.jpg

 

Draußen studiert der Brite den Widersacher innerhalb des Konstruktes, anschließend umrundet er dieses sorgsam und begibt sich über die zweiten Ringtreppen auf den Ringrand und von dort aus hinein. Bisher hatten sie wenig Berührungspunkte miteinander und die paar, wo sie sich tatsächlich Auge in Auge gegenübergestanden sind, waren geprägt von gegenseitigem Respekt. Hier wollte der Gentleman ein Submission Only Match haben und hat es erhalten - Aber ob er auch die besondere Länge mitgehen kann? Elegant nimmt er den Titel ab und überreicht ihn den vertrauenswürdigen Händen des leitenden Offiziellen, anschließend wahrt der Rotschopf den Blickkontakt mit dem Glatzkopf. Zwischen ihnen findet sich Mike Rome ein, um das Titelmatch rechtlich anzukündigen.

 

rome2k181.jpg

 

Mike Rome: "The following contest is an 30 Minute Ironman Match scheduled for one fall and is for the No Limits Championship! Whoever executes the most decisions during the time span of 30 Minutes will be declared the winner. Each fall is by Submission only and must be a different Submission Hold. Making the opponent tap out twice with the same maneuver is not possible!"

 

Was bedeutet, dass die beiden Wrestler zusätzlich eingeschränkt sind und kreativ werden müssen! Zweimal denselben Aufgabegriff anzubringen beschert ihnen keinen zusätzlichen Punkt, er muss variiert werden! Bestimmt führen auch Regelbrüche zu Strafen, davon ist zwischen ihnen jedoch aktuell nicht auszugehen ... Im Folgenden werden uns endlich die beiden Personen vorgestellt.

 

Mike Rome: "Introducing first the challenger. From Lucerne, Switzerland, now residing in Tampa, Florida, weighning at 232 pounds, he is the Swiss Superman - CEEESAROOO! And introducing the champion. From Manchester, England, now residing in the United States, weigning at 167 pounds, he is the current WGL No Limits Champion - “Gentleman“ JACK GALLAGHER!"

 

Während der Verlesung scharen sie noch einmal ihre Fans durch Fist Pumps respektive Winken um sich und holen sich ihre Unterstützung ab. Als der Ringrichter den Titel hoch hält und die Grafik über den Bildschirm fliegt, wird im oberen rechten Eck eine Stoppuhr eingeblendet. Nachdem der Belt herausgebracht wurde, ertönt die Ringglocke und die Zeit läuft rückwärts auf 00:00 herunter!

 

gallaghervscesarogls8u.png

 

Spoiler

 

[ 0 ] ANTONIO CESARO

[ 0 ] JACK GALLAGHER

 

 

Verbleibende Zeit: ... 30:00 ... 29:59 ... 29:58 ... 29:57 ...

 

Niemand möchte den ersten Fehler machen, vorsichtig umkreisen sie sich und warten darauf, dass ihr Gegenüber einen überhasteten Versuch unternimmt. Als mehrere Sekunden lang nichts passiert, nähern sie sich in der Mitte des Ringes aneinander an, Jack streckt Antonio die Hand entgegen und jener schlägt ein - Beide Wrestler halten den Kontakt aufrecht, wollen die noch freie auflegen und ... Ziehen doch noch im letzten Moment zurück! Mit wenig Vertrauen ziehen sie sich zurück, endlich wagt Gallagher den beherzten Einsatz und ... Cesaro fängt ihn direkt mit dem Side Headlock ab! Auf dem Hosenboden gelandet setzt der Engländer sich auf, derweil lauert der Schweizer hinter ihm auf die nächste Chance und ... Wirft ihn erneut mit dem Side Headlock zu Boden. Schon deutlich mühseliger zieht sich der durchgeschüttelte Cruiserweight in einer Ringecke auf, als der Landvogt deutlich mehr ausfährt und ihn mit einer Shoulder Claw ergreift, aus dem Turnbuckle in die Mitte des Ringes dirigiert und den Ansatz verstärken möchte. Sich wehrend fährt der Brite dem Gegner übers Gesicht und verdeckt ihm die Sicht, gleichzeitig wird der Rest Hold aufgelöst und befreit umklammert der Gentleman den King of Swing ... Um ihn durch einen Japanese Arm Drag über sich zu werfen! Überrascht über die Kraftaktion steht Cesaro auf und ... Bricht ein, Gallagher zieht ihn via Dragon Screw zu Boden, versucht den Achilles Lock einzudrehen, aber wird weggestoßen! Schon war der MGM Grand Garden am Jubeln, muss sich aber noch für den Augenblick gedulden.

 

5.jpg

 

Verbleibende Zeit: ... 28:42 ... 28:41 ... 28:40 ... 28:39 ...

 

Angestrengt erhebt sich der Schweizer und passt auf, dass er das lädierte Knie weniger belastet - Erhält aber wenig Verschnaufpause, als Jack ihn in den Stand zieht und einen European Uppercut unters Kinn platziert. In innerer Seelenruhe liefert er einen Whip In in einen entfernten Turnbuckle aus und läuft an, wahrscheinlich zu seinem Gentleman's Dropkick ... Rechnet jedoch nicht damit, dass der Swiss Superman beide Beine genug geschont hat und sie auf Augenhöhe hinauf reißt! Voll in die Falle gerannt wankt der Engländer zurück - Ehe sein Herausforderer auf ihn sprintet und den European Uppercut seinerseits auf ihn schnellen lässt. Zurück in der Spur packt der Landvogt den Kopf des No Limits Champions und fällt ihn mit dem nächsten Side Headlock - Laut schreien die Leute in Las Vegas auf, als der Brite gegen die Seile prallt und ungeschützt mit dem Nacken auf den Canvas zurückgeschleudert wird! Wie ein Punching Ball landet er auf dem Bauch und stemmt sich mit beiden Armen in den Stand zurück, Antonio empfängt Jack und drückt ihn mit einem Arm am Nacken ein Stück in die Tiefe hinunter - Mit der noch freien reicht er dem Gentleman die Hand - Allerdings nicht zum freundschaftlichen Schütteln. Sondern lässt sich für die Ausführung besonders viel Zeit, damit die Crowd die Bewegungen in Zeitlupe mitverfolgen kann - Wie er den Arm seines Gegners langsam bis an dessen Achselhöhe zurückbiegt! Inzwischen hält der andere Arm bereits Gallagher an der Schulter fest - Cesaro stemmt ihn locker in die Höhe ... Zum Jim Breaks Special!

 

Spoiler

 

Besorgt begleitet der Ringrichter die beiden Europäer, als der King of Swing seine Dominanz für sich sprechen lässt und Kreise im Seilgeviert zieht - Ohne dem Briten auch nur die Gelegenheit eines Entkommens einzubauen! Je länger der Submission Hold angesetzt bleibt, desto mehr merkt der No Limits Champion, dass es ihm nur umso mehr Kraft raubt, hier zu kämpfen und nur äußerst mühselig aus dem Aufgabegriff zu entkommen. Endlich gesteht er sich ein, dass der Landvogt den Aufgabegriff meisterlich angesetzt hat - Und klopft in schneller Folge gegen dessen Schulterblatt ... TAPOUT! Eins zu Null für den Swiss Superman, automatisch lässt der Herausforderer ihn zurück auf den Canvas fallen und weicht zurück, der Referee untersucht den angeschlagenen Gentleman.

 

Spoiler

 

[ 1 ] ANTONIO CESARO

[ 0 ] JACK GALLAGHER

 

 

 

4.jpg

 

Verbleibende Zeit: ... 27:10 ... 27:09 ... 27:08 ... 27:07 ...

 

Beruhigend teilt Gallagher ihm mit, dass er in der Lage ist das Match fortzuführen, und begibt sich in den Stand zurück. Cesaro und er umkreisen sich, bis sie sich in den nächsten Lock Up begegnen - Jack fängt den Arm des Gegners ab und dreht ihn mit einem Wrist Lock ein. Wegen des vorherigen Aufgabegriffes kann er dadurch keinen Punkt erzielen, weshalb er ihn weiter in den Hammerlock umwandelt. Antonio versucht in die Seile zu greifen, kommt jedoch nicht nahe genug an sie heran - Zusätzlich verstärkt der Brite den Druck und zwingt den Schweizer auf die Knie hinunter. Unten soll der Submission Hold durch einen Chickenwing ergänzt werden - Allerdings kämpft sich der Swiss Superman auf die Beine zurück und - Schmeißt seinen Gegner mit einem Überwurf auf die Matte, wodurch sie voneinander getrennt werden! Wankend begeben sich die beiden Europäer aufeinander zu - Gallagher teilt den European Uppercut aus und Cesaro ... Schmettert ihm einen noch härteren zurück! Jack sammelt seine Gedanken und ... Hiebt Antonio einen heftigen Headbutt gegen die Stirn! Getroffen sortiert sich der Gentleman seine Gedanken in der Mitte des Ringes wieder zusammen, zur selben Zeit federt sich der King of Swing aus den Seilen ab - Rechtzeitig springt der No Limits Champion zum Dropkick hoch und sein Herausforderer ... Kontert über die selbe Aktion! Ohne Treffer stehen sich die beiden Europäer in der Hocke gegenüber und erheben jeweils die Fäuste, während sie sich in den Stand begeben und die verbleibende Zeit niedriger wird.

 

6.jpg

 

Verbleibende Zeit: ... 25:51 ... 25:50 ... 25:49 ... 25:48 ...

 

Beide Wrestler schreiten aufeinander zu und begeben sich in den Lock Up - Geschwind windet der Landvogt sich über den Waist Lock in den Rücken des Gegners und versucht ihn mit dem German Suplex auf die Matte zu werfen - Allerdings prescht der Gentleman in die Seile und stößt ihn weit zurück. Stattdessen läuft nun der Brite auf den Schweizer zu und - Wird durch einen Side Headlock auf den Hosenboden gesetzt, der King of Swing beugt sich zu ihm hinab und setzt den Chinlock an! Zwar zieht der Swiss Superman ziemlich zu, dennoch bewegt sich Jack Gallagher langsam zurück auf die Beine - Bis er genug Standfestigkeit besitzt, um seinem Herausforderer die Ellbogen in den Magen zu rammen und den Aufgabegriff zu brechen. Verschnaufend holt der Engländer kurz Luft und greift nach Antonio - Als er sich plötzlich mit einem Side Headlock Takedown auf dem Canvas wiederfindet! Jack beißt sich nach vorne und streckt das Bein immer wieder in Richtung der Seile - Bis er den Stiefel im untersten einhakt! Sofort löst Cesaro den Submission Hold auf und begibt sich zurück, während der No Limits Champion sich an den Seilen emporzieht. Gallagher ist zurück im Stand und ... Hiebt dem entgegenkommenden Schweizer einen European Uppercut gegen das Kinn, wechselt ihre Positionen aus und teilt zwei Headbutts aus, ehe er sie einem Irish Whip voneinander trennt. Dort federt sich der Swiss Superman ab, springt ins zweite Seil und von dort zurück mit dem Springboard European Uppercut im Gepäck - Anschließend dreht er den Briten auf den Bauch ...

 

Spoiler

 

... Zum Crossface! Mit ausgestrecktem Arm kriecht der Gentleman den Seilen entgegen und will noch einmal den Rope Break erzielen. Cesaro zieht den Submission Hold immer fester an, diese Serie soll unbedingt zum Erfolg führen. Wenige Zentimeter trennen Gallagher von den Seilen ... Jedoch bricht Antonio den Aufgabegriff ab, zieht Jack an den Beinen voran in die Mitte des Ringes zurück und ... Setzt den Crossface wiederholt an! Schafft der No Limits Champion den Weg ein zweites Mal? Schleppend schleift er sich die Matte entlang - Bis der Herausforderer den Ansatz modifiziert und die Richtung wendet! Immer näher rückt die Bewusstlosigkeit, bevor der Titel auf diese Weise verloren geht, macht er das einzig sinnvolle in dieser Situation und ... KLOPFT AB!

 

Spoiler

 

[ 2 ] ANTONIO CESARO

[ 0 ] JACK GALLAGHER

 

 

 

5.jpg

 

Verbleibende Zeit: ... 24:17 ... 24:16 ... 24:15 ... 24:14 ...

 

Mit deutlichem Polster nach wenigen Minuten entfernt sich der No. 1 Contender und rutscht aus dem Seilgeviert, um den Einstand mit den Zuschauern zu feiern. Quälend erhebt sich der No Limits Champion, versichert wieder dass er weitermachen will, und ruft den Landvogt zu sich in den Ring zurück, welcher der Aufforderung sogleich nachkommt und ihn darin ergänzt. Ihn zu sich winkend stürzen sie sich in den Lock Up - Antonio drückt Jack tiefer, aber dieser zieht ihn mit sich hinunter, bis er dessen Arme zu greifen bekommt ... Und einen Double Underhook ansetzt. Kontrollierend hält Gallagher an seinem Rest Hold fest und lockt Cesaro immer wieder in die Mitte des Ringes zurück - Kann ihn jedoch nicht aufrecht erhalten und verliert bald einen Arm des Schweizers aus der Hand. Dafür stabilisiert er den Halt des anderen und lässt sich mitsamt dem Gegner zurück auf die Matte fallen - Um ihm einen Double Knee Armbreaker zuzufügen! Rasant erhebt sich der Swiss Superman und fächert das angeschlagene Gelenk wieder wach, derweil lauert der Gentleman auf den richtigen Moment und schnappt sich erneut den bearbeiteten Arm, als sich der King of Swing ihm zuwendet - Reißt ihn damit zu Boden und ... Klemmt ihn zum Crucifix Armbar ein, während der Landvogt auf dem Rücken liegt! Energisch zieht Gallagher den Arm zu sich her, während die freie von Cesaro nach den Seilen tastet und versucht, den Aufgabegriff zu brechen. Verbissen will Jack den Abstand verkürzen, doch Antonio zahnt und die Zeit läuft unerbittlich gegen ihn ab.

 

7.jpg

 

Verbleibende Zeit: ... 22:34 ... 22:33 ... 22:32 ... 22:31 ...

 

Kontinuierlich nähert sich der Swiss Superman den Seilen an - Bis er endlich ins unterste Seil greift und die Bemühungen des No Limits Champions zunichte macht! Auf den Knien bricht Gallagher seinen Submission Hold ab und gerät unter Zeitdruck. Zusammen mit ihrem Gegner begeben sich die beiden Europäer in den Stand zurück und stellen sich gegenüber - Kurz bleiben sie regungslos voreinander stehen, dann gehen sie mit den Fäusten aufeinander los. Stück um Stück fliegen die European Uppercuts zwischen ihnen, stets von der Crowd mit lauten "OH!" und "AH!" begleitet, wenn sie sich abwechseln. Deutlich mehr mitgenommen fällt Jack ins Top Rope zurück und wird von zwei weiteren Schlägen bearbeitet, bevor er in per Irish Whip in eine Ringecke befördert wird. Antonio lässt den Finger kreisen, nimmt Anlauf und fährt den Running European Uppercut ab ... Rechtzeitig läuft der Gentleman ihm entgegen und schlägt ihn mit dem Dropkick zurück! Sofort kehrt der Landvogt auf die Beine zurück - Als der Herausforderer vom Briten am Arm gepackt wird, der sich mit einem Hammerlock hinter dessen Rücken begibt! Schnell will der Schweizer in die Seile greifen - Jedoch sichert sich der Engländer zuvor mit einem Crossface Chickenwing ab und treibt ihn in die Mitte des Ringes zurück. Einmal blicken sie sich im Kreis um und lassen die anwesende Crowd aus Las Vegas jubeln, bevor der Rotschopf den Aufgabegriff noch weiter zuzieht - Sich rückwärts mit seinem Gegner zu Boden fallen lässt und durch eine Bodyscissors absichert!

 

Spoiler

 

Röchelnd ist der King of Swing mit Augenkontakt zu den Seilen, ist aber noch weit entfernt. Unter größten Anstrengungen schleppt er sich Zentimeter für Zentimeter näher zu ihnen. Wenige Meter fehlen noch - Als der No Limits Champion reagiert und sich durch eine Gator Roll gemeinsam mit seinem Herausforderer in die Mitte des Ringes zurückrollt! Gelöst wird der Submission Hold, der Engländer hält den eingefangenen Arm des Schweizers fest und bindet ihn im Hammerlock weiter auf den Rücken, lässt ihn aber zusätzlich nicht mehr aufstehen. Erstmals muss nun auch Cesaro hier zugeben, dass der Brite die ultimative Kontrolle besitzt und ihn nicht vom Fleck lässt. Antonio nagt noch ein wenig am Entkommen, gibt es schließlich auf und wir erleben seinen ersten ... TAPOUT!

 

Spoiler

 

[ 2 ] ANTONIO CESARO

[ 1 ] JACK GALLAGHER

 

 

 

6.jpg

 

Verbleibende Zeit: ... 21:15 ... 21:14 ... 21:13 ... 21:12 ...

 

Wie auf dem Schachfeld zieht Jack sich zurück und wartet auf seinen Gegner, der die Schmerzen bekämpft und dann in den Stand zurückkehrt. Zunächst drückt der Gentleman den Swiss Superman in die Seile, trennt sie dann mit einem Irish Whip voneinander und federt sich selbst aus den Seilen ab, um dem Schweizer entgegenzulaufen - Ein Running Crossbody des Briten fällt beide Europäer - Plötzlich rollt der King of Swing durch und ... Hält den No Limits Champion mächtig im Fallaway Slam fest, dreht sich einmal im Uhrzeigersinn und wirft ihn dann auf den Canvas hinunter. Nach einem Knee Drop hält Cesaro das Knie auf dem Briten und versucht dessen Rücken zu lädieren - Allerdings schließt der Engländer die Augen und weigert sich, irgendeine Reaktion abzugeben und eine weitere Aufgabe kommt ihm nicht in den Sinn. Endlich hört Antonio mit der Unterdrückung des Cruiserweight auf und begibt sich auf die Spitze eines Turnbuckle - Von dort aus bereitet er den Diving Crossbody vor und visiert den Gegner an, springt ab und ... Wird aus der Luft per Kimura Lock auf den Canvas gerissen! Laut jubelt das Publikum im MGM Grand Garden auf bei diesem Überraschungsmoment, perplex tastet der Landvogt nach dem untersten Seil, jedoch verfolgt der Rotschopf ihn über den Titantron mit und erhebt sich vorsichtig ein Stück, während er gleichzeitig den Aufgabegriff aufrecht erhält. Der Rotschopf legt das freie Bein über den Arm des Schweizers und zwingt ihn in einen Arm Trap Armbar, zupft sich den Bart zurecht und hat wenig Anstrengung.

 

Spoiler

 

Zwar streckt Antonio die Hand aus, aber Jack achtet auf seine Bewegungen und fischt sie auf, um sie hinter seinen Rücken zu legen und den Swiss Superman noch weiter zu verbiegen. Er streicht sich seine Haare zurecht - Dann legt der No Limits Champion die Hände auf den Hinterkopf und ... Legt sich langsam auf die Matte hinunter, um die Brücke zu seinem Armbar zu schlagen! Cesaro wird in der Folge eingerollt und steht auf dem Kopf, natürlich wird hier kein Cover für Gallagher gezählt, denn der Ringrichter passt darauf auf, was der King of Swing in dieser Situation macht. Bewegungsfreiheit existiert nicht für ihn, er muss sich selbst befreien ... Was sich als mühseliger herausstellt als gedacht, der No. 1 Contender verschenkt einen weiteren Punkt und ... GIBT AUF!

 

Spoiler

 

[ 2 ] ANTONIO CESARO

[ 2 ] JACK GALLAGHER

 

 

 

8.jpg

 

Verbleibende Zeit: ... 19:48 ... 19:47 ... 19:46 ... 19:45 ...

 

Wieder bei Gleichstand angelangt steht Gallagher auf und automatisch zieht Cesaro seinen Arm an den Körper. Draußen setzt er sich auf den Ringrand und hält sich das angeschlagene Gelenk, neben ihm rennen ein paar Mediziner herbei, doch der No. 1 Contender verlangt keine Auszeit. Durch ein paar Jubelrufe gestärkt begibt er sich auf dem Apron in den Stand zurück und wieder zum Briten ins Konstrukt. Clever nutzt Jack die angeschlagenen Arme aus und sichert sich über einen feinen Zug an diesen den Side Headlock an seinem Gegner - Allerdings übernimmt der Landvogt vermehrt die Kontrolle und bestimmt die Geschwindigkeit, rast auf die Seile zu und befreit sich rechtzeitig, um den Engländer über das Top Rope auf den Apron zu hieven. Antonio schenkt ihm einen saftigen European Uppercut ein, bevor er den Arm um den Hals des Gegners wirft und ein Stück höher aufs zweite Seil steigt - Sodass er ihn via Apron Superplex erneut in die Mitte des Ringes befördern kann! Beide Europäer sammeln sich ein wenig auf dem Boden, dennoch bleibt der King of Swing am Ball und wendet den Gentleman auf den Bauch - Legt an und reißt ihn mit dem Karerin Lift in die Höhe! Erneut seine Kraft demonstrierend hält er ihn eine Weile lang in der Luft fest, bevor er den Delayed Gutwrench Suplex zeigt. Zu seinen Gegner herunter beugend zieht er den No Limits Champion ein Stück weit hinauf und nimmt ihn in den Abdominal Stretch ... Zusätzlich greift er dank eines Chin Lock an den Kopf des Feindes und bearbeitet ihn durch zwei Aufgabegriffe.

 

7.jpg

 

Verbleibende Zeit: ... 18:26 ... 18:25 ... 18:24 ... 18:23 ...

 

Dadurch ergeben sich allerdings auch Lücken, zunächst befreit Jack seinen Arm, hiebt danach den Ellbogen gegen Antonio und löst auch den zweiten Submission Hold genügend ... Um endlich beide Arme um den Schweizer zu werfen und ihn via Belly To Belly Suplex auf die Hörner zu nehmen! Flink wendet er den Landvogt, dieser versucht sich aufzusetzen - Schon schnappt der Brite sich beide Arme und zieht sie hinter dessen Rücken zu sich her, während er das Knie zum Bow And Arrow Stretch gegen die Wirbelsäule des Swiss Superman drückt. Beißend zappelt der King of Swing mit den Gelenken und bewegt sich zäh nach oben - Bis er sich den Ketten entreißen kann, sich dem Briten zuwendet und ihn via Bear Hug in die Höhe stemmt! Zwar wird der Rotschopf ziemlich durchgeschüttelt, hat aber die eigenen Arme frei liegend und holt mit einigen Elbow Strikes aus, bis sein Gegner benommen genug ist - Dass Jack ihm einen Headbutt an die Rübe knallt und wieder mit beiden Beinen auf die Matte zurückspringt. Benommen sammeln sich die beiden Europäer nebeneinander, zuerst scheint der Gentleman fit zu werden und federt sich zum nächsten Ansturm aus den Seilen ab - In der Defensive kontert Cesaro mit einem überzeugenden Tilt A Whirl Backbreaker auf das ausgestreckte Knie! Auf dem Präsentierteller streckt er Gallagher auf seiner Bank durch und spannt den Bogen immer fester, was dem Briten immer mehr zusetzt. Langsam senkt er den Engländer hinunter und greift nach dessen Bein zum Single Leg Boston Crab.

 

Spoiler

 

Hier jedoch enden die Übergänge noch lange nicht - Der Swiss Superman klemmt das Bein des Gentleman über seinen Schultern ein und setzt zu seinem ehemaligen Neutralizer an! Abgesichert durch eine Neckscissors, bei der er sein Knie auf den Hinterkopf von Jack Gallagher legt, erleben wir zum ersten Mal einen Submission Hold, der von vornherein ausschließt, dass sich überhaupt einer der beiden Europäer bewegen kann - Keine Reaktionen außer Schmerzen sind auszumachen beim Briten und angestrengt hält der Schweizer den Aufgabegriff aufrecht. Zunächst kreist die Hand des Cruiserweight über der Matte, er will nicht schon wieder in Rückstand geraten - Doch gerade der Landvogt gibt ihm keine Möglichkeit, der Bogen wird weiter, es folgt der ... TAPOUT!

 

Spoiler

 

[ 3 ] ANTONIO CESARO

[ 2 ] JACK GALLAGHER

 

 

 

9.jpg

 

Verbleibende Zeit: ... 16:59 ... 16:58 ... 16:57 ... 16:56 ...

 

Liegen bleibend atmet der Engländer auf der Matte durch, während sein Gegenüber den Nacken knacksen lässt. Dieses Mal muss der Offizielle ihn länger behandeln und jetzt verliert Jack auch ungenügend viel Zeit, bevor er sich in der Lage sieht, das Titelmatch gegen Halbzeit hin weiter fortzusetzen. Cesaro lädt ihn zu einem Lock Up ein ... Allerdings ist der Gentleman nun absolut uneinsichtig und hiebt ihm einen Headbutt zur Begrüßung an den Schädel, welcher sie zusammen zurückdrängt. Dadurch bietet sich Gallagher genügend Raum, um mit dem Running Elbow Strike über den Swiss Superman herzufallen. Automatisch stoppt er ab, lässt ihn aufstehen und fährt den Ellbogen zum zweiten Streich aus. Antonio lässt sich nicht übermannen, erhebt sich und ... Fängt den dritten Schlag ein, wird dadurch aber erst richtig rasend. Jetzt steigt der Brite auf eine andere Strategie um ... Indem er den Dropkick formschön gegen den Körper des King of Swing klatscht. Langsam selbst die Orientierung verlierend wankt er umher, bevor er den zweiten Erfolg über den Schweizer feiern kann. Wild springt der Landvogt auf, federt sich aus den Seilen ab und springt zum Bicycle Kick in die Höhe - Allerdings taucht der No Limits Champion rechtzeitig ab, lässt den Herausforderer umdrehen und ... Hiebt ihn mit dem dritten Dropkick in Folge zu Boden! Verwirrt sucht der No. 1 Contender seine Orientierung auf den Beinen - Als er in einem Rear Naked Choke zu Boden gerissen wird und durch eine Beinschere verhindert wird, dass er sich bewegen kann!

 

8.jpg

 

Verbleibende Zeit: ... 15:02 ... 15:01 ... 15:00 ... 14:59 ...

 

Leider sitzt auch dieser Aufgabegriff nicht sicher genug - Eine Hand des Swiss Superman liegt frei, mit der er sich ein Stück hinauf stemmen kann ... Ehe ihm ein guter Überwurf gegen den No Limits Champion gelingt. Beide Europäer ziehen sich in gegenüberliegenden Ringecken zurück auf die Beine - Sauer flitzt der Landvogt auf seinen Gegner zu und hiebt ihm einen Running European Uppercut gegen die Nase! Durch einen Side Headlock wirft er Gallagher auf die Matte und springt hoch zu einem Double Foot Stomp - Ins Leere! Jack packt den Schweizer und rollt ihn ein, mit ihm eingehakt wälzt er sich ein paar wenige Runden durch das Seilgeviert und steht rechtzeitig auf - Um ihn in den High Angle Boston Crab zu nehmen! Auch hiermit kann er keine Punkte mehr erzielen - Sodass der Ansatz schon bald einer grausameren Submission weicht, dem - Indian Deathlock! Die beiden Europäer beschädigen ihre Knie gemeinsam, zum Glück hat der Cruiserweight keine große Sorgfalt walten lassen und Antonio greift flott in die Seile. Definitiv angeschlagen zieht sich Cesaro an den Seilen in den Stand zurück und hopst zu Beginn, während der Brite seine Schwächezonen ausmacht und den Schweizer mit einem Waist Lock umklammert, an die Seile stößt und mit ihm zurückfallen möchte ... Allerdings wirft der Landvogt ihn allein zurück. Rolle rückwärts und der Gentleman steht wieder, stürmt vorwärts - Seitlich weicht der King of Swing aus, gleichzeitig schnappt er sich den No Limits Champion mit dem wild herum wirbelnden Swinging Sleeper Hold!

 

Spoiler

 

So schnell haben wir es noch nicht gesehen, dass der Engländer müde wird. Ganz nahe tritt der Ringrichter an sie heran und muss erfolgreich checken, dass Gallagher noch anwesend ist. Dies kann bestätigt werden - Cesaro setzt sich mit ihm auf die Matte, nimmt die Arme des Briten zur Verstärkung und überkreuzt sie ... Um dem Swiss Sleeper Hold eine größere würgende Wirkung zu verleihen! Keuchend ringt Jack nach Luft und Antonio darf zu seinem Leidwesen nicht nachlassen, oder er gibt das Titelmatch ab. Wiederholt beugt sich der Referee zu ihnen hinunter, der Brite ist nicht ansprechbar und kämpft mit den eigenen Nerven. Aber die Erschöpfung wird immer größer, wehren ist immer schlechter möglich und hier aussichtslos ... AUFGABE mit schwacher Stimme!

 

Spoiler

 

[ 4 ] ANTONIO CESARO

[ 2 ] JACK GALLAGHER

 

 

 

10.jpg

 

Verbleibende Zeit: ... 13:38 ... 13:37 ... 13:36 ... 13:35 ...

 

Regungslos sitzt der Brite und rührt sich zunächst nicht ... Jedoch ist kein passender Zeitpunkt um sich auszuruhen, er muss auf die Beine zurück. Beide Europäer nähern sich einander an und ... Gallagher gibt Cesaro einen Jawbreaker auf dem Weg mit! Jack hält Antonio im Double Underhook fest und zieht ihn dichter zu sich heran, dann lässt er sich fallen und ... Schenkt ihm den Butterfly DDT mit ordentlich Zunder ein! Übermütig setzt der Gentleman einen Triangle Choke gegen den Swiss Superman an - Allerdings rettet dieser sich schnell aus der Gefahr und ergreift ihn, stemmt sich mit dem No Limits Champion auf den Schultern auf die Beine zurück und ... Schmettert ihn per Ricola Bomb zurück auf den Canvas! Beide Europäer ziehen sich angeschlagen in zwei Turnbuckle auf - Immer wieder werden die Reserven des Schweizers bemerkbar, der sich mit dem nächsten Running European Uppercut auf den Gegner stürzt ... Aber der Herausforderer bemerkt zu spät, dass jener bereits auf der Spitze der Ringecke sitzt und - Ihm mit einem riskanten Diving Torpedo Headbutt entgegenspringt! Von einem U-Boot getroffen schleudert es den King of Swing bis in den eigenen Turnbuckle zurück, unter heftigen Kopfschmerzen nähert sich der Engländer an und tauscht mit ihm die Plätze, steigt aufs zweite Seil, hält den Kopf des Landvogt umklammert und schwingt sich aus der Ringecke ab - Um ihn in den Guillotine Choke zu zwingen! Abgesichert durch eine Beinschere stellt Jack Gallagher sicher, dass Cesaro nicht aus dem Aufgabegriff entkommt.

 

Spoiler

 

Danach sieht es aber überhaupt nicht aus! Antonio hat den Arm noch frei und sucht nach dem Top Rope ... Jedoch findet er es im ersten Moment nicht, weil dem No. 1 Contender perfekt die Sicht abgeschnürt wird. Immer fester zieht Jack den Submission Hold an und plötzlich passiert es - Er kappt den Swiss Superman von seinem Energietank ab, gemeinsam brechen sie auf die Knie herab und Gallagher berührt rücklings die Matte. Wodurch er noch heftiger anzieht und dem gebeugten Cesaro zu verstehen gibt, das ihm hier nicht weniger als eine astreine Niederlage blüht. Selbst die Versuche, sich durch eine vieler im Arsenal befindlicher Power Moves zu befreien, erweist sich als wenig hilfreich für den Landvogt - Der die Faust löst und nur eines signalisiert, den ... TAPOUT!

 

Spoiler

 

[ 4 ] ANTONIO CESARO

[ 3 ] JACK GALLAGHER

 

 

 

9.jpg

 

Verbleibende Zeit: ... 12:07 ... 12:06 ... 12:05 ... 12:04 ...

 

Auf der Matte bleibend löst der Gentleman entgegenkommend den Aufgabegriff, setzt den Kampf dort jedoch fort - Indem er sich mit beiden Knien voran auf den Gegner und härter auf den Canvas presst. Wertvolle Sekunden verstreichen, aber der Brite nimmt sich die Zeit, damit alle Maßnahmen korrekt ausgeführt werden. Eine Hand hält die Beine des Schweizers, die andere dessen Hals fest umklammert, anschließend lässt er sich rückwärts zu Boden fallen - Im gleichen Augenblick wird der King of Swing in den Bow & Arrow über ihn gespannt und als Trophäe für die Crowd aus Las Vegas zur Schau gestellt! Langsam schmerzt der ganze Körper bei beiden Europäern, es zeichnet sich hier jedoch kein Erfolg für Gallagher aus - Cesaro bleibt ein zäher Hund und weigert sich hier Schwäche zu zeigen, obwohl er nicht einen Schritt machen kann und in der Gewalt des No Limits Champion bleiben muss, will er ungern aufgeben und bleibt bis zum bitteren Ende stur. In weiter Voraussicht behält Jack die Uhr im Blick und merkt, dass er zu viel Zeit auf einen Aufgabegriff verliert - Bis ihn die innere Unruhe übermannt und der Submission Hold zugunsten einer neuen Strategie aufgelöst wird. Überzeugt vom richtigen Weg stellt er sich über den liegenden Landvogt und steigt auf dessen Kniekehlen, die Arme erfassen jene des Gegners. Alle Vormaßnahmen vom Lehrbuch abgeschlossen, zieht der Gentleman den Herausforderer um neunzig Grad hinauf und bearbeitet ihn durch einen Surfboard Stretch im Sitzen, was alle Körperpartien aktiv einbezieht!

 

Spoiler

 

Selbst hier kann er nur geradeaus blicken und kommt nicht von der Stelle - Trotzdem zeigt Cesaro keine Einsicht und weigert sich nachzugeben. Gallagher bleibt keine andere Möglichkeit mehr, als All In zu gehen und Antonio noch weiter hinaufzuziehen - Jack wirft sich komplett auf die Matte herab und spannt ihn zum Romero Special in die Höhe, endlich werden die Chants wieder lauter! Eine dreifache Steigerung übt immer mehr Druck auf die angeschlagenen Körperstellen des Swiss Superman aus, welcher längst nicht mehr den unzerstörbaren Cyborg demonstrieren kann und keine Antwort auf ein Entkommen findet. Zuletzt lässt der Gentleman ihn mit den Schultern voran auf die Matte hinunter und endlich ist die Belastung zu viel ... Wieder unentschieden, er KLOPFT AB!

 

Spoiler

 

[ 4 ] ANTONIO CESARO

[ 4 ] JACK GALLAGHER

 

 

 

11.jpg

 

Verbleibende Zeit: ... 10:46 ... 10:45 ... 10:44 ... 10:43 ...

 

Sicherheitshalber trennen sich die beiden Europäer voneinander und wie viel fällt ihnen für das annähernde letzte Drittel noch ein, was sie bislang nicht gezeigt haben? Leblos alle Viere von sich ausgestreckt ruht der Schweizer sich auf dem Canvas aus, der Engländer zeigt sich erfinderischer - Auf der Spitze eines Turnbuckle checkt er zunächst nach Regen, braucht William III. für seinen nächsten Sprung laut Wetterbericht nicht und stimmt ein "GOD SAVE THE QUEEN" an - Bevor er den No. 1 Contender mit einer Senton Bomb aufweckt und in den Stand zurückkehrt. Deutliche Schwierigkeiten hat Cesaro, der wie ein Ball zusammengerollt auf der Matte liegt und seinen Arm vergräbt - Was Gallagher in der Ringecke veranlasst, ihn durch einen eingerannten, gesprungenen Full Windsor Knot auf den Hintern wieder wachzurütteln! Provoziert bäumt sich der Langvogt wieder auf und zieht ein grimmiges Gesicht, als Jack erneut aus den Seilen angeschossen kommt - Antonio bewahrt die Übersicht, wirft ihn in die Höhe und schlägt ihm den Very European Uppercut direkt gegen die Nase! Gemeinsam sacken die beiden Europäer auf die Matte zurück, behutsam steht der Swiss Superman wieder auf, greift die Beine seines Gegners und will den Sharpshooter ansetzen - Geistesgegenwärtig rutscht der Gentleman in die andere Richtung und schafft den Rope Break. Verärgert rupft der Swiss Superman ihn von den Seilen weg, stemmt ihn hoch auf die Schultern und ... Revanchiert sich daraufhin mit einem gezielten Swissblade dorthin, wo es weh tut!

 

10.jpg

 

Verbleibende Zeit: ... 09:25 ... 09:24 ... 09:23 ... 09:22 ...

 

Weil sich der Cruiserweight zunächst nicht bewegt, beugt sich der Landvogt zu ihm herab und will ihn am roten Haarschopf in den Stand zurückziehen - Überraschend zieht der No Limits Champion den Herausforderer mit einem Leg Sweep die Standbeine weg und lässt ihn unsanft neben sich auf die Matte prallen ... Alle Schmerzen ignorierend stellt er sich neben den Gegner und will ihn via Achilles Lock brechen! Doch kaum sind die Vorbereitungen abgeschlossen, robbt der Landvogt den Weg nach vorne und gewinnt Abstand auf den Briten! Dabei entgeht dem Schweizer völlig, dass er sich in einem Turnbuckle wiederfindet und dort in den Stand zurückzieht, während sich Jack fix und fertig in der gegenüberliegenden Ringecke gesammelt hat und charmant nach einem Schweißtuch angefragt hat, während er auf die passende Gelegenheit wartet. Antonio dreht sich um, das Zeichen für Gallagher endlich loszurennen, auf halber Distanz springt er hoch und die aufgrund der langen Zeitspanne verstrichenen Sekunden auf der Uhr sorgen für eine sehr geringe Reaktionsfähigkeit - Treffer mit dem Gentleman's Dropkick! Erledigt rutscht der King of Swing auf den Hosenboden zurück und humpelnd geht der Engländer erneut auf Abstand, ein zweiter Ansturm erfolgt und wir erleben den ... Hesitation Dropkick gegen den sitzenden Gegner in der Ringecke! Durch einen Handshake zieht der Gentleman den Swiss Superman zu sich und dirigiert ihn etwas in die Mitte des Ringes zurück, ehe er sich fallen lässt und ... Erfolgreich den Gogoplata einrasten lässt!

 

Spoiler

 

Getreu dem Muster des Undertaker versucht er dem Herausforderer die Luft auszupressen, muss jedoch einige Fausthiebe gegen den Kopf einstecken und wird sich mit viel Pech der Gegenwehr beugen müssen. Solange der Landvogt in einer Position für Mounted Punches verharrt, ist er noch bewegbar, weshalb er den No. 1 Contender zur Seite fallen lässt und den Triangle Choke um dessen Hals variiert ansetzt! Antonio läuft bestimmt bald blau an, dennoch darf Jack hier keine Gnade zeigen und muss ihn zur gewünschten Aufgabe zwingen. Instinktiv wehrt sich das Fleisch gegen den Geist ... TAPOUT ohne freien Willen, Gallagher übernimmt gegen Cesaro die Führung!

 

Spoiler

 

[ 4 ] ANTONIO CESARO

[ 5 ] JACK GALLAGHER

 

 

 

12.jpg

 

Verbleibende Zeit: ... 07:50 ... 07:49 ... 07:48 ... 07:47 ...

 

Kriechend nähert sich der Engländer den Seilen an und tupft sich das Gesicht sauber, während der Landvogt hinter ihm die Atemwege in Schuss bringt. Beide Europäer verständigen sich irgendwie auf ein Treffen in der Mitte des Ringes - Geschwind hakt der Cruiserweight den Schweizer zum Release Northern Lights Suplex ein und will seinen Vorsprung ausbauen ... Verliert allerdings die gesamte Kraft zum Stemmen des Gegners - Welcher ihn dankend packt, auf die Schultern wuchtet und via ... Front Powerslam auf dem Canvas ablegt! Lediglich eine einzige Idee bleibt dem King of Swing, welcher die Beine des Briten zum Sharpshooter schnappen will ... Aber beidbeinig über den Shove Back zurückgeschoben wird. Jack begibt sich in den Stand zurück, etwa um den selben Dreh herum wirbelt der Swiss Superman einmal um die eigene Achse und ... Hiebt ihm einen Discus European Uppercut mit ordentlich Antrieb unter den roten Schnurrbart! Betäubt fällt der Gentleman ins mittlere Seil zurück und zählt die Schafe vor seinem inneren Auge. Einmal kurz einknickend reißt sich Antonio zusammen, federt sich aus den Seilen ab und hält sich zwischen oberem und mittlerem fest ... Sodass er den Swiss-1-9 in feinster Rey Mysterio Manier gegen den Cruiserweight vor seinem Visier abfeuern kann! Kopfschüttelnd wankt Gallagher zurück und läuft blind durch das Konstrukt, während sich Cesaro hineinbegibt und den orientierungslosen No Limits Champion auf seine Schultern lädt ... Wo das MGM Garden Center den Ansatz des Torture Rack bestaunen darf.

 

Spoiler

 

Aus frühen Tagen ist dieser Submission Hold uns bekannt als UFO ... Ein Unidentitified Flying Opponent - Cesaro demonstriert uns, warum er ihn so getauft hat, indem er ähnlich zu seinem Giant Swing die Rotoren anwirft und sich rasant wie ein Propeller um die eigene Achse dreht, während der Gegner auf seinen Schultern wie ein Waschgang herumgeschleudert wird! Anstelle ihn wie üblich loszulassen, zieht Antonio jedoch den angesetzten Aufgabegriff fester an und bricht seinen Backbreaker Rack nicht ab - Selbst wenn er Jack dafür entzwei brechen müsste. Weder dem einen noch dem anderen ist noch großer Widerstand anzumerken ... TAPOUT nach wenigen Sekunden, erneuter Gleichstand und ein UBS Neckbreaker (Cutter) befördert beide Europäer auf die Matte!

 

Spoiler

 

[ 5 ] ANTONIO CESARO

[ 5 ] JACK GALLAGHER

 

 

 

11.jpg

 

Verbleibende Zeit: ... 06:14 ... 06:13 ... 06:12 ... 06:11 ...

 

Geschwächt krabbeln sie auf der Matte umher und versuchen sich desillusioniert zurück auf die Beine zu begeben - Plötzlich ist der Gentleman wieder da und hält seinen Gegner unten ... Als er dessen Hals zum Camel Clutch umklammert! Wie ein gefangenes Tier fächert der Landvogt die Hand gegen die lästige Fliege und löst den Aufgabegriff ein Stück, um Gallagher auf die Schultern zu setzen und aufzustehen ... Cesaro lässt sich fallen und teilt einen Electric Chair Drop aus! Der King of Swing kriecht vom Briten weg - Als dieser ihn wie eine Klette am Bein schnappt und den Knee Bar krönt! Schreiend vor Schmerzen windet sich der Schweizer zu den Ringseilen, wo er die Hand ausstreckt und zum Glück den Rope Break bewerkstelligt, bevor er in Rückstand gehen muss. Humpelnd springt er in den Stand zurück, indes benötigt der No Limits Champion etwas länger, läuft auf den Swiss Superman zu und ... Findet sich rasch auf der Matte wieder, im Vorbild an Kurt Angle schnappt Antonio via Ankle Lock zu! Jack schlängelt sich auf den Armen vorwärts, aber hinter ihm kontrolliert der Herausforderer das Geschehen und zieht ihn im Rückwärtsgang immer stärker von seinem Zielort weg. Endlich lässt er sich auf das eingefangene Knie fallen und fixiert ihn auf dem Canvas. Aufgrund des Drucks erschwert muss der Engländer erst wirklich mit sich selbst hadern und den drohenden Punktverlust vor Augen halten - Ehe er seine allerletzten Energien zusammenbekommt und ins unterste Seil greift, die finale Entscheidung wird weiter verzögert!

 

13.jpg

 

Verbleibende Zeit: ... 04:46 ... 04:45 ... 04:44 ... 04:43 ...

 

Außer Atem zieht sich der Cruiserweight an den Seilen empor, hinter ihm knackst der Schweizer den Nacken durch und umklammert ihn zum Waist Lock ... Obwohl sich Jack ins Top Rope hakt, kann er sich nicht lange wehren und - Erhält den German Suplex serviert. Antonio hält den Griff aufrecht, zieht ihn hinauf und schafft den zweiten Versuch. Mit deutlich mehr Pause hievt er ihn zum dritten Mal hoch und ... Schafft ihn! Sogar ein vierter Streich? Nein, kaum steht Gallagher, bindet Cesaro ihn durch ein Gory Special auf den Rücken und streckt ihn durch! Dabei erleiden beide Europäer ordentlich Schaden, verursacht durch ihre bisherigen Verletzungen ... Ebenfalls wenig überraschend ist die Gegenwehr des No Limits Champions, welcher fest umher strampelt, seine Arme und Beine gegen den No. 1 Contender schlägt und sich dadurch befreit. Beide Wrestler drehen sich aufeinander zu ... Geschwind hämmert der Brite den Swiss Superman per Reverse STO zu Boden und ... Setzt den Koji Clutch an! Perfekt eingesetzt kann sich der Engländer bewegen, dem Swiss Superman wiederum gelingt dies kaum merklich ... Rückwärts tastet er mit dem Bein nach den Seilen, was dem Gentleman vollkommen entgeht, dafür dem Ringrichter auffällt, der den Aufgabegriff für beendet erklärt. Genauer versucht der Anwender den Grund zu erfahren, als er hinterrücks eingefangen wird - Full Nelson! Wild fächert der King of Swing ihn um die eigene Achse herum, dieser Submission Hold galt in früheren Tagen als ungebrochener Finishing Move!

 

Spoiler

 

Gallagher spielt mit, ist aber der Ohnmacht gefährlich nahe und dann gilt der Punktgewinn nicht. Cesaro bezieht den Ringrichter ein, als sein Gegner sich zurückmeldet und Ellbogenhiebe links und rechts austeilt, bis er frei ist. Einen Seitwärtsschritt springen drückt er die Hand auf den Brustkörper des Schweizers und ... Zieht ihn mit einem Crucifix Pin auf die Matte hinunter. Spielend kickt der Landvogt aus dem Cover aus, darauf hatte der Gentleman es aber nicht abgesehen - Jack schnappt das Bein des King of Swing, solange er abgelenkt ist und ... Renkt es im Achilles Lock vollständig aus! Frei schwimmend krault Antonio mit beiden Armen auf der Matte, aber die rettende Welle will nicht kommen, er sitzt gestrandet in der Mitte des Ringes fest und klopft ab ... Bitterer TAPOUT!

 

Spoiler

 

[ 5 ] ANTONIO CESARO

[ 6 ] JACK GALLAGHER

 

 

 

12.jpg

 

Verbleibende Zeit: ... 03:21 ... 03:20 ... 03:19 ... 03:18 ...

 

Zufrieden entlässt der No Limits Champion seinen Herausforderer, weiß aber dass der Sieg weit entfernt ist und hält ihn mit einer Headscissors künstlich auf dem Canvas fest. Allerdings stößt Cesaro ihn einfach weg und ackert sich hinauf, Gallagher wird nervös, nimmt einen Anlauf aus den Seilen und ... Wird via Double Leg Takedown umgeworfen, der Landvogt setzt zum Giant Swing an, wird jedoch beidbeinig zurückgestoßen! Hastig krabbelt Jack über Antonio und packt sich die Hand zum Crucifix Armbar, zunächst versucht der King of Swing einen Kip Up, bricht aber unter der Last zusammen und verliert wertvolle Sekunden, ehe er sich ein Stück dreht und den Briten zu einer Kugel zusammenrollt - Dieser bricht den Aufgabegriff ab und wieder steckt er dem Ansatz zum Cesaro Swing ... Welcher jedoch zunächst mit einem Catapult gegen den Turnbuckle verzögert wird, taumelnd fällt der Engländer nach hinten und in den Backbreaker, den der Swiss Superman über seine beiden eingezogenen Knie einleitet. Allerdings reicht die Belastung nicht aus, denn der Gentleman verweigert es, Schwäche zu zeigen. Sauer befreit sich der King of Swing unterhalb des Gegners - Will ihn zum normalen Neutralizer umklammern, aber der Cruiserweight weicht zurück! Panisch setzt der Herausforderer nach, schnappt sich wiederholt die Beine des Engländers und setzt zum Giant Swing an - Intelligent verschraubt jener die Gelenke und beugt der drohenden Gefahr per Twisting Bodyscissors Monkey Flip entgegen, mit der er den No. 1 Contender nochmals stoppt!

 

14.jpg

 

Verbleibende Zeit: ... 01:52 ... 01:51 ... 01:50 ... 01:49 ...

 

Auf den letzten Metern legt Gallagher alles in die Verteidigung und wirft die Fäuste auf Cesaro, dieser fährt den vollen Angriff und hämmert den Gegner bestimmend in die Seile zurück, bis jener mit dem Rücken in den Seilen landet. Ein Irish Whip trennt die beiden Europäer voneinander, der Landvogt holt zu einer Clothesline aus ... Rechtzeitig duckt sich der Brite ab, federt sich hinter ihm aus den Seilen ab und ... Erhält unerwartet einen Roaring European Uppercut aus voller Drehung an die Stirn! Stehend benommen verharrt er vor dem King of Swing - Welcher ihn nach zwei bislang gescheiterten Versuchen glücklich auf die Matte schubst, die Beine ergreift und den Giant Swing unter großem Tatendrang beginnt! Mehr als gut für ihn ist rattern die Motoren, dem gesamten MGM Grand Garden ist bewusst, dass diese Offensive die letzte Chance für den Herausforderer darstellt, dieses Unentschieden irgendwie zu bewerkstelligen. Was einer Ewigkeit gleichkommt, hält endlich ein, als der Swiss Superman den Engländer auf die Matte hiebt, die Beine verschraubt und ihn auf den Bauch dreht ... Sharpshooter! Etwas mehr als eine Minute verbleiben, kauernd schleppt sich der Gentleman zu den rettenden Seilen ... Doch wird in die Mitte des Ringes zurückgezogen! Wieder der selbe Versuch, der No Limits Champion kriecht und fährt die Hand zum Rope Break aus ... Aber wird von ihnen auf großer Distanz gehalten! Spätestens jetzt wird ganz Las Vegas bewusst, dass ein Entkommen nicht möglich sein wird - Er muss sich selbst befreien, oder einfach nur überleben!

 

Spoiler

 

Auch der Anwender wird schwächer, schont sein Bein und kniet nieder, was dem Submission Hold keinen Abbruch tut. Wenige Sekunden verbleiben, doch die Schmerzen sind unerträglich ... Beide Europäer haben die Augen geschlossen. Antonio zieht immer fester an, während Jack die Hände zur Faust geballt hat, um nicht abklopfen zu müssen. Hält er wirklich noch durch, oder ist ein Tapout verlockend in diesem Moment? Plötzlich öffnet sich die Hand des Unterlegenen und kreist über der Matte! Nicht mehr lange und Gallagher gibt noch vor dem sicher geglaubten Schluss auf! Cesaro spannt den Bogen fester, das Gesicht des Cruiserweight presst auf den Canvas und minimal ist die Hand über dem Boden. Ohnmacht, Eigenschwäche oder Durchhaltevermögen - Die Sanduhr rieselt!

 

Spoiler

 

13.jpg

 

Verbleibende Zeit: ... 00:03 ... 00:02 ... 00:01 ... 00:00 ...

 

Spoiler

 

[ 5 ] ANTONIO CESARO

[ 6 ] JACK GALLAGHER

 

Mike Rome: "Sieger und weiterhin No Limits Champion - "Gentleman" Jack Gallagher!"

 

In tiefer Trauer hält Cesaro den Aufgabegriff an, lässt sich dann jedoch von der Ringglocke von den eigenen Qualen erlösen und lässt die Beine seines Gegners los - Gallagher hat durchgehalten! Der No Limits Champion feiert seine Titelverteidigung auf dem Boden, absolut nicht wie ein Champ, sondern wie jemand, der die Wildnis kennengelernt und bewiesen hat, dass er in ihr wohnen kann. Unglaubliche elf Entscheidungen durften wir zwischen den beiden Europäern bestaunen, dabei war vieles in diesen dreißig Minuten im Rahmen des Möglichen. Einige Punkte wurden abgegeben, um Kräfte für später zu haben und eine schnelle Submission einzugestehen, um nicht ohnmächtig zu werden und wohl wissend, dass der Timer ausreichen würde, um den Abstand wieder zu verkürzen. Andere Manöver waren auch einfach nur perfekt angesetzt, dass den Unterlegenen gar kein anderes Mittel zur Verfügung gestanden wäre, als sich durch einen Tapout wenigstens zu befreien, denn ein zweites Abklopfen mit dem selben Aufgabegriff hätte keinen Vorteil für den Anwender versprochen. So geht ein langer Opener bei New Years Revolution zu Ende, ein 30 Minute Ironman Match, deren Entscheidungen nur über Submission eingeholt werden. Zwischen den Wrestler vermittelt nun der Offizielle und erkundigt sich danach, ob sie eigenständig die Halle verlassen können. Nickend zeigt ihm der Schweizer, dass er kein medizinisches Personal brauchen wird, welches zur Sicherheit vor dem Ring steht. Anschließend geht der Referee zum Briten, welcher noch auf der Matte entspannt.

 

15.jpg

 

Aber auch der Engländer will den MGM Grand Garden nicht auf einer Trage verlassen und bestätigt seine Fitness. Unterstützt vom Ringrichter wird ein Arm des Cruiserweight dazu genutzt, um ihn zu stützen, sie drehen sich zum Titantron um und der Ref will den No Limits Championship holen - Welcher sich längst in den Händen des Swiss Superman befindet, was die Musik verstummen lässt! Zwischen dem RAW Superstar und dem SmackDown Superstar entsteht eine Konfrontation, der Herausforderer hält das Titelgold in beiden Händen und starrt auf das Emblem hinab, ohne Worte entsteht ein Blickkontakt mit dem Träger und ... Unter Jubel reicht der No. 1 Contender dem noch rechtmäßigen Eigentümer den Belt, welcher sogleich entgegengenommen wird! Ein Handshake spielt sich zwischen den Parteien ab, anschließend wird der Landvogt unter Applaus verabschiedet. Las Vegas stimmt versöhnliche Töne mit ihm an, nachdem sie lange Beobachter waren - Doch auf dem Weg nach draußen ist die Enttäuschung ins Gesicht des Glatzkopfes gebrannt, hier hätte er so gerne einen Titelwechsel herbeiführen wollen. Auf der Stage schaut er ein letztes Mal zurück zum Seilgeviert, danach verschwindet er hinter dem Eingangsbereich und bricht zu den Duschen auf. Längst spielt die Theme des Gentleman wieder, welcher sich selbst beklatscht und von der breiten Masse wohlwollend empfangen wird. Auf seinen Schultern schimmert die wertvolle Oberfläche seines Schatzes. Die Schmerzen spüren sie noch lange - Heute wird aber 24 Stunden lang gefeiert!

 

15.jpg

 

 

 

 


 

Wir befinden uns nach dem No Limits Match im Backstage Bereich, oder eher in einem Raum, der nur wenig beleuchtet ist. Im Hintergrund sehen wir einige Zeichen, die an die Wand geschrieben wurden, sowie ein umgedrehtes Kreuz, welches kaum sichtbar, nur von einer Kerze beleuchtet wird. Langsam fährt die Kamera durch den ziemlich weitläufigen Raum, ehe uns eine weitere Lichtquelle, in Form eines Bildschirms in's Auge springt. Auf diesem sehen wir die letzten Szenen und den darauffolgenden Sieg für Jack Gallagher im No Limits Match, ehe die Kamera Aleister Black einfängt, wie dieser eben jene Szenen beobachtet.

 

aleister2k186visvy.jpg

 

Black's Blick ist ernst, während im Hintergrund die Flammen der Kerze schlagartig in die Höhe schießen und die verschmierte Schrift, sowie den halbnackten Körper einer Frau für den Bruchteil einer Sekunde entblößen. Dieser Bruchteil reicht aus, um Blut sowohl an den Wänden, als auch auf dem Körper der, lebendigen, Frau zu erkennen, als plötzlich der Bildschirm schwarz wird und die Kamera nun langsam auf das Kerzenlicht zoomt, bevor auch dieses erlischt.

 


 

 

Nach einem kurzen Einspieler von Aleister Black, welcher seine Fühler nach dem No Limits Championship ausgestreckt hat, schaltet wir nun in die ausverkaufte Halle des MGM Grand Gardens wo nun das mit Spannung erwartete Match zwischen Kevin Owens und AJ Styles stattfinden wird! Bei der 27. Ausgabe von Smackdown sollte es zum Rematch um die Intercontinental Championship zwischen AJ Styles und Chris Jericho, welcher AJ bei Cyber Sunday um eben jene Intercontinental Championship besiegen konnte, kommen, doch AJ wurde im Backstage Bereich attackiert, sodass er nicht mehr an dem Match teilnehmen konnte. Nachdem er um seine rechtmäßige Titelchance gebracht wurde, machte sich AJ auf die Suche nach seinem Schatten. Viele verschiedene Charaktere fielen in AJ´s Fadenkreuz. So verdächtigte er z.B Bray Wyatt, welchen er bei einer Smackdown Ausgabe konfrontierte, doch dies stellte sich als Unwahrheit heraus, als der vermummte Stalker erneut auftauchte. Ein wildes Katz und Maus Spiel zog sich über die letzten Monate, welches nur durch AJ´s Teilnahme am traditionellen Survivor Series Elimination Match unterbrochen wurde. So wurde er gegen alle Erwartungen zum Team Captain von Team Smackdown ernannt, doch das Vertrauen welches er in Triple H legte erlitt einen herben Dämpfer als Sin Cara, sein Co-Captain bei der Survivor Series von einer unbekannten Person angegriffen wurde, sodass dieser nicht mehr an dem Match teilnehmen konnte. Mitten im Match endete dann der Timer des Stalkes, woraufhin sich Kevin Owens im Backstage Bereich zu erkennen gab und AJ Styles attackierte. Als Beweggrund für sein Handeln gab KO die Person, AJ Styles an, welcher seiner Meinung nach zu einem Ja-Sager mutierte, welcher gegen seine Prinzipien verstieß. Für AJ Styles dagegen geht es heute größtenteils um Rache. Für diese Chance verzichtete AJ Styles sogar auf eine Chance auf den Intercontinental Championship, welche er sich durch seinen Sieg bei der Survivor Series verdiente. Ohne Frage erwartet uns ein hartes Match, welches wohl den Schlusspunkt dieser erbitterten Fehde darstellen wird.

 

 

 

 

Mit dem Eintritt dieses Theme Songs bricht ein großer Schwarm an Buhrufen aus. Der Prizefighter, Kevin Owens, welcher bei den Fans aufgrund seiner Aktionen gegenüber AJ Styles einen sehr geringen Stand hat, tritt hier unter großen Buhrufen auf die Stage. Ein süffisantes Grinsen zeichnet das Gesicht des Kanadiers, welcher auf die Reaktionen der Fans wohl keinen allzu großen Wert legt. Zu allem Überfluss imitiert er nun sogar die Pose seines Rivalens, wofür er eine weitere und vorallem lautere Welle an Buhrufen erntet. KO wirft dem ganzen ein weiteres süffisantes Grinsen entgegen. Die größtenteils negativen Reaktionen der Fans beantwortet Owens mit provokativen und ironischen Äußerungen, welche bei den Fans, wenig überraschend auf wenig Gegenliebe stoßen. Plötzlich legt Owens einen eher fokussierten Gesichtsausdruck auf, mit welchem Owens sich nun auf den Weg zum Ring macht.

 

 063.jpg

 

 

Mike Rome: ''Introducing first... from Marieville, Québec, Canada.... KEEEVIIIN OWWWWEEEEEENS''

 

Verhasste und vorallem laute Reaktionen muss Kevin Owens hinnehmen, als Mike Rome den Kanadier ankündigt. Dieser würdigt den Fans jedoch keines Blickes. Erst als er am Ring angekommen ist, wendet er sich wieder zu den Fans, welchen er einen süffisanten Blick entgegen wirft. Mithilfe der Steel Steps erklimmt Owens nun das Apron, ehe er den Ring entert und sich dort direkt in die Seile wirft, woraufhin er die Arme zur Seite ausbreitet. Ohne Frage eine weitere Provokation in Richtung Styles, dessen Posen Owens hier imitiert. So wirft er den Fans noch ein lautes ,,Face that runs this place`` entgegen, ehe sein Theme Song auch schon verstummt. Fokussiert stellt er sich nun im Zentrum des Ringes auf, wo er das Erscheinen seines Rivalens, AJ Styles erwartet.

 

 

Plötzlich wird es sehr laut, als die Klänge dieses Theme Songs durch die Boxen des MGM Grand Gardens schallen. The Phenomenal One genießt bei den Fans immer noch einen sehr hohen Standart und dies spiegelt sich zweifelsohne in den Reaktionen wieder, welche die Klänge seines Theme Songs bei den Fans hervorruft. Die Halle wird nun in einen dunklen Blau Ton getaucht. Unter großartigen Reaktionen betritt AJ Styles nun mit tief herruntergezogener Kapuze die Stage, wo er sich breitbeinig ausbreitet, während sich auf dem Boden nun ein AJ Schriftzug abzeichnet. Ein ohrenbetäubendes Pyro sorgt bei den Fans schließlich für ein lautes Raunen und parallel zu dem Chorus zieht AJ sich die Kapuze vom Kopf und reißt die Arme zur Seite, woraufhin er den lauten Zuspruch der Fans auf sich einprasseln lässt. Sein Rivale dagegen imitiert nun diesen Zuspruch, indem er AJ nun zwei Daumen nach oben entgegenwirft!

 

001.jpg163.jpg

 

 

Mike Rome: ''And his Opponent.... from Gainesville, Georgia.... The Phenomenal ..... A..J.. STYYYYYLLLLLEEESS''

 

AJ scheint die deutliche Provokation seines Rivalens jedoch komplett auszublenden. Nun macht er sich langsamen Schrittes auf dem Weg zum Ring, während er mit einigen Fans abklatscht und sogar einige too sweets verteilt. Dabei lässt er KO jedoch keine Sekunde aus den Augen. Vor dem Ring fängt er dann schließlich weiter den Jubel der Fans ein, während er Owens einen teils fokussierten teils verhassten Blick zuwirft. Nun erklimmt er mithilfe der Steel Steps das Apron, ehe er den Ring enternt und sich dort, in die Seile wirft, während er die Arme erneut ausbreitet. Anders als bei Owens bekommt Styles dafür nur positive Reaktionen. AJ führt nun seine beiden Hände zusammen und hebt sie in die Luft, womit er ein AJ Logo, passend zu den Farben seines Attires formt, während er Owens weiterhin fokussiert. Nun übergibt AJ seine Weste an den Timekeeper, worauf es auch schon zu einer ersten Konfrontation, in Form eines Staredowns kommt! Der Offizielle trennt die beiden Streithähne schließlich voneinander, ehe er die beiden in gegenüberliegende Ecken schickt. Gespannt warten die beiden auf den Ringgong.

 

stylesvsowens2qs8i.png

 

Welcher auch nach einer ganzen Weile ertönt, sodass das Match nun offiziell eröffnet ist. Sofort stürmen die beiden aufeinander zu und schlagen wie wild auf sich ein. Die Intensität, die in dieser Begegnung steckt ist klar ersichtlich! Ohne sich wirklich zu verteidigen, schlagen die beiden wie wild aufeinander ein. Von der Wut und dem blanken Hass geleitet, versuchen die beiden sich mit harten Punches zuzusetzen. Der Offizielle scheint mit der aggressiven Vorgehensweise der beiden komplett überfordert zu sein. Die Fans begleiten die Anfangsphase mit einigen Chants, welche wohl AJ Styles gewidmet sind, wobei sich auch der ein oder andere KO Chant einmischt. Nach einer ganzen Weile scheint sich AJ Styles langsam durchzusetzen. Die Schläge seines Gegners werden immer leichter, ehe sie komplett ausbleiben. Der Prizefighter wird mit einigen Schlägen nun in die Seile gedrängt, woraufhin AJ ihn und sich selber mit einer Clothsline aus den Ring befördert! Außerhalb des Ringes ist nun Owens derjenige der schneller schalten kann. So hämmert er AJ nun sein Knie in die Magengegend, ehe er AJ mit dem Kopf voran auf den Apron hämmert. Nun schnappt sich Owens seinen Kontrahenten und zieht diesen an den Haaren auf die Beine. Ein lautes ''This is my House now!'' bekommt der zweifache Intercontinental Champion zu hören, ehe er mit der Schulter voran in einem enormen Tempo gegen die Steel Steps geschleudert wird! Dies wiederholt Owens nun zwei weitere Male, ehe er seine Offensive beenden muss, da der Count des Referees nun relativ weit fortgeschritten ist. Nach einer kurzen Konfrontation mit dem Offiziellen, welche hier speziell von Owens forciert wird, schleudert er seinen Rivalen relativ lieblos in den Ring, woraufhin er diesen selbst entert. Schwer atmend, versucht Styles nun relativ eilig sich mit Hilfe der Seile aufzurichten. Grade als KO, sichtlich aggressiv und fokussiert auf ihn zukommt, will AJ nun seinerseits eine Offensive starten, doch er rennt sofort in eine krachende Clothsline seines Rivalens hinein! Mit ausgebreiteten Armen und einem süffisanten Grinsen,  nähert er sich nun dem Seilgeviert, wo er die Fans erneut mit der Pose seines Kontrahentens verhöhnt. Kurz darauf nähert er sich jedoch wieder seinen Wiedersacher, welchen er nun mit einem Headlock am Boden fixiert. Schwer atmend, versucht Styles sich nun aus dem Griff seines Rivalens zu befreien, doch dieser kann sich hier spielend leicht durchsetzen. Nichtsdestotrotz zeigt AJ Styles hier sein Durchhaltevermögen, indem er weiterhin versucht sich zu befreien, doch dieser Versuch wird von Owens unterbrochen, welcher den Griff nun löst und AJ einen harten Elbow Strike gegen den Kopf verpasst!

 

87.jpg

 

Dies wiederholt er noch einige male, ehe er AJ nun zurück auf die Matte hämmert. Erneut verhöhnt er die Fans, ehe er sich nun erneut den Fans stellt, welchen er nun ''The Phenomenal One'' entgegenruft, wobei er dabei ironisch auf AJ Styles zeigt. Owens hämmert seinen Kontrahenten nun weitere Male auf den Mattenboden, worauf er ihn mit weiteren Schlägen zusetzt. Der Prizefighter konnte den Matchverlauf bisher zu seinen Gunsten gestalten, doch so hat sich nun auch eine gewisse Arroganz bei dem Kanadier entwickelt. Mit einem gehässigen Grinsen geht Owens nun im Ring auf und ab, während die Fans ihre größtenteils negative Meinung über Owens weiterhin kundtun. Dabei vergisst er jedoch AJ Styles, welcher die Unachtsamkeit seines Rivalens dazu benutzt hat um zu verschnaufen. Als Owens sich nun wieder seinem Kontrahenten nähert, kommt AJ ihm plötzlich mit einem Kip-Up Frankensteiner entgegengesprungen! Ein erstes Lebenszeichen von AJ Styles! Von dem plötzlichen Manöver seines Rivalens überrascht, will Owens sich relativ schnell wieder erheben, doch er taumelt direkt in den Ushigoroshi Ansatz hinein, welchen AJ auch in bester Hirooki Goto Manier durchzieht! Der Prizefighter befindet sich nun in einer sitzenden Position und diesen Umstand macht sich AJ Styles nun zunutze, indem er Anlauf in den Seilen nimmt und mit einem Sliding Forearm Smash auf Owens herabspringt!

 

 84.jpg

 

Sofort legt sich AJ nun auf seinen Kontrahenten, um so ein Cover anzusetzen, welches jedoch nur bis 2 geht. Nun richtet sich AJ auf und lehnt sich an die Seile um so eine Verschnaufspause einzulegen, während Owens sich nun aus den Ring rollt, um der Offensive seines Kontrahentens dort zu entgehen. AJ besteigt nun jedoch seinerseits das Apron, woraufhin er den taumelnden Owens nun einen Knee Strike verpassen will. Dieser kann dem ankommenden Knie seines Kontrahentens jedoch ausweichen, sodass er nun seinerseits eine Powerbomb ansetzen kann! So früh in diesem Match könnte die Apron Powerbomb für ein jähes Ende sorgen, doch AJ wehrt sich mit aller Kraft. Eine Punches prasseln nun auf den Prizefigter ein, welcher sogar zu wanken beginnt! Daraus kann AJ seinerseits Profit schlagen, indem er nun von Owens Schultern runterrutscht und hinter ihm auf dem Apron aufkommt. Sichtlich verwundert, dreht sich Owens nun zu seinem Kontrahenten, welcher jedoch mit einem Rückwärtssalto auf ihn herabgesprungen kommt, woraufhin er seinen Inverted DDT nachsetzt! Was eine spektakuläre Aktion des Phenomenal Ones! Die Halle reagiert begeistert auf das Manöver des Phenomenal Ones, doch der scheint davon kaum etwas mitzubekommen. Schwer atmend und sichtlich angeschlagen liegen die beiden nun außerhalb des Ringes, während der Offizielle die beiden anzählt. AJ Styles ist der erste welcher sich nun aufrichten kann, dicht gefolgt von Owens, welcher jedoch von Styles nun in den Ring gerollt wird. Sofort robbt Owens nun zu einem der Turnbuckles, welches er dazu benutzt um sich aufzurichten, doch da kommt AJ schon mit einem weiteren Forearm Smash auf ihn zugeflogen! Owens taumelt nun direkt in die Arme des Phenomenal Ones, welcher Owens nun aushebt um wohl einen weiteren Ushigoroshi ins Ziel zu bringen! 

 

81.jpg

 

Doch Owens setzt sich mit einigen Elbow Strikes zur Wehr, welche ihre Wirkung nicht verfehlen. Mit aller Kraft versucht er Owens auf seinen Schultern zu halten, doch er gerät ins Wanken. Erst als Owens sein Knie zur Hilfe nimmt, muss AJ den Griff lösen und seinen Gegner absetzen. Sofort schleudert Owens seinen Gegner in das Seilgeviert, woraufhin auch schon die Pop-Up Powerbomb folgen soll! Allerdings kann AJ diesen mit einer Hurricanrana auskontern, woraufhin er durchrollt und nun seinerseits den Styles Clash ansetzt! Was eine Kraftleistung des zweifachen Intercontinental Champions! Doch Owens kann sich relativ schnell aus der Bridulie befreien, indem er AJ sein Bein ins Gesicht hämmert, sodass dieser den Griff relativ schnell abbrechen muss. KO nutzt die Situation nun seinerseits aus, indem er sein Bein hinter dem seines Kontrahentens verkeilt und ihn so zu Boden zieht. Er setzt den Calf Crusher an! Die Submissionaktion seines Rivalens! Für dieses recht provokante Manöver erntet Owens eine große Welle an Buhrufen, doch das scheint er komplett auszublenden. Mit aller Kraft zieht er nun an dem Bein seines Kontrahentens, um diesen mit seiner eigenen Waffe zu schlagen, doch AJ scheint hier nicht ans Aufgeben zu denken. Doch nun hebt sich die Hand und die Schreie werden immer lauter. Doch plötzlich schnappt AJ sich den Kopf seines Kontrahentens, welchen er nun wutentbrannt und ohne Rücksicht auf Verluste, auf die Matte hämmert! Ohne auch nur eine Sekunde an einen Abbruch zu denken, hämmert den den Kopf des Prizefighters weiter auf die Matte, bis dieser kaum eine Gegenwehr mehr zeigt. Der Offizielle zieht AJ nun von seinem Kontrahenten weg, um Owens so vor schwerwiegenden Verletzungen zu bewahren. Widerwillig lässt AJ sich nun von seinem Gegner wegziehen, woraufhin er zu den Seilen robbt und sich dort eine weitere Verschnaufspause gönnt. Nun rollt sich Styles auf das Apron, wo er sich erneut hochzieht. Er visiert seinen Kontrahenten nun an, welcher weiterhin regungslos da liegt. Der Springboard 450 Splash soll folgen, doch Owens kann rechtzeitig ausweichen, sodass Styles ins leere springt und sich nur knapp abrollen kann. Sofort will Styles seine Offensive fortsetzen, doch er stürmt direkt in einen Superkick seines Kontrahentens hinein!

 

 85.jpg

 

Schwer taumelnd und sichtlich angeschlagen von der plötzlichen Aktion seines Kontrahentens, taumelt AJ nun in die Seile, wo sich Owens seinen Kontrahenten schnappt und seinerseits in die Seile schleudert, woraufhin er die Pop-Up Powerbomb durchbringen kann! Unter großen Buhrufen setzt Owens das vielleicht schon finale Cover an! 1..2..

 

Spoiler

Nein! AJ kann die Schulter hochreißen und somit eine Niederlage abwenden! Ein geschockter Kevin Owens forciert nun eine Diskussion mit dem Offiziellen, da das Cover seiner Meinung nach bis 3 ging, doch der Offizielle scheint hier bei seiner Meinung zu bleiben. Mit einer zornigen Grimasse schnappt sich Owens nun seinen Kontrahenten und zieht diesen an den Haaren auf die Beine, worauf er ihn erneut in die Seile schleudert. Nun kann sich AJ jedoch an den Seilen festhalten, sodass Owens nun seinerseits auf AJ zustürmt. Geistesgegenwärtig stürmt AJ nun jedoch seinerseits auf seinen Kontrahenten zu, ehe er seinen heranstürmenden Rivalen mit einem Leapfrog überspringt und nun weiter in die Seile läuft, während es ihm sein Rivale gleichtut. AJ schmeißt sich nun auf den Boden, sodass Owens diesen nun überspringt und nun weiter in die Seile läuft, worauf er jedoch in einen Dropkick seines Kontrahentens hineinstürmt! Schwer schnaufend setzt AJ nun seinerseits ein Cover an, welches jedoch auch nicht für den Sieg reicht. Mithilfe des Seilgevierts zieht AJ sich nun auf die Beine, woraufhin er sich eines seiner Knee Pads zurechtrückt und mit seinem klassischen Knee Drop auf seinen Kontrahenten herabspringt!

 

82.jpg

 

Nach einer weiteren Verschnaufspause, schnappt AJ sich nun seinen Kontrahenten und richtet diesen auf, ehe er ihn in eines der Turnbuckles schleudert. Dort hebt er Owens nun mit aller Mühe auf das Turnbuckle, ehe er dieses nun seinerseits erklimmt und einen Superplex ansetzt! Allerdings kann sich Owens mit einigen Schlägen zur Wehr setzen, welche AJ sogar dazu zwingen seinen Griff zu lösen. Owens setzt nun seinerseits einen Super Fisherman Buster an, doch AJ kann sich in der Luft lösen und somit auf den Apron rutschen, von wo aus er Owens mit einen Enzuigiri vom Toprope wirft! AJ zuppelt sich nun sein Elbowpad zurecht, womit er nun den Phenomenal Forearm signalisiert! Entschlossen wartet AJ nun darauf, dass sein Gegner sich aufrichtet. Nun springt er das Seilgeviert an..

 

Spoiler

Doch Owens überrascht Styles, indem er einen Superkick gegen das Seilgeviert zeigt, sodass AJ den Halt verliert und hart auf das Seilgeviert fällt! Sehr smarte Aktion des Prizefighters, welcher das Blatt hiermit wenden konnte. Der zweifache Intercontinental Champion zieht sich nun in eines der Turnbuckles zurück, wo er die Aktion in aller Ruhe wegstecken will, doch da kommt Owens schon mit einem bösartigen Cannonball angeflogen! Sofort zieht Owens seinen Kontrahenten vom Turnbuckle weg, worauf er dieses nun seinerseits erklimmt. Mit einer High Angle Senton Bomb kommt der Kanadier nun auf seinen Gegner herabgeflogen. Unter lauten Buhrufen legt Owens sich nun mit einem breiten Grinsen auf seinen Gegner um erneut ein Cover anzusetzen. Das könnte das Ende sein! 1..2..

 

Spoiler

Ropebreak! AJ kann sein Bein auf das Seil legen und das Cover somit unterbrechen! In dem Glauben das Aufeinandertreffen hiermit für sich entschieden zu haben, richtet sich Owens nun auf, als der Offizielle ihn auch schon darauf hinweist das AJ sein Bein auf das Bein platzieren konnte. Das Match wird fortgesetzt! Mit einer entzürnter Kevin Owens kann die Entscheidung des Offiziellen jedoch nicht nachvollziehen. So startet er erneut eine Diskussion mit dem Referee, wobei er jedoch AJ Styles vergisst, welcher sich langsam am Seilgeviert hochziehen kann! Mühsam und sichtlich angeschlagen taumelt AJ nun in die Richtung seines Kontrahentens, welcher AJ nun seinerseits weiterzusetzen will, doch dieser überrascht ihn mit dem Phenomenal Blitz! Grade als er die Kombination mit einer Clothsline beenden will, kann Owens sich jedoch abducken. Sofort will Owens nachsetzen, doch er läuft direkt in den Pelé Kick hinein! Überrascht von der plötzlichen Aktion seines Kontrahentens, taumelt er nun in die Seile hinein, welche Owens jedoch benutzt um im Stand zu bleiben. So kann er Styles nun seinerseits mit einer explosiven Clothsline überraschen! Nahezu regungslos liegen die beiden Rivalen nun am Boden. Der bisherige Matchverlauf hat deutliche Spuren hinterlassen und die Kraftreserven der beiden scheinen immer weiter dahinzuschwinden. Während AJ sich nun nach draußen rollt, zieht Owens sich nun erneut am Seilgeviert hoch. Schwer schnaubend und sichtlich angeschlagen visiert er seinen Kontrahenten an, welcher sich nun am Kommentatorenpult aufrichtet. So verlässt er nun seinerseits den Ring, um ein weiteres Mal die Apron Powerbomb anzusetzen und tatsächlich! Sie geht durch! Die vielleicht finale Aktion dieses Matches! Fast schon regungslos sackt AJ Styles in SIch zusammen. Dem Prizefighter wird nun eine Chance auf dem Silbertablett geboten, doch er kann kein Profit daraus schlagen. Wie auch sein Rivale vorher, sackt Owens nun vor fehlender Kraft zusammen. Schwer atmend und sichtlich angeschlagen liegen die beiden erbitterten Rivalen nun nebeneinander. Währenddessen hat der Offizielle damit angefangen die beiden anzuzählen, doch es scheint sich immer noch keine Regung abzuzeichnen! Der Offizielle ist schon bei der 6 angekommen, als Kevin Owens sich langsam mithilfe des Aprons erhebt. Bei 7 schafft es der Prizefighter schließlich wieder in den Ring, während sein Kontrahent weiterhin hilflos da liegt. Mit aller Mühe zieht AJ sich nun mithilfe der Steel Steps auf die Beine, doch es scheint sich ein Count-Out Sieg seines Kontrahentens abzuzeichnen. Moment! Wie aus dem nichts schafft AJ es bei 9 sich wieder in den Ring zu rollen! Unglaublich! Beide legen einen unglaublichen Siegeswillen an den Tag, doch die beiden zollen dem bisherigen Matchverlauf ihren Tribut. Mühsam ziehen sich die beiden Kontrahenten in unterschiedlichen Turnbuckles auf die Beine, doch Kevin Owens ist der erste der hier wieder in die Offensive gehen will. So stürmt er nun mit einem Forearm Smash auf seinen Kontrahenten zu, ehe er Styles nun auf das Turnbuckle hebt. Owens will nun seinerseits das Turnbuckle erklimmen, als Styles plötzlich ein Lebenszeichen von sich gibt! Mit Headbutts kann AJ sich gegen das drohende Ende wehren, sodass Owens nun langsam ins wanken gerät. Plötzlich verkeilt er den Kopf seines Kontrahentens zwischen seinen Beinen. Er setzt den Styles Clash an! Mit seiner letzten Kraft versucht Styles nun seinen Kontrahenten auszuheben..

 

Spoiler

AVALENCHE STYLES CLASH! Was eine Aktion! Mit aller Kraft robbt AJ nun zu seinen Kontrahenten, worauf er nun seinen Arm auf Owens legt. 1..2..

 

Spoiler

3! AJ Styles kann sich nach einer erbitterten Schlacht gegen seinen Rivalen Kevin Owens durchsetzten!

 

Sieger via Pinfall: AJ Styles

 

Mike Rome: ''Here is your Winner.... The Phenomenal.... A..J.... STYYYYYLLLLEEESS''

 

Die Ringglocke ertönt und die Musik des heutigen Siegers ertönt. AJ Styles hat es tatsächlich geschafft! Nach einer erbitterten Schlacht, welche den beiden wirklich alles abverlangte, konnte AJ Styles sich durchsetzen und somit endlich Rache ausüben. Unter lautem Jubel der Fans, schafft es AJ schließlich sich mit Hilfe der Seile auf die Beine zu bugsieren. Nur mit aller Mühe kann sich der zweifache Intercontinental Champion auf den Beinen halten. Unter den Klängen seines Theme Songs verlässt AJ Styles nun seinerseits den Ring. Sein Blick wandert in die Fanmasse die AJ hier mit einer lauten Welle an Jubelrufen begrüßt. Schwer atmend lässt AJ die Reaktionen der Fans auf sich einprasseln, doch für AJ scheint dieses Kapitel noch nicht geschlossen zu sein! Schmerzerfüllt macht sich AJ nun auf den Weg zu seinem Kontrahenten, welchen er nun mit einem harten Forearm niederschlägt! Wutentbrannt schlägt der Fanliebling nun auf seinen Rivalen ein, der hier praktisch gar keine Gegenwehr zeigt. Eine Vielzahl an Punches prasseln auf KO ein, sodass sich bei diesem nun sogar eine Platzwunde gebildet hat. Für AJ ist dies jedoch noch lange kein Grund um den Angriff abzubrechen. So geht er nun in die Timekeeper-Area, wo er sich nun einen Steel Chair schnappt, mit welchem er nun weiter auf Owens einschlägt! Bis zur erbitterten Müdigkeit schlägt Styles hier auf seinen Kontrahenten ein, ehe er seinen Rivalen aufrichtet und den Steel Chair am Kopf des Prizefighters verkeilt. Schließlich schleudert er Owens gegen den Ringpfosten, woraufhin Owens sofort in sich zusammensackt. Auch diese Aktion wiederholt AJ Styles einigemale, ehe auch schon einige Offizielle herbeieilen, welche Owens auf einer Trage fixieren. Schwer atmend stützt AJ sich nun am Kommentatorenpult ab. Sein Blick heftet sich an seinen schwer verletzten Rivalen, welcher vor AJ aus der Halle gebracht wird. Mit diesen schockierenden Bildern schalten wir nun in den Backstage Bereich, wo wir Zeugen einer weiteren Konfrontation zwischen Sheamus und Roman Reigns werden.

 

 

 

 

 


 

Wir sind nun außerhalb der Halle in den Straßen von Las Vegas, genau genommen vor einer Bar welche, laut dem Schild welches daran angebracht ist, den Namen Jack's Irish Pub trägt. Mit einer weichen Blende schalten wir in den Laden in dem reges Treiben herrscht. Auf einem Fernseher, welcher über der Bar hängt, läuft gerade der Opener von new Years Revolution als die Kamera umschwenkt und wir ein bekanntes Gesicht erkennen.

 

sheamusnew5.jpg

 

In der Halle gibt es laute Reaktionen als der Ire Sheamus zu sehen ist, welcher gerade ein Pint trinkt und auf den Monitor schaut. Kaum merklich schüttelt er den Kopf und knallt das leere Glas auf den Thresen.

 

Sheamus: "Was für ein Mist, ich sollte nicht hier sitzen sondern da sein und mein Titelmatch bestreiten. Scheiße, was soll es, ich hol mir das Ding noch, heute wird erstmal gesoffen. Hey, Fella, noch ein Pint für mich!"

 

Der Barkeeper tut wie ihm gehießen und schenkt dem Iren ein weiteres Bier ein. Dieser greift zum Glas und will gerade einen Schluck nehmen als er plötzlich merkt, dass es hinter ihm unruhig wird. Auf seinem Barhocker dreht er sich herum und sieht, dass die Leute in der gut gefüllten Bar eine Gasse bilden welche genau bis zu ihm reicht. Als auch der letzte aus dem Weg getreten ist, erblickt der Ire den Grund dafür denn ein in schwarz gekleideter Mann stürmt aus vollem Lauf auf ihn zu. Fest umklammert der Ire sein Glas und bringt gerade noch so ein "Scheiße" hervor als der Mann ihn mit einem Spear vom Barhocker reißt und mit dem Rücken vorran gegen die massive Holzbar befördert. Sheamus geht sofort zu Boden und bleibt regungslos liegen, während sein Angreifer sich erhebt und die Kapuze vom Kopf zieht.

 

4.jpg

 

Wie zu erwarten war, handelt es sich bei diesem natürlich um Roman Reigns. Schwer atmend schaut er auf den geschlagenen Iren hinab und beginnt dann leicht zu grinsen.

 

Roman Reigns: "Das passiert wenn man sich mit dem Falschen anlegt. Ruhe in Frieden du irischer Mistbauer!"

 

Reigns wendet sich ab und stampft durch die Barbesucher hindurch Richtung Ausgang. Kurz bevor er das Lokal verlassen kann, ertönt hinter ihm plötzlich jedoch die Stimme des Celtic Warriors.

 

Sheamus: "Du gehst nirgendwohin du Pussy!"

 

Irritiert dreht Reigns sich um und kann nicht glauben was er sieht. Wenn auch etwas wackelig auf den Beinen, steht der Ire vor der Bar und zieht mit einem Schluck das Bier welches er trotz Romans Attacke scheinbar gerettet hat weg, schleudert das Glas auf den Boden und krempelt sich die Ärmel hoch!

 

Sheamus: "Wenn du denkst, dass wir schon fertig sind,  bist du nochmal deutlich dümmer als du aussiehst. Wir bringen es hier und heute zu Ende, Fella!"

 

Sheamus ballt die Fäuste während Reigns die Zähne zusammenbeißt und im nächsten Moment wieder auf den Iren losstürmt. Mit was er jedoch nicht gerechnet hat, ist der Barhocker welchen der Ire ihm entgegen schleudert und welcher ihn wuchtig trifft. Reigns versucht das abzuschütteln doch Sheamus ist bereits zur Stelle und hämmert ihm ein Dartboard über den Schädel, welches er von der Wand gerissen hat. Roman torkelt zurück und hält sich den Kopf während Sheamus ihm nachgeht und ihn packt um ihn gegen einen Billardtisch zu werfen doch zur Überraschung des Iren, hält Reigns ihn am Arm fest, zieht in zu sich um ihn mit einem Overhead Belly to Belly Suplex auf den Billardtisch zu befördern, welcher unter der Wucht und dem Gewicht des Iren kollabiert. Roman schnauft einmal teif durch und will nun seine Chance nutzen es zu beenden. Geduldig wartet er darauf, dass Sheamus sich erhebt und stürmt im nächsten Moment los. Wuchtig springt er zum Spear ab doch der überraschend duckt sich der Ire und fängt Reigns auf seinen Schultern auf. Unter großer Anstrengung bringt der Ire seinen Gegner in die Position zum High Cross. Sheamus nimmt nun einige Schritte Anlauf und befördert Reigns mit der Crucifix Powerbomb auf den massiven Holzthresen und damit mehrere Gläser, Aschenbecher und Erdnussschalen. Geschlagen liegt der Big Dog auf der Bar, während seine Arme leblos an beiden Seiten herunter hängen. Sheamus reicht es jedoch noch nicht, hier und heute soll es enden und dafür wird er tun was nötig ist. Beherzt packt er Reigns und schleift diesen den Thresen entlang, so dass das ehemalige Shield Mitglied mit dem Kopf weite Gläser abräumt und schleudert ihn schließlich auf den Boden der Bar. Dort liegt Reigns nun doch langsam beginnt er sich wieder zu bewegen. Mühsam und mit schmerzverzerrtem Gesicht erhebt der Big Dog sich wieder, indem er sich an einer Jukebox hochzieht. Darauf hat Sheamus jedoch nur gewartet. Entschlossen stürmt er heran und trifft Reigns voll mit dem Brogue Kick und befördert ihn somit, mit dem Kopf vorran in die Jukebox. Das Glas auf diesen bricht, blutend geht Reigns zu Boden und passend zum Aufprall beginnt aus der Musikbox Whisky in the Jar von den Dubliners zu spielen. Es ist vorbei. Der Kampf ist geschlagen und der Celtic Warrior konnte ihn für sich entscheiden. Triumphierend steht er über Reigns und blickt auf diesen hinab als sich sein Mund öffnet.

 

Sheamus: "Der Mistbauer hat dich soeben begraben, Schlampe!"

 

Sheamus dreht sich um und blickt in reichlich irritierte Gesichter. Energisch erhebt er die Faust.

 

Sheamus: "Was schaut ihr so? Jetzt wird gesoffen ihr Nichtsnutze. Die nächste Runde geht auf mich!"

 

Lauter Jubel bricht in der Kneipe aus und während Sheamus seinen Triumph feiert, geben wir zurück in die Halle.

 


 

 

Damit erwartet uns nun das Titelmatch um die Tag Team Championships! Bei der Survivor Series gelang dem Bullet Club die Titelverteidigung gegen Dean Ambrose und dessen mysteriösen Partner, Luke Harper. Als sie den Sieg zelebrierten, wurden sie von Edge unterbrochen, der als Hometown Hero in Kanada zurückgekehrt ist. Der Rated R Superstar gratulierte zunächst Luke Gallows und Karl Anderson, gleichzeitig stellte er ihnen ihre nächsten Herausforderer vor - Curt Hawkins und Zack Ryder feierten ein gemeinsames Comeback, attackierten die Titelträger und stellten sich dem alten Mentor zurück an die Seite, wie in früheren Tagen hingen sie als Trio in den Ringseilen. Im neuen Jahr kosteten sie noch immer ihren Moment aus, als sie von den Attackierten unterbrochen wurden. Gallows und Anderson stellten klar, dass Hawkins und Ryder sich durch ihre Aktionen in ein Titelmatch bei New Years Revolution gespielt haben - Außerdem bestimmte der Bullet Club die Stipulation, nämlich ein Tables, Ladders & Chairs Match, dessen Co-Erfinder niemand geringeres als der Ultimate Opportunist und dessen Bruder im Geiste, Christian, gewesen ist! Beide Tag Teams akzeptierten eine Teilnahme im darauffolgenden Cutting Edge. Dort fielen zunächst Beleidigungen in beide Richtungen, aber auch der mehrfache WWE Champion wurde davor gewarnt, dass die zwei Glatzköpfe eine Rückversicherung hätten, sollte dieser für seine Jungs eingreifen wollen. Üblich für die Talkshow zeichnete sich ein Brawl zwischen den Vieren ab, den die Titelträger gewannen.

 

 

Unter Jubelrufen rennt Edge mit seinem Mantel hinaus und seine Jungs dahinter finden sich an beiden Seiten ein, ehe sie ihn links und rechts überholen. Der Long Island Iced Z stößt ein paar "WOO! WOO! WOO!" an die Crowd in Las Vegas aus und fotografiert schrille Gesichter mit seinem Handy, ihm gegenüber arg gefestigt legt der Prince of Queens einen Schlagstock auf die Schulter und drückt sich deutlich seriöser als der Partymacher aus. Überschattet werden sie bald dahinter, als der Rated R Superstar sein Haupt senkt, dann beide Hände in die Höhe reißt und auf der Stage ein kräftiges Feuerwerk ausbricht! Im Dreieck nicken sie sich gegenseitig zu und sehen sich in der Umgebung um, wo bereits Leitern, Stühle und Tische großzügig verteilt worden sind.

 

1.jpg  1.jpg

 

Lange genug haben sie die zahlreichen Möbelstücke mit den Augen inspiziert und setzen endlich ihren Weg fort, der Ultimate Opportunist rennt an ihnen vorbei und durchs unterste Seil hindurch ins Konstrukt hinein. Zack klettert auf den Ringrand und besteigt den Turnbuckle von außen, wo dann die Hände zum Schnappschuss erhoben werden, während Curt daneben mit seiner Waffe ein schepperndes Geräusch erzeugt, als er damit auf die Treppenstufen der Steel Steps schlägt und sie überwindet, um ins Seilgeviert zu gelangen. Nachdem sich das Trio im Squared Circle eingefunden hat, stellen sie sich nebeneinander auf die Seile und lassen es schwingen - Edge in der Mitte und seine Jungs links und rechts daneben. Im MGM Grand Garden herrscht gute Stimmung ... Bis jetzt.

 

 

Obwohl die Stipulation aussagt, dass beide Titelgürtel über der Hallendecke mithilfe einer Leiter von einem Karabinerhaken abgehängt werden müssen, betritt der Bullet Club die Halle mit den Belts um die Hüften geschnallt. Grimmig schreiten sie von zwei Seiten der Stage aufeinander zu, schlagen die Fäuste aneinander und beenden ihren Auftritt mit einem "TOO SWEET" Zeichen - Was jedoch noch viel mehr ins Auge stößt, ist dass sie dabei noch mit zwei Stühlen bewaffnet sind und definitiv mit Waffen in den Ring einziehen werden! Bevor die Glatzköpfe die Rampe ablaufen, entsteht ein Staredown mit den Edgeheads, die sich auf die bedrohliche Situation vorbereiten - Oder sie besser gesagt herbeiwinken, denn sie sind bereit, sich dem teuflischen Stable Duo zu stellen!

 

5.jpg  3.jpg

 

Motiviert für einen Beatdown schreiten die Tag Team Champions weiter, dabei ist ihnen völlig egal, ob sie sich in der Stadt der Sünden oder irgendeinem x beliebigen Fleck auf der Weltkarte befinden. Glücksspiele werden sie hier nicht dulden, als sie gemeinschaftlich die zwei Objekte unterhalb der Seile hindurchschieben und sich selbst durch diese zwängen. Zahlreiche WGL Mitarbeiter halten beide Tag Teams auf Abstand, während Gallows und Anderson vom Ringrichter die Tag Team Titel abgenommen werden. Staffies bauen eine Leiter auf und nachdem der Offizielle das Gold einmal um seinen Kopf gestemmt hat, die Grafik eingeblendet wurde, klettert der Referee auf die Stufen, um sie oben einzuhaken. Auch Edge geht zwischen die Fronten, als plötzlich eine Musik spielt.

 

 

Sofort richtet sich die gesamte Aufmerksamkeit zur Stage, als niemand geringeres als der Interims General Manager von RAW, Cody Rhodes, die Bühne betritt! An der Decke hakt der Ref endlich beide Belts ein und steigt hinab, lässt sich helfen und schon wird die Requisite wieder abgebaut und die Leiter nach draußen geschafft, dass sich hier niemand zu Beginn einen Vorteil verschaffen kann.

 

Cody Rhodes: "Ich weiß, ihr alle seid heiß auf das Tag Team Titelmatch und ich habe auch nicht vor, meine Worte länger zu strecken, als es nötig ist. Tables, Ladders and Chairs. Eine Matchart die von E & C, den Dudleys und natürlich den Hardy Boyz erfunden und geprägt wurde und bis heute in vielen Varianten ein potentielles Highlight stellt. Die alte Garde war fantastisch in diesen Matches, doch ich freue mich auf die neue Generation in Form von den Edgeheads und dem Bullet Club."

 

3.jpg  1.jpg

 

Cody Rhodes: "Dennoch sind TLC Matches riskant und nicht selten haben sich WGL Superstars dabei verletzt. Jeder der so einem Match zustimmt, muss eine gewisse Motivation mitbringen, aber ich als General Manager von Monday Night RAW, möchte sichergehen, dass sowohl die Edgeheads, als auch der Bullet Club alles geben MÜSSEN! Deshalb werde ich diesem Match, als Motivationsspritze beider Teams, noch ein Team hinzufügen. Danke für die Aufmerksamkeit, viel Glück an alle Beteiligten und viel Spaß dem WGL Universe!"

 

Großer Jubel erfolgt, als der Sohn des American Dream ihnen mehr Action garantiert! Weniger glücklich wirken die übrigen fünf Beteiligten - Dadurch wird es ihnen unnötig erschwert, die Tag Team Championships zu gewinnen, geschweige denn zu verteidigen. Wen hat denn der ehemalige Stardust noch im Repertoire, der sich hervorragend einfügen wurde? Jedenfalls mehr als passende!

 

Spoiler

 

 

Überraschenderweise hat der American Nightmare die Hardy Boyz organisiert! Langgezogen lacht "Broken" Matt Hardy, als er mit seinem jüngeren Bruder hinaustritt und jener wie ein Roboter für Wellen sorgen muss - Eine Explosion ertönt hinter dem legendären Tag Team und dem GM wird die Hand geschüttelt, bevor er von ihnen verabschiedet wird. Matt zeigt auf alle Leute vor ihm und ruft wild mit der Hand fächernd einen "DELETE" Chant hervor, während Jeff natürlich eines seiner absoluten Lieblingsmittel in Augenschein nimmt und die Leitern inspiziert, die überall aufgebaut worden sind. Mit ausgebreiteten Armen schreitet der ältere Bruder zu seinen Gegnern und empfängt sie offenherzig, während sein persönlicher Zombie dahinter schweigend die Umgebung scannt.

 

1.jpg  5.jpg

 

Über die Stahltreppen schreiten sie hinein und finden sich in einem Dreieck zwischen dem Bullet Club und den Edgeheads ein. Luke und Karl ärgern sich maßlos über die Änderungen, weil sie sich nicht auf sie vorbereiten konnten. Derweil hat Edge längst das Konstrukt verlassen und sich in die Nähe des Kommentatorenpultes begeben, wo es zumindest sicherer für ihn scheint als irgendwo anders beim Squared Circle, wo eine wilde Schlacht voller Waffen toben wird. Alle sechs Augen richten sich an die Decke empor, wo die Tag Team Championships hängen und auf zwei alte oder zwei neue Träger warten. Anschließend sucht sich jeder von ihnen einen Rivalen aus, um den er sich zuerst kümmern möchte. Der Schiedsrichter verzieht sich und das TLC Match ist eröffnet!

 

tagteamchampionshipdikxv.png

 

Matt fährt den Ellbogen gegen Gallows aus, welcher sich flink unter einem von ihnen duckt und dutzende Knee Lifts ausführt, um ihn gegen den Turnbuckle zu drängen. Jeff fängt die Eisenstange von Hawkins ab, reißt sie ihm weg und wirft sie fort, bevor er durch eine Lou Thesz Press auf die Matte gerissen und mit Mounted Punches eingedeckt wird. Ryder schleudert Anderson per Irish Whip in die Seile, dort verkeilt dieser, lässt den Gegner anrennen und - Wirft ihn mit einem Back Body Drop über das Top Rope aus dem Ring! Karl findet sich neben Luke ein, mit dem er Hardy zu sich zieht und einen Whip In in die gegenüberliegende Ringecke unternimmt - Um ihn via Double Big Boot abzuräumen! Gallows reißt Curt von Hardy herunter und hiebt die Faust in den Magen, während sich Anderson um den zweiten kümmert und ihn mit dem Whip In in einen Turnbuckle befördert - Wo Hardy rasant auf die Spitze rennt und mit dem Whisper In The Wind auf Karl saust! Aufsetzend möchte er seinem Bruder helfen, als er mit einem Stuhlschlag in den Rücken erschlagen wird - Zack ist zurück und schiebt seinem Freund einen zweiten zu, welcher ihn ergreift. Beide Edgeheads holen aus und ... Schmettern dem stehenden Luke Gallows einen Con Chair To gegen den Schädel! "Broken" Matt Hardy rollt aus dem Seilgeviert, sodass Curt Hawkins seinen Stuhl unter den Kopf von Karl Anderson schiebt, diesen auf ihn schmettert und festhält, während Zack Ryder seinen Steel Chair über das Haupt reißt und den Con Chair To gegen den Liegenden austeilt!

 

2.jpg

 

Edge applaudiert seinen Jungs, als sie das Konstrukt erobern und das Zeichen geben, die Tag Team Titel abhängen zu wollen - Als sie gemeinsam durch das Ende eine neuen Leiter niedergeschmettert werden! Weit geöffnete Augen und ein gestörtes Lachen zieren das gesamte Gesicht von “Broken“ Matt Hardy, als er zwischen dem Objekt steckt und wie ein Rammbock auf Anderson aufläuft, der unter einem erschütternden Schlag zu Boden sackt und sich wälzend aus dem Squared Circle fällt. Freudig lehnt er die Halle an eine leere Ringecke an und erkennt Gallows, ergreift ihn und wirft ihn via Whip In auf die Leiter - Anschließend stürmt er an ... Luke reißt den Stiefel hoch und zielt auf den Kopf des Gegners ab, welcher getroffen in die Hocke zurückfällt. Der Tag Team Champion will aus dem Corner gehen, als plötzlich Jeff den eigenen Bruder als Sprungbrett benutzt ... Poetry In Motion mit der Leiter als zusätzliche Verstärkung! Manisch befiehlt der ältere dem jüngeren Hardy, mit ihm und der Leiter das Seilgeviert zu verlassen, um es für irgendeinen Zweck zwischen den Barrikaden und dem Apron aufzuspannen. Stattdessen kehren sie mit einem frischen Exemplar ins Konstrukt zurück und stellen es über den Tag Team Titeln auf. Jeff beginnt die Leiter zu besteigen und auf die Spitze zu gelangen, während Matt den regenerierenden Zack packt und - Gegen ihn ein gutes Dutzend an Head Smashes gegen die Sprosse auf Blickkontakt auspackt - Bevor sie eine Stufe tiefer gehen ... Und noch eine ... Dann noch eine, er kostet das Spielchen voll und ganz aus!

 

6.jpg

 

Anderson rutscht hinter ihm mit einem nicht aufgeklappten Tisch hinein, lässt ihn fallen und hebt ab - Rocket Kick gegen den ahnungslosen Hardy! Automatisch erklimmt er die Spitze der Leiter, wo er den zweiten Hardy am Abhängen der Tag Team Titel hindert. Doch dieser schlägt zurück und setzt zum Twist of Fate von der Leiter an ... Als hinter ihm Gallows eingreift und ein Stück zurückzieht, den Gegner schultert und - Mit ihm in die Tiefe springt, um eine harte Powerbomb auszuführen! Nebeneinander findet sich der Bullet Club ein, lauern hinterrücks auf den aufstehenden Hawkins und - Zimmern ihm einen Double Superkick gegen die Schläfen! Anschließend steigt Luke aus dem Konstrukt und holt sogar einen zweiten Tisch herbei, während Karl bereits seinen eigenen aufbaut und die Leiter ein Stück justiert, dass die Sprossen auf jeweils einen Tisch zeigen. Gallows hält die Leiter, während Anderson nach oben steigt und versucht die Tag Team Titel zu fassen. Curt erhebt sich und Luke bricht seinen Vorsatz ab, um sich um den Edgehead zu kümmern - Als dieser ihm den Gut Kick verpasst, gefolgt vom ... Edgecution auf seinen liegenden Stuhl! Anderson rutscht auf der Spitze ab und fällt fast selbst von der Leiter, als Zack zu ihm hinaufkommt und ihn mit den Fäusten noch ein Stück tiefer heruntertreibt. Endlich hat er sich in die richtige Position begeben, um das Bein um den Hals seines Gegners zu haken und sich nach vorne fallen zu lassen - Rough Ryder von der Leiter ... Durch den ersten Tisch! Karl zappelt wild zwischen dem zerborstenen Möbelstück.

 

2.jpg

 

Hawkins will dem zweiten Edgehead helfen, als er um die eigene Achse gerissen und umklammert wird - Side Effect! Ryder steht auf, als der zweite Hardy ihn packt und gegen seinen Bruder wirft, der ihn dankend mit einer Clothesline abräumt. Plötzlich kommt ihm eine tolle Idee, als er auf den noch intakten Tisch steigt und seinen Gegner herbeiwinkt, der ihm hergebracht wird. Zack leistet ihm oben Gesellschaft, wo Matt ihn umklammert und zu sich zieht. Unter ihm stellt Jeff den Stuhl auf. Endlich sind die Vorbereitungen abgeschlossen, Hardy legt los - Twist of Fate ... Vom Tisch gesprungen auf die Sitzfläche des Steel Chair! Warum er ihn nicht durchs Holz gejagt hat, bleibt wohl für immer sein Geheimnis. Strahlend dirigiert er, dass beide Hardy Boyz die Leitersprossen hinaufsteigen und gemeinsam die Tag Team Titel abhängen. Etwa auf halbem Weg prescht Luke in das Objekt und kippt es, wodurch sie zurück auf die Matte fallen - Karl kauert mit einem Stuhl und schlägt Jeff damit nieder! Anschließend zieht der Bullet Club den Tisch ein Stück näher zu sich und testen seine Stabilität, bevor sie sich ein geeignetes Opfer aussuchen. Beide Tag Team Champions stehen über Matt und lassen ihn aufstehen, niemand der anderen Herausforderer steht noch oder möchte sie aufhalten. Auf den letzten Metern reißen sie Hardy selbst auf die Beine und verpacken ihn in den Magic Killer - Welchen sie natürlich auf den Tisch abzielen, ausführen und dafür sorgen, dass nun auch der zweite hereingebrachte Tisch innerhalb weniger Minuten zerstört worden ist!

 

4.jpg

 

Gallows steigt auf die Leiter und nähert sich den Tag Team Titeln an, während Anderson mit einem Stuhl bewaffnet Wache hält und Matt angeschlagen aus dem Seilgeviert rollt. Hawkins wird wach und direkt mit einem Chair Shot begrüßt, Karl schnappt den Edgehead und wirft ihn zu Hardy aus dem Squared Circle hinaus. Ryder bleibt bewusstlos, einzig Jeff erhebt sich noch, Anderson holt mit dem Stuhl aus - Hardy fängt ihn ab und entreißt ihm das Objekt, welches er ihm in den Magen rammt. Angeschlagen geht Karl zu Boden, während Jeff den Stahl auf seine Weichteile legt und ... Seinen Double Leg Drop auf den Stuhl zeigt, was für ungeheure Schmerzen sorgt! Luke umschließt den Titel und versucht den Karabinerhaken zu öffnen, als Zack wider Erwartens schleppend zu ihm hinaufsteigt, um ihm ein paar Headbutts zu verpassen. Allerdings ist Gallows zäh, hiebt zurück und Ryder damit ein Stück in die Tiefe, sodass er sein Bein in voller Länge ausstrecken kann - Um ihn von der Spitze der Leiter auf die Matte zurückzustoßen! Wieder widmet sich Luke den Tag Team Titeln, als zuletzt auch Jeff auf die Leiter steigt und ihn mit den Fäusten bearbeitet. Sauer erwidert Gallows die eigenen, zusätzlich nimmt er die Spitze der Leiter zur Hilfe und zeigt einige Head Smashes, bis auch Hardy einbricht. Als er auch ihn entfernen will, wird er plötzlich gepackt und etwas nach unten gezogen - Matt ist zurück und hält ihn fest, während hinter ihm ein dritter Tisch aufgebaut wurde. Sein Bruder muss nur mit beiden Beinen schubsen und ... Luke bricht hindurch!

 

2.jpg

 

Hardy schaut hinab und gewinnt sein Gleichgewicht zurück, während er den Karabiner zu sich zieht und daran herumschraubt. Draußen greift sein Bruder nach Curt und trägt ihn auf die Leiter, als er die Aufmerksamkeit von Jeff auf sich zieht. Matt fordert ihn auf, die Vorbereitungen abzubrechen - Wiederholt wird ein "DELETE" Chant angestimmt, als Hardy auf der Spitze der Leiter steht, nach unten schaut und die Fingerpistolen erhebt, bevor er sich nach unten stürzt ... Zur Swanton Bomb gegen Hawkins durch die Leiter! Erfüllt von Schmerzen sind Curt und Jeff aus dem Spiel, sodass Matt breit grinsend in den Ring zurückkehrt und die Stufen hinaufsteigt, um nach dem Tag Team Titel zu tasten - Hinterrücks wird er von einer dritten Leiter in den Rücken getroffen, als Karl sie vehement gegen ihn hämmert und ihn wieder unsanft herunterholt. Anschließend legt er sie auf der Matte aus, stemmt Hardy in die Luft und ... Haut ihn mit dem Spinning Spinebuster auf die Stufen! Anderson ist der Last Man Standing und steigt schleppend hinauf, kaum befindet er sich oben, stellt er auch schon fest, dass Zack zu ihm hinaufkommt und abstauben will. Tag Team Champion und Herausforderer beginnen sich mit den Fäusten zu bekämpfen, wieder bricht der Edgehead ein Stück ein und der Bullet Club Member ergreift die Gelegenheit, ihn zum Swinging Neckbreaker am Hals zu umklammern. Einmal schaut er sich links und rechts um, dann lässt er sich mitsamt dem Gegner von der Leiter auf die Matte fallen! Karl setzt sich auf und wirkt nicht sonderlich entspannt gerade.

 

6.jpg

 

Jeff kriecht zurück in den Ring, während alle anderen paralysiert wirken, und schleift zur Leiter, wo er die Stufen erklimmt und oben hinsetzt. Curt ist etwas langsamer, aber begleitet ihn und will zu ihm hinauf - Als er von Luke gepackt und gegen eine Ringecke geschleudert wird. Gallows packt die Leiter und schmeißt sie um, sodass Hardy mit ihr herunter krachen soll - Allerdings tut er ihm den Gefallen nicht und greift an die Tag Team Titel, sodass er frei über dem Ring umher baumelt! Allein ist der Bullet Club Member noch zu klein, um ihn herunterzuziehen - Anderson muss ihm aushelfen und setzt sich auf dessen Schultern. Mit der passend erreichten Körpergröße zieht er auch Jeff zu sich, der sich wiederum auf seine Schultern setzen muss ... Gallows lässt sich nach hinten fallen und räumt sie zu dritt mit dem Electric Chair Drop ab! Alle sechs Wrestler liegen verteilt auf der Matte, als zwei andere aufstehen und die Leiter wieder aufstellen ... Nämlich die Edgeheads! Ryder hält die Leiter und Hawkins erklimmt sie, als auch Zack seine Vorbereitungen abbrechen muss - Matt kehrt mit einem weiteren Tisch in den Ring zurück und rennt ihn mit der Oberfläche voran einfach über den Haufen! Sorgfältig stellt Hardy den Tisch in eine Ringecke, während er zu Curt hinaufsteigt und ihm entgegenkommen möchte. Auf der Spitze angekommen wird erneut von unten an der Leiter gezogen - Der Bullet Club schmeißt sie mitsamt den Beteiligten darauf um und sie donnern herunter! Gallows und Anderson bauen sie auf, sind siegessicher und schauen sich um.

 

Spoiler

 

2.jpg

 

Vor ihnen liegen alle vier Wrestler auf der Matte - Hawkins und Ryder, Matt und Jeff krümmen sich und haben keine Chance, gegen sie einzugreifen. Lachend widmen die Tag Team Champions sich der Leiter nach oben, um die Tag Team Titel abzuhängen - Als sie plötzlich abbremsen und direkt vor Edge stehen! Großer Jubel entbrennt, als der Co-Erfinder des Tables, Ladders & Chairs Match ihnen den Weg versperrt und aktiv eingreift. Schnell genug können Gallows und Anderson nicht reagieren, wie die Edgeheads schon wieder auf die Beine gesprungen sind und sie hinterrücks vor ihrem Mentor zu Boden werfen und auf sie einprügeln. Zack wirft Karl in eine Ringecke, filmt die Szene mit den Händen und rennt los - Broski Boot! Curt schiebt ihm einen Stuhl zu und nimmt sich selbst einen, um damit über ihre Gegner herzufallen - Dann reißen sie Luke in die Höhe, halten ihn fest und der Rated R Superstar pumpt, greift ins Top Rope und winkt ihn her! Sie lassen ihn los, er stürmt auf ihn - SPEAR! SPEAR! SPEAR! Anderson wird als nächstes Opfer auserkoren, von den Edgeheads kontrolliert und via Spear des Ultimate Opportunist abgeräumt. Zuletzt sollen die alten Rivalen, die Hardy Boyz dran sein, aber Curt und Zack geben das Zeichen, das sie es erledigen ... Sie steigen auf beiden Seiten der Leiter ein Stück hinauf, visieren ihre jeweiligen Gegner an - Ryder rammt Jeff und Hawkins rammt Matt mit einem Diving Spear auf den Boden! Edge stellt nun beide Leitern parallel auf und hält sie fest, während sich die Edgeheads gemeinsam der Spitze annähern.

 

Spoiler

 

 

Plötzlich ertönt eine Theme, niemand hat damit gerechnet und entsprechend wird es laut im MGM Grand Garden in Las Vegas, es ist ... BECKY LYNCH! Verdutzt wendet sich Edge von den Leitern ab und ihr zu, als beide Hardy Boys nicht so geschwächt wie erwartet auf die zwei freigewordenen Stufen steigen und sich mit den Edgeheads duellieren. Bevor der Rated R Superstar realisiert, was passiert, schmeißt der Bullet Club ihn bereits vor die Irin, welche ihn mit einem bockigen Tritt an den Nacken begrüßt und eine Leiter zusammenklappt, um sie Gallows und Anderson zuzuschieben - Sie ist ihre Rückversicherung! Matt fliegt durch Zack von der Leiter und direkt vor die Füße von Becky, prompt will der "Broken" Hardy sie empfangen und ... Wird heruntergerissen, Dis-Arm-Her! Jeff fliegt frei auf Curt und jagt ihn herunter, als er seinem Bruder helfen will und von Lynch in weißer Voraussicht abgefangen wird, welche sich rücklings einem Turnbuckle zuwendet und - Den zweiten Hardy Boy mit dem Exploder Suplex durch den dort aufgestellten Tisch jagt! Ryder steht auf der mittleren Leiter und greift bereits nach oben, um die Tag Team Titel abzuhängen, als er von Gallows und Anderson flankiert wird. Locker leicht schlagen Luke und Karl ihn zu Brei, bevor sie ihn auf ihre Schultern laden und brutal von der Leiter sausen ... Magic Killer aus ungeahnter Höhe! Der Bullet Club und Becky Lynch geben einander die "TOO SWEET" Geste, ihr wird angeboten die Tag Team Titel abzuhängen, aber sie lehnt ihr Angebot dankend ab und verabschiedet sich.

 

7.jpg

 

Jedoch bleibt sie weiter im Geschehen involviert, als sie Edge außerhalb des Ringes begegnet und sich am Apron einfindet, sodass sie gegenseitige Eingriffe ausschließen können. Luke und Karl steigen gemeinsam auf die Leiter und sehen, dass die Hardy Boyz nicht mehr eingreifen werden, während sie sich den Tag Team Titeln annähern - Als die Edgeheads erneut aktiv werden und mit zwei Stühlen den Bullet Club durch einen Schlag mit dem Rücken herunterbefördern! Nach einem Superkick von Hawkins an Gallows und einem Dropkick von Ryder an Anderson liegen die beiden Tag Team Champions rücklings auf den Stühlen und die Herausforderer steigen auf die Leiter, aber greifen nicht nach dem Gold, sondern zielen von oben auf ihre Gegner und springen ab ... Jeweils mit einem Diving Elbow Drop im Gepäck. Curt trifft den Heat Seeking Elbow punktgenau gegen Luke ... Doch auf der anderen Seite wälzt Karl sich rechtzeitig zur Seite und Zack schlägt mit dem Elbro Drop scheppernd auf dem Steel Chair auf! Angezählt ziehen sich Anderson und Hawkins auf zwei Leitern hinauf und finden sich auf der Spitze ein, dort duellieren sie sich mit den Fäusten. Karl bricht zuerst ein, Curt wittert seine Chance und macht sich am Karabiner zu schaffen - Aber der Tag Team Champion hat noch ein Ass im Ärmel und ... Wirft beide übrigen Leitern um, sodass Hawkins definitiv auf die Matte stürzt! Anderson steht zuletzt, greift nach oben und öffnet den Haken - Hängt zuerst den einen Tag Team Titel und dann den zweiten ab, sodass die Ringglocke für ihn schlägt!

 

Spoiler

 

7.jpg  3.jpg

 

Sieger und weiterhin Tag Team Champions: Luke Gallows & Karl Anderson!

 

Ein langes, besonders schmerzhaftes Tables, Ladders & Chairs Match geht zu Ende, bei dem sich auch nach zahlreichen Spots kein Tag Team erbarmt hat, den Kampf aufzugeben. Doch nur ein Tag Team konnte der Sieg gelingen und die Hardy Boyz sind es nicht - Matt und Jeff, die Co-Erfinder dieser Stipulation, sitzen niedergeschlagen auf der Matte respektive sind längst aus dem Konstrukt geschlittert und trauern einer vergebenen Chance, hier erneut Geschichte geschrieben zu haben. Ein durch den Tisch beförderter “Broken“ Matt Hardy lacht, als er auf seinen Wunden herumdrückt, während Jeff Hardy das Gesicht verdeckt und sich die Frage stellt, warum er eine Swanton Bomb von der Spitze der Leiter durch eine zweite gesprungen ist, anstelle die Tag Team Titel abzuhängen.

 

5.jpg  7.jpg

 

Triumphal wirft Karl einen der beiden Titel zu Luke hinunter, der ihn perfekt auffängt und sogleich die Zähne zeigt, als Zeichen dafür dass es niemanden geben wird, der ihnen jemals das Titelgold abnehmen wird. Gallows scannt die Umgebung nach weiterem Ärger ab, indes steigt Anderson ein Stück tiefer und als die Distanz nicht mehr ganz so groß ist, lässt sich der Bullet Club Member mit dem Rücken voran auf die Matte herunterfallen. Zweimal konnten sie den Magic Killer abrufen, einmal durch einen Tisch und einmal mithilfe von drei Leitern, wodurch sie beispielsweise bereits den Twist of Fate der Hardy Boyz erblassen lassen, in der Matt vom Tisch auf einen aufgeklappten Stuhl gesprungen und seinen Gegner auf die Sitzfläche geschmettert hat, eine komische Idee.

 

3.jpg  3.jpg

 

Langsam kehren die Kräfte wieder zurück und eines der ersten aufstehenden Tag Teams sind Curt Hawkins und Zack Ryder, die energisch versucht haben in die Fußstapfen ihres Mentors zu treten. Ryder rollte sich nach seinem Fehlschuss hinaus und hängt mit einem Arm an den Seilen, sogar ein Rough Ryder von der Leiter durch einen Tisch reichte heute nicht aus. Hawkins ärgert sich sogar stehend darüber, dass er zum Schluss nicht besser aufgepasst hat. Über das Match hinweg haben sie viele respektable Attacken von Edge & Christian abgerufen, den Edgecution gelernt, mehrere Con Chair To gezeigt und sind sogar einen Spear gegen die Hardy Boyz gesprungen. Außerdem haben sie dem Ultimate Opportunist eine Gelegenheit eingeräumt, die Fans durch Spears zu begeistern.

 

8.jpg  3.jpg

 

Als der Bullet Club und die Edgeheads wieder stehen, droht neuer Ärger und sofort begeben sich Edge und Becky Lynch in den Ring, um die Fronten zu klären. Niemand hat damit gerechnet, dass Lynch die Rückversicherung von Luke und Karl gewesen ist, aber sie hat sich für sie eingesetzt und sogar tatkräftig mitgeholfen. So steht sich das Trio nun gegenüber, der Rated R Superstar winkt die Jungs mit, sie gestehen sich die Niederlage ein und verlassen die Bühne. Becky verhindert weitere Angriffe und begibt sich in die Mitte zwischen die beiden Tag Team Champions, welche jeweils ein Gold um ihren Arm werfen und den anderen dazu nutzen, um beide ihrer Freundin zu erheben. So feiern Gallows und Anderson ihre Titelverteidigung auf einem sehr zertrümmerten Schlachtfeld.

 

 

 

 

 


 

Wir schalten zurück in den Backstagebereich und die Kamera hält auf einen Spiegel, bis sie sich langsam ein Stück zurückzieht - Wir erkennen Kevin Nash davor, der sich auf seinen Auftritt in Las Vegas vorbereitet und ein typisches Ringrichtershirt neben sich aufgehängt hat. Plötzlich wird er um Entschuldigung gebeten und wir sehen Cathy Kelly für ein schnelles Interview zu ihm kommen.

 

Cathy Kelley: "Kevin, du wirst heute als Special Enforcer im Intercontinental Championship Match agieren. Die Frage, die sich die Zuschauer jedoch stellen, ist, ob du überhaupt neutral agieren kannst, nachdem du dich in jüngster Vergangenheit mit Seth Rollins verbündet hast?"

 

Sie hält ihm das Mikrofon hin, jedoch schnürt Kevin sich weiter die Wrestling Stiefel zu - Was für seinen Posten als Offiziellen deutlich zu übertrieben erscheint! Als er sich wieder auf die vollen Maße von 6 Fuß 10 stellt, überragt er die Gesprächspartnerin mal so eben um ein paar Köpfe und stemmt die Hände in die Hüfte, während er den Blick nach unten neigt und endlich mit ihr redet.

 

cathynew3uksrf.jpg

 

Kevin Nash: "Ihr erhaltet das völlig falsche Bild von mir. Erstens bin ich nicht einfach ein Special Ring Enforcer - Ich stelle sicher, dass niemand Ungebetenes hinzukommt. Zweitens zählt nur der offizielle Ringrichter den Count, ich bin sozusagen der Ersatz für ihn. Drittens ja, ich habe Seth Rollins unterstützt, aber jeder weiß, dass ich viel lieber selber in diesem Match gestanden wäre."

 

Was nachweislich stimmt - Wiederholt hat er den King of Kings darum gebeten, ihn für ein Fatal 4 Way Match hinzuzufügen, was bis zum jetzigen Abend im MGM Grand Garden abgelehnt worden ist. Den nicht provozierten Wutanfällen von Braun Strowman ist zu verdanken, dass The Game auf die Qualitäten des ehemaligen Diesel zurückgreift und seine Fähigkeiten erneut zu schätzen weiß.

 

Cathy Kelley: "Kevin, du hast Triple H mehrfach darum gebeten, im heutigen Titelmatch zu stehen und wurdest jedes mal abgelehnt. Das du es letztendlich doch noch, wenn auch in anderer Form, in's Match geschafft hast, haben wir ja gerade angesprochen, aber genau der Grund, dass du "nur" der Enforcer bist, lässt mich daran zweifeln, dass du unparteiisch agieren wirst. Wie willst du uns vom Gegenteil überzeugen?"

 

Schweigend lässt Daddy Cool sie zunächst im Regen stehen und um eine Aufforderung zu einer Gegenreaktion zappeln. Inzwischen sind die Daumen gekreuzt in den Achselhöhlen verschwunden und er studiert, was sie eigentlich über ihn herausfinden will - Oder soll sie nur Unruhe stiften und ihm irgendwelche Vorwürfe machen, die nicht stimmen? Jedenfalls hält er sich an sein Muster.

 

nashnew15.jpg

 

Kevin Nash: "Sicher ist diese Rolle nicht das, was ich mir vorgestellt habe. Eigentlich mache ich dies ja nicht für mich - Sondern für Triple H, der sich mehr Sicherheit wünscht. Ich garantiere ihm Sicherheit! Wofür hat man sonst Freunde? Leider hat er meinem größten Wunsch ja bisher nicht entsprochen, aber hey - Trotzdem hat er mir eine sinnvolle Aufgabe mit Verantwortung übertragen."

 

Ob es dennoch das ist, was er sich nach seiner Neuverpflichtung als Wrestler vorgestellt hat? Nash wurde sofort ins Büro des General Manager eingeladen und wird seit der Survivor Series laufend vom Cerebral Assassin eingesetzt, obwohl ihm ein direkter Sprung an die Spitze zum wichtigsten Titelgold in SmackDown bislang verweigert wurde - Andere streiten sich da um Berücksichtigung.

 

Cathy Kelley: "Gerade eben bekamen wir die Hardyz in einem harten TLC Match zu sehen, dass Matt Hardy offensichtlich zugesetzt hat. Meinst du, es ist dann noch nötig als Special Enforcer am Ring zu stehen? Und bisher bist du meiner Frage immer ausgewichen, wie du deine Neutralität beweisen möchtest."

 

13.gif

 

Allerdings verzögert Kev sein Statement ... Mit ausgebreiteten Armen tritt ein breit grinsender Seth Rollins ins Bild! Ohne großartig Worte miteinander zu wechseln, schlagen sie miteinander ab und rammen sich gegenseitig mit der Schulter. Absolut nicht wird hier verschwiegen, dass es sich bei ihnen um Verbündete handelt. Fast hätte der Hüne vergessen, dass Nachforschung betrieben wird.

 

Kevin Nash: "Ich muss weiter, doch wie ich dir bereits gesagt habe - Ich tue diesen Job in erster Linie für Triple H. Macht euch um mich überhaupt keine Sorge - Vielleicht mag ich alt und grau geworden sein, aber ich bin ein Profi. Triple H ist ein langjähriger Bekannter von mir und wir kennen uns gut. Ich weiß genau, wen Hunter als Sieger haben will ... So werde ich auch handeln."

 

Nach dieser mehr als kryptischen Aussage bricht Big Sexy das Gespräch ab und zieht sich mit dem Architect zurück ... Wie auch immer er Fairness demonstrieren wollte, die letzten Zeilen lang war davon eher das Gegenteil zu sehen! Cathy Kelly steht allein im Raum und gibt wieder zurück an die Kommentatoren, diee selber damit beschäftigt sind, den vierten Kampf heute Abend zu promoten.

 


 

 

Wir sind nun wieder zurück in der Halle und sehen wie die letzten Vorbereitungen für das kommende Match getroffen werden. Die Standardringseile wurden entfernt und durch dicke, mit Metall verstärkte Seile, welche mit Drähten umwickelt sind, ersetzt. damit ist auch klar, dass nun das High Voltage Match auf dem Programm steht. Die letzten Kabel werden nun auch verlegt und an eine Schalttafel außerhalb des Ringes, auf der ein großer roter Hebel mit einem Warnsignal angebracht ist, angeschlossen. Damit sind sämtliche Vorbereitungen abgeschlossen und alles für die Ankunft der beiden Wrestler vorbereitet.

 

 

Als erstes ertönt nun die Musik des Olympic Gold Medalist und zieht direkt eine Welle an Buhrufen nach sich. Mit seiner selbstgerechten, arroganten Attitüde hat sich Angle seit seiner Rückkehr definitiv keine Freunde im WGl Universe gemacht und genau das spürt man hier in der Halle auch. Langsam betritt Angle die Stage während um ihn herum sein gewohntes rot, weiß und blaues Feuerwerk expodiert. Angle posiert und zelebriert dies allerdings nicht sondern hat den Blick nachdenklich Richtung Ring gerichtet.

 

angleentrance.png

 

Unter den bekannten "You Suck" Chants, welche Angle aber kaum wahrzunehmen scheint, läuft er langsam gen Ring und hält dabei seinen Blick auf diesen gewendet. Die Matchart war seine Idee aber möglicherweise bereut er diese schon etwas. Nachdem er sich versichert hat, dass die Seile noch nicht unter Strom stehen, rutscht er vorsichtig in den Ring und tastet dort die mit Drähten umwickelten, deutlich dickeren und festeren Ringseile ab. Schließlich positioniert er sich in einer Ecke und das Theme seines Kontrahten ertönt.

 

 

Im Gegensatz zu Angle, sorgt Johnny Cash's Gods Gonna Cut You Down für deutlich bessere Reaktionen beim Publikum. In seiner Zeit bei RAW ist Harper trotz oder möglicherweise wegen seiner harten und ruppigen Art ein Publikumsliebling geworden. Wie man es von ihm kennt, erscheint der Riese inmitten des Publikums, wobei er eine große, martialisch wirkende Schweißermaske über dem Gesicht trägt. Langsam und fast schon mit mechanischen Bewegungen begibt er sich die Ränge hinab Richtung Ring und zieht sich dort die Maske vom Kopf. Harper lässt die schwere Behelmung fallen, welche mit einem dumpfen Geräusch auf den Hallenboden aufschlägt und schaut mit weitaufgerissenen Augen auf die Seile.

 

harpernew11.jpg

 

Entschlossen umgreift er diese und steigt mit einem großen Schritt auf den Apron bevor er über das oberste Seil in den Ring steigt. Beide Männer stehen sich nun auf gegenüberliegenden Seiten des Ringes gegenüber starren sich an. Harpers Theme verklingt nun langsam und der Referee, welcher schwere Handschuhe trägt, welche ihn vor Stromschlägen schützen sollen, gibt einem Mitarbeiter an der Seite des Ringes die Thumbs Up Geste. Dieser greift daraufhin zu dem roten Hebel an der Schalttafel an der Seite des Ringes und legt diesen wie bei einer Hinrichtung auf dem elektrischen Stuhl um. In der Halle flackern kurz die Lichter und ein leises, elektrisches Summen vermittelt uns, dass die Seile nun "scharf" sind. Damit kann das erste High Voltage Match der WGL Geschichte starten.

 

anglevsharpera0ss6.png

 

Langsam gehen die beiden Männer aufeinander zu und blicken sich dabei in die Augen. Immer wieder gehen die Blicke jedoch leicht unsicher nach links und rechts zu den elektrifizierten Ringseilen. Voreinander bleiben die beiden Männer stehen als Angle den Mund öffnet und Harper anscheinend einige unfreundliche Worte zuwirft. Dieser starrt Angle weiterhin an und zeigt keinerlei Reaktion auf die Provokationen des Olympioniken. Plötzlich duckt sich Angle und setzt zu einem Takedown an um den Kampf auf die Matte und somit in sein Spezielgebiet zu verlagern, genau wie er es schon im ersten Match der beiden getan hat. Diesmal ist Harper jedoch vorbereitet. Trocken zieht er das Knie an und hämmert Angle dieses so ins Gesicht. Der Gold Medalist torkelt einige Schritte zurück und schüttelt sich doch sofort ist Haroer bei ihm und drängt ihn mit mehreren Fausschlägen in das Gesicht zurück und Richtung Ringseile. Nur noch wenige Zentimeter trennen Angle von mehreren tausend Volt, als Harper einige Schritte Anlauf nimmt um Angle mit einem wuchtigen Forearm gegen die Seile zu befördern doch dieser rollt sich unter dem Angriff hinweg, steht dieser auf und dreht sich Richtung Harper um.

 

anglevharper1.png

 

Der Backwoods Brawler konnte es selbst nur gerade so verhindern durch den eigenen Schwung in die Seile zu fallen und wendet sich nun seinem Gegner zu. Sofort ist Angle zur Stelle und will Harper mit einem Gut Kick in die Seile schicken doch der Hühne hat kein Problem damit das Bein seines Gegners abzufangen und diesen wuchtig von sich zu stoßen, so dass dieser zurück stolpert und zu Boden geht. Harper stürmt hinterher doch im liegen legt Angle seine Beine um den Fuss seines Gegners und versucht diesem so einen Drop Toe Hold zu verpassen welcher Harper mit dem Oberkörper voran in die Seile schicken würde. Dieser wankt und rudert mit den Armen, schafft es so aber tatsächlich den Sturz abzuwenden. Statdessen beugt er sich nun vorn über, legt seine Hände um Angles Hals und zerrt diese so wieder auf die Beine. Doch nicht nur das, Harper stemmt Angle so nun auch in die Luft und trägt ihn langsam aber sicher zu den Seilen. Gerade noch rechtzeitig, gelingt es Angle sich mit einem Tritt zu befreien und, nachdem Harper ihn losgelassen hat, sich mit einer krachenden Kopfnuss etwas Platz und Luft zu verschaffen.

 

hnxmkg78.jpg

 

Harper torkelt zurück und sofort nutzt der Olympic Gold Medalist die Chance, stürmt auf Harper zu und bringt diesen mit einem gekonnten Takedown zu Boden. Jetzt ist Angle in seinem Element und lässt daran auch keinen Zweifel. Sofort gibt es die Transition in den Headlock und als Harper es langsam gelingt sich zu befreien, packt er sich Angle blitzschnell dessen Arm und geht in einem Armbar über. Diesen hält er einige Sekunden aufrecht doch als es scheint, als könne Harper seinen Arm befreien, wird er von Angle gemounted. Dieser beginnt aus dieser Position nun Schläge auf Harper niederregnen zu lassen. Harper hat sichtlich Mühe diese mit seinen Armen abzuwehren und so treffen immer mehr der Angriffe sein Gesicht. Man merkt, dass Angle sich langsam wohl und sicher und fühlt und genau dies nutzt Harper nun aus als er plötzlich aufhört die Schläge abzuwehren, Angles Kopf mit seinen Händen umfasst, diesen nach unten zieht und gleichzeitig ruckartig seinen Oberkörper anhebt und seine Stirn somit gegen Angles Nasenbein befördert. Dieser fällt rückwärts gegen von Harper herunter und hält sich gleichzeitig die Nase. Langsam steht er auf und prüft ob Blut aus seiner Nase läuft als Harper plötzlich angestürmt und zum Big Boot ansetzt. Zur Überraschung des Riesen fängt Angle ihn jedoch ab und befördert ihn mit einem Exploder Suplex in die Seil! Ein fieses elektrisches Summen und Knacksen erfüllt die Halle genauso wie ein Raunen welches durch die Zuschauer geht Harper geht sofort zu Boden und bleibt liegen, ab und an zuckt er jedoch noch unkontrolliert, offenbar eine Nachwirkung des Stroms. Angle wirkt kurz fassungslos über das was passiert ist, geht dann jedoch auf Harper zu und setzt den Ankle Lock an.

 

anglevharper2.png

 

Angle geht davon aus, leichtes Spiel zu haben, nachdem der Strom Harper zu Boden gezwungen hat doch mit nichten. Ruckartig reißt der Riese seine Augen auf und gleichzeitig seinen Fuss wuchtig nach vorn. Durch den Schwung verliert Angle das Gleichgewicht, stürzt nach vorn und genau in die Ringseile!

 

Spoiler

Einige Sekunden hängt Angle zuckend in den Seilen bis er endlich zurückfällt und auf dem Ringboden liegen bleibt. Viele geschockte Gesichter sind im Publikum zu sehen, während Harper langsam zu seinem Gegner kriecht uns sich auf diesen fallen lässt. Der Referee beginnt zu zählen: One..., Two..., Kickout! Tatsächlich schafft Angle es hier noch den Arm hochzureißen und das obwohl er deutlich länger dem Strom ausgesetzt war als sein Gegner. Langsam erheben sich beide Männer wieder auch wenn man sieht, dass die Seile ihre Wirkung nicht verfehlt haben und sie noch etwas wackelig auf den Beinen sind. In der Mitte des Ringes treffen sich die beiden Wiedersacher nun und ein Schlaggefecht entbrennt. Auch wenn Angle anfangs gut mithalten kann, gelingt es seinem deutlich größeren und jüngeren Gegner langsam ihn zurück zu drängen. Nun spielt der Olympic Gold Medalist jedoch seine Erfahrung und Technik aus und duckt sich unter einem der Schläge seines Gegners durch. Schnell packt er sich dessen Rücken und befördert ihn mit einem seiner patentierten German Suplessen auf die Matte. Sofort fährt Angle wieder hoch und reißt sich die Träger seines Anzugs runter. dabei hat er jedoch nicht gemerkt, dass Harper hinter ihm wutschaufend wieder aufgestanden ist. Angle dreht sich um und fängt sich in diesem Moment einen krachenden Big Boot von Harper ein.

 

qf5mmlha.jpg

 

Durch die Wucht fällt Angle mit dem Rücken in die Seile und bekommt dadurch erneut einen Stromschlag. Schnell federt er aus diesen jedoch wieder zurück auf Harper zu und verpasst mit vollem Schwung einen Headbut welcher seinerseits Harper in die Seile befördert! Auch der Big Man beißt jedoch auf die Zähne, federt zurück und verpasst Angle einen krachenden Elbow welcher nun wieder den Olympioniken in die Seile schickt. Mehr torkelnd als alles andere stürmt Angle nun wieder auf Harper zu, wird von diesem jedoch mit dem Black Hole Slam abgefangen und auf die Matte befördert! Sofort setzt Harper zum Cover an. One..., Two...,

 

Spoiler

Kickout! Unfassbar! Erneut konnte Angle hier die Niederlage abwenden. Harper ist nun jedoch am Drücker. Schnaufend erhebt er sich vom Ringboden und ist fest entschlossen, dieses Match zu einem Ende zu bringen. Langsam zieht er Angle wieder auf die Beine und deutet mit der freien Hand auf die Ringecke. Angles Kopf wird zwischen Harpers Schenkeln eingeklemmt und wuchtig zum Powerbomb Ansatz auf seine Schultern gestemmt. Mit Angle auf den Schultern läuft Harper auf die Ringecke zu als Angle sich plötzlich von Harpers Schulter abstößt über dess Kopf hinweg und hinter ihm landet. Während Harper Mühe hat zum stehen zu kommen und nicht in die Ringecke zu stolpern, dreht Angle sich um und befördert Harper mit einem Dopkick in den Rücken in die elektrifizierte Ecke. Harper bekommt einen heftigen Schlag und torkelt dann zurück in die Arme seines Wiedersachers, welcher ihn mit einem krachenden German Suplex zu Boden befördert. Harper kämpft sich auf die Beine zurück, doch bekommt direkt einen zweiten German Suplex des völlig aufgedreht Angles ab. Ein dritter folgt und bevor Harper reagieren kann, packt sich Angle seinen Knöchel und setzt zum zweiten mal am heutigen Abend den Ankle Lock an.

 

1357.jpg

 

Angle zieht und zerrt am Knöchel von Harper und lässt sich im nächsten Moment zu Boden sinken wo er zusätzlich Harpers Bein mit seinen Beinen umschließt. Dies könnte nun das Ende sein. Angle hat Harpers Knöchel fest im Griff und wird nicht loslassen, ehe Harper hier abgeklopft hat. Dieser brüllt vor Schmerzen und versucht alles um sich zu befreien doch es hat keinen Sinn, Angle hat die Aktion so sicher angesetzt wie es überhaupt nur geht. Es ist nur eine Frage der Zeit bis der Schmerz zu groß wird und Harper abklopfen muss, oder schlimmer, Angle seinen Knöchel bricht. Dies weiß der Backwoods Brawler natürlich auch und so bleibt ihm nicht viel Zeit um etwas zu tun. Mit letzter Kraft und dem Mut der Verzweiflung robbt er einige Zentimeter nach vorn, streckt die Hand aus und greift in das Seil! Der Strom schießt durch den Körper des Riesen hindurch direkt in den von Angle. Beide Männer beginnen unkontrolliert zu zucken und reißen dabei weit die Augen auf. Der Schmerz ist deutlich in ihre Gesichter geschrieben doch Harper denkt nicht daran das Seil loszulassen während Angle ebenso den Hold aufrecht erhält. Ein fieses, eletrisches Summen ist zu hören während in der Halle beginnen die Lichter zu flackern und schließlich in der Halle der Strom komplett ausfällt. Stille ist nun eingekehrt während die Halle komplett im dunklen liegt. Immer mehr Fans beginnen nun ihre Telefone heraus zu holen und die Lampen an diesen anzumachen so dass nun zumindest schemenhhaft etwas zu erkennen ist. So sehen wir im Ring einen Referee der hektisch nach beiden Männern sucht und sich schließlich wild gestekulierend dem Zeitnehmer nähert. Dieser lässt daraufhin die Glocke läuten, womit dieses Match ohne Sieger zu Ende geht.

 

Spoiler

Sieger: No Contest

 

0976.jpg

 

Noch immer liegt die Halle im dunkeln, während bei genauem hinsehen erkennbar ist, dass eine ganze Meute Mitarbeiter zum Ring stürmt. Während einige davon sich scheinbar um die beiden Männer kümmern, handelt es sich bei den anderen wohl um die Haustechnik, welche eilig die Verkabelung der Seile löst um die Stromversorgung wieder herzustellen. Inmitten der Dunkelheit geben wir nun in eine kurze Werbung, in der Hoffnung, dass der PPV danach wie geplant weiter gehen kann.

 

 

 


 

Nachdem kontroversen Ende des High Voltage Matches zwischen Kurt Angle und Luke Harper, schalten wir nun in den Backstage Bereich, wo wir die bezaubernde Cathy Kelley zu Gesicht bekommen, welche mit einem Mikrofon bewaffnet ist, was darauf schließen lässt, dass wir nun ein Interview zu Gesicht bekommen werden.

 

Cathy Kelley: ''Hallo und auch von mir herzlich Willkommen, zum diesjährigen New Years Revolution PPV, WGL Universe. Mein heutiger Gast bestritt am heutigen Abend sein langersehntes Match gegen Kevin Owens, welches er für sich entscheiden konnte. Bitte begrüßen sie mit mir... AJ Styles!''

 

Unter frenetischen Jubel betritt der zweifache Intercontinental Champion, angeschlagen und sichtlich erschöpft, das Bild, woraufhin er Cathy mit einem leichten Nicken begrüßt.

 

Cathy Kelley: ''AJ, heute bekamst du endlich die Chance Rache an Kevin Owens auszuüben, welcher sich bei der Survivor Series als dein Stalker zu erkennen gab. Was kannst du uns zu dem Match sagen?''

 

AJ´s Blick wird nun etwas kälter. Die Emotionen scheinen noch nicht verflacht zu sein. Sein Blick geht nun kurz zu Boden, ehe sein Blick sich wieder auf Cathy richtet.

 

styles2k184.jpg

 

AJ Styles: ''Nun Cathy, ich habe lange auf dieses Aufeinandertreffen gewartet. Für mich war das kein Match wie jedes andere. Über die letzten Monate hat Owens sich in meinen Schatten versteckt. Er hat sich in meinen Kopf eingenistet und mich manipuliert. Doch dieses Katz und Maus Spiel hat nun ein Ende. Ich wollte ihn nicht nur besiegen Cathy. Ich wollte ihn für all das büßen lassen, was er sich in den letzten Monaten geleistet hat. Der Sieg ist für mich völlig zweitrangig. Vielmehr geht es mir um die Genugtuung, das wir ihn für lange Zeit nicht mehr wiedersehen werden.''

 

Nun legt Styles eine kurze Pause ein. Er schnauft einmal kräftig durch und legt ein erfreuten Gesichtsausdruck auf.

 

AJ Styles: ''Nun fühle ich mich erleichert. Eine ganze Menge Druck ist von meinen Schultern gefallen. In den letzten Monaten habe ich alles um mich herum vernachlässigt. Nun kann ich mich endlich wieder auf wichtige Dinge konzentrieren.''

 

Cathy führt das Mikrofon nun zu ihrem Mund. Scheinbar will sie eine weitere Frage stellen.

 

Cathy Kelley: ''Was kommt als nächstes für AJ Styles?''

 

Sichtlich interessiert führt Cathy das Mikrofon wieder zu ihrem Gast, welcher bei der Frage leicht schmunzeln muss.

 

AJ Styles: ''Hmm, was kommt wohl als nächstes? Wer weiß das schon? Ich könnte mich wieder auf den Intercontinental Championship konzentrieren, doch ich habe andere Pläne, Cathy. Ich werde mich einer härteren Herausforderung stellen. Ich werde am Royal Rumble Match teilnehmen und dieses auch für mich entscheiden, um den amtierenden Intercontinental Champion im Wrestlemania Main Event herauszufordern!''

 

Unter frenetischen Jubel verabschiedet sich AJ Styles bei Cathy Kelley, worauf er auch schon die Szenerie verlässt.

 

Cathy Kelley: ''Meine Damen und Herren.. das war AJ Styles!''

 

Mit diesen Bildern schalten wir nun in die Halle, wo nun das Raw Womans Championship Match zwischen Alexa Bliss und Maryse stattfinden wird.

 


 

 

Nun ist es Zeit für das erste Damenmatch des heutigen Abends. Und zwar in Form des RAW Women's Championship Matches zwischen Number One Contenderin Maryse Ouellet und der dominanten Championesse, Alexa Bliss. Unter lauten Buhrufen kündigt sich dann auch schon die Frankokanadierin im MGM Grand Garden an.

 

 

Nachdem sie sich bei der vergangenen RAW Ausgabe von Nia Jax losgesagt hat, ist die ehemalige Rekordhalterin des Divas Championship fokusiert darauf, heute Abend eine neue Regentschaft zu starten. Stolz und lasziv zugleich, kommt Maryse Ouellet auf die Stage, gehüllt in einen feinen Mantel, der ihr silbernes Ring Gear zum Teil verdeckt. Ihre übliche Talk To The Hand Geste folgt, ehe sie auch schon ihren Weg gen Squared Circle, wo in wenigen Minuten das Titelmatch stattfinden wird.

 

marysenew25.jpg

 

Vereinzelte Fans wollen mit ihr abklatschen, doch Maryse hat für jeden Fan nur die gleiche Geste parat, während sie sich nun langsam dem Ring nähert. Über die Stahltreppe steigt die blonde Schönheit auf den Apron, ehe sie auch schon den Ring entert und dort die Knöpfe ihres Mantels löst. Sie nähert sich den Seilen und lässt den Hair Flip folgen, ehe sie nahezu synchron ihren Mantel damit ebenfalls von den Schultern kleiten lässt. Dieser wird direkt von einem Staffie aufgegabelt, ehe sich auch schon die Championesse im MGM Grand Garden ankündigt.

 

 

Anders als Maryse, sind die Reaktionen auf die Championesse deutlich positiver und werden noch einmal lauter, als Alexa Bliss dann auch auf die Stage läuft. Den Belt um die Hüften geschnallt und ein Blick, der allein schon reichen könnte, jemanden umzubringen, während sie heute Abend in ein schwarz/goldenes Attire gekleidet ist. Sie deutet auf ihren Belt, ehe sie ihren Handschuh präsentiert und die Faust ballt. Auch wenn Alexa selbstbewusst ist, unterschätzt sie Maryse nicht und bleibt fokusiert, ehe sie ihren Weg gen Ring auch schon antritt.

 

alexa2k182815jnc.jpg

alexa2k1829xcj4h.jpg

 

Während sie die Rampe hinabläuft, erblicken wir erneut den Alexa Fan Number One, der heute ein kaum sichtbares, freches Grinsen der Championesse bekommt. Eine kleine Gestik, aber den Fan freut es. Alexa steigt nun über die Ringtreppe auf den Apron und mustert ihre heutige Gegnerin von Kopf bis Fuß. Es folgt ihr übliches Ring-In, ehe sie den Belt abschnallt und mit diesem vor Maryse posiert. Nach etwas Trash Talk übergibt Lexi den Belt an Charles Robinson und nimmt ganz entspannt ihre Handschuhe ab, die daraufhin aber mit Schwung in Maryse Ouellet's Gesicht landen! Maryse will sofort auf Alexa losgehen, doch die Championesse duckt sich ab und hämmert Maryse direkt via Clothesline auf die Matte. Robinson möchte Beide erst trennen, doch nachdem Alexa weiter auf Maryse losgeht, beschließt er das Match zu starten.

 

alexavsmaryseq8sv1.png

 

Nachdem das Match nun offiziell gestartet wurde, hat Alexa erst recht keinen Grund mehr zu stoppen und schlägt weiter auf die überrumpelte Ex-Championesse ein, bis der Ringrichter dazwischen geht. Lexi lässt daraufhin für einige Sekunden von ihrer Gegnerin ab, die nun einige Sekunden bekommt, um wieder in's Match zu finden. Zurück auf den Beinen möchte Alexa aber direkt wieder Druck ausüben, was Maryse mit einem Gut Kick unterbinden kann. Einige Elbows treffen das Gesicht Alexa's, ehe diese abblockt und ihrer Rivalin an den Haaren packt, nur um ihr direkt darauf das Knie direkt in den Magen zu rammen und sie dann über's Seil auf den Apron zu befördern. Direkt soll eine Clothesline folgen, doch die Frankokanadierin kann ausweichen und nun ihrerseits die Championesse an den Haaren packen, ehe sie Alexa via Hotshot zusetzt. Maryse landet auf dem Hallenboden und greift direkt in den Ring, um Alexa an den Beinen aus dem Seilgeviert zu ziehen, während diese sich noch vom Hotshot erholt. Face First landet Alexa auf dem harten Boden, womit Maryse nun das erste mal im Match die Oberhand hat. Alexa möchte gerade wieder auf die Beine kommen, da wird sie auch schon via Dropkick gegen den Apron geschickt und sackt erneut ein. Maryse, die das Match natürlich nicht via Count Out gewinnen möchte, packt ihre Gegnerin nun an den Haaren und möchte sie in's Seil zurückschicken. Ehe ihr das jedoch gelingt, hämmert Alexa ihr einen stiffen Back Elbow gegen die Rippen und schickt nun die Frankokanadierin in's Seilgeviert. Auch Alexa rollt sich zurück in den Ring, womit das Match nun dort fortgesetzt wird. Lexi soll hier nun einen Ohrfeige kassieren, kann dieser aber blocken und einen Body Slam gegen Maryse in's Ziel bringen.

 

marysenew24.jpg  alexa2k18311hj6y.jpg

 

Ein schneller Elbow Drop folgt, woraufhin Maryse sich auf den Bauch rollt und eigentlich wieder aufstehen möchte, als Alexa ihr aber schon den Jumping Knee Drop in den Rücken rammt und sie damit zurück auf die Matte schickt. Ein schnelles Cover folgt, dass jedoch nur bis zwei geht. Ouellet beißt die Zähne zusammen und stemmt sich langsam wieder auf die langen Beine, während Alexa auf sie lauert. Noch ehe Maryse wirklich darauf reagieren kann, wird sie via Clothesline aus dem Ring gefegt und landet dort auf dem Hallenboden. Alexa rollt sich sofort zu ihr raus und muss einen Tritt der Frankokanadierin kassieren. Einen versuchten Headkick kann Alexa abfangen und die ehemalige Championesse mit Schwung, unsanft auf den Hallenboden klatschen lassen. Demonstrativ breitet Alexa die Arme aus und wird dafür von den Fans gefeiert, während ihre Gegnerin sich zur Stahltreppe robt und an dieser hochzieht. Maryse hat sich den Abend sicher anders vorgestellt und muss nun einige Punches kassieren, ehe Alexa sie zum Fireman's Carry schultert und geradewegs auf die Ringtreppe hämmern möchte. Mit einem Griff in die Augen kann Maryse sich jedoch wehren und hinter Alexa wieder auf die Beine kommen, ehe sie sich in den Ring rollt. Etwas in der Sicht eingeschränkt folgt ihr Alexa und wird hier nun in die Defensive gedrängt, als sie direkt in den One-Armed Backbreaker der Frankokanadierin läuft. Auch von Maryse folgt nun ein Cover, welches ebenfalls nur bis zum two Count geht. Maryse packt nun Alexa's Haare und hämmert ihren Kopf mehrfach auf die Matte, ehe sie einige unschöne Worte in's Gesicht der Championesse ruft. Dieser gelingt es daraufhin die Situation umzudrehen und nun selbst die frankokanadische Schönheit zu reiten, ehe einige Elbows in bester Brock Lesnar Manier das Gesicht von Maryse treffen. Nach einigen Sekunden geht der Offizielle dazwischen und verschafft Maryse so die Chance einer kurzen Pause, wenn auch deutlich erkennbar ist, dass Maryse orientierungslos ist.

 

marysenew22.jpg  alexa2k1830x3kba.jpg

 

Den Kopf schüttelnd kommt die A-Listerin wieder auf die Beine, als Alexa sie auch schon wieder unter Druck setzen möchte. Sofort wird Maryse in die Ringecke gedrängt, wo einige Shoulder Thrusts folgen, ehe sie via Whip-In die entgegengesetzte Ringecke befördert wird. Die Championesse stürmt nun hinterher, doch Maryse kann im letzten Moment nicht nur ausweichen, sondern auch die Titelhalterin mit der Schulter gegen den Turnbuckle knallen lassen. Sich die Schulter haltend taumelt Alexa nun zurück, als Maryse sich ihren Nacken schnappt und zum Guillotine Choke ansetzt. Die Beine werden um die Hüfte geschlungen, womit Lexi sich nun in einer brennzligen Lage befindet. In bester Y2J-Manier brüllt Maryse den Ringrichter an. "ASK HER!" wird gerufen, während die Fans lautstark die Championesse anfeuern. Diese hat sichtlich mit dem Choke zu kämpfen und scheint langsam die Kraft zu verlieren...

 

Spoiler

als sie sich mit beiden Fäusten auf den Boden stützt und sich dann gen Ringseile schleift, bevor sie mit einer Hand das unterste Seil umgreifen kann. Maryse schüttelt hastig mit dem Kopf, als der Ringrichter ihr klar macht, dass sie lösen muss. Daraufhin wird die angezählt und löst den Choke. Schnaufend sitzt Alexa nun, an die Ringseile gelehnt, auf der Matte, während Maryse nicht minder schnaufend den nötigen Abstand nimmt. Die Frankokanadierin merkt natürlich, dass Alexa weiterhin angeschlagen ist vom Guillotine Choke und möchte so direkt die Chance für einen neuen Angriff starten, als Lexi langsam wieder auf die Beine kommt. Diese hat damit jedoch gerechnet und kann sich abducken, um im selben Atemzug zum Gory Neckbreaker anzusetzen... der auch gelingt! Das Cover folgt, womit Charles Robinson sich nun auf die Matte schmeißt und zu zählen beginnt! 1... 2...

 

Spoiler

Kickout von der Herausforderin! Fast schon respektierend nickt Alexa Bliss, ehe sie sich schnaufend zurück auf die Beine stemmt und daraufhin ihre Gegnerin an den Haaren zurück in den Stand zerren möchte, als überraschend der Gut Kick und Ansatz zum French Kiss folgen! Die Fans buhen, doch gerade als der Move gelingen soll, gelingt es Lexi die Contenderin von sich zu stoßen. Maryse feder in die Seile und damit zurück, direkt in einen weiteren Gory Neckbreaker! Die Fans werden laut, als das nächste Cover folgt, welches nun auch die Entscheidung herbeiführt.

 

Spoiler

Mike Rome: "Your winner and still RAW Women's Champion... Alexa Bliss!"

 

Alexa Bliss hat sich erneut gegen eine Gegnerin durchgesetzt. Angeschlagen und sich den Nacken haltend, liegt Maryse Ouellet auf dem Ringboden, während Charles Robinson den Titel an Alexa Bliss überreicht und ihren Arm in die Höhe heben möchte. Alexa reißt ihren Arm jedoch weg und posiert wie üblich mit geschultertem Belt, während Maryse sich langsam aus dem Ring rollt und die Championesse anblickt. Diese zwinkert ihr zu, woraufhin Maryse den Kopf schüttelt und damit signalisieren möchte, dass es noch nicht vorbei ist. Maryse möchte die Halle verlassen, als ihr The Miz entgegenkommt und sich um sie kümmern möchte. Dieser wird aber nur mit der "Talk To The Hand" Geste abserviert, womit wir zurück in den Ring schalten und dort Alexa Bliss, zufrieden und mit RAW Women's Title erblicken.

 

alexa2k183253q6y.jpgalexa2k18334pqv3.jpg

 

 

 


 

Wir schalten in ein Krankenhaus in Las Vegas. Dort erblickt die Kamera den Glorious One Bobby Roode. Der selbsternannte Mann von Welt ist wütend. Er brüllt am Spieß und schlägt um sich. Er dreht richtig durch. Schmeißt einen Stuhl gegen den Flat Screen im Zimmer. Natürlich fliegt der Screen zu Boden und dürfte nicht mehr nutzbar sein. Der Stuhl hat derweil auch schon ein Bein verloren, doch das reicht nicht. Gegen eine Tür zu einem weiteren Raum fliegt der Stuhl und öffnet uns diese. Ein Blick hinein verrät das es sich um ein sehr luxuriöses Badezimmer handelt. Die Kamera scheint er noch nicht erblickt zu haben. während er weiter sein Zimmer zerstört. Dabei murmelt er ein wenig vor sich hin.

 

Bobby Roode: "Dieser Freak! Ich hasse ihn. Soll er doch endlich seine OP wahrnehmen und zu Miss werden. Dabei kann ich ihm gern helfen. Miz, ich werde dich kriegen und meine Rache bekommen..."

 

Der Glorious One hat das Krankenzimmer Bett leicht angehoben und wirft es wütend um. Dabei bemerkt er endlich unseren Kameramann und nähert ihm sich. Die Hände schnellen nach vorn und man kann anhand der Bewegung der Kamera erahnen, dass Roode ihn am Kragen genommen hat. 

 

20.jpg

 

Bobby Roode: "Du hältst mir dein verdammtes Werkzeug jetzt vor mein Gesicht. Und falls du das nicht hinkriegst, werde ich meine Wut an dir rauslassen, ist das klar?"

 

Der Kameramann wird runter gelassen. nickt hastig mit der Kamera und richtet die Linse genau auf den Mann von Welt.

 

Bobby Roode: "Du kleiner Freak hast nicht nur einen Fehler begannen. Doch das war dein letzter und größter Fehler. Herzlichen Glückwunsch Miz, du hast einen neuen Feind gewonnen. Und glaube mir, ich werde dein schlimmster Albtraum sein! Dafür brauch ich nicht mal mit den Fuffies wedeln um das zu bekommen was ich möchte! Du wirst dir noch wünschen, deine hässliche Visage in einen anderen Weg gestellt zu haben. Ich freue mich auf dich, Bastard!"

 

Mit einem heftigen Stoß wirft er den Kameramann zu Boden, wodurch natürlich auch die Kamera hin fällt. Roode nimmt diese nochmal auf, hält sie auf sein Gesicht.

 

Bobby Roode: "Versprochen!"

 

Mit dem letzten Wort wirft der die Kamera in Richtung eines Spiegels an der Wand. Man sieht den am Boden liegenden Kameramann kurz im Spiegel. Nach wenigen Sekunden wird das Bild schwarz, während der Ton noch Glassplittern und ein lautes GLORIOUS vernehmen kann.

 


 

Wir schalten in den Backstage Bereich und sehen wie sich der Pokemon Trainer Eric Young und die hübsche Cathy Kelley unterhalten.

 

Cathy Kelley: "Eric, in der letzten SmackDown Ausgabe hast du gegen Jack Gallagher verloren. Hast du dir heute sein Match gegen Cesaro angesehen?"

 

Eric Young nickt und scheint begeistert zu sein.

 

Eric Young: "Ich liebe Pokemon Showcases und habe mich echt gefreut, dass mein Freund gewonnen hat. Er hat meine Tipps von letzter Woche beherzigt und dran gearbeitet. Das war ein tolles Duell, vor allem gegen Ende als er diese Attacke eingesetzt hat, die wir beide Wochenlang geübt haben. Damit hätte er sogar Prinzessin Peach aus Bowsers fängen befreien können oder diesen hässlichen Team Skull Fatzke...wie ich diesen Wicht hasse. Immer stiehlt er die Pokemon von jungen Trainern und ignoriert mich."

 

Eric Young hat völlig den Faden verloren und ist einfach nur noch wütend über Aleister Black.

 

Cathy Kelley: "Gibt es noch etwas das du über das No Limits Match sagen möchtest?"

 

11.jpg

 

Eric Young: "Ja ist doch klar Cathy. Dieser Hammerwurf Bruder ist das Problem. Ich hasse ihn einfach. Man befindet sich in der letzten Runde. Kurz vor Schluss auf dieser unmöglichen Regenbogen Bahn kommt dieser hässliche Kerl, holt seinen Hammer raus und knallt diesen einem ins Gesicht, weshalb man rausflutscht und diese scheiß schwere Strecke erneut fahren muss. Ich hasse ihn! Wenn ich ihn sehe, würde ich am Liebsten seine Reifen zerstechen und ihn mit tausend roten Panzern immer von der Strecke jagen, damit er meinen Sieg nicht gefährdet."

 

Aleister Black scheint einen bleibenden Eindruck bei Eric Young hinterlassen zu haben. Cathy Kelley geht darauf ein.

 

Cathy Kelley: "Könnte man sagen, du und Aleister seid Rivalen? Eure Feindschaft zieht sich nun schon eine ganze Zeit."

 

Eric Young steht auf, ballt seine Hand zur Faust und antwortet brav.

 

Eric Young: "Black und ich sind Rivalen seit dem ersten Tag. Ich weiß noch wie ich mein Pokemon auswählen sollte und er einfach dazwischen gefunkt hat und mir Schiggy vor meiner Nase weggeschnappt hat. Am Ende habe ich Pikachu bekommen und das war das Beste was mir im Leben passieren konnte. Dafür sollte ich ihm vielleicht sogar Dankbar sein, aber ich verachte ihn! Unsere Rivalität steht aber noch am Anfang und wird mit und mit richtig intensiv werden. Er kann jetzt nach dem ersten Orden Zerschneider einsetzen und ich werde meinen ersten Orden noch gewinnen um gleich zu ziehen. Aber spätestens in Vertania City auf dem Indigo Plateau werden wir uns gegenüber stehen und ich ein für alle mal gewinnen!"

 

Eric Young möchte gerade noch einmal ansetzen, als plötzlich ein lauter Krach zu hören ist. Tausend Gegenstände fliegen durch die Gegen und Eric Young hat die Augen aufgerissen.

 

Eric Young: "Komm Cathy wir müssen ins Pokemon Center und uns verstecken. Ein großer brauner Bär ist dort zu sehen. Das muss ein Ursaring sein! Und wenn Ursaring wütend ist, ist es unaufhaltsam und ist für uns trotz unserer Partner sehr bedrohlich und gefährlich. Allein sind sie schon gefährlich aber in einer Herde?...Es ist nicht nur ein Ursaring! Es ist eine ganze HERDE! In Deckung! Folge mir und dir wird nichts geschehen. BEEILUNG!"

 

Eric Young zieht die hübsche Dame am Arm mit sich als die Kamera dieses große Bärenpokemon Ursaring entdeckt. Es handelt sich dabei um Braun Strowman. Hinter ihm folgen mehrere Security, die Eric Young als Herde angesehen hat.

 

16.jpg

 

Das Monster Among Men schubst einige Leute die sich im Weg befinden unsanft zu Boden und bahnt sich einen geraden Weg der Zerstörung. Alles was in seinem Weg sich befindet, wird zerstört und entsorgt. Glas und Holzsplitter überall. Kaputte Lampen oder Feuerlöcher. Die Security versucht schlimmeres zu verhindern und einige von ihnen werfen sich auf den Intercontinental Champion.

 

17.jpg

 

Doch auch die Security schafft es nicht den Pfad der Zerstörung zu beenden, denn mit einem lauten Schrei wirft er alle Männer auf einmal weg. Was für eine Kraftdemonstration. Strowman bahnt sich seinen Weg weiter voran und wirft einen Kameramann einfach gegen einen Schrank und das so fest, dass die Türen entzwei gebrochen sind. Ein Regal mit mehreren Utensilien wirft er einfach so um als wäre es nichts und auch das Catering scheint ihm nicht zu schmecken, Mit einem Ruck fliegen die Tische mit dem Essen reihenweise durch den Raum.

 

18.jpg

 

Der Champion ist unaufhaltsam und wie sollen Chris Jericho und Seth Rollins ihn dann nachher aufhalten können? Das scheint ein unmögliches Unterfangen zu sein. Plötzlich nach einem weiteren lauten Schrei, hören wir aus dem Off die Stimme von Matt Hardy.

 

Matt Hardy: "Wonderful!"

 

Mit dem Lachen von Broken Matt Hardy endet dieser Pfad der Zerstörung für die Kameras, denn wir schalten wieder in die Halle.

 


 

 

Es wird nun Zeit für das Match um den WGL World Heavyweight Championship. Erst zwei Wochen ist es her, dass Batista mit Hilfe der Rhodes Talent Agency Bray Wyatt den Titel abnehmen und ihn mit einer gewaltigen Batista Bomb von der Stage, aus den Shows befördern konnte. Eine große Siegesfeier blieb dem Animal aber verwehrt da The Rock ihn unter großem Jubel attackierte und sich somit als erster Herausforder für den neuen Champion positionierte. Es wird abzuwarten sein, ob dieses Match sauber verlaufen wird oder ob sich Judas Deadwood bzw. einer der anderen Mitglieder der Agency einmischen werden.

 

 

Zunächst ist aber Zeit für den Entrance des herausforderers und Most electrifying Man in all of Entertainment: The Rock. Großer Jubel bricht bei erklingen seines Themes in der Halle aus während der Samoaner sich noch einige Sekunden Zeit nimmt und die Fans auf die Folter spannt. Schließlich erscheint er aber doch in der Halle und sorgt somit dafür, dass der Jubel sogar noch größer wird. Rocky wandert von einem Ende der Stage zur anderen und blickt dabei in das Publikum, was reicht um diesem Reaktionen zu entlocken. Schließlich marschiert er die Rampe hinunter Richtung Ring, betritt diesen, steigt auf die Seile und reißt in bekannter und unverwechselbarer Art und Weise seine Faust in die Luft.

 

rocknew2.jpg0887.jpg

 

Mit geschlossenen Augen hat er den Kopf nach oben gerichtet und scheint die Atmosphäre und die Unterstützung der Millionen und Abermillionen Rocky Fans in der Halle und vor den Bildschirmen in sich aufzunehmen. Die Survivor Series und die Niederlage von Team Raw liegen in der Vergangenheit. Alles was jetzt zählt ist das folgende Match und die Chance den Titel zu erobern. Dementsprechend fokussiert wirkt der Brahma Bull hier als er endlich von den Seilen steigt und sich breitbeinig in der Ringecke positioniert. In dieser Pose verharrt er nun und wartet darauf, dass das Theme seines heutigen Gegners ertönt.

 

 

Dies ist genau jetzt der Fall unde eine Welle aus Buhrufen erfüllt die Halle. Nicht nur die Attitüde des Animals hat die Fans gegen ihn aufgebracht, auch die Art wie er Wyatt den Titel abgenommen hat, trägt natürlich ihren Teil zur feindseligen Stimmung bei. Wie es zu erwarten war, kümmert Batista dies jedoch nicht im geringsten. Im Gegenteil, sein süffisantes Grinsen, welches er auf den Lippen trägt als er mit seinem Gürtel die Halle betritt, scheint eher zu signalisieren, dass die Stimmung gegen sich genießt. Entschlossen begibt er sich in die Mitte der Stage, legt seinen Gürtel vor sich auf den Boden, ballt die Fäuste und "feuert" in bekannter Manier seine Maschinengewehrsalven ab. Schließlich packt er sich wieder seinen Gürtel, wirft ihn sich lässig über die Schulter und begibt sich Richtung Ring.

 

d19.gifbatistaentrance33vy5b.jpg

 

Dort angekommen steigt Batista auf den Apron, wirft den Referee seinen Gürtel, welcher diesen sichtlich überrascht gerade so fangen kann, steigt von außen auf das Seil und präsentiert dabei seinen muskulösen Körper, während er einen lauten Kampfschrei in Richtung seines Gegners loslässt. Schließlich steigt er in den Ring, entreißt dem Ringrichter seinen Titel und geht damit auf Rocky zu. Provokant hält er dem Herausforderer den Titel vor das Gesicht und grinst dabei. Rocky lässt sich von sowas jedoch nicht aus der Ruhe bringen, zieht seine Augenbraue nach oben und schaut so in das Publikum, welches seinen Namen chantet. Langsam verklingt das Theme des Champions nun auch und das Match um den Titel kann starten.

 

batistavsrockmrs1l.png

 

Die Glocke ist erklungen, der Ring freigegeben. Langsam gehen beide Männer aufeinander zu und bleiben in der Mitte des Ringes nur wenige Zentimeter voreinander stehen. Laute "Rocky" Chants hallen durch die Arena und kommen selbstverständlich auch bei den beiden Männern im Ring an. Während Rocky seine Augenbraue nach oben zieht Batista mit einer kurzen Kopfbewegung daraufhin weißt wen die Fans hier als Champion sehen wollen, beginnt dieser süffisant zu lächeln und lässt seine Brustmuskeln zucken. Rocky tut dies ebenso, um Batista klar zu machen, dass er ihm in Sachen Fitness und körperlicher Verfassung in nichts nachsteht. Plötzlich holt der Brahma Bull aus und einer von The Rocks bekannten Schlägen landet im Gesicht des Animals. Dieser lässt sich dies natürlich nicht bieten und so startet dieses WGL Championship Match mit einem klassischen Schlagabtausch. Schlag Batista, Schlag The Rock, es geht immer wieder hin und her zwischen den beiden Männern. Dies ist ein erstes Abtasten in dem keiner der beiden sich die Blöße geben will zurück zu stecken. Plötzlich sich The Rock jedoch unter einem der Schläge seines Gegner durch als dieser sich zu ihm umdreht treffen ihn zwei weitere Schläge des Mannes aus Miami bevor dieser weit ausholt und seine bekannte Dreierschlagserie mit dem Taunt durchbringt. Batista stolpert zurück in die Seile, kommt jedoch mit einem saftigen Shoulder Block zurück, welcher Rocky hart trifft und zurück torkeln lässt. Der Herausforderer schüttelt sich kurz und schaut seinen Gegner grimmig an.

 

0896.jpg

 

Die Hand vor The Rock fährt heraus und es gibt die bekannte Just bring it Geste. Diese Aufforderung lässt The Animal sich nicht zweimal geben. Sofort geht er wieder auf The Rock zu und ein weiteres Schlaggefecht entbrennt welches diesmal jedoch deutlich wilder geführt ist und durch den kompletten Ring führt. Der Referee selbst muss mehrmals aufpassen, nicht zwischen diese beiden Kolosse zu geraten, während es quer durch den Ring geht. Langsam gelingt es Batista seine Größen- und Kraftvorteile zu nutzen und The Rock in die Ringecke zu drängen. Dort gibt es mehrere Punches für The Rock bevor der Champion plötzlich einige Schritte Anlauf nimmt und auf Rocky zustürmt. Diesem gelingt es jedoch seinen Gegner aufzufangen und ihm einen Atomic Drop zu verpassen. The Rock geht nun einige Schritte zurück, nimmt Anlauf und trifft Batista mit einer Clotheline. Dieser schüttelt jedoch nur den Kopf und macht The Rock klar, dass es nicht so einfach gehen wird! The Rock will dies nicht auf sich sitzen lassen und holt erneut Anlauf doch auch Clotheline Nummer zwei prallt am Animal ab. Eine dritte Clotheline soll folgen doch diesmal fängt der Hühne seinen Gegner ab, stemmt ihn in die Luft und wirft ihn mit einer Art Uranage Slam auf die Matte, bevor er auf das zweite Seil steigt und erneut einen beeindruckenden Kampfschrei hören lässt.

 

0795.jpg

 

Batista geht nun wieder auf The Rock zu und zerrt diesen auf die Beine, nur um ihn anschließend mit einem Scoop Slam auf die Matte zu hämmern. Batista mounted The Rock nun und lässt Schläge auf diesen regnen bevor er wieder aufsteht und seine Muskeln spielen lässt. Imposant baut er sich über seinem liegenden Gegner auf und zeigt auf diesen herab um den Fans klar zu machen, dass er über ihrem Idol steht. Dies zieht natürlich eine Welle aus Buhrufen nach sich, eine Reaktion die der Champion nur zu gern in Kauf nimmt. Erneut zieht er The Rock auf die Beine und schleudert diesen mit der Schulter vorran in die Ringecke. Dort positioniert er The Rock nun, nimmt Anlauf und trifft diesen mit einer Turnbuckle Clotheline. The Rock geht jedoch nicht zu Boden sondern hält sich mit scherzverzerrtem Gesicht in den Seilen fest.

 

0518.jpg

 

Dies lässt Batista natürlich nicht auf sich sitzen. Erneut holt er Anlauf und trifft The Rock mit der Clotheline, welcher allerdings erneut nicht zu Boden gehen will. Man sieht Batista genau an, dass er langsam sauer wird. So steigt er nun auf das zweite Seil und beginnt von dort auf seinen Gegner wild einzuschlagen. Wo normalerweise bei dieser Aktion die Fans mitzählen, erfüllt hier gerade nur lautes buhen die Halle. Buhen eines Publikums, welches es nicht ertragen kann zu sehen, wie ihr Favorit vom verhassten Champion dominiert wird. Die Fans sind jedoch sofort wieder da, als The Rock plötzlich einige Schritte nach vorn macht und den wuchtigen Batista auf seinen Schultern mit sich trägt. Bevor The Animal eine Chance hat sich zu befreien, wird er von The Rock mit einer Powerbomb in der Mitte des Ringes auf die Matte befördert. Was für eine Aktion des Herausforderers mit der er sich hier in das Match zurück gebracht hat! Sofort setzt Rocky zum Cover an doch unter dem raunen des Publikums kickt der Champion bei eins wuchtig aus! The Rock sitzt neben Batista und wirkt sichtlich überrascht über diesen schnellen Kickout nach einer High Impact Aktion. Schnell schüttelt er seine Überraschung jedoch ab und erhebt sich vom Ringboden. Zielsicher steuert Rock auf die Ringecke zu und steigt dort auf das oberste Seil. Geduldig wartet er, dass Batista wieder auf die Beine kommt und springt, als es endlich so weit ist, entschlossen ab!

 

1211.jpg

 

Mit einer Bodypress fliegt er auf den Champion zu, wird von diesem jedoch in der Luft abgefangen. Rockys Augen weiten sich geschockt und energisch beginnt er den Kopf zu schütteln, während Batista ihn wutschaubend durch den Ring trägt und ihn schließlich mit einem krachenden Backbreaker zu Boden befördert. Schwer atmend liegt der Peoples Champ auf dem Ringboden doch auch Batista sinkt kurz auf die Knie und atmet tief durch. Diese Aktion hat auch ihn viel Kraft gekostet in einem Match welches schneller als viele erwartet haben, Fahrt aufgenommen hat. Langsam rollt The Rock sich aus dem Ring auf den Apron doch sofort geht Batista ihm nach und steigt ebenfalls durch die Seile auf die Kante des Ringes. Dort setzt es einige Tritte für den Brahma Bull, bevor er diesen auf die Beine zieht. Batista klemmt Rockys Kopf zwischen seinen Beinen ein und womöglich soll nun die Batista Bomb auf den Apron folgen. Ruckartig zieht er The Rock hoch doch diesem gelingt es erfolgreich sich zu wehren und wieder Boden unter die Füsse zu bekommen. Statdessen stemmt The Rock nun Batista mit der Kraft seines Rückens in die Luft und befördert ihn mit einem Back Body Drop auf den Apron!

 

Spoiler

Batista ist hart mit dem Rücken auf den Apron aufgeschlagen und von dort auf den Hallenboden gestürzt wo er nun liegt. The Rock hingegen sitzt auf dem Ringrand, schaut auf seinen hart getroffenen Wiedersacher hinab und atmet dabei schwer durch. Langsam lässt er sich auf den Hallenboden gleiten und geht langsam auf den Champion zu. Beherzt greift er nach diesem und zieht ihn langsam wieder auf die Beine. Plötzlich ist Batista jedoch wieder zur Stelle und verpasst The Rock einen Schlag in den Magen. Ein zweiter folgt und langsam kann der Champion sich wieder auf die Beine kämpfen. Ein dritter Schlag gegen The Rock trifft doch ein vierter wird vom Herausforderer abgewehrt. Stattdessen setzt The Rock nun zu einer Schlagserie an und drängt Batista immer weiter an das Kommentatorenpult zurück. Schließlich nimmt The Rock einen Schritt Abstand, holt weit aus, und erneut soll der bekannte Abschlussschlag seiner Serie folgen doch zur stattdessen fängt Batista The Rock ab und hämmert ihn mit einem Spinebuster durch das Kommentatorenpult.

 

1237.jpg

 

Geschlagen liegt Rock zwischen den Trümmern des Pultes, während Batista daneben hockt und durchschnauft. Langsam kämpft er sich zurück zum Ring und rollt sich unter dem obersten Seil in diesen zurück. Der Referee hat in der Zwischenzeit begonnen The Rock auszuzählen und ist bereits bei fünf angekommen. Langsam beginnt The Rock sich wieder zu regen und dreht sich mühsam auf den Bauch um von dort zurück auf die Beine zu kommen. Dies geschieht jedoch sehr langsam, wahrscheinlich zu langsam um rechtzeitig in den Ring zurück zu kommen. Plötzlich schüttelt jedoch Batista den Kopf und rollt sich aus dem Seilgeviert. Scheinbar will der Champion so nicht gewinnen sondern ein Statement und ein Ausrufezeichen an das ganze Brand setzen. Mit seinen muskulösen Oberarmen zieht er den Herausforderer zurück auf die Beine und schleudert ihn in den Ring zurück. Langsam klettert er hinterher doch hat sich dabei wohl zu viel Zeit gelassen da er direkt in den Rock Buttom läuft! Sofort folgt das Cover und der Referee beginnt zu zählen: One..., Two..., Th...

 

Spoiler

Nein, Kickout!!!!!! Mit weit aufgerissenen Augen liegt The Rock neben seinem Gegner und kann nicht fassen, dass dies nicht der Titelwechsel ist. Doch nun ist sein Moment gekommen. Mit immernoch weit geöffneten Augen steht The Rock auf und blickt sich in der Halle um. Die Fans chanten laut immer wieder rythmisch seinen Namen als würden sie ihren Helden auf ihren Chants zum Titel tragen wollen. Dieser nickt zustimmend, zieht Batista in die Mitte des Ringes und positioniert sich an seinem Kopf. Seine Hand geht zu seinem Ellbogenschoner und langsam, zelebrierend zieht er diesen von seinem Arm und wirft ihn in die aufgeheizte Meute. Seine üblichen Gesten folgen bevor er schließlich in das Seil rennt um den Peoples Elbow durchzubringen und dieses Match zu entscheiden. Plötzlich ist Batista jedoch wieder auf den Beinen und fängt Rocky mit einem gewaltigen Spinebuster ab! Die Fans raunen, Rocky liegt am Boden, während das Animal aufspringt und beginnt aufgeputscht an den Seilen zu rütteln.

 

1088.jpg

 

Batista will das Match an dieser Stelle beenden, das ist mehr als offensichtlich. Nachdem er sich genug angefeuert hat packt er sich Rocky, stemmt ihn auf seine Schultern und zieht wuchtig die Batista Bomb durch! Sofort setzt er zum Cover an und der Referee kommt seinem Job nach: One..., Two...., KICKOUT!!!!!!! Unglaublich, auch The Rock schafft es hier aus der Paradeaktion seines Gegners auszukicken. Genau wie sein Gegner, mit dem gleichen Ausdruck von Schock und Verzweiflung im Gesicht, sitzt Batista neben The Rock und kann nicht fassen, dass dieses Match noch nicht vorüber ist. Langsam erhebt er sich wieder, wobei immernoch Fassungslosigkeit in sein Gesicht geschrieben steht. Langsam geht Batista in die Ringecke und hockt sich dort hin während er beobachtet wie sein Gegner langsam zur gegenüberliegenden Ringecke kriecht und sich dort wieder auf die Beine zieht. Mehrmals schüttelt das Animal den Kopf um sich wieder zu fassen und klar zu werden. So steht er wieder auf und lauert, lauert, dass The Rock wieder auf die Beine kommt und sich ihm zuwendet. Als es schließlich soweit ist, stürmt Batista wie ein Stier los und setzt zu einem monströsen Spear an. Gerade rechtzeitig kann The Rock jedoch aus dem Weg hechten und so springt der WGL Champion mit der Schulter vorran in die Ringecke. Hart getroffen torkelt Batista aus dieser heraus als The Rock seine Beine umgreift, ihn so von den Füssen zieht, seinen Fuss zwischen Batistas Beine schiebt und den Sharpshooter ansetzt!

 

PMTT7.gif

 

The Rock zieht mit voller Wucht an den Beinen seines Gegners doch dieser will sich noch nicht geschlagen geben. Mit seinen muskulösen Armen stößt er sich vom Ringboden ab und zieht sich und damit auch den Great One nach vorn und damit in Richtung Seil. Kurz bevor es so weit ist und Batista dieser erreicht macht The Rock plötzlich mehrere Schritte nach vorn und zieht den Champion damit zurück in die Ringmitte. Batista kämpft und brüllt aber lange wird er es nicht mehr aushalten können. In einer wahnsinnigen Kraftleistung stößt er sich erneut vom Ringboden ab und kämpft sich Zentimeter für Zentimeter zurück zum Seil. The Rocke versucht alles um dagegen zu halten doch schließlich streckt das Animal sich und schafft es tatsächlich das Seil zu erreichen. Der Ringrichter muss Rocky mehrmals ermahnen doch schließlich lässt dieser los und so sinkt Batista zu Boden und bleibt kraftlos dort liegen.

 

Spoiler

The Rock sieht nun jedoch seine Chance gekommen, dieses Match endgültig für sich zu entscheiden. Mit letzter Kraft zieht er Batista in die Mitte des Ringes und positioniert ihn für einen weiteren Peoples Elbow. Da der Schoner am rechten Ellbogen bereits in das Publikum gefolgen ist, zieht Rocky kurzerhand den vom linken Arm ab und schleudert diesen in die begeisterten Fans. Diese sind jedoch nicht nur deswegen aufgebracht denn auf der Stage ist eine weitere Bedrohung aufgetaucht. Judas Deadwood ist dort aufgetaucht und begibt sich nun zum Ring. Die Fans versuchen ihren Helden darauf aufmerksam zu machen doch dieser ist komplett im Tunnel und denkt nur an die Aktion mit der er den Titel gewinnen will. So schnell es noch geht nimmt The Rock Anlauf für den Peoples Elbow, steht just vor dessen Ausführung jedoch plötzlich Deadwood Gegenüber, welcher in den Ring gerutscht ist. Dem deutlich frischeren Mann hätte Rock sicher wenig entgegen zu setzen als plötzlich unter dem Jubel der Fans ein Superkick Deadwood am Kopf trifft und so Boden schickt. Unbemerkt vom Rhodes Talent Agency Mitglied hat sich Jey Uso in den Ring geschlichen und für ausgleichende Verhältnisse gesorgt. Der OG nickt seinem Verwandten kurz zu, rollt sich dann aus dem Ring und zieht Deadwood aus diesem. Langsam treibt er seinen Rivalen die Rampe hinauf und schließlich aus der Halle. The Rock hat die beiden Männer mit den Blicken verfolgt und dabei nicht mitbekommen, dass Batista sich wieder erhoben hat. Just als er sich umdreht wird er vom Animal hochgestemmt und mit einem krachenden Spinebuster auf die Ringmatte gehämmert. Sofort steht Batista wieder auf und macht klar, dass er das Match nun beenden will.

 

0791.jpg

 

So zieht er The Rock auf die Beine, klemmt dessen Kopf zwischen seinen muskulösen Schenkeln ein. Ruckartig wird der Herausforderer auf die Schultern des Animals gezogen und im nächsten Moment mit der Batista Bomb zu Boden gebracht. das Animal pinnt jedoch nicht sondern schubt The Rock von sich und steht auf. Erneut zieht er seinen Gegner auf die Beine, stemmt ihn auf seine Schultern und eine zweite Batista Bomb folgt. Nun setzt der Champion auch endlich das Cover an und nach einem langen Match und zwei Finishern in Folge geht dieses final bis drei durch!

 

Spoiler

Sieger via Pinfall und weiterhin WGL Champion: Batista

 

Es ist vorbei. Ein kaputtes Kommentatorenpult, mehrere Finisher und einen gescheiterten Eingriff hat es gekostet aber schließlich hat das Animal Batista es geschafft und seinen Titel hier gegen einen starken Herausforderer verteidigt. Geschlagen liegt The Rock rücklings mit geschlossenen Augen auf der Matte. Er hat alles gegeben und stand kurz davor aber letztlich hat es nicht gereicht.

 

1207.jpg

 

Der Ringrichter hingegen überreicht dem Animal nun seinen Titel und will dessen Arm in die Luft strecken doch vom Adrenalin getrieben, reißt der Hühne sich sofort los und stößt den Ringrichter weg. Schwer atmend reißt er animalisch seinen Titel in die Luft, stößt einen lauten Siegesschrei aus und schlägt sich dabei mit der freien Hand auf die Brust. Nur langsam beruhigt sich der WGL Champion und wirft sich schließlich den Gürtel über die Schulter. Vom Match gezeichnet steigt Batista auf die Ringseile und posiert dort unter dem buhen des Publikums mit seinem Titel. Mit diesen Bildern die sich zwischen tiefer Enttäuschung und großem Triumph bewegen, geben wir zu den Kommentatoren.

 

Mauro Ranallo: "Nachdem Batista bisher zu meist durch Eingriffe der Talent Agency gewonnen hat, hat er heute doch eindrucksvoll bewiesen das er noch das Animal ist."

 

Renee Young: "Das stimmt, aber The Rock wird sich sicher nicht geschlagen geben."

 

 

 

 


 

Nachdem Batista seinen WGL World Heavyweight Championship erfolgreich verteidigen konnte, befinden wir uns ein weiteres mal Backstage, wo wir einen zufriedenen Cody Rhodes erblicken. Dieser entfernt sich gerade von einem Bildschirm, auf dem er offensichtlich das Match verfolgt hat und nähert sich seinem Büro, dass ihm für heute Abend zur Verfügung gestellt wurde. Er möchte gerade die Tür öffnen, als ihm seine wunderschöne Frau entgegenkommt.

 

brandi2k181gnkvg.jpg

 

Cody Rhodes: "Brandi, meine wunderschöne, geliebte Frau. Womit kann ich dir helfen?"

 

Er lächelt die dunkelhäutige Schönheit an, die ihm daraufhin ein Telefon mit dem Logo der American Dream Agency reicht. Dankend nimmt Cody an und lächelt, da die Stimme vertraulich zu sein scheint.

 

Cody Rhodes: "Lester, was gibt es?"

 

Der American Nightmare, der bis eben noch lächelte, blickt nun auf einmal finster und vom charmanten Lächeln ist nichts mehr zu sehen.

 

Cody Rhodes: "Ich verstehe, danke... Ja, dein Lohn geht an die übliche Adresse. Bye."

 

RAW's Interims General Manager legt auf und ballt beide Fäuste, wodurch das Telefon sogar einen Sprung bekommt! Auch Brandi scheint der Ernst der Lage bewusst zu sein, während wir im dunkeln tippen.

 

Cody Rhodes: "Batista, Shinsuke und Judas sollen sofort in mein Büro kommen. Kümmere dich bitte darum, Brandi."

 

Seine Frau nickt und macht sich daraufhin sofort auf den Weg, während Cody gegen die Tür seines Büros schlägt, ehe er kurz verschnauft und wieder das übliche Lächeln aufsetzt. Daraufhin öffnet er die Tür und schlägt diese hinter sich zu, womit wir in die Halle zurückschalten, wo es nun zum Elimination Chamber Match der Frauen kommt.

 


 

 

Nach einem kurzen Trailer wissen wir auch schon welches Match als nächstes ansteht. Lange hing sie am heutigen Abend bedrohlich über dem Ring, nun wird sie endlich herunter gefahren und es wird Zeit für das ALLER ERSTE Womens Elimination Chamber Match der Geschichte.

 

45.jpg

 

Stephanie McMahon belohnte uns nach der tollen Survivor Series sofort in Smackdown mit dieser Ankündigung. Ember Moon verteidigte dort ihren Titel gegen Carmella und was dachte sie sich? Ein Titelmatch gegen Sasha Banks wäre ihr zu langweilig, wenn sie auch Geschichte schreiben könnte und so wurde aus dem Elimination Chamber ein Womens Championship Match. Dana verabschiedete sich vor Ort auf magische Weise und Sasha wird sich das Match sicherlich genauestens ansehen. 

 

Wie läuft das Match ab? Alle 90 Sekunden wird eine Diva ihre Kammer verlassen und ins Match eingreifen. Die letzten Beiden Diven die die Halle gleich betreten, starten das Match, da sie Nummer 1 und 2 gezogen haben. Welche 4 Diven in die Kammern kommen, erfahren wir jetzt.

 

 

Doch das ist keine Teilnehmerin die uns als Erstes begrüßt. Es ist The Boss Sasha Banks! Die Sole Survivorin kommt auch tatsächlich vergnügt auf die Stage. Möchte sie ins Match rein oder schaut sie es sich aus nächster Nähe an? Die Halle buht die Siegerin von Team Sasha aus, während diese mit einem Grinsen zum Ring wandert. Sie ignoriert die Zuschauer die ein Abklatschen möchten und nähert sich der Chamber. Sie legt den Kopf in den Nacken und scheint den Stahl nicht zu fürchten. Wieso auch? Sie ist ja schließlich keine Teilnehmerin. Und genau aus diesem Grund geht sie an der Chamber vorbei, zumindest soweit es bei der kleinen Lücke zwischen Ringabsperrung und Käfig möglich ist. Es ist eher ein durchquetschen. Bei den Kommentatoren angekommen, setzt sich die Sole Survivorin zu unserem Duo und begrüßt die Beiden.

 

7.jpg

 

Sasha Banks: "Dann schauen wir uns doch mal all die Versagerinnen an die meinen Titel warm halten wollen."

 

Sasha nickt den heutigen "Kollegen" zu und antwortet auch auf die nächsten Fragen während die Musik der ersten echten Teilnehmerin startet.

 

 

 

Die Musik der Huggerin und ehemaligen Freundin von Sasha Banks bringt die Stimmung auf ein hohes Level. Bayley springt vergnügt in die Halle und freut sich auf die Chance Championesse zu werden. Auf dem Weg zum Ring klatscht sie mit einigen Fans ab und umarmt auch eine kleine Dame im Publikum, die ein Bayley Outfit an hat. Vor der Chamber bleibt sie ehrfürchtig stehen und schaut die gewaltige Konstruktion an, während die Fans ihren Namen skandieren. Sasha hat einen ironischen Applaus für ihre Survivor Series und frühere Stable Partnerin Bayley übrig, welchen diese nur mit einem kopfschütteln wahr nimmt.

 

12.jpg

 

Bayley hat dennoch eine gute Laune und freut sich auf die Chance und dadurch das sie als erstes hier rein kommt, wartet sie in einer Kammer und hat somit eine größere Chance zu gewinnen. Sie wird auch gleich in eine der Kammern geführt und diese wird gut verschlossen, sodass wir nun die zweite Kammer Dame begrüßen dürfen.

 

 

 

Es ist die Neueste Smackdown Diva. Bei der Series gab sie ihr Debüt in Team Sasha auch wenn es leider ein eher kürzeres Vergnügen war. Nichtsdestotrotz hat sie dort schon einiges ihres Talents aufblitzen lassen. Die Fans empfangen sie mit positiven Reaktionen, während Ruby mit einem Lächeln im Gesicht die Halle betritt. Siegessicher startet sie ihren Weg in Richtung Chamber.

 

5.jpg

 

Am Ring angekommen scheint sie zwar Respekt vor der Kammer zu haben aber keine Angst. Anders als Bayley freut sie sich richtig auf diese harte Konstruktion und streichelt über den Stahl am Eingang. Sasha ist besonders stolz dabei auf sich, weil sie für Ruby als Partnerin in Team Sasha gesorgt hat und sie sich wohl neben Bayley und Becky am ehesten Ruby als Gegnerin wünschen dürfte. Ruby wird ebenfalls in eine Kammer geführt und grinst erst Bayley und dann Sasha an.

 

 

 

Die eben erwähnte Irin ist die nächste die einen Kammerplatz ergattern konnte. Bei ihr sind wie bei Bayley schon die Reaktionen richtig gut und erneut hat Sasha nur ein müdes Lächeln übrig. Ihre ehemalige Freundin aber wirkt gespannt auf das Match und mit einem Lächeln auf den Lippen klatscht sie mit ihren Fans in Reihe 1 ab. Ähnlich zu Bayley gibt es auch eine kleine Lynch im Publikum. Becky hüpft begeistert in ihre Richtung und schenkt der kleinen Lynch ihre Brille. Mit einem Fingerzeig in Richtung des glücklichen Fans, begibt sie sich weiter Richtung Ring.

 

11.jpg

 

Vor der Chamber bleibt sie ein paar Momente still stehen. Die sonst so fröhliche Art ist gewischen als sie die Stahl Konstruktion sieht. Sie hat zwar auch eher Respekt wie die beiden anderen Damen, aber ihr geht wohl ein mulmiges Gefühl durch den Körper. Auch Becky wird in die Chamber geführt und dort in eine Kammer gesperrt. Dabei steht sie leider direkt bei Sasha Banks, die ihrer ehemaligen Partnerin einen Todeskuss zu wirft. Becky ignoriert Sasha so gut es geht und winkt Bayley freundlich zu, die allerdings nicht begeistert darüber ist. Erst schon aber dann schnell den Kopf zu Boden senkt und mit sich selbst spricht. 

 

Übrig bleiben somit noch Carmella, Natalya und die Championesse Ember Moon. Wer hat sich den letzten Vorteil in diesem Match gesichert? 

 

 

 

Es ist die Championesse Ember Moon Bei ihrem Debüt konnte sie die rekordverdächtige Eva Marie besiegen. In ihrer ersten Verteidigung besiegte sie Carmella, die somit mit Natalya starten wird und vor zwei Wochen forderte sie die Titelverteidigung in der Elimination Chamber. Dank Ember Moon hat dieses Match noch ein wenig mehr Spannung verliehen bekommen. Sie wird dementsprechend auch gut empfangen vom Publikum, während sie ihren mystischen Entrance zelebriert.

 

14.jpg

 

Zu den Klängen ihrer Musik schleicht Ember zum Ring. Die Fans skandieren ihren Namen und auch Sasha ist erstmals am Mikro ganz ruhig während des Einzuges. Am Ring angekommen, sehen wir die roten Augen von Ember in Richtung Sasha Banks funkeln. Sie nimmt ihren Titel ab und hält ihn demonstrativ in die Richtung der Sole Survivorin. Die letzte freie Kammer gehört ihr und als das Licht wieder an, sehen wir ein breites Grinsen im Gesicht der Championesse. Sie freut sich richtig auf dieses Match, denn wie sie sagt möchte sie heute Geschichte schreiben und nicht nur das erste Elimination Chamber Match der Frauen gewinnen, sondern auch dort ihren Titel gegen 5 Damen gleichzeitig verteidigen.

 

Alle 4 Kammern sind nun verschlossen, Sasha hat ihr Mundwerk wieder gefunden und nun folgen die zwei Damen die das "Pech" hatten die Nummern 1 und 2 gezogen zu haben. Die erste ist....

 

 

...die Queen of Hearts. Natalya bringt bei weitem die Meiste Erfahrung mit, doch auch für sie ist das Konstrukt Neuland. Die Fans sind zwiegespalten, da ihre Art nicht so gut ankommt, aber ihre Erfahrung und Leistung um Ring die Fans natürlich begeistert. Die letzte Absolventin des Hart Dungeon betritt begnügt die Halle und reißt vor Freude ihre Arme hoch.

 

11.jpg

 

Auf dem Weg zum Stahl Konstrukt klatscht sie mit dem Großteil der Fans ab und hat nach der Durststrecke der letzten Zeit endlich wieder vor ein wichtiges Match zu gewinnen. Mit einem heutigen Sieg würde sie nicht nur Geschichte schreiben sondern auch mal wieder einen Titelrun leben dürfen. Am Ring angekommen, steigt sie ohne mit der Wimper zu zucken in die Chamber ein und blickt alle 4 Damen in den Kammern an. Sie wirkt konzentriert und fokussiert und dreht sich auch nicht zur Stage als die Musik von Carmella ertönt.

 

 

Auch sie erhält gemischte, aber eher negative Reaktionen auf dem Weg in die Halle. Nach der bitteren Niederlage gegen Ember Moon hat sie heut erneut die Chance den Titel zu gewinnen und dieses Mal möchte sie es sich nicht nehmen lassen.

 

10.jpg

 

Sie wirkt zwar wie alle respektvoll vor der Matchart, aber auch sie zeigt keine Angst sondern eher Freude auf dem Weg zur Chamber. Sie tänzelt ein wenig und lässt sogar einen coolen Moonwalk vor der Kammer folgen. Schnellen Schrittes ist auch sie in der Chamber angelangt und würdigt derweil Sasha auch keines Blickes. Sie grinst Natalya an und macht die Titelgeste in ihre Richtung. Genau wie Natalya hat sie aber die schwierigste Aufgabe, da sie starten darf. Die Außentüren sind verschlossen und das Match kann jede Sekunde starten.

 

eliminationchamberabsgg.png

 

Das Match wird angeläutet und beide Damen schauen erst mal die vier Mitstreiterinnen in den Kammern an. Bayley, Becky und Ember wirken sehr fokussiert, wobei Ember das freudige Grinsen nicht aus dem Gesicht bekommt. Ruby dagegen leckt sich über die Lippen und klopft gegen ihre Plexiglasscheiben um die Stärke zu testen. Anscheinend hat sie einen Plan als sie Carmella interessiert beobachtet. Carmella wirkt verwirrt, aber schüttelt sich schnell durch. Dann umkreisen sich Natalya und Carmella und starten das erste Womens Elimination Chamber Match mit einem Lock Up. Den Lock Up versucht Carmella zu entscheiden, indem sie Natalya gegen die Ringecke schiebt. Allerdings ist der Neidhart Spross erfahren genug, den Lock schnell zu lösen und sich hinter Carmella zu schieben. Ein Back Suplex bedeutet die erste erfolgreiche Aktion in diesem Match. Schnell setzt die Kanadierin einen Headlock am Boden an und versucht Carmella die Kraft zu Rauben. Die ersten 90 Sekunden sind auch schon fast vorbei, während die Zuschauer die letzten 10 Sekunden herunter zählen. Wer wird den Beiden Diven nun Gesellschaft leisten? Das Licht flackert während Natalya den Lock fester anzieht und wer wird uns nun beiwohnen? Es ist ....

 

Spoiler

... Becky Lynch!

 

Die Fans in der Halle jubeln der Maiden Ireland zu und begleiten ihren Lauf aus der Kammer in den Innenraum mit lauten Becks Rufen. Nachdem sie vorhin den Bullet Club erfolgreich unterstützen konnte, möchte sie nun ebenfalls erfolgreich sein. Sofort stürmt sie auf Natalya und Carmella zu und nutzt die Chance Natalya direkt mit einem harten Tritt an den Kopf zu attackieren. Schließlich konnte die Absolventin des Hart Dungeon sich aktuell nicht wehren. Die Queen of Hearts schreit auf, während Carmella glücklich ist, durchzuatmen und wieder gänzlich zu sich zu kommen. Becky dagegen darf nun Vorlieb mit der erfahrensten Diva im Ring nehmen. Ruby klopft an ihre Scheiben um sich bei den Dreien nicht aus den Gedanken zu verabschieden.

 

Natalya hat auch dieses Mal wieder den Ausgang, wie zuvor bei Carmella, auf ihrer Seite und schafft es Bex in einen Adominal Stretch zu nehmen. Die Pause konnte Carmella gut nutzen, springt auf und nickt Natalya zu. Wir haben die erste Allianz in diesem Match und sie besteht aus der Princess of Staten Island und The Hart Dungeon Diva. Carmella übernimmt den Haltegriff und öffnet Natalya die Chance zu einem heftigen Tritt in den Magen.

 

112.jpg

 

Nach mehreren harten Tritten, was den Fans in der Halle nicht ganz so gefällt, nimmt Natty Anlauf für ihre Natty-by-Nature, einen Discus Clothesline. Doch der Irin gelingt es sich von Carmella loszureißen und so auch der Clothesline auszuweichen. Zu Carmellas Glück hat Becky Carmella etwas mit gezogen, sodass Natty sie auch verfehlt. Mit großen Augen schaut die Staten Island Princess in Richtung Natalya und wirkt überrascht auch wenn es kein Tag Team oder Handicap Match. Die Lass Kickerin nutzt die kleine Verwirrung aus um mit einem schönen Kick Carmella in die Parade zu fahren.

 

117.jpg

 

Den Fans gefällt die Aktion sehr gut und sie chanten für das neueste Bullet Club Mitglied. Mit einem Lächeln quittiert sie die Club Chants in der Halle. Doch dabei vergisst sie die noch sehr fitte Kanadierin. Natty-By-Nature Nummer zwei sitzt perfekt und mäht den Rotschopf nieder.

 

111.jpg

 

Während die Zuschauer teils buhen, teils jubeln, bricht auch schon wieder der Countdown an. Lautes runter zählen von 10 beginnt. Wird es Ruby, Bayley oder die Championesse Ember? Natalya möchte auch Carmella die Discus Clothesline verpassen, allerdings gelingt es der ehemaligen Gegnerin von Ember Moon sich zu ducken und mit einem Atomic Drop den Neidhart Spross auf die Matte zu befördern. Die Zeit ist vorbei und wir erfahren wer es ist. ...

 

Spoiler

... Ruby Riot!

 

Ruby kann es kaum erwarten und rüttelt an ihrer Türe, die allerdings zu klemmen scheint. Ungeduldig tritt und schlägt sie gegen die Tür um endlich dem Match beizuwohnen. Carmella scheint das aber zu gefallen und so zeigt sie mit ihren Fingern ein L in Richtung der neuesten Diva im Smackdown Kader. Just in dem Moment löst sich das klemmende Schloss, Ruby stürmt aus ihrer Zelle, hüpft auf das oberste Seil und schafft es Carmella mit einem Diving Double Knee Drop zu begrüßen. Ruby blickt zu Carmella, was wohl heißen soll wer ist hier das L?

 

2.jpg

 

Doch lange kann sie den Moment nicht genießen, da The Irish Lass Kicker und die Queen of Hearts sich wieder aufgerichtet haben. Beide stürmen mit einer Clothesline in Richtung der frischesten Diva im Ring, doch diese geht einen Schritt beiseite sodass die beiden Diven gegeneinander laufen. Beide strecken sich mit einer Clothesline nieder, aber nicht für lange. Fit genug sind sie noch und so richten sie sich schnell auf und bekommen Gesellschaft. The Punk Rock Ragdoll stürmt an und trifft erst Becky mit ihrem Busaiku Knee Kick und dann zeigt sie gegen Natalya einen Tornado DDT. Ruby hat definitiv das Momentum auf ihrer Seite. Zumindest denkt sie das, denn Carmella macht ihrem "Run" ein jähes Ende in dem sie den Neuzugang zum ersten Cover des Matches einrollt....1...2..Ruby kickt aus. Jubel von den Fans für den erfolgreichen Kick Out. Die Princess of Staten Island hat nicht lange Zeit zum Ärgern, denn die Irin möchte sie mit einer Aktion überraschen. Carmella gelingt es aber Becky einen Schubs in die Ringecke mitzugeben. Sofort folgen harte Tritte gegen den Kopf und in den Bauch des Rotschopfes.

 

114.jpg

 

Die Halle buht die Blondine aus, der das aber sowas von egal ist. Die andere Blondine hat derweil einen Schlagabtausch mit der Rockgöre begonnen. Bald schon richten die Beiden die Aufmerksamkeit in Richtung der zwei noch besetzten Kammern, denn der Countdown hat wieder eingesetzt. Wer beglückt uns jetzt in dem Match und welche Diva darf sich noch etwas vorbereiten und hat die längste Kammerzeit und somit die beste Nummer gezogen? Die Zeit ist vorbei, das Licht flackert und heraus kommt...

 

Spoiler

 

... Bayley!

 

 

Sie hat es besser getroffen als zuvor Ruby und darf direkt mitmischen. Mit einem Grinsen und unter großem Jubel hüpft die Huggerin in den Ring. Einem Kick Rubys kann sie ausweichen und auch Natalya greift daneben. Schwung geholt und erst der Drop Kick gegen Natty und dann ein zweiter gegen Ruby. Die Fans chanten für Bayley die nun ihre ehemalige Freundin Becky erblickt, die noch immer von Carmella mit harten Kicks und Knee Drops zugesetzt wird. Die Princess of Staten Island reagiert gar nicht auf Bayley, sondern greift sich die Haarpracht der Irin um sie durch den Ring zur nächsten Aktion zu schleifen

 

113.jpg

 

Bex schafft es einfach nicht zu entkommen und so ist sie auf die Hilfe ihrer ehemaligen Freundin angewiesen. The Huggable One performt zu erst einen Running Back Elbow gegen die Blondine und lässt im Anschluss einen One Handed Bulldog folgen. Die neue Bullet Clubberin kann endlich mal durchpusten, setzt sich in der Ringecke auf und lächelt ihre ehemalige Freundin Bayley an. Sie setzt dem ganzen sogar die Krone auf und hält ihre Hand als Zeichen einer Allianz hin. Bay scheint mit sich zu ringen ob sie mit Becky teamen möchte oder nicht. Die Fans sind für dieses erneute Bündnis und was macht Bayley? Die streckt erst ihre Hand aus und hilft der Irin auf die Beine, nur um sie dann mit einem DDT auf die Matte zu befördern. Keine Allianz der beiden ehemaligen Freundinnen. Nachdem Ruby Carmella einen schönen Enzuigiri verpasst hat, will sie Bayley attackieren, doch die Huggerin kontert den Ansturm mit einem Exploder Suplex. Auch Natalya ist wieder zur Stelle und kann Bayleys Griff ausweichen. Einen Kick später hat sie Bayley in der perfekten Position.

 

9.jpg

 

Michinoku Driver II für die Brünette. Ember hüpft mittlerweile in ihrer Kammer auf und ab, denn sie weiß, dass die Zeit langsam abläuft und so ist es dann auch. Die letzten 10 Sekunden in diesem Match werden vom Publikum runtergezählt. Während alle Diven sich erholen und durchpusten, steht Natalya als Einzige Dame und erwartet die Championesse. Im Vorfeld hat Ember Natalya als einzig würdige Herausforderin betitelt und nun gibt es schon den Showdown. Die 10 Sekunden sind vorbei, das Licht flackert und Ember darf eintreten. Im letzten Moment fängt die Kamera aber noch eine überraschende Aktion für alle ein. Becky hat sich wieder aufgerichtet und überrascht die abgelenkte Hart Dungeon Diva mit einem schön geflogenen Flying Forearm Smash. Die Halle jubelt weil zum Einen Ember dem Match beitritt und zum Anderen Bex endlich mal wieder einen guten Move landen konnte.

 

109.jpg

 

Spoiler

... Ember Moons Zelle wurde geöffnet.

 

Sofort stürmt die Championesse in den Ring und attackiert jede einzelne Diva. Erst kassiert Becky einen Dropkick, dann muss Ruby mit einer Clothesline wieder auf die Matte. Carmella, Bayley und zum Schluss Natalya werden ebenfalls mit einem Kick oder Schlag zu Boden befördert. Ember brüllt ihre Freude heraus und weckt so die einzelnen Diven. Etwas unglaubliches passiert. Die Championesse steht in der einen Ecke und alle anderen Diven stehen ihr gegenüber in ein und derselben Ecke. Heißt es nun 5 gegen 1? Ember fordert die Damen auf Gas zu geben, während diese sich anschauen und dann wohl gemeinsame Sache machen. Bayley und Carmella versuchen sich an einer Double Clothesline unter der sich Ember hinweg ducken kann. Im Konter kassieren die Beiden nacheinander einen Dropkick. Becky und Natalya sind die nächsten und diese versuchen sich an einem Double Suplex. Doch Ember kann ihr Gewicht geschickt verlagern und sich aus dem Griff befreien. Mit jeweils einem Running Forearm Smash kann sie die Beiden Gegnerinnen auf die Matte bringen. Der Frische Bonus verhilft der Championesse hier gewaltig. Ruby hatte sich alles ansehen können und einen Plan geschmiedet. Sie täuscht einen Griff an, dem Ember natürlich ausweichen wollte und läuft so genau in den Riot Kick. Doch unter großem Jubel kann sie dem Move ausweichen. Die Punk Rock Ragdoll wirkt beeindruckt von ihrer Gegenüber.

 

1.jpg

 

Dieses Mal setzt die Wölfin den Griff an, dem Ruby mit Leichtigkeit entkommen kann. Zu ihrem Pech war dies aber nur eine Finte und Ember bringt ihren Sitout Scoop Slam Piledriver gegen die Rockgöre durch! Jubel der Fans und sie fordern das erste Ausscheiden. Die Championesse kommt dem Wunsch nur sehr gern nach, klettert für ihren Eclipse auf die Ringecke und kassiert von der Maiden Ireland einen schnellen European Uppercut. Die Wölfin kommt ins Straucheln auf der Ringecke, was Tür und Tor öffnet. Mit einem Princess Kick kann Carmella die Championesse tatsächlich von der Ringecke kicken. Die Landung dürfte verdammt schmerzhaft sein. Natalya nutzt auch direkt die Gunst der Stunde um Carmella einzurollen....1...2...Carmella kontert....1....2...Natalya gelingt es nochmal durch zu rollen....1....2....Carmella stößt die Queen of Hearts weg. Dabei rutscht Natty sogar aus dem Ring, doch möchte schnell wieder mitmischen. Ein Fehler wie sich herausstellt. Bayley sieht ihre Chance gekommen, rennt an und kann mit einem Dropkick gegen die auf dem Ringrand kniende Neidhart, diese mit einem lauten Knall gegen die Stahlketten treten. Starker Move von Bayley der einiges an Schaden angerichtet haben dürfte.

 

5.jpg

 

Da keiner Ruby covern wollte nach dem Piledriver, kann diese so langsam wieder auf die Beine kommen, doch nutzt die Zeit um rauszurollen und durch zu atmen. Becky klatscht ihrer ehemaligen Freundin. Sie bietet Bayley sogar eine Umarmung an, die diese aber mit einem Kopfschütteln ablehnt. Carmella nutzt die Gunst der Stunde um Bayley mit einer Thesz Press zu überraschen. Sie drischt mit ihren Fäusten auf die gerade wehrlose Bayley ein, was bei Becky merklich einen Schalter umkippen lässt. Wie eine Furie reißt sie Carmella an den Haaren von Bayley. Sie nimmt Anlauf und verpasst Mella erst einmal einen Flying Forearm Smash und nach dem Kip Up einen Running Leg Drop. Als Bayley sich ein wenig erholt hat und wieder auf die Beine kommt, beruhigt sich die Rothaarige Dive ein wenig. Das ist für die Princess die Chance der Irish Lass Kickerin eine rein zu würgen. Sie läuft an zum Princess Kick, doch die Irin duckt sich und kontert mit einem schönen Electric Chair Drop. 

 

Beckys Ausraster hat ihr einiges an Kraft gekostet und so geht sie auf die Knie vor Bayley, die sich wieder aufgerichtet hat und mit einem DDT Bex eine kurze Schaffenspause besorgt. Danach schweift die Kamera einen Blick durch die Chamber und wir sehen wie Ember und Natalya weiterhin außerhalb ihre Wunden lecken nach den harten Aufprallen. Ruby richtet sich auf einer anderen Seite wieder auf, wo Carmella sich hingerollt hat nach dem Electric Chair Drop. Und im Ring liegt Becky wie eben gesehen vor der Huggerin. Bayley tänzelt etwas vor ihrer ehemaligen Besten Freundin und möchte den Belly to Bayley zeigen. Überraschend ist Ember aber schnell wieder auf den Beinen, wonach es eben noch nicht aussah, läuft in den Ring und kann Becky vor dem Belly to Bayley retten. Sitout Scoop Slam Piledriver gegen die ehemalige Horsewoman. Dennoch sieht man die kräftezerrende Aktion der Championesse noch an und so bricht sie wieder zusammen statt den Pildedriver für ein Ausscheiden zu nutzen. Noch immer ist keine der Damen ausgeschieden. Natalya fängt an sich wieder zu Rühren und auf der anderen Außenseite stehen Ruby und Carmella wieder. Ruby hatte es bekanntlich in der Zelle schon auf Carmella abgesehen und Carmella ihr ein L gezeigt. Nun stehen sich beide gegenüber. Ruby grinst, während Carmella schnauft. Das Lachen im Gesicht scheint Carmella eher wütend zu machen. Die Princess of Staten Island möchte aber die erste Aktion ins Ziel bringen, läuft an und Big Boot! Aber NEIN Ruby rollt sich regelrecht zur Seite, springt wieder auf, nimmt Anlauf und zeigt einen SPEAR! Mit Carmella DURCH die Plexiglasscheibe ihrer alten Zelle! OMG Chants des Publikums sind die Folge, während Carmella wohl erst einmal das gröbste hinter sich hat. Ruby grinst Carmella an und leckt sich über die Lippen.

 

4.jpg

 

Ein Cover kann sie aber nicht zeigen, denn Natalya ist zur Stelle und möchte gegen Ruby den Sharpshooter ansetzen. Sie dreht Ruby in die richtige Position aber bekommt ihren Finisher nicht ganz geschlossen Ruby kann an die Stahlkonstruktion fassen und sich so tatsächlich aus dem Move drehen. Das hat sich die Kanadierin anders vorgestellt. Natty sieht im Ring eine weitere Chance, da Becky und Bayley langsam wieder auf die Beine kommen. Das Mitglied des Bullet Clubs ist zu erst auf den Beinen, empfängt Bay und whippt sie in die Ecke. Einer Corner Clothesline kann Bayley nicht ausweichen. Natalya kommt hinzu und verpasst Becky hinterrücks einen harten German Suplex. Nun läuft auch sie an um der Huggable One eine Clothesline mitzugeben, doch Bay zieht rechtzeitig ihr Bein hoch, welches Natty abfangen kann.

 

10.jpg

 

Die Kandierin zeigt ins Publikum das sie nicht doof ist und immer die Übersicht behält, doch macht dabei den Fehler Bayley zu unterschätzen.... Shining Wizard der Brünetten Diva! Ein Raunen geht durchs Publikum da sowohl Ember Moon als auch Ruby Riot zurück im Ring sind. Ember möchte Ruby ihre Signature verpassen um dann das Match für sie zu beenden. Sie greift nach Ruby, doch die Punk Rock Ragdoll weicht aus und setzt unter großem Jubel zu ihrem Riot Kick an, der auch durch geht! Das dürfte es für die Championesse gewesen sein!

 

3.jpg

 

Ruby grinst ins jubelnde Publikum und möchte sich gerade auf Ember werfen, als die wieder stehende Irish Lass Kicker Ruby greift und in den Bex Bottom nimmt! Ihr Finisher geht durch und entsetzte Gesichter im Ring und im Publikum sind zu sehen. Hat Bex den Finisher von Ruby nicht mitbekommen? Einige Fans jubeln zwar, doch keine der aktuell bei Sinnen stehenden Diven, Natalya sitzend in der Ecke und Bayley anlehnend in den Ringseilen, kann Beckys Move nachvollziehen. Die Maiden Ireland hat es anscheinend wirklich nicht gemerkt und schaut kurz verwirrt ihre Mitkämpferinnen an und setzt dann zum Cover gegen Ruby Riot an....1....2....

 

 

Spoiler

.....3. Ruby ist die erste die Gehen muss!

 

Spoiler

 

Ruby Riot has been eliminated by Becky Lynch.

 

 

 

Bayley reagiert dann als Erstes nach dem Ember noch immer geschlagen vom Riot Kick im Ring liegt. Sie setzt zum Cover gegen die Championess an..1....2....

 

Spoiler

 

...KICKOUT! Durch Beckys Aktion hat das Cover einfach zu lang gedauert und Ember bleibt dem Match erhalten!

 

 

Ärgern tut die Huggerin sich natürlich nicht, ihr war es wahrscheinlich schon klar. Natalya schüttelt den Kopf als sie zu Becky blickt, die nur die Arme ausbreitet und laut fragt "What?" Ember zieht sich mit Hilfe der Seile wieder auf die Beine und Carmella liegt weiterhin in der Zelle von Ruby, kommt aber langsam wieder zu sich. Die Blondine aus Kanada stapft wütend Richtung Becky Lynch und ignoriert auf dem Weg Bayley und Ember. Die Beiden schauen der Frau von Tyson Kidd hinter her, die auf die immer noch fragend schauende Becky zu läuft. Sie zieht Becky an den Haaren schroff zu sich und brüllt sie laut an. So laut, dass die Außen Mikros kein Problem damit haben, die Aussage mitzubekommen.

 

110.jpg

 

 

"Stupid Idiot! Ember wäre ausgeschieden wenn du bitch nicht gewesen wärst. Ruby hatte sie soweit! Ember ist die Gefährlichste Gegnerin und du rettest ihren Arsch."

 

Während Becky versucht durch Sätze wie "Sorry, ich habe das nicht mitbekommen" sich rauszureden, hat Natty genug und verpasst der Irin eine klatschende Ohrfeige. Sasha sieht die Szene draußen sehr belustigt mit an und erfreut sich auch an der zweiten saftigen Ohrfeige für die Lass Kickerin. Doch Becky hat genug. Ihre Sicherung scheint durch gebrannt zu sein, denn sie fegt wie ein Tornado über Natalya Neidhart hinweg. Running Clothesline, Missile Dropkick, Enzuigiri, Forearm Smash, European Uppercut. Becky packt ihr gesamtes Arsenal an schnellen harten Moves aus, was Bayley und Ember in ein kleines Staunen versetzt. Die Hauptrolle spielen somit weiterhin die zwei Protagonisten. Nachdem Becky kurz pausiert und Natalya festhält, kassiert die Kanadierin mit einem breiten Grinsen ebenfalls eine Ohrfeige. Doch statt Ohrfeige zwei folgt der Bex-Plex der Maiden Ireland. Bayley hat anscheinend genug Kräfte gesammelt, zieht sich Lynch in den Bayley-to-Belly Ansatz und... Konter des Rotschopfs. Mit einem beherzten Griff kann sie sich aus der Umklammerung lösen und Bayley in Richtung Ember Moon schubsen.

 

8.jpg

 

In letzter Sekunde aber kann die Huggerin sich ducken und dank der Seile mit einer Springboard Hurricanrana die Wölfin zu Boden befördern. Direkt ins Cover...1...2..KickOut der Championesse. Derweil konnte Becky ihren Ansturm gegen Natalya nicht erfolgreich fortführen. Mit einem Piekser in die Augen konnte die erfahrenste Diva in der Chamber sich zurück ins Match bringen und schlägt wie wild auf die Irin ein. Becky versucht sich zwar zu Wehren aber ohne Chance. Ember kann in der Zwischenzeit sich Bayley entledigen indem sie sie mit einem starken Whip über die Seile auf den Stahlboden schleudert, hinter her geht und erstmal das Gesicht der Huggable One in den unbarmherzigen Stahl drückt. Bayley schreit vor Schmerzen und im Ring? Da hat Natalya einen Running Low Front Drop Kick in die Ringecke durchbekommen und zieht ihre Gegnerin genüsslich aus der Ecke nach oben um ihr einen schmerzhaften Aufprall im Ring zu garantieren.

 

10.jpg

 

Und wo ist eigentlich Carmella? Die Princess of Staten Island ist wieder da, klettert auf die Ringecke und springt Natalya mit einem schönen Diving Crossbody über den Haufen. Sie wirkt als hätte sie die Aktion durch die Scheibe niemals einstecken müssen. Ember hat Bayley nach einem harten Back Suplex gegen die Stahlseile zurück gelassen, läuft auf Carmella zu und kassiert einen harten Big Boot. Die Staten Island Princess jubelt im Ring und will nun ihr erstes Opfer fordern. Sie zieht Ember auf die Beine und nimmt sie in den Mella Buster Ansatz als plötzlich das Bullet Club Mitglied mit einem lauten Schrei auf Carmella losgehen möchte. Doch Mella löst ihren Finisher Ansatz und heißt den Rotschopf mit einem klatschenden Princess Kick Willkommen!

 

116.jpg

 

Die Bayley und Becky Chants wechseln sich zwar gerade ab, doch dieser Move hat ein Raunen ausgelöst. So ganz ungeschoren kommt Ember nicht davon und auch sie muss den Princess Kick einstecken. Anscheinend gab es die Planänderung um Becky erfolgreich zu eliminieren. Das Cover sitzt und reicht es aus nach diesem harten Match?

1.....2...

 

Spoiler

.....NEIN! Becky reißt nochmal die Arme nach oben! Wie ist das möglich? Instinktiv muss die Irin das Cover gebrochen haben. Die Halle steht Kopf und Carmella ärgert sich!

 

Doch noch eine Dame liegt im Ring. Ember Moon. Carmella setzt auch dort sofort das Cover an.

 

...1....2....

 

Spoiler

... Kickout! Auch hier reicht es nicht aus, wobei Ember schon etwas früher raus kam, da sie durch das Ärgern mehr Erholungszeit hatte.

 

Während Carmella mit den Fäusten auf die Matte schlägt, hat Natalya sich nach draußen zu Bayley begeben und setzt der Brünetten hart zu. Mehrere Fautschläge an den Kopf und erneut darf Bayley den Stahl schmecken. Dann zieht Natty ihre Gegnerin zu einer der beiden Zellen und hämmert ihren Kopf mehrfach gegen das Plexiglas. Langsam beginnt die Hart Dungeon Diva das Spielen mit ihrer relativ wehrlosen Gegnerin. Sie schaut Sasha intensiv an nur um in der Folge Bayley den Kopf mit ihrem Stiefel gegen das Glas zu drücken. Der Neidhart Spross breitet jubelnd die Arme aus, zieht Bay auf die Beine und ... Bayley trifft mit der Faust! Sie ist schnell mit dem Mut der Verzweiflung in Richtung der erfahrenen Diva gesprungen und kann sie mit einem Faustschlag hart gegen die Plexiglasscheibe bugsieren.

 

11.jpg

 

Im Ring wartet Carmella darauf, dass Miss Lynch sich erhebt um den Mella Buster kennenzulernen. Ember hat sich derweil aus dem Ring gerollt und Bayley? Die schaut wütend zu Sasha und merkt nicht das Natalya wieder Dame ihrer Sinne ist... Natty-By-Nature gegen die Käfigwand! Bayley sackt zusammen und auch Natty hat der Move einiges an Kraft gekostet. Während Beide kurz durchschnaufen, ist Becky im Ring auf den Beinen und auf dem Weg in den Mella Buster. Der Ansatz ist da und BEXPLODER Suplex! Die Halle bebt. Irgendwie gelingt es Becky sich loszureißen und mit letzter Kraft einen ihrer Suplex Varianten durchzubringen. Beide Diven liegen geschafft im Ring und außerhalb hat Natty Bayley auf die Arme gehoben für eine Powerbomb...Bay rutscht runter und Bayley-to-Belly! Die Halle tobt zum zweiten Mal kurz hintereinander da die Huggerin tatsächlich ihren Finisher durchbringen kann. Doch ihr fehlt die Kraft und so liegen Natalya und Bayley beide zu erschöpft außerhalb. Im Ring kommt Becky so langsam wieder auf die Beine mit Hilfe der Seile, während ein Raunen durchs Publikum geht, denn Ember ist wieder einigermaßen fit, klettert an den Stahlseilen nach oben und steigt auf eine der Zellen! Becky hat das nicht bemerkt, zieht Carmella auf die Beine und unter lauten OMG Rufen springt Ember Moon von der Zellendecke auf Carmella UND Becky herab.

 

12.jpg

 

Der Body Splash trifft tatsächlich beide Diven und so entbrennt tosender Applaus für die aktuelle Championesse. Leider ist keine der Diven in der Lage ein Cover zu zeigen und so wird die Halle mit This is Awesome Rufen erfüllt. Und die Fans haben Recht. In der allerersten Damen Chamber schenken sich die mittlerweile verbliebenden 5 Diven nichts. Alle pusten gut durch und bayley ist die Erste die endlich ein Cover ansetzen kann.

...1....2....

 

Spoiler

...Natalya kommt raus! Leider war sehr viel Zeit vergangen.

 

Im Ring legt nun Ember ihren Arm auf Becky...1....2...

 

Spoiler

...doch auch hier der Kickout kein Problem, da genug Zeit ins Land vergangen ist.

 

Der Referee bekommt heut wohl Cover Geld, denn Ember hat ja noch eine Dive geplättet und so muss auch noch Carmella sich gleich bewegen, wenn sie ne Chance aufs Gold wahren möchte..1....2...

 

Spoiler

...nicht überraschend auch hier der Kickout.

 

Die Fans chanten hauptsächlich für Ember, Becky und Bayley aber auch Natalya hat die gemischten Reaktionen mehr in Jubel verwandelt und Carmella einige Fans gewonnen. Becky macht die ersten Anzeichen im Ring auf die Beine zu kommen, während draußen die Huggable One sich mit Hilfe der Seile auf die Beine ziehen kann. Schwer gezeichnet klettert sie zurück in den Ring und hat plötzlich die dicke Chance eine Elimination zu ziehen. Becky steht mit dem Rücken zu ihr auf, Bayley-to-Belly Ansatz...KONTER von Becky! Sich schubst ihre ehemalige Freundin Richtung Seile und fällt dabei hin. Bayley macht sich aber bereit für einen weiteren Konter, wo Natalya wohl etwas dagegen hat. Sie steht ebenfalls wieder und verpasst Bayley einen Drop Kick an den Kopf. Bayley torkelt zurück in Richtung Ringmitte wo auch Carmella wieder auf den Beinen ist und die Huggerin in ihren Mella Buster ziehen kann. Dieses Mal geht ihr Finisher endlich durch und mit einer der letzten Kräfte, setzt sie sofort das Cover bei Bayley an. Wobei sie eigentlich nur vor ihr sitzt und den Arm auf die Brust der schwer atmenden Bayley gelegt hat. Doch das reicht zum Zählen...1....2...

Spoiler

 

3! Das war es für Bayley und somit bleiben nur noch 4. Aber eine starke Leistung der Huggerin.

 

Spoiler

Bayley has been eliminated by Carmella!

 

 

Die Halle spendet Bayley Standing Ovations, während Becky mit viel Schwung eine krachende Clothesline gegen die wieder in den Ring gerannte Natalya durchbringen kann. Doch auch an Becky geht der Move nicht spurlos vorbei...

 

107.jpg

 

.... Und so läuft sie direkt in die Thesz Press von der Staten Island Princess. Die Blondine hat keine Skrupel alles aus der Irin rauszuprügeln. Immer weiter feuert sie die Fans an lauter zu buhen, in dem sie immer weiter zuschlägt. Für Becky besteht keine Abwehr Chance. 

 

115.jpg

 

Mella ist in ihrem Element angelangt und möchte nun den Doppelpack. Sie lässt vom Rotschopf ab, vergewissert sich, dass Natalya sie nicht hinterrücks attackieren kann und posiert vor Sasha Banks. Sasha wirkt unbeeindruckt, während die Prinzessin die lauten Buhrufe genießt, die den Jubel weiterhin überdecken. Sie mag zwar geschaut haben wo Natty sich befindet, aber sie hat eine Diva außer acht gelassen...die Championesse. Und die ist mit großer Kraftanstrengung auf die Ringecke geklettert, warten kurz und fängt dann an wie ein Wolf zu heulen! Carmella reißt die Augen auf und bemerkt ihren schweren Fauxpas. Doch bevor sie reagieren kann um abzuhauen, hat sie sich schon perfekt gedreht und kassiert unter großem Jubel den Eclipse Stunner der Wölfin. Mit einem Grinsen folgt das Cover der Championesse...1....2...

 

Spoiler

.... 3! Das war es für die Staten Island Princess. Eine tolle Leistung von ihr, mit bitterem Ausscheiden. Ihre Sicherheit erwies sich als Anfänger Fehler, welcher das Aus bedeutet hat.

 

Carmella has been eliminated by Ember Moon

 

Sowohl Natalya, als auch Ember Moon und Becky Lynch haben die Hände auf den Knien, stehen jede in einer anderen Ecke und schnaufen erst einmal gut durch. Das harte Match geht eben nicht spurlos an ihnen vorbei. Erst schauen sie sich an, wer den ersten Schritt macht und dann schauen alle drei synchron in Richtung Sasha Banks. Diese ist aufgestanden und spendet höhnisch Applaus für die Leistung auch wenn sie natürlich die Schwachstellen von allen lang genug ansehen konnte. Doch das Match ist noch nicht vorbei.

 

Plötzlich passiert etwas, was keiner nach dem Matchverlauf für Möglich gehalten hätte. Natalya und Becky geben sich die Hand und wollen gemeinsam gegen Ember Moon vorgehen! Vorhin hat Natty die Irin mächtig beschimpft als sie ausversehen Embers Ausscheiden verhindern konnte. Dazu von Anfang an hatten die Beiden die meisten Aktionen gegeneinander und jetzt? Zusammenarbeit gegen die wohl stärkste Gegnerin ihrer Ansicht nach. Ember quittiert dies mit einem Lachen während ihre zwei Gegnerinnen sich gemeinsam annähern. Zu Beginn der Chamber gab es die versuchten Allianzen bereits, doch dieses Mal scheint es wohl einen besseren Ausgang zu nehmen. Ember versucht auszuweichen doch Natty kann sie an ihren Haaren zurück ziehen und in den Suplex Ansatz nehmen. Mit einem Lächeln greift auch die Maiden Ireland zu und ein Double Suplex gegen die Championesse. Becky begibt sich zur Wölfin, zieht an ihren Haaren und kassiert von hinten erbarmungslos einen heftigen Tritt an den Hinterkopf. So schnell ist die Allianz auch wieder vorbei!

 

9.jpg

9.jpg

 

Die Halle buht während die in der Ringecke sitzende Ember Moon sich ein Lachen nicht verkneifen kann. Auch Sasha Banks ist begeistert. Natalya tritt immer weiter auf Bex ein, bis das neue Bullet Club Mitglied urplötzlich das Bein der Kanadierin abfangen und sie dadurch zu Boden ziehen kann. Hysterisch schlägt sie auf die unliebsame Gegnerin ein, während Moon auf ihren Beinen auf eine der Beiden Damen wartet. Becky kann dann tatsächlich Natalyas Kopf greifen und mit Wucht gegen eines der Ringpolster hämmern. Benommen bleibt die erfahrenste Diva im Ring liegen, sodass die Irish Lass Kickerin sich aufrichten kann. Und dabei in ihr Verderben laufen. Die Championesse greift nach Becky zum Ansatz des Sitout Scoop Slam Piledriver....BEX BOTTOM! Die Halle tobt erneut als Becky aus dem Nichts den Griff lösen und ihren Finisher durch bringen kann. Das MUSS das Ende für die Championesse sein. Becky liegt selbst auf dem Boden und streckt vor Freude die Arme nach oben. Sie hat Ember ihren Move verpasst und kann sie nun eliminieren. Doch dafür fehlt noch etwas. Das Cover...Becky schleicht zu Ember, hakt das Bein ein und der Ref zählt das mögliche Ausscheiden. Haben wir eine neue Championesse am Ende des Matches?...1....2...

 

Spoiler

....3? Ember hat ihre Schultern hochgerissen. Aber noch rechtzeitig? Becky ist vor Freude mit letzter Kraft aufgesprungen, da der Ref definitiv drei Mal auf die Matte gehauen hat... Sie feiert genauso wie die Fans!

 

Spoiler

... Aber der Ringrichter zeigt es deutlich an...2.....somit MUSS Ember in wirklich aller aller allerletzter Sekunde ihre Schultern hochgerissen haben. Becky reißt die Augen auf und rauft sich die Haare. Das kann doch nicht wahr sein! Wie soll Ember das geschafft haben? Die Fans sind verwirrt aber freuen sich das Ember weiterhin drin ist. Becky wirkt alles andere als begeistert, doch muss aufpassen, denn da ist...

 

 

... Natalya und greift Becky! Sie will die Irin in den Sharpshooter nehmen. Doch mit einem Eselstritt kann der wütende Rotschopf den Finisher verhindern.

 

108.jpg

 

Die Fans feuern Bex weiter an, die schnell schaltet und die Halle zum Kochen bringt. DIS-ARM-HER! Gegen die Submission Spezialistin Natalya! Unglaublich diese Reaktion! Klopft Natalya jetzt tatsächlich ab? Die Halle ist unruhig, Becky schreit TAP und Natty schreit ebenfalls, aber vor Schmerzen. Sie versucht irgendwie zu den Seilen zu robben auch wenn der Ref nichts unterbrechen kann in diesem Match. Die letzte Absolventin des Hart Dungeon hat das Seil als Entkommenshilfe fast erreicht, da schaltet die Irin perfekt und zieht ihre Gegnerin noch einmal in die Mitte! Die Fans stimmen Becky mit lauten TAP TAP TAP Rufen zu, während Natty den Kopf schüttelt.


 

Spoiler

 

Ganz auf dem Arm sitzt die Lass Kickerin nicht mehr und so versucht Natalya irgendwie mit ihrer freien Hand an den Kopf von Becky zu kommen. Die Chancen sind aber eher gering. Sie versucht durch Kratzen am Bauch Becky zu einem Lockern zu verleiten und irgendwie scheint sie es zu schaffen. Becky versucht die Sitzposition zu verstärken. Leicht gelingt es ihr. Die Kanadierin hebt bedrohlich den Arm. Klopft sie jetzt ab?...

 

Spoiler

 

Sie senkt den Arm, hebt ihn wieder und?

 

Spoiler

Erreicht die Haare von Becky Lynch! Mit letzter Kraft zieht sie an den Haaren und schafft es TATSÄCHLICH sich nach diesem harten Match aus dem Dis-arm-her zu befreien! Was für eine Leistung von Natalya! Die Fans chanten sogar This is Awesome für die Befreiung und Becky ist der Verzweiflung nahe als sie aufpassen muss. SHARPSHOOTER gegen Becky Lynch!

 

Spoiler

 

Die Frau von Tyson Kidd erholt sich nicht sondern setzt direkt nach. Sie versucht nun ihrerseits mit ihrem Submission Move das Ausscheiden ihrer Gegnerin.

 

Becky schreit den Schmerz heraus und Natalya verstärkt den Move noch einmal indem sie sich leicht auf Becky legt.


 

Spoiler

 

Doch was ist das?

 

Spoiler

 

Lynch dreht sich ein wenig und kann Natalyas Schultern auf die Matte legen. Der Ringrichter zählt sofort das Cover und so muss Natalya lösen oder Becky rechtzeitig abklopfen. Ein starker Konter..1....2..

 

Spoiler

 

..Natalya hebt die Schultern kurz, muss sie dann aber wieder absetzen...1....2..

 

Spoiler

 

...Jetzt löst Natalya ihren Griff und hebt dabei die Schultern an. Die Kraft hat auch die Kanadierin verlassen. Kein Wunder nach dem Match. Beide Damen pusten nochmal kurz durch, ehe Becky sich langsam mit Hilfe der Seile auf die Beine kriegen möchte. Leider sind diese aber nach dem Sharpshooter nicht ganz standtauglich. Becky humpelt durch den Ring. 

Spoiler

 

Was macht die noch nicht ausgeschiedene Championesse?  Moon ist wieder fit genug nach dem Bex Bottom, ist auf die Ringecke geklettert und fliegt heran...

 

13.jpg

 

Spoiler

 

Der Eclipse gegen Becky sitzt! Das dürfte es für die kämpfende Irin gewesen sein. Das Cover folgt aber nicht direkt. Ember muss selbst nochmal durch schnaufe, krabbelt dann zum Bullet Club Mitglied, hakt das Bein ein...1....2...

 

Spoiler

 

.... 3! Ohne Schultern hochziehen! Becky ist ausgeschieden! Die Fans jubeln und chanten für die Wölfin aber auch Becky Lynch hat überzeugt und wird dementsprechend beklatscht. Die Championesse zeigt aus welchem Holz sie ist, denn sie ist die einzige Diva die zwei Diven eliminieren konnte.

 

Spoiler

 

Becky Lynch has been eliminated by Ember Moon

 

ember2k182hhu1u.jpg

 

Spoiler

 

Sowohl Ember Moon als auch Natalya sitzen lachend im Ring und freuen sich auf das Duell. Ember hatte im Vorfeld Natalya schließlich als einzig achtbare Gegnerin angesehen. Der Gipfel der Ironie ist eingetreten. Beide Damen haben mittlerweile einen schweren Stand und müssen sich etwas an den Seilen stützen. Wer macht den ersten Schritt? Natalya! Die Hart Dungeon Diva stürmt heran und versucht mit ihrem Natty-By-Nature zu treffen, doch Ember weicht aus und zieht den Sitout Scoop Slam Piledriver an. Aber auch der Move geht nicht durch, denn Natalya befreit sich. Wieder lacht Ember, lässt dann einen Urschrei los und setzt zu einem Superkick an!

 

11.jpg

 

Spoiler

 

Natalya fängt das Bein ab und schafft es den Move in ihren Sharpshooter zu kontern!

Spoiler

 

Muss Ember jetzt aufgeben? Becky konnte sich vorhin befreien, doch Natty hatte den Move noch nicht richtig ansetzen können wegen der fehlenden Kraft. Jetzt sind ein paar Minuten Erholung dabei gewesen und deshalb kann Natalya dieses Mal den Sharpshooter richtig anziehen! Ember versucht sich zu den Seilen zu retten und ...

 

Spoiler

 

....schafft es! Doch der Ringrichter verdeutlicht ihr, dass er nichts für sie tun kann. Doch das Seil könnte hilfreich fürs Entkommen sein. Sie versucht sich zu drehen, als Natalya plötzlich den Griff löst. Aber nur um Ember wieder in die Ringmitte zu ziehen!

 

10.jpg

 

Mittlerweile hat die Kanadierin auch einige neue Fans gewonnen. This is Awesome und TAP Chants wechseln sich ab. Ember wehrt sich mit ihren letzten Kräften, doch auch sie hebt wie vorhin Natty in Beckys Griff bedrohlich den Arm....

 

Spoiler

 

Natalya zieht nochmal mit einem kräftigen Ruck an und schreit dabei allen Frust über die letzten Monate heraus.. Embers Arm bewegt sich leicht auf und ab aber das kopfschütteln verdeutlicht ihren Kampfgeist....

 

Spoiler

 

... doch langsam verliert sie die Kraft sich zu wehren. Kriechen ist schon nicht mehr drin..

Spoiler

 

und? Sie KLOPFT AB!! Wir haben eine neue Championesse! 

 

Spoiler

 

Ember Moon has been eliminated by Natalya...Therefore....

 

Spoiler

 

Mike Rome: "Here is YOUR Winner and .... The ... NEEEEEEEEEEEEEEEEEEW Smackdown Womens Champion......NAAAAAAAAAAAAAAAAAAATALYA!"

 

Natalya hat es gepackt! Sie kann es kaum glauben. Sie hat nicht nur Geschichte schreiben, nein sie hat auch noch ihren langersehnten nächsten Titelrun! Schwer gezeichnet aber voller Freude lässt sie sich den Arm in die Luft heben. Jubel ist zu hören gepaart von OMG Chants, da die Leistung der Damen wohl wohlwollend und überraschend aufgenommen wurde.

 

7.jpg

 

Ember Moon liegt geschlagen im Ring und realisiert langsam was passiert ist. Die Chamber fährt nach oben und endlich bekommt Natalya den Titel überreicht. Sie war schon leicht ungeduldig, was ihr wohl keiner verübeln kann. Alle 6 Damen haben alles gegeben und am Ende siegt die erfahrenste Diva im Ring! Bevor die Kanadierin feiern darf, wird nochmal als Zeichen des Triumphes der Arm inklusive Gürtel in die Luft gerissen.

 

8.jpg

 

Schnell reißt sie sich vom Referee los und stößt diesen weg. Mit versteinerter Miene blickt Natalya auf den Titel, welchen Sie gerade gewonnen hat und langsam heben sie ich Mundwinkel an und verformen sich zu einem zufriedenen, gehässigen Grinsen. Langsam und zelebrierend, als würde sie den Fans und der restlichen Division den Mittelfinger zeigen, hebt Natalya den Gürtel in die Luft und posiert mit diesem.  Aus diesem Grund bemerkt sie Sasha Banks auch nicht. Sasha fokussiert die neue Titelträgerin, während diese lachend im Ring steht und den Gürtel in die Luft hält. Endlich schaut sie rüber zur Sole Survivorin. Beide tauschen intensive Blicke aus, bis Natalya den Titel vor sich hebt und ihn Banks somit präsentiert. Sasha dagegen macht mit der Titelgeste klar, dass der Titel der Boss Diva gehört und sie ihn sich schon bald holen wird.

 

Damit schalten wir in den Backstagebereich.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Nachdem Natalya das erste Women's Elimination Chamber Match der WGL Geschichte für sich entscheiden konnte, sehen wir im Backstage Areal den ehemaligen Intercontinental Champion und nun Number One Contender, Chris Jericho. Dieser nähert sich der Gorilla Position, woraufhin sich ähnliche Szenen wie im vergangenen Monat ereignen, als plötzlich Shinsuke Nakamura in's Bild tritt und sich einen Staredown mit Chris Jericho liefert.

 

nakamura2k189vnrb2.jpg

 

Shinsuke Nakamura: "Du redest viel..., aber die Zeit zu reden ist vorbei. Iron Will, Saitama Super Arena, Chris Jericho gegen Shinsuke Nakamura..., in einem 60 Minute Iron Man Match!"

 

Nachdem Chris Jericho seinen Titelverlust nicht nur auf Shinsuke Nakamura schiebt, sondern auch desöfteren gegen den ehemaligen WGL Champion geschossen hat, folgt nun die zu erwartende Konsequenz. Der King Of Strong Style fordert den Ayatollah Of Rock 'n' Rolla zu einem 60 Minutes Iron Man Match bei Iron Will heraus. Der Kanadier muss auch nicht lange überlegen, ehe er auch schon antwortet.

 

Chris Jericho: "Akzeptiert."

 

Daraufhin rümpft Jericho die Nase und zieht weiter, während Shinsuke Nakamura grinst. Er hat nicht auf Cody's Aufforderung gehört, anscheinend, hat sich aber ein Match gegen Chris Jericho gesichert, der nun gegen Braun Strowman und Seth Rollins um den WGL Championship kämpfen wird.

 


 

 

Nach einem großartigen PPV mit zum Teil überraschenden Ausgängen, dem ersten Womens Elimination Chamber Match und der gerade ersten Ansetzung für den nächsten PPV, einem 60 Minütigen Iron Man Match zwischen Shinsuke Nakamura und Chris Jericho, kommen wir nun endlich zum Main Event der heutigen Show. Braun Strowman setzt in einem Triple Threat Match seinen Intercontinental Championship gegen den ehemaligen Champion Chris Jericho und dem Survivor Seth Rollins aufs Spiel. Doch in den letzten zwei Wochen wurde aus diesem Triple Threat sogar ein Match mit Zusatz. Dank Seth Rollins wurde Kevin Nash als Special Enforcer eingesetzt. Kontrovers für Jericho und Strowman dabei ist lediglich, dass Nash sich in Smackdown vor 2 Wochen als Bodyguard von Seth Rollins herausgestellt hat, nachdem dieser versucht hatte Cesaro an seine Seite zu bekommen. 

 

Seth Rollins bekam den Spot weil er für Team Smackdown siegreich bei der Series war. Auch AJ Styles, der erfolgreich gegen Kevin Owens heut war, sollte im Titelmatch stehen, allerdings konnte sich Y2J in dieses Match reden anstelle des Phenomenal Ones. So oder so wird es für Strowman eine schwierige Aufgabe, weil er in die Entscheidung nicht eingebunden sein muss. Es ist in einem Triple Threat alles erlaubt auch wenn Kevin Nash für Ordnung sorgen sollte. Nun ist es aber an der Zeit für das letzte Match des PPVs.

 

 

Der erste Teilnehmer im Bunde ist Seth Freakin Rollins. Der Survivor von Team Smackdown wird mit lauten Buhrufen empfangen. Die Reaktionen sind dem Aerialisten vollkommen egal, er genießt die Chance auf das Titelmatch, im Wissen, dass er Kevin Nash auf seiner Seite hat. 

 

5.jpg

 

Vereinzelt strecken einige Kids ihre Hände in Richtung des Global Players aus, doch dieser ignoriert diese lieber, was die jüngeren Kids sogar zum Weinen bringt. Jetzt dreht sich Rollins zu einem der Kinder um und formt mit seinen Händen eine Cry Baby Geste in Richtung des kleinen Fans. Rundherum lässt das die Zuschauer noch lauter pfeifen und vereinzelnd sogar lautstark schimpfen. Seth ist zufrieden und tritt seinen Weg zum Ring an.

 

 

Die schlechte Stimmung ändert sich schlagartig als Chris Jericho die Halle betritt. Lediglich die weinenden Kids sind noch nicht in der Lage zu feiern. Jericho genießt die Reaktionen und erhofft sich so einiges im heutigen Match wie man in Twitter lesen konnte.

 

20.jpg

 

Als Y2J die weinenden Kids sieht, schaut er kopfschüttelnd in Richtung Seth Rollins und brüllt lautstark "YOU JUST MADE THE LIST!" Mit einem Zwinkern und umarmen der Kids, bringt er diese auch wieder zum Lächeln und eines bekommt sogar seinen Schal. Überglückliche Kinderaugen verfolgen nun den weiteren Weg des Kanadiers, der nun auch mit anderen Fans in Reihe 1 abklatscht. Im Ring angekommen gibt es einen Staredown mit Seth Rollins bis die Musik des Champions ertönt.

 

 

Mit einem lauten Schrei betritt der Champion die Stage und reißt seine Arme in die Luft.

 

15.jpg

 

Vereinzelte Fans jubeln ihm sogar zu, während Braun allerdings die Fan Reaktionen egal sind. Ihn interessiert es nur zu Kämpfen. Er stapft zufrieden in Richtung seiner Gegner, die ihn teils etwas mit Furcht und teils mit Respekt ansehen. Chris Jericho hat er dabei besonders im Auge was wohl an der kleinen Twitter Fehde liegen dürfte. Im Ring angekommen, haben sowohl Rollins als auch Jericho das Seilgeviert lieber verlassen und lassen Strowman Platz und Raum. Wieder brüllt Strowman einen markerschütternden Urschrei raus. Doch bevor das Match los geht, folgt noch eine weitere Person. Strowman hat derweil aber den Titelgürtel dem Referee übergeben. 

 

 

Big Daddy Cool betritt schnell die Halle und hat einige Fans auf seiner Seite. Der Großteil mag zwar wütend sein, dass er Seth Rollins unterstützt, aber alles in allem hat die Legende die positiven Reaktionen verdient.

 

0681.jpg

 

Er ignoriert die abklatschbereiten Zuschauer und fokussiert mit seinem Blick Braun Strowman. Wir erinnern uns zurück, dass vor 2 Wochen Nash und Strowman sich gegenseitig hoch gepusht hatten, ehe Strowman die Jackknife Powerbomb inklusive Curb Stomp einstecken musste.

 

nashnew11.jpg

 

Auch Braun fokussiert die Legende und ignoriert Rollins sowie Jericho. Wenn man die Blicke so sieht, dürfte Strowman lieber auf Nash treffen wollen wie auf Jericho und Rollins. Als Nash vor dem Ring angekommen ist, lässt er sich einen Stuhl reichen. Geht er mit diesem jetzt auf den Champion los? Dieser allerdings juckt das nicht so ganz und er brüllt lieber im Ring.

 

strowman2k181.jpg

 

Doch Big Sexy hatte niemals vor den Ring zu entern, sondern setzt sich lieber außerhalb des Rings zum Aufpassen hin. Die Vorstellung der drei Superstars erfolgt und wieder sind die Reaktionen lautstark. Bei Jericho positiv, bei Rollins negativ und bei Strowman sehr geteilt. Der Ringgong eröffnet nun das letzte Match des Abends. 

 

jerichvsrollinsvsstro39s8v.png

 

Alle drei Superstars stehen sich im Ring gegenüber und keiner möchte den ersten Schritt machen. Die Fans sind auf alle Fälle gut drauf und stehen zu sehr großen Teilen hinter Y2J Chris Jericho. Auch Braun Strowman hat ein paar Fans durch seine Art gewinnen können. Lediglich Seth Rollins wird einstimmig ausgebuht. Der selbsternannte Global Player schaut zum Ring Enforcer Kevin Nash und grinst siegessicher. Bekanntlich haben er und Nash sich zusammen getan und das dürfte für den Architecten des Shields ein großer Vorteil sein. Kevin Nash sitzt vor dem Ring und verzieht keine Mine. Strowman hebt die Arme und brüllt was das Zeug hält. Die Fans jubeln ihm zu während Rollins und Jericho sich ansehen und zu nicken. Die erste Allianz für das Match ist gefunden und das dürfte nicht die schlechteste Idee der Beiden sein. Beide nicken sich erneut zu und stürmen auf Braun zu. Doch sowohl die Clothesline Jerichos, als auch die von Rollins wird vom Monster Among Men einfach abgefangen. Strowman wankt keinen Millimeter, während die Gegner abbröckeln wie an einer Mauer. Strowman genießt die verzweifelten Blicke seiner Gegner, die erneut anlaufen und sogar einzelne Schläge an den Kopf durch bringen. Doch wieder kann Strowman ein Wanken verhindern und den xten Anlauf mit einem einfachen Faustschlag erst gegen Jericho dann gegen Rollins aushebeln. Der Champion hat genug vom Warten, während seine Gegner gut durchpusten, nähert sich bedrohlich seinem Twitter Feind Chris Jericho und holt aus. Aber der Global Player schaltet schnell und springt mit einem Dropkick in den Rücken des bärtigen Monsters.

 

11.jpg

 

Jericho wirkt zufrieden und empfängt den überraschten Strowman ebenfalls mit einem Dropkick und so landet der Champion erstmals auf der Matte. Rollins und Jericho klatschen sich ab und wollen Strowman weiter zu setzen. Rollins greift Strowman an den Haaren, zieht ihn mit viel Kraftanstrengung auf die Beine und Clothesline von Jericho! Gegen den Hinterkopf von Rollins. Dieser dreht sich um und kassiert einen starken Enzuigiri des Ex Champs. Der Survivor des Smackdown Teams kommt fix auf die Beine und landet in einem Schoolboy Pin des Kanadiers. 1...2..Rollins kickt aus dem ersten Cover aus. Geschockt mit weit aufgerissenen Augen starrt Rollins seinen „Allianz“ Partner an. Chris Jericho lächelt und macht Rollins klar, dass jeder sich doch am Nächsten ist. Während die Beiden nun tatsächlich diskutieren, ist das Monster Among Men wieder zur Stelle, schlägt erst gegen Rollins Rücken und dann ein paar Schläge gegen den Twitter Feind. Jericho richtet sich so schnell es geht wieder auf, aber ein weiterer harter Schlag lässt Jericho auf die Knie sinken. Der Survivor ist auch wieder auf den Beinen, sieht seine Chance gekommen und verpasst dem knienden Jericho schnell den Curb Stomp! Die Halle pfeift den Architecten aus, während dieser ein Grinsen aufgesetzt hat. Strowman ist nicht ganz so begeistert, dass Rollins ihm das Zwischenfunkt und ein kleiner Staredown der Beiden entsteht.

 

90.jpg

 

Mit dem Mut der Verzweiflung stürmt der Aerialist auf das ehemalige schwarze Schaf der Wyatt Familie zu. Mit Schlägen deckt er den Champion ein und bringt ihn so zum Wanken. Er treibt seinen Gegner regelrecht durch den Ring, während das Publikum auf Seiten Strowmans steht. Chris Jericho rührt sich nach dem Curb Stomp langsam wieder und rollt sich zum Erholen erst einmal aus dem Ring. Rollins hat im Ring derweil seinen Gegner sogar auf die Knie gezwungen und möchte mit einem DDT das Monster Among Men auf die Matte hämmern. Braun allerdings stößt den Global Player weg, richtet sich wieder auf und empfängt den wieder stürmenden Rollins mit einer heißen Clothesline.

 

103.jpg

 

Jericho ist wieder fit genug, hat sich einen Stuhl gegriffen und rollt sich in den Ring zurück. Kevin Nash beobachtet das Ganze unbeeindruckt. Strowman brüllt im Ring und wartet darauf, dass sein Gegner sich wieder erhebt, als er einen Stuhlschlag in den Rücken kassiert. Einem zweiten Schlag kann der Champion allerdings ausweichen und sein Twitter Feind holt Schwung für Versuch Nummer 3. Das Monster allerdings fährt in windeseile seinen Fuß aus und tritt mit einem harten Big Boot den Stuhl an den Kopf des Kanadiers. Ein Raunen geht durch die Fans, während Jericho leicht ausgeknockt im Ring liegen bleibt. Der Bärtige kann das aber nicht weiter ausnutzen, denn der Aerialist ist zurück auf Betriebstemperatur und bringt Strowman mit einem Dropkick in die Kniekehlen auf Griffhöhe. Rollins schaut den sehr zerbeulten Stuhl an, schnappt sich diesen und möchte Strowman einen harten Schlag verpassen, doch auch dieses Mal kann Strowman dem Schlag ausweichen, begibt sich schnell auf die Beine und greift sich den Architecten. Rollins lässt den Stuhl fallen und soll den Running Powerslam kassieren. Doch der Jubel der Zuschauer verrät es schon. Chris Jericho ist wieder da, rennt heran und zeigt einen schönen Enzuigiri gegen das Monster.

 

96.jpg

17.jpg

 

Y2J lässt ein lautes YES BABY vom Stapel. Seth Rollins pustet gut durch, während The Man of 1004 Holds auf die Ringecke klettert. Da Rollins und Strowman nebeneinander liegen und durchschnaufen, kann der ehemalige Champion zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Die Halle tobt, während Jericho abspringt. Ein Diving Moonsault ist der Plan und trifft beide Gegner punktgenau. Der Ayatollah of Rock'n'Rolla setzt sofort zum Cover gegen Seth Rollins an..1....2...Rollins kommt raus. Lange ärgern ist nicht angesagt so folgt auch das Cover gegen den Champion.1...2...doch das Monster wirft Jericho quer durch den Ring. Der Survivor pustet schwer, das ehemalige schwarze Schaf richtet sich mit Hilfe der Ringseile wieder auf und The Best in the World at what he does schüttelt sich kurz durch, ignoriert die unsanfte Landung, springt auf die Beine und läuft in Richtung Seile. Der Lionsault gegen Rollins ist die Folge und der sitzt perfekt!

 

18.jpg

 

Doch statt dem Cover läuft The Sexy Beast an und kickt den an den Seilen lehnenden Strowman einfach über selbiges aus dem Ring. Er breitet vor Freude die Arme aus und genießt den Jubel der Fans. Er schaut auf Seth Rollins und … setzt zur Walls of Jericho an! Die Halle bebt und laute TAP TAP TAP Chants sind die Folge nachdem Jericho laut Tap Out in Richtung The Man ruft. Rollins schreit vor Schmerz aber möchte nicht aufgeben. Lange wird er aber nicht mehr aushalten, denn The Greates of all Time zieht nochmal fester an. Das Publikum rumort, Rollins hebt den Arm bedrohlich und legt ihn dann wieder ab. Muss der Survivor jetzt abklopfen und wir haben einen neuen Champion?

 

100.jpg

 

Das Rumoren wird lauter, doch nicht wegen Rollins. Der Grund wird von der Kamera eingefangen und so ist der Champion wieder im Ring. Er fährt das Bein aus und verpasst dem Ex Champion einen krachenden Big Boot. Jericho konnte den nicht kommen sehen, da er die Augen zusammen gekniffen hatte. Der Bärtige breitet vor Freude die Arme aus und brüllt seine Freude heraus. Kevin Nash nimmt das weiterhin unaufgeregt hin, während Jericho aus dem Ring gerollt und zu Boden gestürzt ist. Also heißt es das Ende gegen Seth Freakin Rollins einläuten. Das Monster zieht Rollins auf die Beine, nur um ihn mit einem heftigen Schlag auf die Brust erneut zu Boden zu befördern. Dies wiederholt er einige Male, sodass eine Serie von Schlägen dem Architecten zusetzt.

 

95.jpg

 

Nach dem 7. Schlag lässt Strowman aber von seinem Opfer ab und schaut was Jericho macht. Der Greatest of All Time hält sich den brummenden Kopf und realisiert nicht was im Ring passiert. Daher kann Strowman nun das Match endgültig beenden. Er bereitet sich auf seinen Running Powerslam vor. An der Haarpracht auf die Beine gezerrt, hat Rollins keine Chance sich zu wehren. Der Ringrichter ermahnt das Monster zwar solche Griffe zu lassen, aber was dagegen tun kann er nicht. Der Intercontinental Champion schaut noch mal zu Kevin Nash, der ohne Regung das Ganze verfolgt. SUPERKICK!

 

105.jpg

 

Rollins hat die Ablenkung und das Zeitlassen des Champs stark ausgenutzt und trifft mit seinem Superkick perfekt unter das Kinn des Monsters. Dieser geht getroffen zu Boden und ruft einige Buhrufe der Fans für Freakin hervor. Der Ayatollah of Rock'n'Rolla richtet sich bereits wieder auf, während Seth Rollins den Ring reinigt, da Strowman am Ringrand liegt. Anlauf und Dropkick gegen den bärtigen Superstar.

 

104.jpg

 

Kurz im Ring getänzelt, sieht Rollins den wieder stehenden Kanadier, nimmt in den Seilen Anlauf und springt mit einem Suicide Dive durch die Seile auf Jericho! Dieser sitzt perfekt und lässt sogar ein paar Fans jubeln.

 

99.jpg

 

The Man steht relativ schnell wieder, schreitet voran in Richtung Kevin Nash und möchte ein High Five vom Special Ring Enforcer. Big Sexy scheint nicht so begeistert zu sein, hebt dann leicht seine Hand und Rollins klatscht zufrieden ein. Der Man of 1004 Holds richtet sich schwer getroffen wieder auf, während Seth Rollins gemütlich zwei Stühle in den Ring wirft. Kopfschüttelnd scheint Y2J genug zu haben und schleicht in Richtung der Entrance Rampe. Die Fans chanten für Jericho um ihn so zum Bleiben zu Bewegen und auch Sinn macht die Aktion eher keinen, denn es geht immerhin um einen Titel. Seth Rollins guckt Jericho verwirrt hinter her, sieht ihn ihm aber auch den leichteren Gegner und geht somit schnellen Schrittes hinterher. Schlag an den Hinterkopf und schon geht es wieder zum Ring. Im Schlepptau hat er den Kopf des angeschlagenen Ex Champions.

 

93.jpg

 

Der Survivor schiebt seinen Gegner in den Ring zurück und rollt hinter her. Er greift nach einem der zwei Stühle und stellt sich vor Jericho auf. Braun Strowman hat lang genug Pause gemacht, richtet sich wieder auf und klettert langsam auf den Ringrand. Rollins sieht das rechtzeitig, holt aus und schlägt auf die Hände des Monsters. So hindert er ihn vorerst erfolgreich am Ring entern. Jericho hat sich mit Hilfe der Ringecke wieder auf die Beine gezogen und krallt sich den zweiten Stuhl. Strowman hat außerhalb ein paar Meter gemacht und eine andere Ringseite anvisiert. Dort klettert er erneut auf den Ringrand und kassiert von Jericho einen Schlag mit dem Stuhl. Dieses Mal gegen den Kopf. So hart, dass der Champ sogar wieder vom Ringrand rutscht. Beide Gegner haben nun gezeigt, dass sie mit der Waffe umgehen können und stehen sich gegenüber. Keiner der Beiden zuckt. Zumindest solange nicht, bis Strowman wieder rein möchte. Dieses Mal klettert er ohne Vorkommnisse auf den Rand und in den Ring. Er wankt in die Mitte zwischen Jericho und Rollins und kassiert ein Con-Chair-To! Jubel in der Halle, während Strowman keine Chance zur Verteidigung hat. Nun schlagen sie abwechselnd gegen die Brust des Monster Among Men.

 

10.jpg

 

Nicht lange dauert es bis beide Stühle sehr zerbeult sind und Strowman zu Boden bzw. auf die Knie geht. Seine beiden Gegner nehmen Anlauf und bringen das Monster mit einem Double Dropkick endgültig zu Boden. Beide haben allerdings noch die Stühle in der Hand, holen aus und schlagen gegeneinander zu. Die Stühle prallen zusammen und gehen zu Bruch. Die Überreste werfen beide weg und rennen aufeinander zu. Rollins kann der Clothesline in der Folge ausweichen und mit einem beherzten Sprung selbst eine ansetzen.

 

92.jpg

 

Alle drei Superstars atmen erstmals gemeinsam im Ring durch. Strowman und Jericho liegen dabei, Rollins kniet. Der Global Player dürfte natürlich der Erste sein, der weiter machen kann. Freakin Seth setzt mit ein paar Kicks und einzelnen Leg Drops gegen den liegenden Kanadier nach, bevor er sich seinen Gegner greifen und mit einem schönen Monkey Flip in die Ringecke bugsieren kann.

 

97.jpg

 

Ein schöner Move des Architecten. Strowman richtet sich aber auch wieder auf und muss erneut den Avada Kedavra Superkick schlucken. Ein geschickter Move des ehemaligen Shield Mitgliedes. Das Cover könnte den Sieg bringen....1....2...KickOut Braun! Noch reicht es nicht zum Sieg für den Survivor. Also muss ein weiterer harter Move her. Die Fans chanten abwechselnd für Strowman und Jericho, während The Man als einziger im Ring steht. Ihm kommt anscheinend eine Idee, denn er klettert nach draußen auf den Ringrand. Hält sich dran fest und springt aufs oberste Seil. Was soll nun folgen? Das werden wir so schnell nicht erfahren, denn Y2J Chris Jericho ist wieder bei Sinnen und springt mit einem Dropkick heran. Er tritt Rollins aus dem Ring und lässt das Publikum jubeln.

 

98.jpg

 

Der Champion ist wieder auf den Beinen und wird gleich vom Ex Champion empfangen. Ein schöner Flying Forearm Smash folgt. Dieser trifft genau und bringt Strowman erneut auf die Matte. Mit einem Kip Up Babä ist Y2J schnell wieder auf den Beinen um nachzusetzen. Rollins hatte bereits einen abbekommen, nun ist der Champion dran. LIONSAULT gegen Strowman und das Cover hinter her....1...2....knapp! Das Monster reißt die Arme hoch und kann so der Niederlage entkommen. Vorhin wollte Jericho noch gehen, jetzt möchte er das Match zu seinen Gunsten beenden. Er powert sich hoch und lässt die Fans jubeln. Die Halle steht komplett hinter Chris Jericho, der jetzt den Sieg holen möchte. Er trippelt ein wenig durch den Ring, wartet bis Braun sich erhoben hat und Anlauf zum Codebreaker. Bitter nur, dass der Twitter Feind der letzten Tage im Kopf fit genug ist um mit einem beherzten Griff an die Kehle zu kontern. Chokeslam gegen The Sexy Beast sitzt und Strowman kann erstmal in Ruhe durch pusten. Nicht lange braucht er eine Pause und so zieht er den Lionheart zurück auf die Beine und sogar in die Luft. Sein lifting Arm Triangle Choke Hold folgt gegen den Man of 1004 Holds. Verliert Jericho jetzt die Sinne und das Match? Strowman brüllt seine Wut über das lange Match raus und drückt kräftig zu. Langsam aber sicher gehen dem Ex Champion die Lichter aus. Doch die Rettung naht. Seth Rollins ist wieder fit! Er springt erneut auf die Ringseile und fliegt schnell heran bevor Jericho das Match verloren hat. Der Dropkick sitzt und befördert den Bärtigen in die Ringecke. Ein starker Move der entsprechend Applaus erntet. Doch bevor Rollins nachsetzen oder auf Y2J losgehen kann, hat sich Strowman erneut berappelt und zeigt selbst einen schönen Dropkick gegen Rollins! Starker Move vom Monster.

 

9.jpg

 

Alle drei Superstars liegen erstmals in diesem Match gemeinsam im Ring. Keiner rührt sich in diesem Moment und es könnte einen Dreifach KO geben, denn der Ringrichter darf nun Zählen. 1....2....alle drei schnaufen durch...3...4...Strowman kriecht in Richtung Ringseile...5....auch Jericho und Rollins bewegen sich wieder...6..Strowman kniet schon wieder aber steht noch nicht....7...Jericho bricht wieder zusammen beim Versuch aufzustehen....8..Strowman und Rollins stehen und der Ringrichter bricht das Zählen ab. Glück für Jericho das es kein 1on1 Match ist. Freakin reagiert am Schnellsten und zeigt einen tollen Gut Kick gegen Strowman. Der Pedigree soll folgen. Der Bärtige aber hebt seinen Oberkörper und kann Rollins mit einer Art Back Body Drop auf die Matte werfen. Der Aerialist steht zwar sofort wieder, doch läuft dabei unaufhaltsam in den Running Powerslam von Braun Strowman. Der Move des Champions geht durch und sollte nun das Ende bedeuten!

 

106.jpg

 

Das Cover sitzt...1....2.....JERICHO! Die Erfahrung von Jericho bringt die Verlängerung in diesem Match. Ein kleiner Sprung mit einer der letzten Kräfte bedeutete das unterbrechen des Zählens. Rollins hat sich instinktiv aus dem Ring gerollt. Wütend schlägt Strowman mit seiner Faust mehrfach auf die Matte. Seinen Frust wird er nun wohl an Y2J auslassen. Er zieht Jericho stocksauer auf die Beine und setzt den Chokeslam erneut an. Der Slam geht durch, aber war noch nicht das Ende. Wieder geht die Pranke an den Hals und erneut soll der Chokeslam kommen. Die Wut muss eben raus. Lange hält er den Move um seine Überlegenheit zu demonstrieren. Leider war dies ein Fehler, denn der Global Player ist wieder fit genug, hat sich den nächsten Stuhl gegriffen und kann Strowman von hinten mit dem Stuhl an den Kopf schlagen. So heftig, dass er den Stuhl fallen lässt und selbst zurück taumelt. Die Halle buht, doch für Y2J war das ein kleiner Aufwecker. Blitzschnell zieht er Strowman runter in den Codebreaker Ansatz und aus dem Finisher des Kanadiers wird plötzlich ein Double Team Move, denn der Survivor springt hoch und setzt seinen Fuß perfekt für den Curb Stomp. Eine Codebreaker Curb Stomp Kombination auf den STUHL! OMG Chants aus der Halle und die Beiden Ausführer pusten lautstark durch. Jericho kann als erster Nutzen und setzt zum Cover an....1....2...Rollins zieht Jericho weg und setzt selbst zum Cover an...1...2...The Greatest of All Time ist dieses Mal der Unterbrecher. Erneut der Versuch vom Ayatollah of Rock'n'Rolla..1....2....Wieder ist Freakin dazwischen. Beide merken, dass es keinen Sinn macht, das Cover anzusetzen während der andere zu fit ist und so entsteht ein wilder Brawl zwischen den Beiden. Bei jedem erfolgreichem Schlag von Jericho jubelt die Halle und bei Rollins gibt es ein Buhen. Buuuuuuh und Yeeeeeeeah wechselt sich ab, bis Jericho ein paar Schläge in Folge durchbringen und The Man in die Ringecke drängen kann. Der Schützling des Special Enforcers aber kann sein Bein hochziehen und einen Ecken Move verhindern.

 

101.jpg

 

Direkt folgt ein Einroller des Unbeliebtesten Titelmatch Teilnehmers. 1...2..Y2J rollt durch...1....2....Rollins kontert und zieht am Hosenbund seines Gegners zur Verstärkung...1...Jericho merkt das es so viel schwerer ist...2..greift nach dem Stuhl und schlägt sich in letzter Sekunde frei! Das war knapp! Jericho wischt sich den Schweiß von der Stirn weil er weiß wie knapp das war. Sofort zieht er Rollins auf die Beine um ihn mit einem One Handed Bulldog wieder runter zu kriegen. Den Stuhl hat er nicht vergessen, greift sich diesen und klemmt ihn in eine der Ringrecken. Strowman liegt noch immer ausgeknockt im Ring, sodass Lionheart diesen lieber aus dem Ring schiebt um Platz zu haben. Die Haarpracht von Rollins nutzt die Living Legend um ihn für den Stuhl vorzubereiten. Er macht die Rechnung ohne den Wirt, denn der Survivor rollt Jericho erneut schnell ein..1...2...Jericho befreit sich und setzt zur Freude der Fans direkt die Walls of Jericho an. Perfekt in der Ringmitte, sodass Rollins die Seile nicht als Hilfe nehmen kann. Noch hat er den Move aber nicht komplett angesetzt.

 

19.jpg

94.jpg

 

Und genau das nutzt der Global Player. Seth stößt mit seinem Bein den King of the World von sich weg und das sogar so gut, weshalb Y2J Kopf voran gegen den eingeklemmten Stuhl fliegt. Autsch das muss weh getan haben. Getroffen geht der Kanadier zu Boden und sein Gegner? Der richtet sich fluchs wieder auf, klettert schwer gezeichnet und recht langsam die Ringecke hinauf und visiert den Ex Champion an. Das Klettern hat schon einige Momente gedauert, sodass Jericho sich wieder auf die Beine ziehen kann. Eine schöne Flugphase später, trifft das Diving High Knee perfekt!

 

89.jpg

 

Ein kurzer Blick zu Strowman, der sich zwar wieder leicht rührt aber schwer atmend doch zu stark von dem Double Team Finisher Move getroffen ohne Chance wieder mitzumischen außerhalb des Seilgeviert weilt. Trotz der starken Leistung auf relativ faire Weise, hat Seth Rollins weiterhin nicht wirklich einen Fan auf seiner Seite. Aus diesem Grund schallen die Jericho Chants durch die ausverkaufte Arena. Doch Rollins hat den Vorteil auf seiner Seite nach dem Diving High Knee. The Savior of WGL kommt langsam wieder hoch und läuft in sein Verderben! Avada Kedavra von The Man. NEIN The Sexy Beast duckt sich instinktiv in letzter Sekunde. Sogleich folgt sein Konter. Codebreaker gegen Rollins..NEIN! Freakin schubst den Man of 1004 Holds rechtzeitig weg, Gut Kick und Ansatz zum Pedigree. Geht der Move durch, dürfte es der Sieg bedeuten, denn Strowman liegt weiterhin durchpustend auf dem Boden. Tatsächlich geht der Finisher durch!

 

91.jpg

 

Das war es! Der Survivor ist allerdings zu geschafft um direkt das Cover anzusetzen, doch reichen könnte es dennoch. Rollins kriecht zu seinem Sieg? Bein eingehackt und Cover gezählt. Strowman steht zwar wieder, doch muss er noch in den Ring...1....Strowman realisiert was Sache ist und rollt sich in den Ring..Reicht es noch?...2....Strowman steht aber kann Seth Rollins niemals mehr erreichen...er greift nach den Füßen des Ringrichters, zieht ihn weg und dann am Hosenbund auf die Beine! OMG Chants folgen vom Publikum, während Rollins geschafft auf Jericho liegen bleibt und den Arm als Sieger in die Luft hebt. Er hat noch nicht mitbekommen, dass der Ringrichter unterbrochen wurde. Dieser steht vor Strowman und ermahnt den Champion streng. Doch disqualifizieren kann er ihn nicht. Strowman allerdings platzt der Kragen und mit einer heftigen Clothesline schlägt er den Ringrichter KO! Rollins bemerkt langsam, dass seine Musik nicht spielt, schaut nach oben und sieht wie Strowman über dem Ringrichter thront. Er breitet die Arme aus und brüllt lautstark unter gemischten Reaktionen.

 

8.jpg


Die Reaktionen fallen dieses Mal mehr negativ auf, da das Monster nun eine Sache eingeläutet hat. Die Zusammenarbeit des Special Enforcers Kevin Nash und Seth Rollins. Rollins grinst als er sieht wie Kevin Nash sich aufrichtet. Er reißt sein Shirt vom Leib und hat ein Referee Shirt drunter. Ohne eine Mine zu verziehen, betritt Nash den Ring und baut sich vor dem Monster Among Men auf. Ein Staredown zwischen den Beiden entsteht. Wie schon zuletzt in Smackdown brüllt der Intercontinental Champion lautstark als er Nash gegenüber steht. Doch dieses Mal reagiert Referee Nash nicht. Big Sexy wartet darauf, dass das Match weiter geht. Strowman allerdings hat ein Grinsen aufgesetzt und breitet erneut brüllend die Arme aus. Dieses Mal hat Big Daddy Cool genug, greift sich den angeschlagenen Strowman und JACKKNIFE POWERBOMB! Die Halle buht, da nun klar ist was passiert. Seth Rollins lacht und klopft Kevin Nash auf die Schultern. Langsam lässt sich der Architect auf den leblosen Strowman fallen. Nash rutscht auf den Boden und zählt vorsichtshalber sehr schnell das Cover...1...2..

 

Spoiler

 

..NEIN!


Lauter Jubel entbrannt während Rollins es nicht fassen kann. Trotz schnellem Covers reicht es nicht. Braun Strowman liegt zwar weiterhin schwer atmend auf der Matte ABER der Dritte Mann im Bunde war rechtzeitig zur Stelle und wie! Die Halle chantet lautstark OMG und Abwechselnd für Y2J der seinen Zeigefinger erhoben hat und damit wohl sagen möchte nicht so schnell. Was hat Jericho gemacht? Eine Wiederholung für die TV Zuschauer wird eingeblendet. Nash zählt das schnelle Cover, während Jericho bei 1 los springt und in ALLERLETZTER Sekunde nach der schnellen 2 seine Hand zwischen Nashs Pranke und der Matte schieben konnte. Mit ausgestrecktem Arm liegt Jericho da, während Nash nicht zum dritten Mal die Matte berühren konnte sondern sozusagen mit Jericho „abklatscht“. Was ein Move! Seth Rollins greift sich in sein Haar und kann es immer noch nicht glauben. Kevin Nash hat sich aufgerichtet und schaut Jericho wütend an. Attackiert er nun auch The Sexy Beast? Jericho schaut Nash tief in die Augen als plötzlich ein harter Kick folgt! Und zwar vom „Partner“ Kevin Nashs. Jerichos Kopf knallt auf die Matte und schickt ihn wohl erst einmal ins Traumland. Nash deutet Rollins, dass Strowman sich wieder rührt. Aus dem Grund klettert schwer angeschlagen der Aerialist auf die Ringecke. Rollins breitet die Arme aus und brüllt lautstark, dass er gewinnen wird. Die Halle buht, während Jericho sich den Kopf haltend wieder an die Seile gelehnt hat. Doch in der Lage mitzumischen ist er noch nicht und so genießt Rollins die kurze Pause. Endlich richtet er sich auf und springt ab.

 

Spoiler

 

CODEBREAKER!

 

Wie aus dem Nichts springt der Best at what he does zwischen Strowman und dem fliegenden Rollins um ihn seinen Finisher zu verpassen. Der Super Codebreaker müsste den Sieg für den Ex Champion bedeuten.

 

Spoiler

 

102.jpg


Jericho ist zwar kaum noch mit Kraft ausgestattet, doch das Cover ansetzen schafft er gerade noch so. Das dürfte nun aber den Sieg bedeuten, WENN Strowman nicht mehr eingreifen kann und Nash das Cover zählt. Y2J robbt sich auf Rollins und Nash? Der wirft sich zu Boden und scheint seinen Verpflichtungen FAIR nachzukommen. 1...2...

 

Spoiler

 

...doch was ist das?

 

Big Sexy stoppt kurz vor dem dritten Klopfen und unterbindet das Cover. Ein grelles Pfeifkonzert begleitet die Situation. Mit einem Grinsen klopft er beim dritten Mal statt auf die Matte, auf den Arm von Jericho. Wieder hat Jericho das „finale“ Cover „unterbrochen“. Der Ayatollah of Rock'n'Rolla wirkt allerdings nicht belustigt, während Strowman sich wieder auf seine Beine zieht. Jericho schimpft mit hochrotem Kopf auf Nash ein, während Strowman langsam in Richtung der Beiden stampft. Jericho schubst Nash vor Wut und erntet dadurch eine Reaktion. Ein Big Boot von Nash folgt. The Monster Among Men schnauft ebenfalls vor Wut und möchte wohl nun Big Daddy Cool attackieren.

 

3.jpg


Rollins aber ist wieder auf den Beinen und springt Faust voran gegen den Champion. Strowman aber hatte die längste Pause und ist daher etwas fitter. Schnell hat er Rollins auf den Schultern, läuft an und Running Powerslam...

 

Spoiler

 

...NEIN! BIG BOOT von Nash gegen das Monster!


Das ehemalige schwarze Schaf geht zu Boden bevor der Move ausgeführt ist. The Man rappelt sich auch schon wieder auf und nickt seinem Bodyguard dankbar zu. Während Strowman sich auf seine Knie begeben hat um aufzustehen, läuft Freakin an und Curb Stomp! Jericho atmet schwer durch und wird wohl so schnell nicht mehr dazwischen springen. Das finale Cover steht bevor. Rollins genießt die Buhrufe und legt sich zum letzten Mal auf Strowman.1...2..

 

Spoiler

 

...

 

... Nash unterbricht das Zählen!


Die Halle tobt und Rollins hat die Augen aufgerissen. Er springt mit letzter Kraft auf und schimpft in Richtung seines Bodyguards. Der Special Enforcer verzieht wie so oft am heutigen Abend keine Mine und lässt sich beschimpfen. Die Halle jubelt immer noch, während Rollins eine Erklärung will. Man kann bei seinem Geschrei Satz Fetzen aufschnappen wie „Was soll das?“ „Was tust du Idiot da?“ „Jetzt tu deinen verdammten Job und verhilf mir zum Titel!“ Seth Rollins möchte wohl nochmal zum Cover ansetzen und das Match endlich beenden, während die Halle noch immer über den Verrat jubelt. Nochmal dreht sich ein wütender Global Player in Richtung des aktuellen Ringrichters. DO IT brüllt er Nash an und möchte zum Cover ansetzen...

 

Spoiler

 

...CODEBREAKER!

 

Erneut tosender Jubel, während Chris Jericho sich genug erholt hat und mit einem lauten BAAAAABÄÄÄÄÄÄÄ zum Cover gegen das ehemalige Shield Mitglied ansetzt...1....2...

Spoiler

 

...3! Nash hat es getan! Er hat durchgezählt. Wir haben einen neuen Champion!

 

Spoiler

 

Mike Rome: "Here is yooooooooour Winner and the NEEEEEEEEEEEEEEEEEEEW Intercontinental Champion ..... Y2J .... CHRIS JERICHO!"

 

Die Halle jubelt lautstark und chantet für Y2J! Dieser ist selbst noch nicht in der Lage sich aufzurichten und so liegen alle drei Superstars im Ring, während Kevin Nash vor den Teilnehmern des Main Events steht. Statt seinen Sieg zu zelebrieren, rollt sich Chris Jericho lieber gleich aus dem Ring und beobachtet den Special Enforcer aus sicherer Distanz. Doch weiß er ganz genau, was er nun ist und so holt er sich den Titelgürtel und lässt sich vom Publikum gebührend feiern.

 

13.jpg

 

Ein Staredown zwischen Nash und Jericho entsteht.

 

Spoiler

 

Dabei bemerkt er nicht, dass Braun Strowman wieder bei Sinnen ist und sich aus dem Ring gerollt hat. Der Best at what he does macht lieber ein paar Meter in sichere Entfernung, während ein wütendes Monster regelrecht wütet. Er haut mit der Faust erst auf die Ringtreppe und dann auf eines der Kommentatoren Pulte. Im Anschluss nimmt er die Ringtreppe, schaut mit großen Augen in Richtung Kevin Nash und wirft die Treppe ins Seilgeviert. Knapp fliegt sie an Kevin Nash, der keinen Millimeter weggegangen ist. Außerhalb frisst die Wut nun wohl das Kommentatoren Pult auf, denn das Monster Among Men reißt die Abdeckung eines Pults ab, wirft es Jericho vor die Füße, reißt die Monitore raus und wird plötzlich von einer Hand an der Schulter gepackt.

 

Spoiler

 

Es ist Kevin Nash. Big Sexy hat den Ring verlassen und möchte anscheinend das Monster beruhigen. Strowman dreht sich um und schlägt zu. Allerdings kann Nash das voraus ahnen, duckt sich und verpasst Braun einen Kick in den Magen. Erneut befindet sich der ehemalige Intercontinental Champion im Ansatz zur Jackknife Powerbomb und zu seinem Pech geht diese genau DURCH DAS PULT! OMG Chants sind die Folge und auch Chris Jericho hat lieber die Augen zu gekniffen, während Kevin Nash das Monster keines Blickes würdigt, sondern den neuen Champion fokussiert.

 

 

Spoiler

 

12.jpg

4.jpg

 

Im Ring zieht sich derweil Seth Rollins mit Hilfe der Seile auf die Beine und schimpft wie ein Rohrspatz in Richtung seines Bodyguards. Big Daddy Cool entert wieder den Ring und baut sich vor Seth Rollins auf. Plötzlich bleibt jedes Wort bei Rollins im Halse stecken, doch keiner von Beiden rührt sich. Ist das Zweckbündnis doch noch nicht vorbei? Lange Zeit verzieht keiner eine Mine bis es Freakin Rollins ist, der Kevin Nash schubst. Nash schließt die Augen und atmet tief durch. Erneut aber kassiert er einen Schubser seines ehemaligen "Partners". Big Sexy dreht sich um und macht Anstalten den Ring zu verlassen. Seth gefällt das aber gar nicht und weiter schimpft er in RIchtung seines "ehemaligen" Bodyguards. Nash stoppt und verlässt den Ring nicht. Er nähert sich erneut dem Architecten und hebt die Arme. Soll das eine Entschuldigung werden? NEIN! Er greift sich nun auch Seth Rollins und zieht ihn in seine Jackknife Powerbomb! Die Halle jubelt und Rollins wird mit der Powerbomb vor die Füße von Chris Jericho geworfen. Eine extrem unsanfte und harte Landung für den Survivor. Jericho wirkt leicht beeindruckt vom Fitness Zustand der Legende. Fokussiert schauen sich die beiden einzigen stehenden Männer in der Halle an.

 

Mit den Bildern des im Schutt des Pults liegenden Monsters und dem vor Jerichos Füßen liegenden ausgeknockten Aerialisten, sowie Kevin Nash und dem neuen Champion Chris Jericho, endet die Übertragung des PPVs. Langsam ziehen sich alle Beteiligten des Matches schwer angeschlagen zurück und nachdem sie verschwunden sind, machen die Fans sich schon bereit, die Halle zu verlassen, als plötzlich ein Theme durch die Halle schallt, dass wir seit Monaten nicht mehr gehört haben!

 

Spoiler

 

Shane O' Mac kündigt sich im MGM Grand Garden an, nachdem er vor Monaten schwer verletzt wurde. Als der eigentliche General Manager von Monday Night RAW dann tatsächlich auf der Stage erscheint, werden die Zuschauerreaktion ohrenbetäubend.

 

shanenew6cyr6k.jpg

 

Shane nickt mit dem Kopf, ehe er sich langsam dem Ring nähert und dabei mit einigen Fans abklatscht. Nahezu geschlossen sind "Welcome back!" Chants von der Crowd hier in Las Vegas zu hören, was das Boy Wonder sichtbar zu freuen scheint. Über die Stahltreppe tritt Mister McMahon nun auf den Apron und entert letztendlich das erste mal nach Monaten der Abwesendheit wieder einen WGL Ring. Er bittet um ein Mic, dass ihm sogar von Mauro Ranallo persönlich überreicht wird. Es folgt ein kurzer Handshake, ehe Shane sich wieder den anwesenden Fans zuwendet und auch das Wort an diese richtet.

 

shanenew74jp8u.jpg

 

Shane McMahon: "Danke, vielen Dank für diesen atemberaubenden Empfang! Ich war lange weg und doch habe ich die WGL nicht aus den Augen gelassen. Leider war es mir erst zum jetzigen Zeitpunkt möglich, vor euch zu treten und endlich zu enthüllen, wer für den Angriff auf mich verantwortlich war."

 

Gespannt lauschen die Zuschauer den Worten Shanes.

 

Shane McMahon: "Ich verfüge über das Videomaterial, dass noch am selben Tag verschwunden ist, als ich attackiert wurde. Es wurde sich viel Mühe gegeben, damit ich nicht an die Tapes komme und ohne diese würde mir natürlich der nötige Beweis fehlen, um gegen die Angreifer vorzugehen. Hiermit bitte ich die Techniker darum, dass Band abzuspielen..."

 

Er deutet auf den Titantron, doch dort wird nicht das Tape, sondern der Titantron von Interims General Manager Cody Rhodes abgespielt.

 

 

Gemischte Reaktionend er Fans, während sich Shane McMahon scheinbar wenig überrascht davon zeigt, dass seine Vertretung nun in die Arena kommt. Mit sich hat der Kopf der American Dream Talent Agency den amtierenden WGL Champion Batista, sowie Judas Deadwood, der sich vom Superkick offensichtlich wieder erholt hat.

 

cody2k1811xto1e.jpg

 

Auch dieses mal ist Shinsuke Nakamura nicht an der Seite von Cody, was diesen jedoch nicht zu stören scheint. Im Gegenteil, er setzt das übliche Million Dollar Lächeln auf und nähert sich dem Ring, gefolgt von Judas Deadwood und Batista. Im Ring angekommen bittet Cody ebenfalls um ein Mic, dass ihm daraufhin von Mike Rome übergeben wird, ehe er Shane McMahon einen Handshake anbietet. Shane nickt und geht darauf ein, ehe Cody das Mic nun selbst einsetzt.

 

Cody Rhodes: "Ich entschuldige mich für mein rüdes hereinplatzen, Mister McMahon, aber als Derjenige, welcher sie über die letzten Monate vertrat, interessiert es mich ebenso wer für den Angriff verantwortlich war. Ich und meine Agency würden dementsprechend gerne der Enthüllung beiwohnen, wenn sie gestatte."

 

Shane nickt und stimmt damit zu, ehe er erneut auf den Titantron deutet und wir nun die Aufnahmen der Überwachungskamera zu sehen bekommen. Shane McMahon nähert sich gerade seinem Büro, als er plötzlich hinterrücks mit einem Vorschlaghammer niedergeschlagen wird. Mehrere Schläge treffen den Rücken, sowie Kopf von Shane O' Mac, bis dieser sich nicht mehr bewegt und schwere Prellungen, sowie Platzwunden zur Schau stellt. Nun endlich erkennt die Kamera, wer dahintersteckt und somit werden die Buhrufe laut...

 

Spoiler

hhh2k1819ur2k.jpg

 

als man das Gesicht von Triple H zu sehen bekommt. Der King Of Kings trägt einen Brock Lesnar Hoodie, als besagte Blondine in Form von Stephanie McMahon in's Bild kommt. Ganz offensichtlich trägt sie eine Perücke und als man hört wie sich einige Staffies nähern, verschwinden die beiden auch schon, womit die letzten, uns bekannten, Szenen wiederholt werden, ehe wir wieder in den Ring schalten. Cody Rhodes schüttelt dort enttäuscht mit dem Kopf, während Shane sich auf die Unterlippe beißt und dann Cody zuwendet.

 

Shane McMahon: "Cody, ich kann nicht alle deine Handlungen gutheißen, aber dennoch hast du im Großen und Ganzen einen guten Job gemacht und dafür hast du meinen aufrichtigen Dank. Von nun an werde ich mich wieder um alle Angelegenheiten kümmern und mein Amt als General Manager von Monday Night RAW wieder ausfüllen."

 

Die Fans jubeln und Shane bietet Cody Rhodes einen weiteren Handshake an, auf den dieser auch eingeht und sogar eine freundschaftliche Umarmung mit dem Sohn von Vince McMahon austauscht. Shane nickt und möchte den Handshake lösen, als er plötzlich einen Gut Kick von Cody kassiert und daraufhin mit dem Cross Rhodes auf die Matte geschickt wird! Genauso laut wie die Jubelrufe für Shane's Comeback waren, sind nun auch die Buhrufe für den Angriff durch Cody Rhodes. Dieser reißt sich nun das Jacket vom Leib, während Judas Deadwood und Batista grinsen.

 

cody2k1810vgqo0.jpg

 

Wütend schlägt Cody seine Jacke auf die Matte und brüllt den bewusstlosen Shane McMahon an. "I'm the General Manager!" brüllt er, ehe er sich schlagartig zusammenreißt und sein Hemd richtet. Er greift nach seinem Jacket und verlässt daraufhin gefolgt von Batista und Deadwood den Ring. Langsam zoomt die Kamera nun auf den ausgeknockten Shane O' Mac, ehe wir uns noch einmal Backstage befinden und Triple H, sowie Stephanie McMahon erblicken, bevor der Pay-Per-View nun wirklich ein Ende findet.

 

authoritynew2.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

INTRO: Kommis

 


 

MATCH: No Limits Championship

 


 

BACKSTAGE: Aleister Black

 


 

MATCH: Kevin Owens vs. AJ Styles

 


 

BACKSTAGE: Roman Reigns / Sheamus

 


 

MATCH: Bullet Club vs. Edgeheads

 


 

INTERVIEW: Kevin Nash / Seth Rollins

 


 

MATCH: Luke Harper vs. Kurt Angle

 


 

INTERVIEW: AJ Styles

 


 

MATCH: Alexa Bliss vs. Maryse Ouellet

 


 

BACKSTAGE: Bobby Roode

 


 

INTERVIEW: Eric Young / Braun Strowman

 


 

MATCH: Batista vs. The Rock

 


 

BACKSTAGE: Cody Rhodes

 


 

 

MATCH: Elimination Chamber

 


 

BACKSTAGE: Shinsuke Nakamura & Chris Jericho

 


 

MATCH: Braun Strowman vs. Seth Rollins vs. Chris Jericho

 


 

FAZIT

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Rch69TZ.png

 

schnitt.gif

 

Intro:

Nettes kleines "Poster" mit Braun, wirkt nicht mega groß oder so, aber passend für den PPV und hat seinen Charme. Die vier Kommis waren auch alle angenehm, generell hat man grade zwei sehr tolle Teams die ich auch sehr sympatisch finde. Ansonsten wurde nochmal gut auf jedes Match eingegangen was gut war, alles supi.

 

schnitt.gif

 

No Limits Championship:

Muss sagen, dass ich sehr skeptisch war wie ich erst das Match am Handy überflogen habe und so eine hohe Punktezahl gesehen habe. Dachte zuerst man macht echt das In Game Ergebnis, was 8:5 gewesen ist, aber man hat es doch anders, wenn auch ähnlich hoch gemacht. Am Ende hat man es dann aber doch auch sehr gut "erklärt" warum es so viele Falls gab. Eben um Kräfte zu sparen etc. da machte das alles schon auch Sinn. Generell hat mir die Matchstory dann auch sehr zugesagt. War anfangs etwas skeptisch, dass Cesaro zweimal groß in Führung geht und am Ende sogar wieder nur knapp scheitert und Gallagher "nur" die Zeit im Sharpshooter übersteht und dachte erst, Gallagher wäre ein bisschen schwach raus gekommen, aber im Endeffekt gar nicht. Grade dadurch, dass er zweimal aufholen, dann sogar die Führung übernehmen konnte hat ihn das doch sehr stark dargestellt. Dass er dann am Ende nur "liegend" das Match gewinnt ist dann auch nicht schlimm, so ist die Story generell besser und Cesaro kommt auch super stark weg.

Ganz große Leistung, toll geschrieben, auch mit den Spoilertags und der Zeit hat man das perfekt gelöst, da gibt es bei dem PPV andere Matches wo man das mit den Spoiler Tags nicht so gut gelöst hat. Auch schön viele Bilder und tolle Beschreibungen des sehr technischen Matches, es war mir eine Freude, sowohl In Game als auch dann dieses Match hier in geschriebener Form lesen zu dürfen. Großartig. Auch als Opener super gewählt btw. starker Einstieg in den PPV.

 

schnitt.gif

 

Aleister Skit:

Schön nochmal ein kleiner Skit und Aufbau für die nächste Fehde. Freue mich da drauf, auch weil ich glaube ich eh noch nie (?) gegen Cyrus gespielt habe. Kann so nicht mal einschätzen wie meine Chancen stehen. Wird sicher gut, auch durch die Darstellung von Aleister, der mal was ganz anderes ist wie Jimmy Uso und Cesaro zuvor. Wird sicher gut, hab da Bock drauf.

 

schnitt.gif

 

Kevin Owens Vs. AJ Styles:

Generell würde ich dieses Match ein bisschen mit dem Goldust Vs. Jericho Match vom ersten PPV vergleichen. Starkes Match, auch starke Fehde allgemein, aber leider gar nicht interessant vom Ausgang. Klar, wurde das Match wohl gespielt (?), aber selbst wenn Ray gewonnen hätte, so hätte man am Schluss bestimmt AJ on Top dargestellt und KO iwie raus geschrieben, anders würde das halt wenig Sinn machen. Wie gesagt, dass Match war super und auch mit den Bildern etc hat das schon eigentlich alles richtig gemacht. Auch die Länge war gut gewählt und das Aftermatch, wie schon angesprochen auch sinnig wie man KO raus schreibt und gleichzeitig auch zeigt, dass AJ einen härteren Gang einschlägt weil ihm die Fehde persönlich zugesetzt hat.

 

schnitt.gif

 

Sheamus und Reigns:

Iwie hat Sheamus gefühlt seit nem halben Jahr immer die selbe Art von Fehde mit Brawls in Bars, Backstage Bereichen, Villen etc. XD So war das auch hier nun nicht wirklich groß was neues, aber einerseits gut von der Darstellung des Iren und halt auch gut um Roman raus zuschreiben (denke ich mal? ^^) Mal sehen wo der Weg nun für Sheami hinführt, könnte mir grade iwie auch gut The Bar als Team vorstellen, würde denke ich sowohl Dreather & Rob als auch den Charas die nun ohne Programm dastehen zu gute kommen, mal sehen. ^^

 

schnitt.gif

 

TLC Match:

Ha! Habe ich es doch gewusst. ^^ Würde mich aber auch interessieren ob nun Jeff & Matt auch Spieler haben oder ob das nur so als Gag und Recap gut war. Beides wäre voll okay und cool so. Vor allem halt auch, weil die Edgeheads alleine gar nicht gefährlich gewirkt hätten, so wie die vorgeführt wurden vom Club in der Fehde. ^^ Hat so echt Bock gemacht und war ein schönes Essemble an High Spots, auch mit Edge und dann nachher Becky Lynch mit dabei. Bin da übrigens ganz froh, dass Becky die Rückversicherung war und kein NPC des Original Bullet Club. Grade auch weil Becky Hardcore Championesse war, passte hier die "roughe" Art auch ganz gut. Starkes Match, aber mit den zu erwartenden Siegern halt. Mal sehen wer nun die nächsten Gegner von Karl & Luke werden, so richtig viele Teams gibt es ja iwie nicht. XD

 

schnitt.gif

 

Nash Interview:

Schönes Interview was auch noch einmal gut den Main Event hypt. So recht weiß man ja nicht was Nash hier vor hat und inwieweit er wirklich Seth hilft oder seine eigenen Ziele verfolgt. Das mit Hunter kauft ihm eh ohnehin niemand ab. ^^ 

 

schnitt.gif

 

Angle Vs. Harper:

Hat mir, wie auch das Programm, wie auch Angle & Harper allgemein mega gut gefallen. War halt wieder so ein Freak Show Match irgendwie, aber es hat halt super gepasst und war ein schöner Kontrast zum Rest der Show. Auch das es nun nicht so mega lang war, dennoch aber schön mit Bildern gearbeitet worden ist und man ein cooles No Contest geschrieben hat finde ich Klasse. Am Ende gehen beide gestärkt aus der Fehde raus. Angle hatte nen tollen Einstand wieder und Harper ist sowieso genial und das Programm hat das nochmal gut untermauert.

 

schnitt.gif

 

AJ interview:

Sehr schönes Interview was das Programm mit Kevin Owens nochmal schön abrundet. Auch das AJ nun am Royal Rumble Match teilnehmen will finde ich spannend, bin aber auch ehrlich gesagt überrascht. Hätte eigentlich fix mit ihm als nächsten IC Herausforderer gerechnet. Ansonsten fällt mir halt auf die Schnelle auch keinen anderen ein der so ein hohes Standing hätte, es sei denn Truth hat auch nen Rematch Artikel gekauft, dann wird es wieder spannend. :D 

 

schnitt.gif

 

Maryse Vs. Alexa:

Stark die Doppelgrafiken, die könnte man gerne öfter mal nutzen. ^^ Einzüge waren okay, auch das Match an sich war so wie die Fehde schon ganz passend, aber nun nicht auch mega spektakulär. Mal sehen was / wer nun für Lexi als nächstes kommt. So richtig wen aus dem Raw Roster grade kann ich mir nicht vorstellen. Würde da stark auf Mickie James rechnen, aber glaube iwie nicht dran. Naja, mal gucken was nun kommen wird.

 

schnitt.gif

 

Roode Interview:

Oh okay, da hat sich was getan in der Darstellung von Bobby Roode. Generell kann ich mir die etwas härtere gut vorstellen bei ihm, fand es hier nur ein bisschen zu "asig" von der Wortwahl mit "Fuffies" und "Bastard", da habe ich gefühlt mehr The Viper vor der Nase als einen WGL Superstar. :ugly:

 

schnitt.gif

 

Eric Young Interview & Strowman:

Klasse wie man hier zwei Segmente miteinander vereint hat, dass wirkte alles sehr flüssig. Eric Young hat also noch nicht abgeschlossen mit Black? Okay klingt spannend, womöglich also kommt nun ein Multi Match um den No Limits Titel, fände ich auch sehr spannend, wenngleich mir auch ein One on One gegen Aleister auch sehr zusagen würde. Mal abwarten, klingt beides sehr verlockend. Am Ende dann noch braun war auch ganz passend, frage mich ja wie er überhaupt reagiert wenn er das Gold verliert wenn er jetzt schon so durchdreht. :D

 

schnitt.gif

 

Batista VS. The Rock:

Endlich also mal eine starke Darstellung von Batze, dass war auch bitter nötig um ihn als Champ ernst zu nehmen, freut mich sehr auch wenn ich Rob / Rocky den Gürtel genauso gegönnt hätte. Beide kamen stark weg und auch fand ich es schön, dass man die Agency praktisch nur suptil mit Deadwood eingebaut hat der hier dann aber praktisch auch gleich von Gangster Uso ausgeschaltet wird, was wiederum schön das Programm weiter aufbaut, gut gelöst alles. Starkes Match, hat mir sehr gefallen.

 

schnitt.gif

 

Rhodes Agency:

Oh da ist böses im Busch. :D Bin gespannt was man hier angeteasert hat, klingt viel versprechend.

 

schnitt.gif

 

Elimination Chamber:

Wie schon vorhin beim Iron Man Match gesagt hat man hier leider einen, meiner Meinung nach sehr ungünstigen Fehler gemacht. Nämlich die Spoiler Tags. Das hat man echt nicht gut gelöst mit 20 Spoilern so ineinander. Am Handy war es für mich praktisch unmöglich zu lesen ab einem gewissen Zeitpunkt und sogar am Rechner sieht es nicht wirklich schön und übersichtlich aus wenn da so viel ineinander steht, dass kann man besser lösen.

Das alles tut dem Match an sich theoretisch keinen Schaden, aber grade am Schluss mit der Kombination, dass man oft nur einen Satz zu lesen hat bis der nächste Spoiler Tag kommt hat es dann doch etwas anstrengend gemacht.

Aber der Reihe nach. Sasha bei den Kommis war super, hätte mir dann aber auch gewünscht sie im Match öfter zu hören, da war sie doch sehr still, dass hätte man sehr gut als Stylmittel nutzen können, auch um sie weiter gut zu pushen. Das Match war dann, bis alle drinnen waren auch gut zu lesen, wenngleich mal oft mal etwas zu ausschweifende Erklärungen gewählt hat, die öfter mal den Lesefluss etwas raus genommen haben.  Am Ende dann, wie schon gesagt totale Reizüberflutung mit den Spoilertags, dass war dann schon sehr anstrengend und hat mich dann mehr ermüdet als groß Spannung aufgebaut. Dennoch eine starke Leistung und von der Präsentation mal abgesehen wirklich ein Klasse Match. Natalyas Sieg via Submission sollte sie dann auch gut stärken, wenngleich das mich nun nicht groß abholt. Wie schon oft gesagt, bin ich kein Fan der Womens Divison bzw. grade von SMD nicht so wirklich. Aber mal sehen was man hier dann in den kommenden Wochen noch so vor hat, bzw was sich alles tut.

 

schnitt.gif

 

Shinsuke & Jericho:

Oha! Wirklich sehr groß aufgebaut und stylisch gemacht, nice nice. Auch wenn ich das eventuell so weit in der Zukunft etwas weird finde. Hätte eher sogar eventuell mit einem Showdown bei Wrestlemania gerechnet, aber gut so hat man schon einen Big Money Deal für den PPV danach (glaube ich?) Starke Sache.

 

schnitt.gif

 

Braun Vs. Rollins Vs. Jericho:

Wow war das mal ein Car Crash. XD Wirklich totales Over Booking, mit Braun und Nash der macht was er will. Generell aber sehr stark gemacht und grade dadurch auch sehr spannend, weil man halt wirklich nicht wusste wie das alles ausgehen wird / kann. So wirklich habe ich Nashs Aktionen noch nicht verstanden, am Ende ist er gegen jeden gegangen, hat dann aber dennoch den Pinfall an Jericho gezählt. KA was das nun bedeutet und was mit ihm als nächstes passiert. Vielleicht ist er ja der nächste Gegner von Jericho? Oder er fehdet gegen Strowman, oder Rollins kriegt eine Solo Fehde. Da ist vieles offen, bin da sehr gespannt und btw. auch mega froh, dass ich meinen Rematch Artikel voll ausnutzen konnte. :D #11times babyäääää ^^

 

schnitt.gif

 

Shane & Co:

Hier hat man das Ganze leider auch wieder so in den Endspoiler gepackt, dass es ein bisschen gequetscht wirkt. Hätte man auch hier anders lösen können. 

Ansonsten eine mega spannende Situation das Ganze. Trips & Steph haben also Shane ausgeknockt und so der Konkurrenz iwie eins ausgewischt. Nun aber mit Code der so seinen Posten auf gar keinen Fall räumen will hat man ja nun praktisch drei (?) Fraktionen so auf den ersten Blick. Wirkt spannend und bin mega gespannt was man hier aufzieht. Hoffe / könnte mir gut vorstellen, dass man iwie alles in einem War Game Match enden lässt. Das würde sich mit drei Teams gut anbieten. Eventuell aber sind Trips & Cody aber ja sogar auf der selben Seite, wer weiß. Bin mega gespannt darauf, krasser Cliffhanger.

 

schnitt.gif

 

Fazit:

Mal abgesehen von ein paar Design Fehlgriffen mit den Spoiler Tags und der erneuten langen Verschiebung die mich gut runter gezogen hat, war das ein wirklich starker PPV. Jedes Match hat gerockt, viele neue Sachen wurden aufgebaut oder Programme beendet. Die Zukunft klingt sehr viel versprechend und groß, freu mich da auf die verschiedensten Sachen und Programme.

bearbeitet von Darko

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Intro

Alles wieder soweit okay, auch wenn ich immer noch kein Fan davon bin, dass dort vier Kommentatoren sind. 3.5/5

 

Cesaro vs. Gallagher

Die Einzüge fand ich schön. Vor allem der von Gallagher war gut gemacht und auch die Ansage gefiel mir. Den ersten Spoiler hätte man nicht reinsetzen brauchen mit dem Null zu Null. Es ist ja klar, dass beide bei Null anfangen, weswegen der Spoiler überflüssig ist. Es war auch ein schönes Match. Die geschriebene Geschehnisse passten aus meiner Sicht auch super mit der Zeit zusammen. Ich habe manchmal Matches gelesen, wo ich dachte, dass richtig viel Zeit vergangen ist oder recht wenig, nur um dann später zu lesen, dass die Zeit komplett anders vergangen war. Hier hat man das richtig gut gemacht. Klar könnte ich mir erklären, dass man Energie sparen wollte, trotzdem hätte ich die Anzahl der Tapouts runtergesetzt auf 3:2. Wäre aus meiner Sicht etwas vertretbarer gewesen. Ansonsten großes Kino. Der vielleicht beste Opener eines PPVs seit dem Neustart. 4.5/5

 

Black

Fand ich nett und die Atmosphäre war auch recht cool. 3.5/5

 

Owens vs. Styles

Einzüge schon mal cool und mir gefallen die Ansagen dabei. Match gefiel mir auch ganz gut. Einzig, dass Styles schon als Superman dargestellt wurde, nervt etwas. Er ist immer kurz vor der Niederlage wieder rausgekommen. Der Kickout aus der Powerbomb und der Ropebreak danach kann ich noch verkraften, aber das er sich bei Neun noch rettet, gefiel mir nicht so. Aftermatch ging, auch wenn ich noch damit gerechnet hätte, dass Styles Owens die Rampe runterstößt. 3.5/5

 

Sheamus

Ich hoffe sehr, dass das es nun endlich war mit Reigns. Sonst netter Brawl. 3/5

 

TLC

Bei den Hardy Boyz bin ich gespalten. Sollten sie Spieler bekommen haben, ist es okay, wenn man sich aber gedacht hat "Packen wir die Hardys als NPCs noch zusätzlich rein" finde ich das nicht gut. Match an sich ging. Hatte aber Probleme beim Lesen. Zum einem ist es hin und wieder chaotisch, so dass ich manchmal drei Sätze zurückgehen musste. Was ich auch nervig fand war, dass manche Wrestler einfach viel zu schnell wieder auf die Beine kamen. Hawkins kriegt eine Swanton Bomb durch die Leiter ab und steht kurze Zeit wieder. Kann ich nicht richtig abkaufen. Das Eingreifen von Lynch geht. Da die Story mit ihr und Bayley überhaupt nicht vorwärts ging, ist das wohl der richtige Schritt. Am besten zu RAW schicken und beim Bullet Club mitmachen lassen. 3.5/5

 

Nash

Fand ich in Ordnung. Nash bleibt ruhig und lässt alles offen. Rechne damit, dass er irgendwie in dieses Match eingreifen wird. Schön gemacht. 3.5/5

 

Harper vs. Angle

Irgendwie hatte ich mir durchaus mehr von diesem Match versprochen. Ich fand das leider größtenteils langweilig. Es konnte mich leider nicht packen und dazu kommt leider noch, dass es keinen Sieger gibt. 2.5/5

 

Styles

Ich finde es merkwürdig, wenn Kelley schon vorhin auftauchte und nun die Zuschauer zum PPV gegrüßt. Man hätte das entweder beim Nash Interview einbauen sollen oder die Segmente getauscht. Styles kündigt schon mal an, dass er am RR teilnehmen wird. Er hätte auch zuerst den IC-Titel ins Visier nehmen und denn RR als zweite Option nehmen können. War aber okay. 3.5/5

 

Bliss vs. Maryse

An sich war es ja nicht schlecht, aber so wirklich packen konnte es mich nicht richtig. Hatte mich ja auf die Paarung Maryse vs. Bliss gefreut, blieb aber hinter meinen Erwartungen. Auch das es recht schnell vorbei war, mag ich nicht so. Hätte ruhig noch ein tickchen länger sein können. 3/5

 

Roode

Schön noch mal Roode zu sehen, der sich aufregt. Na ja, mal sehen, was man plant. 3/5

 

EY

Young fand ich hier wieder ganz gut. Mir gefiel auch Strowman. Weiß nur nicht, wie es mit Hardy aussieht. Will den Typen wirklich nicht mehr sehen, wenn ihn niemand hat. 3.5/5

 

The Rock vs. Batista

Die Einzüge gefallen mir hier auch ganz gut. Das Match selber war stark und hätte ruhig noch etwas länger sein können. Fand es irgendwie schade, dass es schon vorbei war. Auch das Aftermatch hätte noch ein bisschen länger sein können. Ansonsten toller Kampf. 4/5

 

Rhodes

Klingt ganz interessant. Rhodes hat anscheinend wohl wieder etwas vor. 3.5/5

 

Damen EC

Banks am Kommentatorenpult ist klasse. Etwas verwirrend ist der Einzug von Natalya. Die wirkt für mich wie ein Face, obwohl sie die letzten Monate klar Heel war. Die anderen gehen. Nun zum Match. Aus meiner Sicht sind die 90 Sekunden hin und wieder etwas zu schnell vorbei. Vor allem beim ersten, als Lynch reinkam. Weiß auch nicht, warum sich alle ärgern, als Lynch Ruby eliminiert. Es ist eine Person weniger im Match und Ember ist auch nicht so stark sich gegen alle anderen zu behaupten. Zudem hätten dann auch alle anderen Ember gemeinsam noch attackieren können, haben sie aber nicht. Ich finde es aber schon mal gut, dass der Writer auch die In-Game Ergebnisse übernommen hat. An sich war das Match auch okay und hatte gute Spots, was mich einfach stört sind diese vielen Spoiler. Da ich Firefox benutze und jedes Mal beim Spoiler das geschrieben kleiner wird, war es bei mir so, dass die einzelnen Wörter untereinander standen und ich das versuchen musste zu entziffern. Entweder hat der Writer eine Liebe für Spoiler oder ein Trauma und hat dies hier übertragen.^^ 3.5/5

 

Jericho

Ne sorry, dass war nichts aus meiner Sicht. Erstens hätte ich mir gewünscht, dass Jericho meckert, dass Nakamura ihn anspricht. Hätte gerne gesehen, wie Jericho wie ein Kind so ein Kreuz bildet und Nakamura auffordert sich zu entfernen. Er hatte ja bei SD gesagt, dass der Japaner Schuld am Titelverlust war. Wenn Jericho gewinnen sollte und den Titel verteidigt bei RR, dann würde Nakamura den IC-Titel zu RAW holen. Würde mir auch nicht so gefallen. 1.5/5

 

 IC-Match

Also wenn ich diese Einzüge mit denen aus dem ersten Drittel vergleiche, sind die leider sehr etwas schwach geworden. Das Match selber war leider overbooking aus meiner Sicht. Ich glaube, dass in fast jedem Absatz mindestens ein Finisher aufgetaucht, was aus meiner Sicht zu viel ist. Zudem mag ich leider auch nicht den Einsatz der Waffen. Klar, es ist ein No-DQ Match, dennoch möchte ich so etwas eigentlich nur in Waffen Matches lesen. Am Ende verrät Nash Rollins, womit ich schon gerechnet hatte. Nash ist jemand, der Leute gut verraten kann. 2/5

 

Finale

Das Ende war dann doch ziemlich cool und kam überraschend. HHH & Steph stecken also hinter dem Angriff und  Rhodes versucht seine Macht zu behalten. Bin gespannt, wie es noch weitergehen wird. 4/5

 

Fazit

Bis auf zwei Matches war die Show eigentlich ziemlich gut. Vor allem das Finale kam für mich überraschend. Die n#chsten Wochen dürften noch interessant werden. 6.5/10

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

INTRO: Kommis

Poster gefällt mir leider nicht. Sagt meinem Geschmack einfach nicht zu. Musik ist okay aber so oft Mansion nervt.

Kommis waren perfekt so. Mag echt alle 4 und es wurde kurz gehalten aber auf dem Punkt.


 

MATCH: No Limits Championship

Interessanter Zug das im Opener zu stellen. Funtkionierte ziemlich gut. Der Titel hat das gebraucht, Cesaro auch. Gallagher der eh den Titel repräsentiert auch. Das Match war echt stark und von der Präsentation spannend gehalten auch wenn ich irgendwie nach dem 2:0 von Cesaro schon dachte, dass man da so ne Comebackstory draus macht. Schlussendlich waren es mir  zu viele Falls und das halt alles per Submission wurde dann etwas langweilig zum Ende hin.

Dei wie vielte Verteidigung war das nun? Sollte doch nach 6 wins den WWE Titelshot geben oder? Darko arbeitet dran.


 

BACKSTAGE: Aleister Black

Überraschend und cool gemacht. Black brauchte sowas definitiv. Als nächster Challanger für Jack ist er ne gute Wahl. 


 

MATCH: Kevin Owens vs. AJ Styles

Entrances und Pre-Match haben mir gefallen jedoch find ich es blöd, dass man immer noch die AJ Pics von seinem WWE Debut benutzt. das is jetzt 2 jahre her...

Was im Match passierte passte zur Fehde weils ein verbissener Kampf war obwohls kein no DQ o.ä. war. Die Nearfalls denke ich waren spannend aber kann ich nicht einschätzen da ich ja wusste wer gewinnt ^^ 

InGame @Darko haben wir gespielt und es war ne Kopie unseres PS4 Matches nur andersrum. Der Verlierer hat gar nichts gebacken bekommen...war also schnell vorbei.

Das Aftermath hier hat mich sehr überrascht. Habe gedacht man spinnt vll da noch was weiter bis zum Rumblematch, dass Kevin AJ nch raushaut wobei man das ja immernoch machen könnte. Irgendwie wünsch ich mir glaub auch, dass Ray zurückkommt und wir da noch mehr draus machen können. So war der Owensrun halt nicht sooo krass weil er so aprupt endet und man vieles nicht weiß z.b. wie er immer in die Halle kam und HHH nix gecheckt hat usw. 


 

BACKSTAGE: Roman Reigns / Sheamus

Die "Fehde" ist halt noch blöder gelaufen als mit Owens, da halt beide nicht wirklich aktiv sind. Echt schade weil beide Charakter mich irgendwie übereugen. Aber was will man aus denen nun machen? Reigns ist jetzt mit dem Ding eh wieder weg und Sheamus...kp. Mit Carmella scheint Dreather motiviert zu sein wenn ich mir das EC Match mit ihm so ansehe. 


 

MATCH: Bullet Club vs. Edgeheads

Egal ob NPC oder nicht ich fand den Move mit den Hardys super. Dachte die ganze Zeit jemand hat die genommen und die gewinnen das Match. So war es defintivi auch cooler, als am Ende The Club doch gewonnen hat UND man könnte noch ein Re-Match bringen da es eh keine anderen Teams gibt und die Edgeheads mit Edge sind ganz cool so wie sie sind. The Club gönn ich auch so ne längere Fehde. Da geht noch was finde ich...z.b. nicht so langweilig wie Harper/Kurt.

Ach ja was eh cool ist, dass Cody wieder irgendwas abändert weil er bock drauf hat. So ein Spast ey XD


 

INTERVIEW: Kevin Nash / Seth Rollins

Seit wann ist Seth wieder blondiert? 

Die Rolle von Nash versteh ich auch nicht so ganz. Eigentlich muss Seth da gewinnen oder Nash turnt schon gegen ihn. Der Zusatz ist aber spannend.


 

MATCH: Luke Harper vs. Kurt Angle

Programm nervte mich einfach nur. Bin froh, dass das hier so kurz war. Der No Contest...kein Plan wenn Stevo kein Bock hat seine PS4 zu richten etc. pp dann soll er her auch verlieren. N Tag Team mit Gallagher wäre echt cool nur der verliert den NL Titel eh nie XD Mit Angle...puh gar kein Plan was man da machen kann. Auf den World Titel wäre er in Position aber Rob war ja grad dran und das is eh der Zweitwrestler...ist Uso noch bei RAW? XD Würde null passen als Gegner ^^ THUN COMEBACK???


 

INTERVIEW: AJ Styles

Hat mir sehr gut gefallen! Da man das so rausposaunt, dass AJ im Rumble ist hoffe ich ja, dass ich den zum ersten mal auch spielen darf :) 

Ich muss aber auch sagen, dass es so n bischen SuperCena Promo ist wenn er sagt er wollte Kevin weg haben und hat das geschafft...jetzt sagt er er gewinnt den Rumble und schafft das (vielleicht) auch. Gut villeicht hab ich auch eh nicht die Chance auf nen Sieg XD (Auch die Survivor Series hat AJ schon so SuperJonnymäßig gewonnen)


 

MATCH: Alexa Bliss vs. Maryse Ouellet

WTF? Das MUSS Cyrus geschrieben haben xD Hat Maryse irgendwie schon geschadet, dass sie in so kurzer Zeit verloren hat und Alexa hilfts auch nicht, dass sie ne Frau so schnell besiegt die noch fast den Sieg gg 3 Horsewomen geholt hat. Die Bilder für Alexa waren ganz inovativ nur das obere sieht seltsam aus von den Proportionen her.

Ich hab gar keine Ahnung was next für Alexa sein könnte. THE MIZ? XD 

Joa Miz fand ich witzig nur auch etwas zu Random dass er da noch kommt. Hätte es gerne gesehen wie er Maryse den Sieg kostet oder sowas weil er es sooo sehr wollte, dass sie den Titel holt ^^ Die Beschreibungen am Ende schließen aber auch auf nen Re-Match.


 

BACKSTAGE: Bobby Roode

Ich fand das gut, dass Bobby auf die Palme gebracht wurde nur, dass er nach so nem Beatdown so angepisst ist hätte ich nicht gedacht. Bin gespannt wie es weiter geht.


 

INTERVIEW: Eric Young / Braun Strowman

Das könnte das seltsamste SEG dieser Saison sein. Da passte echt nix zusammen aber das machte Sinn LOL

Bei EY hab ich so gut wie nix kapiert jedoch bringt man ihn irgendwie auch in  No Limits Stellung. Entweder man bringt erneut Black/Young in nem No1 Conti oder einfach Triple Threat. Wäre fies für Darko aber was sag ich...Multiman ist sein Ding ^^ 

Dann Strowman danach wirkte Random aber da es der ME ist find ich gut den Champ nochmal zu bringen bzw. machte man das ja mit allen Teilnehmern und joa dass er einfach alles zerstört passt...ich mag ihn aber weiterhin nicht. Er passt nicht in die WGL finde ich.


 

MATCH: Batista vs. The Rock

Man hat es geschafft das Main Match von RAW als solches zu präsentieren. Es wirkte einfach von vorne bis hinten wie ein Main Event. Batista sah stark aus und The Rock versuchte alles. Ich merkte auch, dass die beiden einfach shcon seit Beginn im Zwist standen was das Match noch cooler machte. Am Ende hätte ich beiden den Sieg gewünscht was ja schon ne gute Sache ist jedoch wars für Batista doch nötiger und irgendwie sogar auch für Melih der von Thun schon veräppelt wird, dass er nur verliert XD


 

BACKSTAGE: Cody Rhodes

Hatte da null Plan was da passiert ist. Hab auch nicht damit gerechnet, dass noch diese Show was passiert.


 

MATCH: Elimination Chamber

Sasha Banks ist so verdammt eklig. Echt guter Heel. Die geht mir auf die Nüsse.

Ich muss The Rob  wirklich ein Kompliment machen :) Es war ja klar, dass das Match lang werden muss und es war trotzdem immer gut geschrieben obwohl ich wusste wer wann rausfliegt, da Rob das uns in der Party gesagt hat, dass er da nix verändert am InGame geschehen. Da fand ich außerdem dass man es besser hätte nicht spielen können. Natalya pinnt nur 1x was zu ihr passt. Dazu hat Amber gleich 2 Eliminierungen geschafft Carmella eine und Becky eine. Nur Ruby ging leer was ich für nicht so schlimm halte.

Das InGame Match hat soooo viel spaß gemacht. Mit 5 Neustarts aber dann tatsächlich ohne lag! XBOX Live beschte ;) 

Dass ich verliere war mir eh klar vor allem weil Rob mir seine Finisher reindrücken musste aber gut dafür würde er halt Eclipsed :P 

Truth und Naty gönne ich das eh (Becky wäre mir lieber gewesen) vor allem da er mit Braun verloren hat und 2 Titelmatches verlieren da hätte er wieder schlaflose Nächte gehabt. Habe übrigens an ein Roll-up gedacht als Move und es dann sein lassen...danach hat Truth gewonnen XD


 

BACKSTAGE: Shinsuke Nakamura & Chris Jericho

Das gute an dem seg war dass ich durch die Matchankündigung klar davon ausging das Jericho verloren hat was dem folgenden Match nen cooles feeling verpasste.

Verstehe aber nicht wieso chris sich überhaupt mit naka abgibt da der ja unglück bringt.


 

MATCH: Braun Strowman vs. Seth Rollins vs. Chris Jericho

Ich kann einfach verstehen wieso man das so overbookt...Strowman. der kerl passt einfach nicht in die wgl so wie er ist. Ein Monster das durch nen verrückten Matt hergeholt wurde und noch nie zu Boden gebracht wurde. War klar dass man da so Eingriffe bringt. Nash als Riese find ich da gut...mag  eide aber nicht. Dass man Nash gleich wieder von Rollins wegzieht find ich blöd aber nach den SEGs passend. So ein Stable wäre für SD einfach gut.

Dass am Ende echt darko wieder nen Multi gewinnt ist unglaublich. Soll er nicht immer rumheulen ey.

 

Danach

Lol Shane! Hab echt gedacht man löst das nie auf xD Dass es Trips und Steph waren ist natürlich eine Überraschung nur sind sie jetzt gsr nicht Shanes ziel was voll komisch ist aber klar Cody ist sein RAW Gegner. Endlich zeigt Cody auch wie er wirklich tickt. Sehr cool.

 

 

FAZIT

War ein richtig guter PPV der bock gemacht hat trotz krasser verspätung

 

bearbeitet von The ViPeR

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Intro:
Solider Start, geht klar.

 

No Limits Title:
Den Anfang mit dem Vorstellen der Matchteilnehmer fand ich super, kann man gerne öfter in wichtigen Matches machen. Hoffe auch, dass man dann am Ende den Ringsprecher nicht wieder vergisst xD Schön auch, wie das Match immer wieder mit der Restzeit auf die Stipu eingeht. Das Match war auch großes Kino, aber am Ende doch etwas viele "Falls". Auch wenn es erklärt wird und es taktische Tapouts gab, vielleicht wäre etwas weniger noch besser gewesen. Die zweifache Führung mit zwei Punkten Vorsprung von Cesaro hätte man auf eine reduzieren können. So schafft Gallagher zwei Mal das Gleiche, während Cesaro zweimal so bitte eine komfortable Führung vergeigt. Am Ende nochmal spannend ,aber passt dann zum Gesamtmatch, Gallagher mit dem größeren Durchhaltevermögen und Cesaro der bittere Verlierer. Aftermath war aber auch super gemacht, sehr guter Start insgesamt.

 

Black:
Teaser für einen neuen No Limits Herausforderer. Ganz nett, aber ohne jetzt zu wissen ob sowas noch kommt, hätte ich auf so einem Platz lieber ein Vegas Segment gesehen.

 

AJ vs Owens:
Auch hier ein starkes Match, aber leider völlig ohne Spannung, was den Ausgang betrifft. Sieger war zu erwarten, da Ray leider geht. Aber auch das Aftermath war leider wie erwartet, Owens wird auf diese Weise rausgeschrieben. Bei SD noch das Top Highlight und dann hier so ein bitterer Abgang, der erstmal von einiger Dauer sein wird. Zieht das Ganze etwas runter, aber wie gesagt, writerisch schönes Match.

 

Sheamus / Reigns:
Ähnliches Segment wie bei SD, hier aber mit dem "richtigen" Sieger des Brawls. Aber auch hier verpasst man das Vegas Setting. Ein Irish Pub gibt es auch so ziemlich in jeder Stadt. Ein Brawl im Casino, im Bellagio oder so. Aber nun gut...

 

Tag Team Title:
Ok, das kam überraschend. Leider aber auch irgendwie unpassend, zumindest teilweise. Verstehe die Idee dahinter, die Hardys waren in dieser Matchart auch legendär, aber man hat Matt gerade erst "in Urlaub" geschickt, bringt ihn hier aber direkt wieder zurück. Dies als Broken Matt zusammen mit Brother Nero, dann aber mit Hardy Boys Theme. Könnte WWE Booking sein xD Match aber stark, super Szenen und dann diese Rückversicherung... ich hab da ehrlich nicht mehr dran gedacht und fest mit einem Kenny Omega oder den Young Bucks gerechnet. Aber stimmt ja, es gab ja mal die Idee mit Becky und auch den Shopzonekauf ^^ Kam also tatsächlich überraschend, super! Möglichkeit für ein Rematch besteht auch, gut so, muss man nicht direkt wieder zwanghaft ein neues Team erschaffen.

 

Nash:
Gutes Interview und Hype für das spätere Titelmatch, geht soweit klar.

 

Angle vs Harper:
Ok, viel mit Realismus hat das natürlich nicht zu tun, aber kann man mal drüber hinweg sehen, wenn es der Unterhaltung dient. Im Vergleich zu den anderen Matches recht kurz, was noch am ehesten realistisch wirkt. Die Beiden sorgen dann für einen kompletten Stromausfall, stimmt, habe hier nicht mehr Stevos Ausfall bedacht. In Vegas wird man aber sicher keine Probleme bekommen, nach der Pause mit ausreichender Stromversorgung fortfahren zu können ^^

 

Styles:
Abschließende Promo und Vorschau auf den Rumble, geht klar.

 

Alexa vs Maryse:
Dass man Nia schon bei RAW von Maryse getrennt hat könnte hier ein Nachteil sein, immerhin hätte man Nia hier gut einsetzen können. Mal abwarten.
In der Tat merkt man Nias Fehlen, das Match war anders als erwartet seeeehr kurz. Alexa gewinnt wieder, fast wirkt es wie ein Squash. Was soll ich dazu noch sagen? Maryse mit dem Mega Comeback bei der Series, haut fast die kompletten Horsewomen weg und lässt sich dann von Miss SuperCenaMyYardRomanAlexa in kürzester Zeit weghauen. Ich gebs bald echt auf...
Miz noch am Ende, wird wohl zum Running Gag vorerst ^^

 

Roode:
Passt ins bisherige Bild. Mir gefällt Roode bisher nicht so, erst das große Tamtam und nun? Kein Teil der Show, stattdessen in einem Krankenhaus in Vegas außer Gefecht. Hoffe da geht es bald aufwärts.

 

Young:
Gefühlt sind das hier schon eine Menge Interview, Solo Segmente, Filler usw.
Youngs Part war wieder gut und lustig, aber bei SD hab ich mich schon über Pikachu gewundert, hier wieder. Wieso ist Pikachu plötzlich Youngs Begleiter? Noch zuletzt war es immer ES und eigentlich war ja Gengar dafür geplant. Ansonsten top und der Part mit Braun Ursaring Strowman war auch echt lustig.

 

Rock vs Batze:
Hätte hier auch mit einem etwas längeren Match gerechnet, aber mir solls Recht sein. Damit ist wohl auch diese Fehde beendet. Judas und Jey kamen auch vor, was ich gut fand. Insgesamt auch ein würdiges WGL Title Match, gut geschrieben.

 

Cody:
Was wohl dahinter steckt? Bin gespannt.

 

Womens EC:
Ohje, jetzt gibts also robsche Matchlänge...
Gute Entrances schon mal. Aber hat wirklich Rob das Match geschrieben? Die ersten 90 Sekunden vergehen ja wie im Flug, dachte schon wir bekommen hier 5 Seiten xD
Schön dass man hier daran denkt, Becky als neuestes BC Mitglied zu bezeichnen. Und ja, man merkt dann doch, dass das Match von Rob stammt xD Seeeeehr lange aber ich muss sagen auch echt gut. Manchmal etwas komische Momente (der Ref bekommt wohl kein Cover Geld... what? xD), aber insgesamt ein super Match, indem die Ingame Reihenfolge übernommen wurde. Geht klar. Neue Championesse nun, GW an Truth.

 

Jericho / Nakamura:
Passt zu den Geschehnissen, hat NJPW Style, so das Match anzukündigen ^^ Ja mal schauen, könnte gut werden.

 

IC Match:
Das nenn ich mal overbooking pur. Und weiß auch nicht so recht, ob ich das Ende gut oder schlecht finden soll. Wahrscheinlich eher nicht so gut. Man hat gerade erst ein "Stable" mit Hunter, Nash und Rollins geschaffen und bei der ersten Möglichkeit splittet man dieses direkt wieder. Man wird es wahrscheinlich so darstellen, dass Nashs Ego größer war, da er von Hunter nicht das Titelmatch bekommen hat. Find ich aber nicht so gut, zumindest nicht zu diesem frühen Zeitpunkt. Das Hin und Her war zeitweise noch gut, als Nash Jerichos Cover nicht zählen wollte, aber wie gesagt, als es dann gegen Rollins ging war das alles ne Stufe zu viel / zu früh. Dazu dann noch das eigentliche Finale, wozu ich dann jetzt komme.

 

Finale:
Auch hier totales Overbooking. Shane ist back... ok, nach dem SD Titelmatch im Main Event. Aber okay, ist ja was eigenes oder auch nicht. Shane möchte den Angreifer entlarven, aber vorher gesellt sich erst mal fast die komplette Cody Agency dazu. Enthüllt werden Hunter und Steph als Angreifer... ok, hätte ich jetzt nicht damit gerechnet. Man bringt nun aber auch in der WGL die WWE typische Familienfehde der McMahons. Damit aber nicht genug, denn Cody hat wohl Gefallen an der Macht geschnuppert und attackiert Shane, der gerade erst zurück gekehrt ist und nimmt diesem direkt wieder das Rampenlicht. Auch hier hätte man bis RAW warten können. Insgesamt bedeutet das nun erst mal eine mögliche Fehde zwischen Shane und Hunter/Steph, aber nun mischt sich auch noch Cody + Truppe ein. Dazu kommt, dass man nun eigentlich Lesnar und Noelle Foley wieder einstellen muss, da diese unschuldig sind. Die Beiden brauch ich in dieser Rolle aber überhaupt nicht. Ein großer Cliffhanger, ja. Ein guter Start ins neue Jahr, auch korrekt. Aber insgesamt etwas zu viel auf einmal, wie schon im IC Match.

 

Fazit:
Starker PPV, bei dem mir aber wie bereits erwähnt das typische Vegas Segment fehlt. Das Ende des PPVs wirkt total chaotisch, Hunter hat nun Probleme mit Nash, aber auch mit Shane, eventuell dazu noch mit Cody und Lesnar. Shane ebenso, die Attacke des Schwagers + Schwester, dazu der Verrat des eigentlichen Vertreters... eben pures Chaos um die Macht innerhalb der WGL. Fehlt nur noch Vince himself ^^ Als Highlight des PPV würde ich den Opener nennen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

INTRO: Kommis

Nettes Poster mit Strowman auf jeden Fall. Hat man bei Renee kein besseres Bild gefunden? xD Ansonsten Kommentatoren gewohnt gut. Kann mich nicht beschweren.

 


 

 

MATCH: No Limits Championship

Sheeesh.. ging das Match lange und dann auch noch Only Submissions. Das die beiden am Ende so oft abklopfen damit hätte ich nicht gerechnet, ich glaube hätte man einen Cena in dieses Match gesteckt und er hätte verloren wäre das Ergebnis 1:0 geworden, weil Gallagher die ganze Stunde lang versucht Cena zum tappen zu bringen. xD Die Auseinandersetzung war auf jeden Fall ganz gut und wie Gallagher hier vom 2:0 zum 2:2 aufholt ist echt gut gemacht. Mal was anderes wie Gegner bekommt ersten Punkt, dann der andere, etc. ^^ Match war für mich schon einen ticken zu lang aber in Ordnung. Ist ja immerhin ein 30 Min Iron Man Match. 

 


 

 

BACKSTAGE: Aleister Black

Weiß nicht was es mit der blutverschmierten Frau auf sich hat aber ich glaube Black wird Jagd auf den No Limits Championship machen. Mal sehen ob Cyrus es hinkriegt Darko den Titel streitig zu machen. ^^ Aber war das Konzept nicht so das der Champion bei 10(?) erfolgreichen Titelverteidigungen einen Shot auf den World Titel bekommt? Fände da Titelmatches auch in den Weeklies sinnvoll.

 


 

 

MATCH: Kevin Owens vs. AJ Styles

So.. das wars dann also auch schon wieder mit Kevin Owens. Hätte nachdem ganzen Aufbau nicht so ein abruptes Ende erwartet aber mit Rays Ausstieg war das ganze wohl unvermeidbar. Avalanche Styles Clash um das Match zu beenden ist wenigstens ein würdiger Abschluss vor KO bevor er dann von Styles in eine Zwangspause geschickt wird. Denke zumindest diese Saison werden wir Kevin Owens nicht mehr sehen. Ansonsten bin ich gespannt wie es mit AJ weitergeht.

 


 

 

BACKSTAGE: Roman Reigns / Sheamus

Mal wieder.. ein Brawl zwischen Reigns und Sheamus. Hoffen wir mal das Sheamus diese "Schlampe" auch wirklich begraben hat. Wobei der Begriff Schlampe hier ziemlich unpassend war, Bitch klingt da ja noch besser wobei die Bedeutung ein und das selbe ist. ^^ Reigns damit hoffentlich erst Mal aus den Shows geschrieben, Bua wollte sich ja nicht mal selbst abmelden und hat das Viper überlassen. Hoffe Dreather legt sich wieder ins Zeug, Sheamus sehe ich gerne in den Shows.

 


 

 

MATCH: Bullet Club vs. Edgeheads

Die Hardy Boyz waren eine nette Überraschung für das Match, aber falls sie keine Spieler haben hätte ich die beiden jetzt nicht unbedingt gebraucht. Edgeheads hätte ich eben wegen ihrem Manager Edge den Sieg echt gegönnt vor allem weil es witzig geworden wäre. Hier hat man aber echt für eine Überraschung gesorgt da denkt man die Trumpfkarte des BC ist Nash und da taucht einfach Becky Lynch auf und verhelft den beiden zum Sieg. Der BC ist echt zu einer unbesiegbaren Einheit geworden was die TT Division angeht. Erinnert schon fast an Barrett & Henry damals die den Titel auch 'ne Ewigkeit lang nicht abgegeben haben. ^^

 


 

 

INTERVIEW: Kevin Nash / Seth Rollins

Der letzte Satz von Big Kev lässt einen schon nachdenken. Wen will Hunter denn als Sieger haben und wird dieser Sieger auch am Ende gewinnen? Bin gespannt. Rollins scheint sich ja ziemlich sicher zu sein das er das Ding heute Abend packt. 

 


 

 

MATCH: Luke Harper vs. Kurt Angle

Ok dieser Schock am Ende müsste Harper dann auch LEIDER! in eine Pause schicken. Bin ein echter Fan von dem Gimmick gewesen, schade das Stevo nicht mehr weiter mitmischen kann. Das ist dann auch wieder ein weiterer Aspekt wo FW dann vielleicht doch gut wäre. ^^ No Contest als Ergebnis ist dann ganz gut und wenn Angle die nächste Show dann auftaucht und Harper nicht zählt er ja sozusagen als Sieger irgendwie. ^^ 

 


 

 

INTERVIEW: AJ Styles

AJ Styles also der erste offizielle Teilnehmer am Royal Rumble Match. Könnte mir auch gut vorstellen das er den gewinnt, allgemein denke ich der Rumble wird dieses Mal von SD! ausgespielt nachdem letztes Jahr nur RAW Superstars darum gekämpft haben falls ich mich nicht täusche. Das Kapitel Kevin Owens wäre damit also abgehakt.

 


 

 

MATCH: Alexa Bliss vs. Maryse Ouellet

Die Bilder haben das Match um einiges schöner gemacht auf jeden Fall. xD Bliss also weiterhin Championesse. Miz erneut das Highlight.. bin gespannt wie die Geschichte mit Maryse,Miz & Bliss weitergeht denn ich glaube zumindest mit Maryse & Miz ist es noch lange nicht vorbei. xD

 


 

 

BACKSTAGE: Bobby Roode

Bobby Roode ist also nicht mehr so charmant und elegant wie am Anfang seiner WGL Zeiten sondern zeigt auch ein paar andere unschönere Seiten von sich. Gefällt mir. Miz vs. Roode klingt jetzt nicht nach der besten Paarung die man wählen konnte aber man sollte dem ganzen einfach Mal 'ne Chance geben. Bis jetzt ist das alles gar nicht mal soo schlecht aber besser könnte es auf jeden Fall werden mMn.

 


 

 

INTERVIEW: Eric Young / Braun Strowman

Young hat also immer noch 'ne Rivalität mit Aleister Black am Laufen und diese Rivalität scheint wohl noch nicht zu Ende zu sein wenn ich seine Nintendo Sprache richtig verstanden habe. Interview wird dann von Braun unterbrochen der alles in seiner Umgebung zerstört und Matt genießt das ganze. Mal sehen wie viel er beim IC Titelmatch zerstören wird. ^^

 


 

 

MATCH: Batista vs. The Rock

Hier dann das Match worauf ich den ganzen Abend gewartet habe. Eine kleine Bitte hätte ich schon.. vielleicht mal den Heel Entrance nehmen von Batista statt den Face Entrance mit dem Feuerwerk. Fände ich zur Abwechslung mal ganz cool. Match war dann auch ganz ausgeglichen und beide Wrestler hatten ihre Momente.. als Deadwood in den Ring kam dachte ich mir schon Batista gewinnt lediglich dadurch das er Rock hier abfertigt oder so aber dann kam Uso und somit wäre die Fehde der beiden wohl eingeläutet glaube ich mal. ^^ Die Ablenkung kann Batista dann aber trotzdem nutzen und ja.. aller guten Dinge sind 3. Erstes Match verloren beim PPV, zweites auch.. das hier dann gewonnen. ^^ Mal sehen ob das Kapitel Rock damit abgeschlossen ist und wie es jetzt weitergeht.

 


 

 

BACKSTAGE: Cody Rhodes

Lester.. aber nicht der Lester aus GTA der für die nötigen Missionen Informationen sammelt oder? xD Naja irgendwas muss er ihm wohl gesagt haben sonst würde er nicht die drei Superstars in sein Büro rufen. Abwarten.. denke da kommt noch was heute.

 


 

 

 

MATCH: Elimination Chamber

Sasha hat wohl schon einen Titelshot im Sack. Hier an dem Match gefällt mir dann auch das nicht jeder Spoiler gleich eine Eliminierung war und das man hier Spannung aufgebaut hat. Ember auch mit einem starken Einstand eliminiert mit Carmella & Becky gleich 2 Womens Superstars aus dem Chamber und am Ende heißt es Natalya vs. Ember Moon. Viper vs. Truth, Truth ist auch ein Spieler den man nicht unterschätzen darf und hier sieht man auch warum.. Ember tappt tatsächlich und wir haben eine neue Womens Championesse mit Natalya. Der Titel könnte mMn ruhig öfter wechseln nun nachdem Viper so lange den Titel in Besitz hatte. ^^

 


 

 

BACKSTAGE: Shinsuke Nakamura & Chris Jericho

Also Nakamura vs. Jericho bei Iron Will in einem 60 Minutes Iron Man Match denke mal das wird dann auch der Main Event. Jericho vs. Nakamura ist so oder so eine Top Ansetzung. Mal sehen ob es um den Titel gehen wird oder nicht.

 


 

 

MATCH: Braun Strowman vs. Seth Rollins vs. Chris Jericho

Damn.. da wurden aber viele Bilder genutzt. Denke zumindest bei einem weiteren Rollins vs. Jericho Match wird man 1-2 Bilder von hier auf jeden Fall wieder sehen. xD Das wars dann auch mit den Verbündeten Nash & Rollins die beiden dürften ab heute wohl einer Rivalen bzw. Feinde sein. xD Auch Braun dürfte ziemlich pissed sein bezüglich Kevin Nash der hier einfach macht was er will und am Ende sogar Jerichos Cover zählt und ihn zum Sieg verhilft. Darko hat seinen Rematch Artikel voll ausnutzen können. Mal sehen gegen wen Jericho als nächstes ran darf.^^

 

Dannach: LOL. Hab mich schon gefragt wo er bleibt und ob man jemals 'ne Meldung bzgl. seines Gesundheitszustandes kriegt und da ist er auch schon wieder Shane O' Mac is back und will wahrscheinlich wieder den Posten als RAW GM. Das Cody den Posten nicht so gerne abgeben will ist verständlich. Bin auf die Antwort von Hunter & Steph gespannt.

 


 

 

FAZIT

Guter PPV. Das meiste wusste zu überzeugen und freue mich schon auf die RtWM. Mal sehen was für Fehden uns dort dann erwarten werden.

bearbeitet von MelihBang

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×