Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Payne

WICHTIG: Diskurs über die Ligazukunft

Recommended Posts

Wurde ja eh von Payne zum Glück ausgeschlossen, aber nochmal nen Reboot wäre für mich hier das Ende. Wir hatten erst nen Reboot, wo groß von vielen getönt wurde wie super das ist. Und was kam bei raus? Von denen ist kaum noch einer da. Jetzt schon wieder alles über den Haufen werfen, weil von denen, die ausgestiegen sind, wieder welche zurück kommen? Nee sorry, aber wenn man die echte Liga nicht verfolgt, muss man auch wieder irgendwann an einem Punkt einsteigen. Durch ein großes Roster, das sich nicht nur aufs Game beschränkt, gibt es eh genug Leute, die ohne Storyhintergrund hier starten.

 

Bleibe auch dabei, dass wir nicht viele Neulinge bekommen werden, egal was für ein Konzept am Ende durchgesetzt wird. Das wäre im Moment auch alles andere als gut, das Team ist mit der aktuellen Besetzung schon ausgelastet. Erst mal schauen, dass das neue Konzept dann soweit passt, bevor man sich vielleicht noch einen Haufen Neulinge rein holt und die Arbeit dann genauso viel wie jetzt ist oder gar noch höher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb Stevo:

Auch wenn ich deinen Post gut finde und dich liebe Croco, aber wenn ich daran denke was für ein harter Kampf es war den ersten Reboot durchzusetzen sehe ich dafür leider schwarz. Nicht weil ich es nicht gut finde, sondern weil mir leider der glaube an alle im Forum außer uns beide fehlt, das sie soetwas auch nur ansatzweise unterstüzen.

 

Wixxer

  • Like 1
  • Thanks 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also mich hatten die Pläne erst was verwirrt, aber ich glaube ich habe es jetzt richtig verstanden. Die Hauptshows (sag ich jetzt mal so) werden weiter ausgespielt solange es sich um keine Multimen Matches handelt oder sonstige besonderen Matches oder?

 

Soweit gefällt mir das ganze eigentlich ganz gut. Ich werde mir zwar erst einmal alles genau ansehen müssen um zu sehen, ob ich es wirklich richtig verstanden habe, aber ich denke das wird schon noch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, nochmal etwas überarbeitet/entschlackt:

 

Oberforum:

 

Wrestling Games League

 

Liga-Unterforen:

 

ORGANISATORISCHES

Threads: An-, Ab- & Abwesendmeldung [WGL & House Shows), Shopzone, Movesets, Roster & Titelhistorie, Tourplan (schlicht, schriftlich)

 

NEWS & GERÜCHTE

Unterforen: OFFIZIELL (Offizielle News, WGL App & Network Shows) & DIRTSHEET (Alles andere)

 

EVENTS

Unterforen: Shows (RAW/SD/XYZ), WGL Spotlight (After Show Format ala NXT Network Exclusives)

 

HOTSPOTS

[HOTSPOT] Performance Center Innenbereich, [HOTSPOT] Performance Center Außenbereich, [HOTSPOT] City, [HOTSPOT] On Tour

 

HOUSE SHOWS & HARDCORE TITELMATCHES

Unterforen: House Show Berichte

Threads: Matchcards & Hardcore Titelmatches-Thread

 

EXTRAS

Tippspiele, Slammys, Hall Of Fame, etc.

 

THREADS IM GENERELLEN BEREICH:

Schwarzes Brett, Twitter, Diskussionen, Aktionstopics

 

Erklärung zu Unterforen:

 

ORGA

Versteht sich denke ich größtenteils von selbst. An & Abmeldethread dient als allgemeiner Thread für Anmeldungen, egal ob für die WGL oder eben rein für House Shows. Shopzone wie gehabt, einige Artikel müssen halt angepasst werden. Movesets wie gehabt. Roster & Titelhistorie würde ich kombinieren. Die Titelhistorie wurde nur stiefmütterlich gepflegt, da kann man das auch über einen Extrapost im Rosterthread regeln. Tourplan wird zukünftig nur noch schriftlich sein, da Shows abseits der Specialevents und PPVs nur in einer festen Halle stattfinden sollen.

 

NEWS & GERÜCHTE

Hier möchte ich auf zwei Unterforen, anstelle von vier, setzen. Einmal als Offiziell, was wirklich alle offiziellen Sachen übergreift und einmal Dirtsheets.

 

EVENTS

Dies ist der Bereich in dem sich zukünftig die Hauptshows, zu 100% ohne Game, abspielen werden. Es soll nur noch eine Weekly Show geben, entweder RAW, SmackDown, oder was ich bevorzugen würde, ein Eigenname im Zusammenarbeit mit euch. Shows würden aus 6-8 Segmenten, sowie 2-3 Matches bestehen. Anders als früher würde nicht immer jeder Superstar wöchentlich auftreten, es wird aber versucht immer irgendwas im Hinterkopf zu haben, wie es bei NXT der Fall war. Die Specialevents die PPVs ersetzen, wären dementsprechend etwas länger. Als Pay-Per-Views würden wir die Big 4 behalten (Series, Rumble, Mania & Slam), mit Series als Startphase und SummerSlam als Abschluss. WGL Spotlight dient als Zusatzprogramm, wo noch 1-3 Segmente präsentiert werden, die abseits der Shows sind. Vignettes, Comedy, Hype, aber auch Storysegmente, alles gemischt.

 

HOTSPOTS

Alles wie bisher, nur die WGL Stars, keine fiktiven Leute, etc.

 

Performance Center Innenbereich (Trainingsbereich, Duschen, etc)

Performance Center Außenbereich (Eingang, Garten, etc.)

City (Gym, Bars, Hotel, etc)

On Tour (Flughafen, anderes Land, etc)

 

Ich denke das wir der Aktivität einen Gefallen tun, wenn wir die Spots zusammen halten, anstelle uns auf 20+ zu verteilen. Dadurch kommt es sicherlich auch zu mehr Interaktion.

 

HOUSE SHOWS & HARDCORE TITELMATCHES

Der Bereich für alle Leute, die nicht auf das Game verzichten wollen bzw. FW mögen, aber auch gerne einfach zocken. Alle zwei Wochen kommt eine neue Showcard online, für die man sich verpflichtet, wenn man zusagt an House Shows teilnehmen zu wollen, und die Woche drauf ein kurzer Bericht im Stil von Genickbruch.com und Co. Hier gibt es weder CAWs, noch anderweitig fiktive Wrestler. Gespielt wird entweder mit seinem eigenen Superstar, oder einem freien Star aus dem In-Game Roster (Team hat Vetorecht). Auch würden hier zukünftig die Hardcore Titelmatches landen. Hier bleiben wir weiterhin bei einem Topic, wo alle Matches gesammelt werden.

 

Ich denke zu Extras, sowie Twitter, Schwarzes Brett und Diskussionen muss nichts gesagt werden. Gehe jetzt also in's Detail für die Shows, Wrestler, etc.

 

Wie gesagt, würde es zukünftig nur noch eine Weekly Show geben, bestehend aus 6-8 Segmenten und 2-3 Matches. Niemand muss zwangsläufig jede Woche in den Shows sein, es wird aber darauf geachtet, das niemand über mehrere Wochen im Nirvana verschwindet. Ähnlich wie bei NXT also. Specialshows, die die normalen PPVs ablösen, würden 1x im Monat stattfinden und wären halt etwas größere Weeklys. Das größte Aufgebot würde es dann dementsprechend bei den Big 4s geben, die weiterhin bestehen bleiben. Bevorzugen würde ich einen Eigennamen, mit euch abgesprochen, ansonten halt RAW oder SmackDown. Ergebnisse würden nicht mehr ausgespielt werden und auch nicht simuliert werden, sondern vom Team bestimmt. Ihr müsstest also Vertrauen in das Team haben, aber ich bin ehrlich: Wer uns nicht vertrauen möchte, hat hier nichts verloren. Wir alle reißen uns für die Liga den Arsch auf und hätten nichts davon jemanden in die Pfanne zu buttern. Aber auch wir werden nicht willkürlich Matchergebnisse festlegen, wenn es der Spieler nicht verdient hat. Jemand der nichts zur Liga beiträgt, wird auch nichts gewinnen bzw. erst gar nicht zu sehen sein. Und für mich definiert sich Aktivität nicht dadurch, Feedback ohne Ende zu geben, sondern generell ein wichtiger Bestandteil der Liga zu sein der was dazu beiträgt. Mir persönlich reicht es von jedem Spieler, wenn er seine eigenen Segmente feedbackt. Lieber Twitter, News, etc.

 

Bestimmte Matcharten werden jedoch simuliert. Darunter der Royal Rumble, War Games, Elimination Chamber und Money In The Bank. Bei so großen Matches möchte ich gerne zu 100% auf den Glücks und Überraschungsmoment setzen.

 

Dadurch das wir uns dort nicht mehr an's Game Roster halten müssen, haben wir mehr Freiheiten und solange es genug Bilder gibt, der Wrestler nicht viel zu alt oder verstorben ist, halten sich die Einschränkungen in Grenzen. Sollte es partout nicht okay sein, hat das Team jedoch ein Vetorecht. Im Bezug darauf wie viele Charaktere man spielen kann, gehe ich Anfangs nach dem NXT Konzept. 3 Charaktere, mindestens 1 Mann und eine Frau, der dritte Spot kann nach belieben eine zweite Frau, oder ein Mann sein. Man kann sich natürlich auch nur mit einem Chara anmelden, alles cool.

 

Ähnlich wie bei NXT möchte ich den Shows dann ein "Stable" Motto verpassen. Nur im Gegensatz zu NXT, wo es 6 Stables gab, würde es drei feste Fraktionen geben, zu denen Superstars gehören. Das Ganze wäre sehr oberflächlich, spricht nur weil man einer Fraktion angehört, dreht sich nicht jede Story darum. Würde das dann so aufziehen, dass die am Saisonende siegreiche Fraktion bzw dessen Spieler einen kleinen Preis bekommen. Denke an was außerhalb der Liga, Gutscheine, oder sowas, mal gucken. Das genaue System dahinter würde ich dann ausarbeiten, wenn genug Interesse daran besteht.

 

House Shows wären dann eben für alle die nicht auf's Game verzichten wollen bzw. nicht komplett. Hier könnt ihr Spaß haben und gegen andere spielen, mit Mini-Berichten im Stil der Berichte wie bei Genickbruch, Moonsault und Co. Hier gäbe es keine CAWs, aber auch keine Statusupdates. Moveset-Änderungen wären weiterhin erlaubt, ansonsten dient es halt einfach als Spielwiese für die, denen das Game Spaß macht. Genauso wäre dann hier auch die Heimat des Hardcore Titels.

 

Das klingt jetzt eventuell nach viel durcheinander, aber wenn die Struktur steht, blickt denke ich jeder durch und es würde sich am generellen WGL Ablauf nicht viel ändern. Spieler hätten mehr Freiheiten, für jeden wäre etwas dabei. Manche Dinge wären sich gewöhnungsbedürftig, wie nur eine Weekly Show, oder nur die Big 4 PPVs, oder eben das Titel vereinigt werden müssten. Aber ich denke, es würde der Liga UND uns gut tun, wenn frischer Wind durch das Gerüst weht, dass wir jetzt seit 6 Jahren kennen. Inzwischen bin ich auch soweit zu sagen, dass ich in der neuen Saison nicht mehr dabei bin, wenn wir alles beim Alten belassen und stattdessen meine Energie in irgendein anderes Projekt stecke, wenn überhaupt.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin da bei allem voll dabei und bin über jede Maßnahme froh, die uns von dem unsäglichen Spiel erlöst.

 

So gut wie alle mochten NXT und hatten Spaß an dem Konzept und den dort getesteten Neuerungen. Entsprechend spricht aus meiner Sicht nichts dagegen, diese auch für die Hauptshows zu adaptieren. Durch die kürzeren Shows werden wir als Writer entlastet und können uns mehr auf Qualität statt Quantität konzentrieren. Die offenere Rostergestaltung ist dazu ein weiterer Vorteil.

bearbeitet von CyrusMFY

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Immerhin gut, dass man nicht gezwungen ist, ein anderes Game zu kaufen, denn das wäre für Leute mit beiden Konsolen einfach zu viel. Die Ergebnisse nicht mehr in der eigenen Hand zu haben ist natürlich saublöd, aber die Lösung, dass das Team entscheidet, ist wohl echt die einzige. Ich sehe weiterhin keine andere. Nur wie gesagt wäre es da besser, wenn das komplette Writerteam entscheidet und nicht nur der einzelne Writer. Aber ich lese das eh so raus.

 

Wichtige Matcharten simulieren ist okay, aber wie löst man das dann mit Leuten, die nicht im Roster sind? CAWs und dann ein vom Team festgelegter OVR?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb Omega:

Wichtige Matcharten simulieren ist okay, aber wie löst man das dann mit Leuten, die nicht im Roster sind? CAWs und dann ein vom Team festgelegter OVR?

Ja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja ziemlich blöd das man sein Schicksal nicht mehr selbst in der Hand hat.  Besteht halt die Gefahr das es vorhersehbar werden könnte, in manchen Situation ist es halt einfach so das Superstar A oder B gewinnen muss wenn er nicht wie ein Depp aussehen soll. Hier ist es durch das Game dann trotzdem spannend geblieben, bzw der Fall konnte eintreten das man trotzdem verkackt. Siehe Sheamus und seine Losing Streak. 

 

Finde das auch derbe schwer zu entscheiden wer gewinnt, wer wann wie lange Champ ist und so Zeug. Vor allem wenn alle dann in einer Show sind und es halt noch weniger Titel gibt. Richtige Drecks Aufgabe. An Aktivität kann man das bei den meisten überhaupt nicht entscheiden. Darko , Omega , Viper usw. alle gleich auf was das angeht. Viper sieht von den 3en ja am erotischsten aus aber sonst gibt es kaum Unterschiede.  Sollte halt nur jeder egal wen er nimmt und wie beliebt der Superstar ist, die selben Möglichkeiten haben. Selbst ne Summer oder ein Great Khali xD Hat aber auch Vorteile werden Ausgänge entschieden. So krass wie PS Brock können Superstars nicht mehr durch Niederlagen zerstört werden. 

 

Das mit den Fraktionen brauch ich weiterhin nicht. Kann da nur für mich selbst sprechen aber ich will meine Leute eigtl. nicht gezwungen in einer Gruppe mit anderen.

 

Was soll eigtl der genaue Unterschied zwischen Special Events und PPVs sein? Versteh darunter nur das die länge anders ist, ansonsten ist es doch das selbe oder? Dann kann man es ja auch weiter bei PPVs belassen nur halt kürzer theoretisch? Aber ist ja auch Wurst wie die nun heißen xD

 

Die vielen Einsparungen schrecken ab. Kürzere Shows, weniger lange PPVs , weniger Auftritte der Leute aber gleiche Spielerzahl. Wenn es Zeitlich halt nicht anders geht ist das so. Muss man mit Leben ist in meinen Augen schon ein Rückschritt aber wenn der nötig ist um das Überleben der Liga zu sichern verkraftbar.

 

Das beste ist halt ich muss mir wahrscheinlich das nächste(?) Game nicht holen. Finde die WWE Games nicht kacke oder so aber mit dem Geld kann ich besseres anfangen. Auch können meine Leute so nicht wegfallen. Das war wohl viele das  was am nervigsten war. Das man auf das Game Roster angewiesen ist.

bearbeitet von Thunfischkopf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Thunfischkopf:

Was soll eigtl der genaue Unterschied zwischen Special Events und PPVs sein?

Grafiken. Das frisst furchtbar viel Zeit jeden Monat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb Thunfischkopf:

Das beste ist halt [...]das man nicht auf das Game Roster angewiesen ist.

Hulk Hogan.

 

Und ich muss dir bei Viper widersprechen, Darko ist THE MAN!

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Stevo:

Hulk Hogan.

 

 

Der ist jetzt 64 xD Hulk wird für immer einen besonderen Platz in meinem Herzen behalten. Keine Freundin die ich je haben oder Kind das ich zeugen könnte, wird mir je mehr bedeuten als der Hulkster halb Nackt auf seiner Abrissbirne. Wäre schon cool ihn nochmal zu verkörpern aber sehe auch ein wenn der zu alt ist um erlaubt zu werden. Glaubhaft kann der ja nicht mal vom Klo Sitz aufstehen ohne sich was zu brechen xD 

  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ihr habt ja sicher gemerkt ich habe mich hier zurückgehalten und mal geschaut was so das angestrebte Ziel ist.

 

Bei dem neuen Plan bin ich aber zu 95% nicht mit dabei. 

 

Ich sehe einfach keinen Sinn darin die Shows zu lesen wenn ich eh zu 90% weiß wer gewinnen wird und mir auch ziemlich egal ist wer gewinnt weil es mich nicht juckt was das Team für richtig hält wer gewinnt. Da kann ich gleich lieber nen eigenen Universemode spielen und entscheiden wie ich es will. Wollt ihr da zusehen und so ein Feedback wie es jetzt gibt schreiben? Glaub nicht.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke du hast da irgendwie ein falsches Bild. So würden für mich noch viel eher Überraschungen auftreten. Man bookt das alles ja nicht so vorhersehbar wie du vielleicht denkst. Wenn es mit dem Game ausgespielt wird dann weiß man doch auch zu 95 % wer gewinnt. So halten sich die Überraschungen doch auch in Grenzen.

 

An sich halten sich die Möglichkeiten ja in Grenzen

 

1.Endweder man lässt alles abstimmen aber das hätte doch den gleichen Effekt bzw einen noch schlimmeren da es so einen Beliebtheitswettbewerb geben würde. So würden theoretisch immer die gleichen gewinnen. Manche mögen andere halt nicht bzw manche mögen andere mehr als andere.

 

2. Man simuliert alles aber dann müsste man Caws n3hmen damit Chancengleichheit herrscht.

 

3. Oder die die hier vorgestellt wurde. 

 

So oder so. Imo ist es wohl die beste Entscheidung wenn man sich vom Game entfernt. Letztes Jahr sind genug gegangen. Dieses Jahr haben sich rattlor,ray und stevo abgemeldet. Wenn wir das so weiterspinnen dann ist die Liga in spätestens 1-2 Saisons zu.

 

Werde mich später ausgiebiger äußern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Ding ist einfach das Game ist 1) ein Kostenfaktor und 2) eine Problemquelle für Team und Spieler wenn bei Terminen kein Match zu Stande kommt, die kacke ewig lädt, sau langsam ist oder gar nicht erst ein Termin innerhalb der Deadline gefunden wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb ichbindeinzweitesdu:

Wenn wir das so weiterspinnen dann ist die Liga in spätestens 1-2 Saisons zu.

Das würde 100% nicht mal mehr so lange dauern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Payne:

Das würde 100% nicht mal mehr so lange dauern.

Eben. Ich finde es ja wie gesagt selbst schafe aber wenn man sich die letzten beiden Saisons anguckt dann weiß man denke wie das weiterlaufen würde. Wir sollten also einen der 3 Wege in Betracht ziehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden schrieb The ViPeR:

Ihr habt ja sicher gemerkt ich habe mich hier zurückgehalten und mal geschaut was so das angestrebte Ziel ist.

 

Bei dem neuen Plan bin ich aber zu 95% nicht mit dabei. 

 

Ich sehe einfach keinen Sinn darin die Shows zu lesen wenn ich eh zu 90% weiß wer gewinnen wird und mir auch ziemlich egal ist wer gewinnt weil es mich nicht juckt was das Team für richtig hält wer gewinnt. Da kann ich gleich lieber nen eigenen Universemode spielen und entscheiden wie ich es will. Wollt ihr da zusehen und so ein Feedback wie es jetzt gibt schreiben? Glaub nicht.

 

Anders du als kann/will ich nicht sagen das ich abhaue, bleibe am Ende ehe. Gibt ja keine gute alternativen zur WGL und man kennt die Leute halt.  Kann dich aber absolut verstehen. Man wird quasi fast zum reinen Zuschauer, nur das man halt noch Twittern kann usw. Sein Superstar selbst zum Erfolg bring durch Aktivität ist nicht mehr. Man muss darauf hoffen das, das Team etwas in den Leuten sieht. Sein wir ehrlich egal wie neutral man das auch entscheiden will, wer wann mal um die Titel usw. antreten wird oder große Storys hat: Spieler die so Kerle wie Tatanka nehmen werden es deutlich schwerer haben als jemand der zb. Top Star Styles gewählt hat.  Dadurch das man alles selber Bookt versucht man logischerweise die besten Cards möglich rauszuhauen.  Bezweifel da zb. das Sachen wie der RR Sieg von Nash in der PS passieren werden.  Befürchte allgemein das Legenden Spieler mit ihren Leuten öfter mal verlieren, einfach um die "Zukunft" zu pushen.  Würde in echt ja Sinn machen, aber in der WGL wenn jemand Aktives die Leute spielt kann das schon nervig werden. Aus Team Sicht kann ich absolut verstehen warum man das so machen will, also alles selber Plan und Ausgänge bestimmen.  Man hat einfach viel mehr Möglichkeiten, kann langfristiger Plan und hat mehr Einfluss auf die Storys. Für mich als Spieler ist es nur halt schade das man selbst kaum noch Einfluss auf die Erfolge seiner Leute hat. 

 

Wenn Viper geht wäre das übrigens richtig kacke. Jemand so treues und Aktives zu verlieren wäre ein riesen Verlust und ich habe i-wie Angst es könnten noch mehr gehen. Beim Reboot meinte man schon "Er muss passieren, sonst ist der Laden bald dazu. Aber damit wird die WGL dann noch Jahre bestehen" , nun muss schon wieder so eine krasse Änderung her damit das Schiff nicht sinkt. Hoffe nur das ist nun auch eine langfristige Lösung und die möglichen Spieler Verluste zahlen sich am Ende auch aus. Nicht das man dann wieder alles komplett umwerfen muss. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 59 Minuten schrieb Thunfischkopf:

Befürchte allgemein das Legenden Spieler mit ihren Leuten öfter mal verlieren, einfach um die "Zukunft" zu pushen.  Würde in echt ja Sinn machen, aber in der WGL wenn jemand Aktives die Leute spielt kann das schon nervig werden.

Ich sage mal "Jein". - Das macht nicht immer unbedingt Sinn. Ein alter Star kann jemanden durch eine Niederlage nur over bringen wenn das eigene Standing des Alstars stimmt. Als Beispiel würd ich da nur den einen Jericho-Run nehmen bei dem er gefühlt alles verloren hat und gefühlt jeden over bringen wollte. Wirklich geklappt hat das nicht. Seine Darstellung war damals ein Witz und die Siege gegen ihn waren auch absolut nichts wert. - Gegenbeispiel ist das Booking von Minoru Suzuki bei NJPW, der trotz Niederlagen  mit denen er Leute over bringt (zuletzt Goto) immer gefährlich wirkt weil er eben auch in einigen wichtigen Matches gewinnen kann. z.B. gegen Tanahashi um den IC Titel.

bearbeitet von Stevo
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Generell fände ich die Situation jetzt am Besten und spannendsten. Aber so wirklich weitermachen kann man ja jetzt schon kaum.

Wäre daher für die FW Variante und das besser früher als später. Am besten noch in dieser Saison KA z.b ab den Royal Rumble oder so. Oder vielleicht auch den Rest det Saison nutzen um so eine Art "Übergang" zu schaffen und schon mal ein bisschen anfängt bestimmte Sachen so umzusetzen. 

Ansonsten sehe ich relativ schwarz bzw. haben wir sonst bald keine Spieler mehr die in der neuen Saison das neue System ausprobieren können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So vorWM wäre das eher nicht Optimal D-Man. Dann wechseln sicher nämlich auch ein paar die Leute .

bearbeitet von Thunfischkopf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dass man nicht mehr das Schicksal in der eigenen Hand hat, ist nicht komplett richtig. Aktivität kommt ja nicht von alleine, da musst du schon noch was für tun. Aber ich versteh es schon teilweise, denn die allerletzte Entscheidung liegt halt nun nicht mehr in der eigenen Hand. So lange das noch alles nachvollziehbar bleibt, passt es ja. Wenn es aber halt so läuft, dass jemand, der alle Shows komplett feedbackt, gegen jemanden verliert, der nur seine eigenen Segmente oder eben nicht jede Show feedbackt, dann wäre das etwas doof. Bei Leuten, die gleichmäßig aktiv sind, wirds halt spannend, aber ich denke mal nicht, dass sich so jemand Gedanken machen muss, ob er irgendwo im Nirgendwo rumdümpelt.

 

Gibt halt nur diese Möglichkeiten. Entweder so wie es Payne schreibt, komplett simulieren (aber dann kann es mit der Aktivität nicht passen) oder eben alles wie bisher und das wird wohl auf Dauer auch nicht funktionieren. Das ginge nur, wenn 2K endlich mal funktionierende Server hätte. Aber glaubt da noch jemand dran?

Würde auch sagen, dass man NACH WM direkt damit anfangen könnte. Weiß jetzt nur nicht genau auf Anhieb, wann das wäre? Das neue Release müsste man nicht abwarten, also bräuchte man keine Pause. Außer vielleicht ne kleine Sommerpause in der Urlaubszeit. Nach WM könnte man sehen, welche Storys beendet sind und die Spieler könnten wählen, ob sie ihre Charaktere behalten wollen, wechseln usw.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich persönlich finde beide Ideen ganz gut. Ich bin zwar ein sehr großer von dem derzeitigen Konzept, weil es hier mit den Regeln am interessantesten ist und ich halt hergekommen bin um online zocken zu können. Aber ich mag die WGL auch so gern, dass ich auch beim FW dabei wäre.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×