Jump to content

WGL Official

Team WGL
  • Gesamte Inhalte

    391
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    2

WGL Official last won the day on November 24 2017

WGL Official had the most liked content!

Ansehen in der Community

68 Superstar

1 User folgt diesem Benutzer

Über WGL Official

  • Rang
    Advanced Member

Profile Information

  • Geschlecht
    Weiblich

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. @CyrusMFY@MelihBang@TruthDM@R0ß50N@Darko@DarkWhiteDevil@Omega@ichbindeinzweitesdu@Desperado@Dreather54@The ViPeR
  2. Fans von Shinsuke Nakamura können sich darauf freuen, den King Of Strong Style bald auf der großen Leinwand sehen zu können. So wird Shinsuke im Anschluss der diesjährigen WrestleMania nach Tokyo fliegen und dort über den Sommer an 300 - The Rising Sun mitwirken. Hierbei soll er einen Samurai spielen, der an der Seite von Togo Igawa, Hiroyuki Sanada und Ken Watanabe als Teil einer 300 Mann starken Samurai-Einheit, gegen das amerikanische Miltär kämpft. Den General der amerikanischen Armee wird hierbei Jake Gyllenhaal verkörpern. Es wird davon ausgegangen, dass Shinsuke ein prägnante Nebenrolle einnimmt. Auf die Frage wie Shinsuke Nakamura an die Rolle gekommen sei, meinte der Japaner das Cody (Rhodes) die richtigen Kontakte hat. Laut Mave Deltzer wurde die Marke Playboy aufgekauft. Dies selbst wäre kein Grund für die Wrestlingnews, jedoch soll sich hinter dem Käufer der unbekannte Inverstor befinden, der zahlreiche Anteile der WGL aufgekauft hat. Sollte sich dies bewahrheiten, könnte es zu einem Comeback der WGL Damen im weltbekannten Männermagazin kommen. Wie freizüg diese sein würden, wird die Zukunft zeigen. Derzeit wird davon ausgegangen, dass man sich wieder an den früheren Zeiten des Magazins orientieren möchte. Mag man einigen Gerüchten glauben schenken, wird es bei Iron Will zum Comeback von AJ Styles kommen. So soll dieser sich in's Match zwischen Chris Jericho und Shinsuke Nakamura einmischen, nachdem er durch Jericho für einige Wochen aus den Shows geschrieben wurde. Dies soll übrigens damit begründet worden sein, dass es zu Vertragsuntstimmigkeiten mit dem Phenomenal One gekommen ist. Diese sollen sich inzwischen jedoch erledigt haben.
  3. WGL Official

    WGL // DIRTSHEET // WGL Star vor Monsterpush?

    @CyrusMFY@MelihBang@TruthDM@R0ß50N@Darko@DarkWhiteDevil@Omega@ichbindeinzweitesdu@Desperado@Dreather54
  4. WGL Official

    WGL // DIRTSHEET // WGL Star vor Monsterpush?

    Mag man Mave Deltzer glauben, plant man Shinsuke Nakamura an die absolute Spitze der Promotion zu pushen. So will man, laut Deltzer, die zukünftige Mainevent-Riege um Shinsuke aufbauen, der sich noch vor Ende des Jahres den WGL World Heavyweight, oder Intercontinental Championship sichern soll. Daraufhin soll Nakamura eine Regentschaft über mehrere Monate beginnen und so einen ähnlichen Status wie einst Brock Lesnar bekommen. Jedoch mit deutlich mehr Auftritten und Matches. Im Hintergrund möchte man derweil frische Gesichter langsam aufbauen, um daraufhin mit Fehden gegen den King Of Strong Style weitere Topstars zu schmieden. Nakamura soll für diese Rolle aus zahlreichen Gründen vorgesehen sein. So spielt seine Erfahrung einen Faktor, sowie die Tatsache das er als einziger, aktiver, Performer bereits einen neuen WGL Vertrag unterschrieben habe. Anders als die einjährigen Verträge die sonst inzwischen üblich sind, hat man einen fünfjahres Vertrag mit dem Japaner ausgearbeitet. Diesen soll das WGL Office primär mit Cody Rhodes ausgehandelt haben. Shinsuke soll neben seinen WGL Verpflichtungen jedoch genug Freiheiten bekommen, um sich auch abseits der WGL auf Projekte konzentrieren zu können.
  5. WGL Official

    WGL // DIRTSHEET // Wrestling-Ikone unterschreibt bei Cody Rhodes

    @CyrusMFY@MelihBang@TruthDM@R0ß50N@DarkWhiteDevil@ichbindeinzweitesdu@Desperado@Dreather54
  6. Übereinstimmenden Berichten des Wrestling Observer und des Suplex2000 Newsletter soll niemand geringerer als The Undertaker einen Vertrag mit Cody Rhodes unterschrieben haben. – Zum jetzigen Zeitpunkt ist allerdings nicht bekannt um was für einen Vertrag es sich hierbei handelt. Es wird vermutet, dass der Deadman, mit bürgerlichem Namen Mark William Calaway, einen Vertrag als Berater bei der American Dream Talent Agency unterschrieben hat. Ein Engagement als aktiver Performer für die Agentur scheint hingegen eher unwahrscheinlich. In diversen Podcasts wurde zudem diskutiert, ob der Undertaker eventuell eine neue Rolle bei der Neuausrichtung der im Umbruch befindlichen WGL spielen könnte. – Hier scheint eine Rolle hinter den Kulissen oder als Offizieller vor den Kameras im Bereich des Vorstellbaren. – Da die WGL die Trademarks für diverse Begriffe die im Zusammenhang mit dem Undertaker stehen verlängert hat, wie zum Beispiel „Ministry of Darkness“ und „American Badass“, scheint auch ein Marketing-Deal denkbar.
  7. WGL Official

    WGL // OFFIZIELL // Chris Jericho als WrestleMania 34 Host

    @CyrusMFY@MelihBang@TruthDM@R0ß50N@Darko@DarkWhiteDevil@Omega@ichbindeinzweitesdu@Desperado@Dreather54
  8. Mit Freude möchten wir, kurz vor Iron Will 2018, bereits eine großartige Ankündigung für WrestleMania 34 tätigen. Tuesday Night SmackDown's Chris Jericho wird als Host für die diesjährige WrestleMania dienen und damit für Stunden die Greatest Stage Of Them All rocken! Tickets für WrestleMania 34 sind ab jetzt über WGL.com, sowie allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar. Erlebt eure liebsten WGL Superstars hautnah und genießt Live Musik von Fozzy, Against The Current und Alan Walker.
  9. WGL Official

    WGL // DIRTSHEET // Hat Cody Rhodes die WGL "gekauft"?

    @CyrusMFY@MelihBang@TruthDM@R0ß50N@Darko@DarkWhiteDevil@Omega@ichbindeinzweitesdu@Desperado@Dreather54
  10. Laut Gerüchten hat ein bisher Unbekannter größere Aktienpakete gekauft. Angeblich will das Creative Team diesen realen Umstand für eine Storyline nutzen. – So plant man angeblich damit Cody Rhodes als Käufer und neuen Machthaber der WGL zu präsentieren, da man mit seiner Rolle als General Manager von RAW sehr zufrieden gewesen sei. – Das „Geld“ soll der ehemalige Stardust laut Story mit dem Erfolg seiner American Dream Talent Agency erwirtschaftet haben. – Zur Erinnerung mit Shinsuke Nakamura, Judas Deadwood und Dave Bautista stehen derzeit einige der Top-Stars bzw. Top-Draws von Monday Night RAW bei Cody unter Vertrag. Weitere unbestätigte Gerüchte besagen, dass es bei WrestleMania im nächsten Jahr zu einem Match zwischen Cody Rhodes und einem Schützling von Mr. McMahon kommen soll, um die Macht in der WGL. In unzähligen Internetforen wird bereits spekuliert ob es sich bei dem Schützling um Goldust handeln könnte, da es Codys langjähriger Wunsch sei ein Duell mit seinem Bruder auf der Grandest Stage of them All zu bestreiten.
  11. WGL Official

    WGL // DIRTSHEET // Shane McMahon kündigt Abschied an

    @CyrusMFY@MelihBang@TruthDM@R0ß50N@Darko@DarkWhiteDevil@Omega@ichbindeinzweitesdu@Desperado@Dreather54
  12. Nachdem Shane McMahon eine Pressekonferenz ankündigte, fand diese im Anschluss zu Monday Night RAW in dieser Woche auch statt. Hierbei äußerte sich Shane darüber, dass er die WGL liebe und diese für ihn immer ein zweites Zuhause sei, derzeit sich aber andere Projekten zuwenden möchte und muss. Shane bestätigte, dass er sein Amt als CEO der WGL noch bis Herbst ausführen und sich daraufhin auf unbestimmte Zeit aus der Promotion verabschieden wird. Hierbei äußerte er sich jedoch nur zu seiner Funktionen innerhalb der Company. Dies lässt also die Option offen, dass Shane auch weiterhin als General Manager und Offizieller fungieren wird. Genaueres wollte Shane McMahon jedoch nicht dazu sagen. Inzwischen ist auch bekanntgeworden das McMahon einen Teil seiner WGL Anteile verkauft haben soll. An wen, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch unklar.
  13. Vor einigen Monaten konnten wir den Mitbesitzer der WGL, Shane McMahon, als Gast begrüßen und auch heute können wir erneut einen WGL Angestellten zum Gespräch laden, der über die letzten zwei Jahre zu den gewichtigsten Personen des Kaders gehörte. Cody Rhodes begeisterte mit Matches gegen Randy Orton, AJ Styles und Chris Jericho Fans und Offizielle gleichermassen, ehe er im Spätsommer des vergangenen Jahres seiner Karriere zu Gunsten der American Dream Talent Agency vorerst auf Eis legte und daraufhin als Interims General Manager von Monday Night RAW zu glänzen wusste. FORBES: "Mister Rhodes, schön das sie sich die Zeit nehmen konnten. Mit ihrer Anstellung bei der WGL und der Leitung ihrer Talent Agency, ist dies keine Selbstverständlichkeit. Man kann also sagen, dass sie in der vergangenen Wochen und Monaten ein beschäftiger Mann waren, Mister Rhodes. Wie geht es ihnen derzeit?" RHODES: "Hervorragend! Danke der Nachfrage. - Es kommt mir eigentlich sogar sehr entgegen, dass ich keinen vollen Terminplan mehr worken muss und mir abgesehen von den wöchentlichen Tapings viel meiner Arbeit frei einteilen kann." FORBES: "Sie haben bekanntlich ihre Karriere als aktiver Performer beendet, um sich der American Dream Talent Agency zuzuwenden. Interessant ist hierbei, dass dies nicht nur ein Gimmick ist, sondern auch abseits der WGL Shows ihre derzeitige Beschäftigung darstellt. Wie kam es dazu, dass sie sich gegen das In-Ring Geschehen entschieden haben, um zukünftig Talente zu managen?" RHODES: "Ich bin ja nun wirklich nicht alt, aber dadurch dass ich Jahrelang täglich on the Road war merke ich einfach jetzt schon, dass mein Körper mehr Ruhe braucht. Besonders mein Match mit Randy Orton bei WrestleMania hat mir das vor Augen geführt. Ich war richtig fertig. Ich liebe dieses Business, aber ich will nicht daran zugrunde gehen. Ich will mit Anfang 50 nicht als Wrack Enden. Im Gegenteil. Mit 50 will ich vielleicht nochmal in den Ring steigen und dabei im vollen Besitz meiner Fähigkeiten sein. Andere sagen vielleicht, dass man soviel mitnehmen soll wie man nur kann, wenn man noch Jung ist weil es im Alter nicht mehr geht. Das glaube ich aber nicht. Mann muss nur das richtige Timing haben. - Ich habe mir mittlerweile einen Namen gemacht und im Wrestling ist es Essentiel, dass jüngere Talente durch die Erfahrung und den Status anderer wachsen können. Außerdem ist es sehr lukrativ und ich konnte vielen meiner Kollegen die über 300 Tage im Jahr unterwegs sind helfen bessere Deals abzuschließen. Wenn man zwischen stressigem Touralltag, dem WGL-Management und persönlichen Beratern gefangen ist, dann ist ein authentischer Ratschlag von jemandem der das Business kennt Gold wert." FORBES: "Als Talent Agent sind sie quasi das Bindeglied zwischen wichtigen Geschäften und den Stars, die bei ihnen unter Vertrag stehen. Egal ob Tom Cruise, oder Ronda Rousey, jeder Star hat einen Manager hinter sich. Dementsprechend bezieht sich ihre Talent Agency nicht nur auf aufstrebende Stars, sondern logischerweise auch auf Kaliber wie Shinsuke Nakamura und Batista. Wie war ihre Reaktion darauf, dass manche Fans Batista's Zugehörigkeit zur Agency kritisierten, Shinsuke Nakamura's Verpflichtung jedoch als positiv ansahen? Als Leser bekam man das Gefühl, als würde Unklarheit darüber herrschen, was denn nun eine Talent Agency wirklich ist." RHODES: "Batista ist ein Star! Shinsuke Nakamura ist ein Star! Und jeder Star braucht eine Agentur die in seinem Interesse verhandelt, ihn berät und vertritt. Wir sind natürlich keine typische Hollywood-Agentur, wir sind auf Wrestler spezialisiert aber gerade das ist unser Vorteil. Wir wissen auf was es in diesem Business angekommt. Und natürlich brauchen wir nicht nur junge Talente, sodnern auch gestandene Stars, die als Zugpferde fungieren." FORBES: "In der WGL Shows stehen derzeit Shinsuke Nakamura, Batista und Judas Deadwood unter Vertrag der American Dream Talent Agency. Wie sieht dies jedoch abseits der Shows aus? Beschränkt sich ihr Management dort ebenfalls auf diese drei Männer und arbeiten sie derzeit an interessanten Geschäften für ihre Klienten, über die sie reden dürfen?" RHODES: "Offiziell sind diese 3 meine Hauptklienten, aber Backstage hat mich mittlerweile wohl jeder der aktuell in der WGL ist schonmal um einen Rat gefragt. Sogar Triple H. Wobei... es war weniger ein Rat, als einfach meine Meinung die er höhren wollte. - Maryse hat mich gebeten ihre Model-Karriere weiter voranzutreiben und so zu gestalten, dass sie bestmöglich mit dem Tourplan zu handlen ist. Sie hat mittlerweile auch einen Vertrag unterschrieben. - Aber meine Agentur vertritt inzwischen auch Athleten außerhalb der WGL. Die Booker diverser Indie-Shows wissen um welche Leute es sich handelt, weil sie zu ihrem Leid mittlerweile ausschließlich mit mir verhandeln. Das hat sich auch schon ausgezahlt, die Konditionen sind besser und die Reisekosten werden zum Teil auch schon erstattet. Das hängt aber auch stark von den finanziellen Mitteln der Promotions ab. Ich bin ja kein Unmensch. Wenn ich es wollen würde, dann könnten sich manche Ligen aber nicht mehr halten, weil ich jeden ihrer Regulars unter Vertrag habe... Aber will ich das?... Vielleicht. " FORBES: "Um bei den WGL Shows und der American Dream Talent Agency zu bleiben. Für viele Fans kam es überraschend, dass sie nicht nur vor den Kameras als Chef der Agency fungieren sollten, sondern auch als Interims General Manager von Monday Night RAW aktiv wurden. Eine Entscheidung die auf gemischte Reaktionen stieß, im Großen und Ganzen jedoch gut angenommen wurde. Vorallem nachdem sie mehr und mehr in die Rolle des parteiischen Bösewichts schlüpften. Wie zufrieden sind sie mit ihrer Arbeit in dieser Rolle und wie denken sie generell darüber, dass man diesen ungewöhnlichen Schritt gegangen ist, anstelle als Ersatz für Shane McMahon einen anderen Offiziellen einzusetzen?" RHODES: "Ich war von Anfang an begeistert von dieser Idee! Ich wollte meine In-Ring Karriere beenden, mein Pensum reduzieren und mir ein weiteres Standbein aufbauen. Diese Idee hat mir das alles ermöglicht und hatte sogar einen zusätzlichen Werbeeffekt für meine Agency. Außerdem liebe ich diese Rolle einfach, wobei ich mich nicht plump als Bösewicht sehen würde. Das Problem an "klassischen" Kandidaten für solche Rollen ist meiner Meinung nach das sie meist kein Gewinn sind. Das soll kein Vorwurf sein und liegt auch nicht an mangelnden Fähigkeiten, sondern einfach daran das man das alles schon gesehen hat. Klassisches Booking bewährt sich immernoch, aber die klassischen Rollenmodelle sind längst überholt. Das was man schon kennt immer und immer und immer wieder zu sehen gibt einem irgendwann nichts mehr... darum muss das Programm Ambivalent und Vielseitig sein." FORBES: "In der WGL sind Rivalitäten zwischen Authoritätspersonen nichts ungewöhnliches und sind in unregelmässigen Abständen fester Bestandteil der WGL Shows. Ihre Fehde gegen Shane McMahon ist jedoch etwas anders aufgezogen, als die üblichen Machtkämpfe zwischen Offiziellen. So hat man sich dazu entschlossen, zwar Triple H und Stephanie McMahon als Angreifer zu präsentieren, aber vorerst den Kampf zwischen ihnen und Shane in den Vordergrund zu stellen. Dabei hat man als Ausgangsposition, dass sie nicht direkt versuchten Shane auszuschalten, sondern sich die Position as General Manager mit ihm teilten. Was hielten sie von dieser Idee, als man ihnen davon erzählte?" RHODES: "Mit Shane zu arbeiten ist großartig. Ich fand es von Anfang an großartig wie verschlagen diese Story wirkte. Außerdem gibt es Triple H & Stephanie McMahon ein ganz anderes Level. Das hat ihre Position meiner Meinung nach extrem gestärkt." FORBES: "Es ist kein großes Geheimnis, dass viele Ideen der damaligen Rivalität zwischen ihnen und Randy Orton aus ihrer Feder stammten, Mister Rhodes. Wenn sie sich ihre jetzige Situation, oder besser gesagt, die der American Dream Talent Agency ansehen, gehen ihnen da Ideen für die Zukunft der Agency durch den Kopf? Wie viel Potential steckt noch in der Agency?" RHODES: "Die Frage ist nicht wieviel Potential noch in der Agency steckt, sondern wieviel Potential die Leute die darüber entscheiden darin sehen. Ich sehe gigantisches Potential. Nicht nur wegen der Agency für sich genommen, sondern auch wegen der unglaublichen Talente die in der WGL existieren. An Ideen mangelt es mir jedenfalls nicht." FORBES: "Ich denke, ihnen dürfte nicht entgangen sein, dass zuletzt zahlreiche WGL Anteile von einem unbekannten Investor aufgekauft wurden. Einige Fans gehen von einer Storyline aus, jedoch halten wir es für unwahrscheinlich, dass die WGL für eine Storyline sogar den Fall der eigenen Aktien riskiert, womit man davon ausgehen kann, dass es sich tatsächlich um einen Aussenstehenden handeln dürfte, der die WGL Anteile aufgekauft hat. Wie denken sie darüber?" RHODES: "Die Anteiile wurden gekauft. Die WGL Aktien fallen in den letzten Jahren ja kontinuierelich. Es ist nicht ganz so schlimm wie bei dem großen Crash der Aktie. Aber man muss sagen das Wrestling-Business als solches ist aktuell nicht das meist gefragteste. - Für jemanden mit großen Plänen ist das ein perfekter Zeitpunkt. - Es müsste nur jemanden mit Ideen, Visionen und Plänen geben der sich etwas traut... Jemand der für seine Kreativität bekannt ist." FORBES: "Angeblich soll es Backstage derzeit hektisch sein, viele Verträge sollen auslaufen und man arbeitet mit Hochdruck daran, neue Talente aus aller Welt zu verpflichten. Generell scheint man WGL Intern wohl davon auszugehen, dass es bald einschneidende Änderungen an der Promotion geben wird. Können sie dies bestätigen und denken sie, dass ist auf den unbekannten Käufer zurück zu führen?" RHODES: "Zu solchen Interna sage ich nichts. Jedoch betonte ich ja bereits, dass die Situation im Business aktuell generell eher schwierig ist, unabhängig von irgendwelchen Aktien." FORBES: "Zum Theme Änderungen der WGL. Mister Rhodes, sie haben sich einen Ruf als kreativer Kopf erarbeitet, der sowohl bei Kollegen, als auch Offiziellen hohes Ansehen genießt und desöfteren um Rat gebeten wurde. In anbetracht der potentiellen Änderungen im Konzept der WGL, was würden sie ändern, wen würden sie gerne sehen, was wäre ihre "Vision"?" RHODES: "Meine Vision wäre ein Produkt das zeitgemäß ist. Ein Problem der WGL war schon immer, dasss man dem Talent immer nur Stückweise die Aufmerksamkeit geben konnte die sie verdient haben. Niemand bekommt die Programme und die Zeit die er bräuchte. Wir haben unglaublich viele Talente die Woche für Woche zu sehen sind, aber dennoch in der schieren Masse untergehen. Ein erster wichtiger Schritt wäre nicht jedes Talent Woche für Woche zu verbraten sondern mit guten Aufbau, Segmenten und Matches die auch wirklich Bedeutung haben, in das richtige Licht zu rücken." FORBES: "Shane McMahon, Triple H, Brock Lesnar, Stephanie McMahon und auch sie. Derzeit hat man ein schlagkräftiges Office, bestehnd aus den unterschiedlichsten Charakteren. Wenn sie jedoch darüber nachdenken, hätten sie Änderungswünsche im Office, vor den Kameras, oder würden sie jemand bestimmtes gerne sehen?" RHODES: "Es gibt viele tolle Persönlichkeiten vor den WGL Kameras, allen vorran begeistert mich Dario Cueto. Seine Präsenz und Aura sind immer on-Point. - Wen ich gerne wieder öfter vor den Kameras sehen würde ist definitiv mein Bruder, egal in welcher Rolle. Er ist ein absoluter Veteran und ich kann noch immer viel von ihm lernen." FORBES: "Wenn man sich das WGL Roster ansieht, sieht man zahlreiche großartige Talente. Nicht alle stechen durch einen besonders bunten Charakter heraus, aber als Fan bekommt man auf jeden Fall einiges geboten, Mister Rhodes. Sind sie Fan von bestimmten Gimmicks, im derzeitigen WGL Roster?" RHODES: "ONI. Judas Deadwood, Jack Gallagher. - Ich bin ein großer Fan von allen. Auch wenn ich mir bei Jack wünschen würde, dass er endlich einen Vertrag bei mir unterschreibt. Sein größtes Problem ist im Moment wohl, dass er oft nicht ernst genug wirkt, was seinem eigentlichen Background leider nicht besonders hervor hebt. Das wäre eine stärke die man präsentieren sollte. - Und bis Heute stehe ich wohl mit keinem Performer so gern im Ring wie mit Chris Jericho und AJ Styles." FORBES: "Und andersherum, Mister Rhodes: Welche WGL Superstars würden von einem Gimmickwechsel profitieren und haben sie bei denjenigen auch bestimmte Ideen im Kopf?" RHODES: "Bobby Roode. Er wirkt für mich zu aufgesetzt. Ich würde es lieben den Beer-Money Roode wieder zu sehen. " FORBES: "Verfolgen sie viel Wrestling abseits der WGL und wenn ja, welche Promotions bevorzugen sie? Gibt es bestimmte Wrestler, oder Wrestlerinnen, im Independent Bereich, die sie gerne im WGL Roster sehen würden, da diese aus ihrer Sicht eine Bereicherung für das derzeitige, oder zukünftige, Kader darstellen?" RHODES: "Allein schon aus beruflichen Gründen. Ich will natürlich wissen wie meine Klienten performen und dargestellt werden. Im Grunde ist jeder Athlet der bei mir unter Vertrag steht für die WGL geeignet. - Und das ich mit solchen Aussagen richtig liege habe ich ja schon bei Jack Gallagher bewiesen, als ich vor über einem Jahr schon sagte die WGL sollte ihn verpflichten, auch wenn er leider noch immer nicht bei mir unterschrieben hat. - Ich genieße es sehr mir die Shows von Pro Wrestling Guerillia anzusehen. Das was Joey Ryan dort aufzieht ist an Authentizität, Charakter und Sympathie nur schwer zu überbieten." FORBES: "Derzeit werden Monday Night RAW und Tuesdas Night SmackDown wöchentlich in anderen Hallen veranstaltet. Lucha Underground, NXT oder Impact Wrestling, bleiben hingegen im Normalfall in ihrer Stammhalle. Würden sie eine feste Halle, je für RAW und SmackDown, und damit ein Stammpublikum bevorzugen, oder sollte die WGL weiterhin Woche für Woche in anderen Städten sein, um dort zu performen? Was sind die Vor- und Nachteile der jeweiligen Optionen?" RHODES: "Der größte Vorteil wäre wohl der verringerte Reisestress und die geringeren Reisekosten. Auf der anderen Seite gibt es auch Leute im Roster die es genießen das Land und die Welt zu bereisen. Außerdem haben so Fans von überall die Möglichkeit ihre Lieblingsstars live zu sehen. - Ich könnte mir auch ein Konzept mit mehreren "Stammhallen" vorstellen die nach jeder größeren Show wechseln." FORBES: ""Es ist kein Geheimnis, dass viele WGL Superstars gemeinsam zu den jeweiligen Veranstaltungsorten der WGL Reisen. Wie sieht das aber bei ihnen aus? Reisen sie weiterhin gemeinsam mit Kollegen, oder alleine mit ihrer Ehefrau, eventuell, via Privatjet ala Hulk Hogan und Brock Lesnar?" RHODES: "Meistens reise ich mit meiner Frau, ja. - Aufjedenfall ist sie die einzige mit der ich mir ein Hotelzimmer teile. (lacht sympathisch) - In der Regel fliegen wir in der Economy Class. Klienten und Freunde sind meist auch mit von der Partie. Ein Privatjet wäre für mich doch etwas befremdlich. Nicht weil es am Geld scheitern würde, aber ich fühle mich nicht wirklich wie etwas besseres als die anderen Performer. Und würde ich unter anderen Bedingungen als meine Kunden reisen, dann würde ich mich weiter von ihnen entfernen und könnte mich wohl weniger gut in deren Lage versetzen. Und gerade das ist ja einer der Vorteile mit denen die American Dream Talent Agency wirbt." FORBES: "Einen Teil der Fragen dieses Interviews habe ich geschrieben, während ich in der Küche für meine Familie gekocht habe, Mister Rhodes. Wie schwer ist beziehungsweise war es, sich richtig zu ernähren, wenn man stellenweise pro Woche in fünf verschiedenen Städten sein muss und stellenweise erst kurz vor Showbeginn bei der jeweiligen Halle ankommt?" RHODES: "Man muss im Grunde nur wissen was man essen sollte und was nicht. Es ist nicht einfach, aber absolut machbar zumal die WGL in der Regel für das Catering sorgt." FORBES: "Das Leben als WGL Superstar kann und ist ohne Zweifel desöfteren Stress pur. Waren sie On The Road schon in der Situation, dass es zu einem gravierenden Streit mit einem Kollegen kam, der sich nicht durch simple Worte beenden lies?" RHODES: "Wir sind alle nur Menschen, da lassen sich Auseinandersetzungen nicht vermeiden. Ich habe es zwar schon selbst öfter mitbekommen, aber ich selbst musste noch nie handgreiflich werden." FORBES: "Ihr Vater, Gott habe ihn seelig, und ihr Bruder waren natürlich ebenfalls viel unterwegs in ihren aktiven Jahren. Ihr Vater zusätzlich noch während der Territorienzeit, während Goldust seit 20 Jahren immer wieder zu den schillerndsten Charakteren im WGL TV zählt. Gibt es besondere Zitate oder Ratschläge, die ihnen ihr Vater und Bruder mit auf den Weg gegeben haben, an die sie auch heute noch denken müssen?" RHODES: "Für mich ist es weniger das was sie gesagt haben, als viel mehr das für was sie stehen, das was sie getan haben. Mein Vater kannte das Business als jeder Andere und hat mir viel beigebracht. Und mein Bruder lebt, genau wie ich, das Business bereits sein gesamtes Leben... mit allen Licht- und Schattenseiten... Ich denke das wichtigste was ich von ihnen gelernt habe ist die Bedeutung von Familie." FORBES: "Im Juni ist ihr In-Ring Debüt zwölf Jahre her, Mister Rhodes. Dementsprechend verfügen sie inzwischen auch über eine gewisse Erfahrung, mal abseitsdessen das sie alleine durch ihren Stammbaum mehr über das Business wissen, als viele andere Superstars. Wenn heute ein junger, aufstrebender Wrestler, oder eine Wrestlerin, auf sie zukommen und um Rat bitten würde, was wäre ihr Rat?" RHODES: "Man darf sich nie für gut genug halten. Wer mit sich zufrieden ist hört auf besser zu werden. Und derjenige der aufhört ansich zu arbeiten wird unachtsam. Das ist kein Problem weil dann mal ein Match nicht so gut ist, sondern es ist ein Problem weil es das Gegenüber gefährdet. Für mich muss ein gutes Match keine 4 oder 5 Sterne von Mave Delter erhalten, es muss sicher geworked sein und die Fans mitreißen. Wer sich im Ring richtig zu verhalten weiß, dem reichen ein paar Strikes und ein Armdrag für ein gutes Match. Es geht um die Geschichte die erzählt wird." FORBES: "Wrestling ist in ihrer Familie tief verwurzelt. Wenn sie in die Zukunft blicken und später einmal selbst Vater sind. Wie würden sie darauf reagieren, wenn ihr Kind eines Tages auf sie zukommen würde, um ihnen zu sagen, dass es in den Ring steigen möchte?" RHODES: "Ich würde es meinem Kind nicht raten, aber wenn er oder sie die Entscheidung für sich selbst trifft, dann ist das in Ordnung für mich. Ich würde helfen wo ich nur kann, so wie Eltern das eben machen. Aber es wäre für mich wirklich auch in Ordnung, wenn die Berufswünsche nicht ganz so extravagant wären... Astronaut, Rockstar, Präsident... (lacht sympathisch)" FORBES: "Vorhin sprachen wir darüber, welche Offiziellen sie gerne sehen würden und von welchen Gimmicks sie Fan sind. Gibt es abseits der Geschehnisse vor den Kameras, Offizielle und Kollegen, die sie besonders wertschätzen und gibt es im Gegenzug auch Menschen, Backstage, von denen sie sich mehr Einsatz erhoffen?" RHODES: "Meinen Bruder natürlich, er arbeitet unglaublich hart und das schon verdammt lange. - Shane McMahon kann ich auch nur loben, er ist ein echter Workaholic und arbeitet quasi 24/7 für die WGL und hängt mit mindestens soviel Herz an der Company wie es sein Vater tat. - Ich will an dieser Stelle aber niemanden kritisieren, ich denke soetwas sollte man immer persönlich ansprechen und nicht in einem Interview." FORBES: "Wie stehen sie zu einem Trend, den die UFC in letzter Zeit geprägt hat. Viele Fighter wollen lieber gegen Stars aus anderen Sportarten antreten, statt in ihrer Division gegen verdiente Contender zu kämpfen. Conor McGregor gegen Floyd Mayweather Jr. ist ein gutes Beispiel. Rein auf wirtschaftlicher Ebene war der Kampf ein voller Erfolg, auch wenn er nicht soviel Geld in die Kassen spühlte wie Mayweather's Kampf gegen Manny Pacquiao. Sollte die WGL vielleicht auf den Zug aufspringen und sich ebenfalls daran machen, besondere Kämpfe zu promoten? Wenn man sich das WGL Roster so ansieht, gibt es einige Superstars, die eine gewisse Erfahrung im Kampfsport aufweisen." RHODES: "Das hängt im Grunde nur davon ab was man sein will. Eine Wrestlingpromotion oder ein Zirkus. Auf wirtschaftlicher Ebene mag das vielleicht sinnvoll sein, aber es wäre nichts was ich gerne sehen würde. Ich habe mir den Boxkampf auch nicht angesehen. Der Sieger stand fest. Genau wie der Sieger bei einem MMA-Kampf feststehen würde. Das was sich so gut verkauft hat war das gesamte Drumherum. Dafür ist mir meine Lebenszeit aber zu wertvoll." FORBES: "Seit einigen Tagen machen Gerüchte die Runde, dass Shinsuke Nakamura im August für die japanische MMA Promotion Rizin FC antreten wird. Können sie dies bestätigen, oder uns gar genauere Informationen zu Nakamura's potentiellem MMA Comeback geben? Dies wäre immerhin sein erster MMA Bout seit 14 Jahren." RHODES: "Shinsuke Nakamura ist ein top-level Athlet. Auch wenn er seit 14 Jahren nicht mehr aktiv war, er könnte es heute noch mit JEDEM MMA-Fighter aufnehmen. - Ich kann ihnen nicht sagen ob es zu so einem Kampf kommen wird, was ich aber sagen kann ist, dass Shinsuke garantiert gewinnen würde." FORBES: "Kommen wir noch einmal auf Superstars zurück, die Fuß in einer neuen Sportart fassen wollen, oder eben das schnelle Geld suchen. Wie stehen sie zu Quereinsteigern, die sich dem Pro Wrestling Business zuwenden? Jemand wie Tim Wiese kommt einem dabei in den Sinn, der bis auf Auftritte im deutschsprachigen Raum, bisher keine Wellen in der WGL, oder generell dem Wrestling geschlagen hat." RHODES: "Ich bin für jeden offen der es ernst meint. Wer nur abkassieren will und nicht bereit ist wirklich hart zu arbeiten kann aber gerne dort bleiben wo er ist. Jack Gallagher, Matt Riddle, Moose... Alles Leute die mit dem nötigen ernst ins Wrestling-Business gekommen sind." FORBES: "Mister Rhodes, auf der ganzen Welt gibt es zahlreiche Promotions die es sich zu verfolgen lohnt. Könnten sie sich vorstellen, jemals eine eigene Liga aus dem Boden zu stampfen und wenn ja, haben sie ein grobes Konzept im Kopf und auf welche Wrestler würden sie dabei setzen wollen? Könnten sie sich auch vorstellen, für ihre eigene Liga in den Ring zu steigen, wie es zum Beispiel bei Jeff Jarrett der Fall war?" RHODES: "Ich kann mir vorstellen irgendwann mal eine eigene Show zu produzieren, ob es gleich eine ganze Liga ist weiß ich nicht, aber ausschließen will ich es nicht. Die kreativen Möglichkeiten wären schon eindrucksvoll. - Auf wen ich setzen würde weiß ich nicht so genau, das hängt natürlich auch von meinem Budget ab. (lacht sympathisch) Wenn Geld keien Rolle spielt, dann tritt Randy Orton im Mainevent gegen meinen Bruder Goldust an." FORBES: "Wenn wir diese Thematik schon anschneiden, eine Frage die sich vermutlich viele Fans stellen. Wird es jemals ein Comeback von Cody Rhodes als In-Ring Performer geben und wenn ja, wer soll der Gegner sein und was der Schauplatz?" RHODES: "Ich denke schon, dass ich irgendwann wieder Lust habe in den Ring zu steigen. Um zu sagen, dass es das für immer war und ich nie wieder in den Ring steige bin ich noch zu jung und zu gesund. - Ich denke ein Comeback sollte aber schon etwas besonderes sein. Vielleicht in Japan, vielleicht in der WGL... vielleicht wenn mich mein alter Freund Ted DiBiase anruft und um einen Gefaleln bittet... Ich will nichts ausschließen, das würde mich nur selbst limitieren und vieler Möglichkeiten berauben." FORBES: "In der Geschichte des Pro Wrestlings gibt es viele denkwürdige Ereignisse und Matches, an die Fans und Wrestler gleichermassen gerne, oder weniger gerne, zurückdenken. Doch was sind aus ihrer Sicht Momente, die das Wrestling nicht nur beinflusst, sondern auch für die Zukunft geprägt und verändert haben?" RHODES: "In jüngster Vergangenheit wohl die Neuausrichtung der WGL vor 2 Jahren. Aber das alles halte ich nicht für ausschlaggebend. Wrestling lebt nicht von den großen Momenten in den großen Promotions, sondern von den Fans in den vielen kleinen Hallen. Klar finanzieren die Millionen Fernsehzuschauer die Big Leagues, aber ohne die Leute die die unzähligen Indie-Shows besuchen hätten viele Talente überhaupt nicht die Chance überhaupt Fuß zu fassen. - Aber um auf die ursprüngliche Frage zurück zu kommen, als Kazuchika Okada letztes Jahr bei NXT zu sehen war... da hatte ich schon Gänsehaut. Ich war auch etwas neidisch. Und auch etwas wütend... dieser Cliffhanger macht mich noch heute schlaflos. Das war vielleicht kein Moment über den auf der ganzen Welt gesprochen wurde, weil die Reichweite nicht groß genug war, aber es war ein Moment der mir zeigt warum ich das Business liebe." FORBES: "Mister Rhodes, es ist für FORBES nicht ganz üblich eine Word Association zu veranstalten, aber ich aufgrund ihrer vorherigen Antworten, bin ich nur zu gespannt auf ihre folgenden Antworten. Ich denke, ich muss nicht erklären wie es funktioniert, nicht wahr?" RHODES: "Naütlich." FORBES: "Royal Family?" RHODES: "Rhodes" FORBES: "Overrated?" RHODES: "Weeklies" FORBES: "Underrated?" RHODES: "Goldust" FORBES: "Brandi Rhodes?" RHODES: "Wunderschön" FORBES: "Shinsuke Nakamura?" RHODES: "Bomaye" FORBES: "Integrität?" RHODES: "Seltenheit" FORBES: "Stephen Hawking?" RHODES: "kosmisches Genie" FORBES: "Son Of A Plumber und Common Man?" RHODES: "Legende" FORBES: "Held?" RHODES: "Anti-Held" FORBES: "Zeit?" RHODES: "Ein interessantes Konzept" FORBES: "Rhodes?" RHODES: "The American Dream" FORBES: "HAPPY BIRTHDAY!" RHODES: "Geschenke."
  14. Derzeit arbeitet die WGL in der Nähe von Los Angeles an einer eigenen Halle, in der zukünftige Events stattfinden können. Laut dem Bauunternehmen soll die Halle Platz für etwa 15.000 Zuschauer bieten und sowohl über die Möglichkeit der Überdachung, als auch den Wechsel zu Open Air verfügen. Laut dem Bauleiter hat sich der Baubeginn etwas verzögert, da Shane McMahon sicher gehen wollte, einen Ort zu finden, wo die Umwelt am wenigsten beschädigt wird. Der Bauleiter ergänzte daraufhin, dass sie dank modernster Technik jedoch überraschend gut vorankommen und die Halle, sollte es nicht zu Komplikationen kommen, bereits im Herbst diesen Jahres soweit fertigstellen können, dass sie verwendet werden kann. Zusätzlich möchte man zwei weitere, kleinere Hallen, neben die Hauptarena bauen. Während eine als feste Hall Of Fame dienen wird, stellt die zweite eine Multifunktionshalle dar, in der zukünftig Veranstaltungen wie die Slammy Awards abgehalten werden soll, sowie Partnerligen der WGL Shows veranstalten können. Diese Halle soll mit aufgestellten Ring Platz für etwa 1500 Leute bieten. Zusätzlich haben wir Neuigkeiten zu einer neuen Show auf dem WGL Network, die im Herbst dieses Jahres starten soll. Diese Show soll unter dem Namen "Dreams Of Priscilla" laufen und WGL's eigene Sitcom mit bekannten Stars der Liga darstellen. Genauere Informationen sind bisher noch nicht dazu bekannt.
  15. Vor wenigen Minuten kündigte Shane McMahon über einen Pressesprecher der WGL an, dass nach dem, am 2. April stattfindenden, Royal Rumble eine Pressekonferenz stattfinden wird. Voraussichtlich wird diese am Abend des 4. Aprils in Boise, Idaho, abgehalten, wo auch RAW und SmackDown 38 stattfinden werden. Laut dem Pressesprecher werden keine anderen WGL Offiziellen an diesem Abend anwesend sein, abseits von Shane. Auch zum Inhalt gibt es bisher keine Informationen, nur das Mister McMahon einige wichtige Themen ansprechen möchte.
×