Jump to content

truestevo

Administrator
  • Gesamte Inhalte

    14.866
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    206

truestevo last won the day on March 20

truestevo had the most liked content!

Ansehen in der Community

5.172 Phenom

4 User folgen diesem Benutzer

Über truestevo

  • Rang
    ¯\_(ツ)_/¯
  • Geburtstag 27.03.1991

Contact Methods

  • Website URL
    maineventer.com
  • Skype
    truestevo

Profile Information

  • Geschlecht
    Einhorn
  • Herkunft
    Mount Average
  • Interessen
    left
  • PSN ID
    TrueStevo

Letzte Besucher des Profils

2.692 Profilaufrufe
  1. truestevo

    Iron Will 2k18

    INTRO Der Einstieg hat mir sehr gut gefallen, einfach weil das sehr atmosphärisch wirkte und ich das bei Pride schon immer toll fand. - Die Kommentatoren fand ich in Ordnung. Hätte man nach der relativ langen Vorstellung zuvor imo kürzer gestalten können. Generell fänd ich es cooler wenn die Kommis nicht am Anfang alles durchgehen würden sondern lieber vor jedem Match während des Entrance liber 2-3 Sätze oder so. MATCH: No Limits Championship Eigentlich find ich die Ansätzung richtig cool. Gallagher mit seinem MMA-Background und Angle mit seinem Ringer Background passen da super rein. Der Titel wirkt für mich so ein bisschen wie der NEVER Openweight Title. Finish hat mir gut gefallen, der Sieger ebenso. Insgesamt fand ich das einen ticken zu lang, aber als Opener zum anheizen fand ichs okay. INTERVIEW: Shinsuke Nakamura ""07.05.2018, Iron Will" Ja ne, is klar. :D - Fand das Interview ganz gut. Mag es generell das Nakamura nicht soviel rumlabert MATCH: Tag Team Championship War mir irgendwie zu lang. Die Ansetzung war ganz okay, aber jetzt auch nicht alzu spektakulär. Die Tag-Team Division steckt nachwievor in einer Krise, ähnlich wie es früher schon vor dem Team von Cesaro & Orton der Fall war. - Finish fand ich in Ordnung. Sieger ansich die Richtigen, wobei ich da den Veraluf der WGL nur schwer abschätzen kann. OUTSIDE: Matt Hardy 1 Fand ich in Ordnung. Es ist schwer den skurilen Humor des Broken Universe in rein schriftlicher Form zu vermitteln, auch wenn das jetzt nicht unbedingt schlecht gelungen ist. - Der leicht cineastische Aspekt hat mir gefallen. MATCH: SmackDown Women's Championship 4 Ways oder generell Multiman-Matches sind nie sonderlich einfach zu gestalten. - Da ich die Ansetzung jetzt auch nicht so ultra spannend fand war auch das mir irgendwie zu lang. Wobei das wie gesagt nie leicht ist da jedem die richtige Menge Spotlight zu geben. - Bayles neues Theme find ich okay, aber ihr normales mag ich mehr, das find ich nämlich super. Ihre Charakterentwicklung find ich aber interessant. - Sasha als Siegerin find ich so Mittel. Einerseits wäre ein erneuter Titelwechsel doof gewesen, Andererseits mag ich die anderen Teilnehmer entweder mehr oder finde sie interessanter als Sasha. In nem gespielten (?) 4-Way zu verteidigen ist aber absolut respektabel. INTERVIEW: Chris Jericho Ähnlich wie Nakamura schön intensiv ohne viel rumgeeiere. Gut. MATCH: Buried Alive War mir ebenfalls zu lang, kann mit Young nicht so viel anfangen und bin daher auch nicht so glücklich mit dem Ausgang. Zumal die Stipu eher nach ner potentiellen Spezialität von Black klingt. Die Niederlage wurde aber gut verkauft und könnte den Charakter von Black noch mysteriöser machen. Akam & Rezar waren denk ich wegen Rollins involviert, der ja der potentielle Gegner von Black ist. - Im Grunde ist das Finish aber ein Logikfehler. Casket Match und Burried Alive Match ist nicht das gleiche. Das Match hätte erst dann beendet gelten sollen, als Black im Loch unter der Erde war. - Aber ändert ja im Grunde nicht wirklich was. Vondaher verschmerzbar. OUTSIDE: Matt Hardy 2 Netter Kontrast zum Regen. - Hier fand ich den Humor aber weniger eingefangen. Worte von Hardy waren okay. Potentielles Match für Mania geht klar. INTERVIEW: SmackDown Women's Champion Fand die Aroganz etwas zu aufgesetzt. Wirkte auf mich eher nervig als arogant. Match gegen Becky wird aber ganz cool denk ich. Hoffe tatsächlich das Becky dort stärker wirken darf als Sasha und sogar gewinnen kann. MATCH: RAW Women's Championship Hier kann ich die länge aufgrund der Stipu nicht wirklich kritisieren. Das Ging schon klar. Die Einbindung von Cueto hat mir gut gefallen. Generell wohl auch vom Feeling wegen Asuka eines der Highlights der Show. Ergebnis fand ich hier wichtig. Ist zwar etwas Schade das Maryse und Payne den Titel schon wieder los sind, aber der Titelgewinn stand ja schon unter keinem guten Stern und Asuka passt vor heimischem Publikum auch einfach besser. BACKSTAGE: Shane McMahon Fand die Kampfszene zwischen Trips und Shane etwas zu sehr ala Hollywood. Bedrohlich gegenüberstehen hätte da schon gereicht. Wobei ich auch zuerst unschlüssig war was da abging weil ich die Backstory nicht so kannte mit Brock. - Cody fand ich dann ein bisschen lustig wie er ins Bild gesprungen kam, fand ich amüsant. - Match klingt ganz gut. MATCH: WGL World Championship Irgendwie hab ich voll vergessen, dass dieses Match überhaupt stattfindet. - Fand die länge ganz angenehm, waren mir aber zu viele Spoiler in Spoilern in Spoilern. Verteidigung fand ich insofern gut, da Roode irgendwie eh nicht genug aufgebaut war oder bedrohlich genug für Batista gewirkt hat auf mich. Finish war dann ja trotzdem knapp. BACKSTAGE: Seth Rollins / Cesaro Hat mir im Grunde gefallen. Ich mag das Stable von Rollins sehr und auch die Dynamik mit Bayley gefällt mir. Mir war das etwas zu viel Blabla, aber im Grunde gute Arbeit. - Die Idee bei Cesaro fand ich richtig cool, da hätte man diesen dicken Textblock nur etwas auflockern können mit ein paar Bildern der Jobber. Wobei ich es schon etwas arg finde Zayn als Jobber zu bezeichnen. MATCH: Intercontinental Championship Die Ansetzung hat mir eigentlich sehr gut gefallen, gerade in Japan fand ich das auch irgenwie cool. - Aber auch das war mir irgendwie zu lang. Wobei man fairerweise sagen muss das es viel zum einbinden gab. - Der Titelwechsel kommt für mich sehr überraschend, freut mich für Cesaro aber etwas. Für Rollins den ich in seiner Rolle klasse finde nur irgenwie doof. WERBUNG: Sammartino Pure Wrestling Cup Ein LIve-Auftritt von Vince wäre imo cooler gewesen, weil es generell ja ne Seltenheit wurde ihn in der WGL zu sehen. Das hätte irgendwie mehr Impact gehabt. Die Überleitung vom MGS zu Sanmartino fand ich zwar ne coole Idee, aber das wäre imo für eine 2te Werbepromo cooler gewesen, einfach weil ich den Live-Auftritt gern gesehen hätte- Ankündigung find ich ne super interessante Sache und freu mich drauf. - Payne hatte da ja glaub ich schonmal bei Discord ein paar Promopics gemacht, Theme und Grafik generell gefällt mir extrem gut. Das goldene wirkt echt edel und in Kombination mit Bruno sehr ehrfuchtgebietend. Theme wirkt auch kraftvoll. MATCH: 60 Minutes Iron Man Match Jerichos neues Theme find ich nicht ganz so ikonisch, aber mag das ansich auch. - Bei Nakamura mochte ich das Theme ohne Vocals mehr, die machen mir irgendwie kopfschmerzen bzw. sind an manchen stellen generell nur schwer zu hören weil da das Instrumental dann wieder lauter ist. Irgendwie komisch gemischt. Große Entrances passen hier gut weil es der Mainer ist. - Fand das mit dem Punktestand hier nicht schlecht, aber mit der Zeit und den Punkten beim Frauenmatch besser. Hätte mir das einheitlich gewünscht. Vom Verlauf her fand ich das gut gemacht. Das Jericho mit 2:0 in Führung geht hätte ich nicht gedacht, das er dann nach Shinsukes Punkt wieder auf 3-1 ausbaut auch nicht. Beim 3:3 dachte ich Nakamura gewinnt, das wäre irgendwie noch am typischsten gewesen vom Verlauf her. Overtime hat da auch dazu gepasst. Das Jericho gewinnt fand ich ne Überraschung. Wobei mir da die Formatierung in fett irgendwie gefehlt hat. - Taker war etwas abzusehen, aber ansich cool. Das was es noch am wenigsten cool macht ist imo das der Taker die letzten Jahre in echt einfach so ne traurige Gestalt ist und man das auch hier irgenwdie noch im HInterkopf hat. Taker/Nakamura ansich is aber ne coole Sache. FAZIT Insgesamt ne Runde Show. Für mich der größte Kritikpunkt die länge mancher Matches. Vielleicht sag ich das auch nur weil mich die Ansetzung nicht genug gereizt hat, aber bei manchen Matches ist es einfach arbeit sich durchzuackern und erfordert wahrlich eisernen Willen. - Nichtmal weil sie schlecht sind. - Aber die Matchlänge hat sich über die Jahre dermaßen hochgeschaukelt das es nicht mehr feierlich ist. In der kürze liegt ide Würze. Auch mal was kurz und prägnant formulieren, mit Inhalt und nicht mit Menge glänzen. Wobei der Inahlt ansich nicht schlecht war soweit ich das beurteilen kann, hab nicht alles komplett gelesen und manches nur überflogen, einfach weil ich sonst keinen Spaß dran gehabt hätte. - Auch fänd ich tatsächlich einheitliche Formatierungen gut. Mich stören solche Abweichungen wenn der Sieger verkündet wird zum Beispiel. - Storytechnisch ne gute Show, die halt, wie so vieles in der WGL, durch Verzögerung massiv an Momentum verloren hat.
  2. truestevo

    Iron WIll 2k18 - Pre-Show

    INTRO: Chael Sonnen & ??? Fand ich ganz gut. Poster und Grafiken gefallen mir und das Pride Theme liebe ich ja eh. Hätte eigentlich nur noch Lenne Hardt gefehlt. - Sonnen war wie immer unterhaltsam und Bayley fand ich ne überraschende und interessante Wahl. Fand sie hier auch gut getroffen und die Entwicklung bei den Damen gefällt mir dahingehend echt gut. Insgesamt hätte das alles nen Ticken kürzer sein können, aber war ein guter Einstieg. MATCH: Carmella vs. Becky Lynch Auch hier ist mein größter Kritikpunkt eigentlich die Länge, weil ich jetzt nicht wirklich gespannt war wer gewinnt. IMO darf es hier nämlich nur Becky als Siegerin geben, alles andere wäre vom Booking ziemlich Banane gewesen und Carmella ist halt ne solide Jobberin in der WGL. Durch das Match wirkt Becky imo aber nochmal schön gehighlited und entsprechend ernstzunehmend für die Champs. Die Ansage wirkte auch schön kämpferisch. INTERVIEW: Cody Rhodes Gefiel mir ansich ganz gut und taugt auch gut zum anheizen. Find es fast ein bisschen übertrieben das Cody mit Jake Gyllenhaal zu tun hat. Wirkt bissl aufgesetzt der Satz. Aber war schön knackig. MATCH: The Rock vs. Jey Uso Ordentliches Match, richtiger Sieger und die Umarmung im Aftermath war sehr schön. - Würde die beiden zukünftig gern als Team sehen. BACKSTAGE: Kevin Nash / Braun Strowman Strowman kam echt mächtig rüber, kenn jetzt die Hintergründe nicht warum genau man Nash rausgeschrieben hat, war aber stark gemacht. MATCH: Sheamus vs. Braun Strowman Übergang war ja mehr als meh, ganz schlechte Absprache. - Match war solide. Sheamus weiterhin gut in seiner Rolle als Edeljobber. Obwohl er alles verliert wirkt er immernoch nicht lächerlich. Braun der richtige Sieger in nem soliden Match. Aftermath fand ich ganz nett. Mag Hardy und die Backstory scheint zu passen. Aber statt "Pfad" redet Hardy von "Pfand"... BACKSTAGE: Iconic Duo War so lala. Obwohl ich ewig nix mehr gelesen hatte wirkte es immernoch wie das gleiche Backstagesegment das man von den beiden schon 1000 mal hatte, schon 1000 mal in der WWE hatte und davor schon 1000 mal mit LayCool in der WWE hatte. War nicht schlecht geschrieben, aber juckt mich so gar nicht und trägt jetzt auch nicht wirklich was dazu bei. MATCH: Mickie James vs. Peyton Royce vs. Billie Kay Jetzt zu dem Grund warum ich das Feedback überhaupt schreibe. Viper hat endlich seinen Ringanouncer den er hartnäckig seit Jahren fordert. :D - Ich persönlich fand die länge sehr angenehm, kein unnötiges Schnickschnack. Die Anfangsphase hätte man noch etwas strecken können, damit es von der länge nicht zu den anderen (teils zu langen) Matches abfällt. - Die Formulierungen wirkten teils noch etwas "steif" und unrund. Nicht unpassend, aber mit mehr flow und Übung wird sich das von selbst bessern. Gut gefallen hat mir die Matchstory, die war 1000 Mal interessanter als das Segment davor. Finish war auch interessant. Auch wenn sie jetzt noch auf BFF macht bin ich gespannt ob Kay das wirklich einfach so auf sich sitzen lässt. FAZIT Ordentliche Pre-Show mit ein paar netten Ereignissen. - Der Opener war mir zu lang und der Übergang vom Strowman-Segment zu seinem Match war ne Katastrophe.
  3. truestevo

    Maineventertreffen in London?

    Hab am 20.06 leider Frühdienst, aber wenn ich da noch irgendwie frei bekomme wäre das ne Überlegung wert.
  4. truestevo

    WGL // Anmeldung, Abmeldung, Abwesenheit, Wrestlerwechsel

    Bei den kritisierten Siegern muss man aber auch sagen, dass A ) die Auswahl generell sehr gering war B ) sich Leute selbst ins Abseits gestellt haben (Viper) und C ) das Team auch einen riesigen Aufwand hat, teils mehr als das was als FB zurück kommt (in dieser Saison sogar garantiert) Und natürlich hat das ganze 2 Seiten. Fakt ist das 99% der Spieler mit dem Comeback zufrieden gewesen wären, Fakt ist auch das Thunfisch sich seinen schweren Stand selbst "erarbeitet" hat. Fakt ist auch das er dennoch unzufrieden sein darf und daraus für sich die Konsequenzen ziehen darf. Das kann er ja ganz individuell so empfinden. Das hat er ohne hier groß für Unruhe zu sorgen gemacht. - Alles okay. Jetzt im Nachhinein dem Team die Schuld in die Schuhe zu schieben und so zu tun als würde man sich krass bevorzugen ist nicht okay. Ich mein wieivele User sind denn überhaupt noch da die nicht im Team sind? 3? Gefühlt jedenfalls sehr wenige. Wenn da allein schon für die Hälfte irgendwelche anderen Mania-Pläne da sind und der Rumble Sieg aus Gründen der Fairness für das SD Roster geplant ist, dann bleibt eben kaum noch jemand. Das ist auch mit eines der größten Probleme. Gefühlt schreibt das Team nur für sich selbst die Shows, weil das Zielpublikum quasi nonexistent ist.
  5. pmd9fv6xc6s01.jpg

     

    wieder single!

  6. truestevo

    Ein Jahr näher am Altersheim - Der Geburtstags-Thread

    Happy Birthday!
  7. truestevo

    WGL // Diskussions-Thread

    Typisch. Du setzt dich mit dem ganzen Geld das ihr durch uns User verdient habt in die Karibik ab, meldest dich dann ewig nicht weil du zugekokst und betrunken am Strand liegst und am Ende sind hier alle wütend auf Payne...
  8. truestevo

    WGL // Diskussions-Thread

    Das Ding ist halt einfach, dass die WGL an nem Punkt ist wo die Backstory mehr negatives als Positives bringt. Wenn man das Produkt verändert, was mit FW der Fall wäre, dann ist die Backstory ein Klotz am Bein der zum jetzigen Stand Leute eher abschreckt als anlockt, weil es ne Einstiegshürde ist. Und anders als beim ersten Reboot habe ich aktuell auch nicht unbedingt das Gefühl das an den Backstorys wirklich viel Herz hängt. - Ich will das jetzt auch nicht aktiv fordern, aber das es nicht nur Nach- sondern auch Vorteile hätte ist denk ich gut nachzuvollziehen.
  9. truestevo

    WGL // Diskussions-Thread

    Es gab erst einen.
  10. truestevo

    WGL // Diskussions-Thread

×