Jump to content

Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation since 19.06.2017 in all areas

  1. 6 points
    Hmmm wen wähle ich bloß... Wenn ich 10 Likes kriege, wähle ich Cena
  2. 6 points
    Hab mein Lappi im KH, ich werde euch also bissel öfter nerven jetzt ^^
  3. 5 points
    Darf voraussichtlich morgen in einer Woche heim, dann werde ich hier wieder aktiv sein.
  4. 5 points
    Ich bin jetzt 3-jährig examinierter, staatlich geprüfter Gesundheits- und Krankenpfleger.
  5. 5 points
    Wusste doch das ich was vergessen habe:
  6. 4 points
    Tokyo - Neu-britischer Distrikt - 2098. Eine verregnete Nacht, die Lichter der japanischen Stadt verschwimmen und lassen die Straßen gedimmt wirken. In den letzten 15 Jahren hat die Technik einen gewaltigen Sprung nach vorne gemacht und mit ihr das Darknet, welches damals noch von der Regierung geheim gehalten wurde. Heute sind der Handel mit Bitcoins und der damalige Dark-Market ein normaler Bestandteil der Wirtschaft, wenn auch nicht minder gefährlich als noch vor 15 Jahren, als mit dem "Labyrinth" ein Spiel des Grauens aktiv war. William Waldstein, Geheimagent der britischen Regierung, gelang damals die Zerschlagung des Labyrinths, aber nicht die Verhaftung des Spielleiters. William Waldstein wurde für seine außerordentlichen Verdienste zum Sir geschlagen und zog sich 10 Jahre nach Ende des Labyrinths entgültig zurück und soll heute noch auf dem britischen Land leben. End-Tech, Sitz der nationalen Sicherheitsbehörde für Angelegenheiten die das Darknet und den Handel damit betreffen - Tokyo, Japan. Die Welt sollte nach 15 Jahren der Ruhe erneut in Aufruhr versetzt werden, als ein Massenhack auf End-Tech verübt wurde und einen Großteil der zugehörigen Firmen auf aller Welt lahm legte. Japan, Großbritiannien, Russland, Deutschland, Ameirka, überall auf der Welt brachen Sicherheitsnetze zusammen, die von End-Tech überwacht wurden. Derzeit wird ein Schaden von mehreren millionen Bitcoins geschätzt, doch das ist für viele Experten das kleinere Übel. Ohne die Überwachung durch End-Tech besteht die Gefahr, dass kriminelle Organisationen ungesehen von den Behörden Angriffe auf Firmen starten, weshalb die Techniker von End-Tech mit aller Kraft an einer Lösung arbeiten, ohne zu wissen wer überhaupt für dieses Szenario verantwortlich ist. Derweil im End-Tech Hauptsitz - Während die Techniker an der Situation arbeiten, ist eine gewaltige Explosion im Eingangsbereich zu hören und zahlreiche bewaffnete Männer, mit weißen Masken stürmen das Gebäude. Sie schießen umsich, woraufhin die Angestellten sich sofort auf den Boden werfen und ihre Arbeiten nicht fortsetzen können. Die Angreifer sorgen derweil dafür, dass niemand aus dem Gebäude entkommen kann, ehe ein Mann mit Anzug, der ebenfalls die weiße Maske trägt, das End-Tech Gebäude betritt und direkt in eine der funktionierenden Überwachungskameras blickt. Nach 15 Jahren ist der Spielleiter, welcher für das Labyrinth verantwortlich war, wieder aufgetaucht und scheint für das Chaos verantwortlich zu sein. Er nähert sich einigen Computern, drückt nur wenige Knöpfe, womit sich das gesamte Gebäude verriegelt. Dort wo die Explosion ein Loch hineingerissen hat, ziehen sich massive Wände nach vorne, welche den Zugang blockieren. Einige der Mitarbeiter von End-Tech versuchen verzweifelt noch zu flüchten, woraufhin der Spielleiter sie erschiessen lässt! Spielleiter: "Lasst uns das Spiel beginnen." Der Spielleiter betritt mit zwei Männern einen Aufzug, während sich die restlichen Leute auf Befehl verteilen und Wache schieben. Das Ziel des Leiters ist klar, das Obergeschoss, wo sich Tetsuya Neko - Chef von End-Tech - verschanzt hat und die Szenerie auf seinem Überwachungssystem beobachtet. Name: Tetsuya Neko Alter: 38 Position: Chef von End-Tech Corporations Neko: "Ich wusste das du kommst, Spielleiter." Tetsuya steht von seinem Schreibtisch auf und nähert sich einer Wand, ehe er einen Knopf drückt und sich diese öffnet. Hinter ihr verbirgt sich eine altmodische Desert Eagle, wie sie schon gar nicht mehr hergestellt wird. Neko checkt die Munition, während im Hintergrund zwei große Kerle mit der selben Maske wie der des Spielleiters auftauchen. Die meisten Männer wären jetzt wahrscheinlich verunsichert, vorallem wenn sie nicht wüssten wie sie unbemerkt in das Büro gekommen sind. Jedoch nicht Tetsuya Neko, der einem Angriff der beiden Angreifer einfach ausweicht und den ersten mit einem gewaltigen Spin-Kick gegen die Tür schleudert! Derweil im Außenbereich von End-Tech - Das Tokyo Police Department hat sich vor dem Gebäude aufgestellt und bespricht die Einsatzpläne, um End-Tech zu stürmen, die Geiseln zu befreien, Tetsuya Neko zu retten und den Spielleiter festzunehmen. ???: "Macht mal Platz da, Kiddies." Ein alter Mann tritt in's Bild, der vor Selbstbewusstsein nur so strotzt. Name: Scipio Barkas Alter: 57 Position: Investigator von Crown Zer0 Barkas: "Das was hier abgeht ist etwas zuviel für euch, überlasst das den Experten." Klar abwertend spricht der alte Mann die Polizeibeamten an, die Barkas natürlich kennen. Ermittler für Crown Zer0, einer Spezialeinheit die sich einzig und allein auf das Darknet und allen voran auf die Jagd nach dem Spielleiter spezialisiert hat. Scipio Barkas, die rechte Hand von Crown Zer0 Head Marasake starrt das Gebäude an und fängt dann an zu lachen. Barkas: "Hey, Mars, die wollen uns damit wirklich aufhalten." Herzhaftes Gelächter zwischen Barkas und einem weiteren Ermittler, der nun ebenfalls in's Bild kommt und daraufhin etwas in ein kleines Buch schreibt. Name: Marcellus Egawa Alter: 42 Position: Investigator von Crown Zer0 Egawa: "Yo, let's break the walls down!" Egawa spannt seine Muskeln an und brüllt lautstark los, ehe er zwei Katanas zieht und scheinbar die Mauern zerschneiden will! Beeindruckt starren ihn die Polizeibeamten an, während Marcellus weiterhin brüllt und... sein Handy plötzlich klingelt! Er verzieht das Gesicht und steckt seine beiden Schwerter weg, ehe er an sein Telefon geht. Egawa: "Yoo, Mars hier... Was heißt du bist schon drin...? Aha, aha, okay... Ihr lasst mir nie meinen Spaß bei solchen Jobs." Er legt auf und verschränkt beleidigt die Arme. Egawa: "Val is' schon drin, sie hat uns eine Tür auf der Rückseite geöffnet und die Wachen ausgeschaltet. Zumindest die Wachen hätte sie mir lassen können dammit!" Gemeinsam mit Barkas macht Mars sich auf den Weg und kommt kurze Zeit später hinter dem Gebäude an, wo mehrere ausgeknockte Wachen liegen. Einer ist dabei ganz besonders zugerichtet. Barkas: "Hey, Mars, wir haben hier einen Casanova. Solche mag Valerie ja so gerne." Derweil im zweiten Stockwerk der End-Tech Corporations - Valerie Schreiber schleicht durch die Gänge, gekleidet in einen schwarzen Tarn und Kampfanzug und verschafft sich einen Überblick über die derzeitige Situation im Gebäude. Name: Valerie Schreiber Alter: 27 Position: Investigator von Crown Zer0 Schreiber: "Das nimmt kein Ende mit denen - Drück einen Kopf an ihrem Suite - Sorgt mal für etwas Ablenkung, sonst komme ich nicht rechtzeitig zu Neko hoch." Barkas: "Roger. Mars, unser Einsatz." Egawa: "Wird aber auch Zeit!" Die beiden verlieren keine weitere Zeit und stürmen direkt auf eine große Anzahl an Wachleuten zu! Egawa zieht dabei seine beiden Katanas und metzelt mit einem Schlag gleich vier Leute nieder, während Barkas eine massive Pistole aus seiner Jackentasche zieht und damit das Feuer eröffnet - LIGHTNING - mehrere strahlend leuchtende Projektile mähen die Leute des Spielleiters nieder, während Mars einen mit Wucht gegen die massiven Wände schleudert und zwei weitere mit seinen Katanas außer Gefecht setzt. Dieser Lärm sorgt nun auch dafür, dass die Angreifer im zweiten Stockwerk alamiert werden und zur Hilfe eilen. Valerie macht sich daraufhin auf den Weg und schaltet die verbliebenen Wachen mit Pistol und Messer in bester Solid Snake Manier aus. Zur gleichen Zeit im 5. Stockwerk - Büro von Tetsuya Neko - Der Chef von End-Tech Corporations hat sich seinen Angreifern spielend leicht entledigt und versucht nun einige Daten zu verschlüssen. Spielleiter: "Daran bin ich nicht interessiert, Neko." Tetsuya Neko und der Spielleiter stehen sich gegenüber. Während Neko ihn mit ernsten Augen anstarrt, kann man das Gesicht des Spielleiters nicht erkennen unter der grinsenden Maske. Neko: "Was willst du dann, ich bin kein Investigator mehr." Ein leises Lachen ist vom Spielleiter zu hören. Spielleiter: "Jedes gute Spiel braucht eine gute Story. Und was wäre eine bessere Story, als wenn Crown Zer0 ihren alten Chef rächen wollen würde?" Neko: "Das lasse ich nicht zu." Tetsuya Neko, ehemaliger Anführer von Crown Zer0, bringt sich in Kampfstellung, seine Desert Eagle bereit zum Einsatz. Spielleiter: "Uh, Desert Eagle, du hast vorgesorgt." Neko: "Ich kenne deine Fähigkeiten und jede elektronische Waffe wäre ein Risiko gehacked zu werden. Du hast dir viel Zeit gelassen dich wieder blicken zu lassen, aber ich wusste das wir uns irgendwann gegenüber stehen." Und Tetsuya feuert! Der Spielleiter kann blitzschnell ausweichen, doch Neko kann dieses Tempo ebenfalls mitgehen und einen ankommenden Tritt des Spielleiters blocken. Im Labyrinth hat sich der Spielleiter nie zu solchen Kämpfen eingelassen, weshalb bis heute nicht klar war ob er mehr als simples hacken beherrscht. Im dritten Stockwerk - Crown Zer0, bestehend aus Scipio Barkas, Marcellus Egawa und Valerie Schreiber, konnte einen Großteil der Wachen überrumpeln und kampfunfähig machen, als sie einen Anruf ihres Vorgesetzten erhalten. Name: Marasake Alter: 36 Position: Anführer von Crown Zer0 Marasake: "Hallo, hallo! Ihr müsst euch beeilen, Tetsuya hat es gerade mit dem Spielleiter zu tun und der kann mehr als auf einer Tastatur herumdrücken. Ihr müsst unter allen Umständen dafür sorgen, dass Tetsuya Neko lebend aus dem Gebäude kommt. Nicht nur wegen End-Tech, sondern weil er unsere Nakama ist!" Die drei nicken und stürmen los, während wir wieder in's Büro schalten wo sich der Spielleiter und Neko einen gewaltigen Kampf liefern. Beide Männer verfügen über außerordentliche Fähigkeiten, die sie sich schonungslos zeigen - Schuss von Neko! Der Spielleiter wird an der Schuler getroffen und stürzt zu Boden, woraufhin Tetsuya den Kampf mit einem weiteren Schuss beenden möchte - Mit einem schnellen Tritt kann der Spielleiter sich aber wieder in's Geschehen bringen und dem nächsten Schuss ausweichen, ehe ein weiterer letztendlich sitzt und den Spielleiter direkt am Kopf trifft. Dieser geht daraufhin nicht zu Boden, doch seine Maske bröckelt und wir erkennen das kein Mensch, sondern eine Maschine unter der Maske und dem Anzug steckt. Neko: "Da stimmt was nicht..." Seine Augen werden groß, als er plötzlich einen Timer auf der Brust des angeblicken Spielleiters sieht! Sofort versucht Tetsuya in Deckung zu gehen, doch die Maschine stürm blitzschnell vor und packt Neko, ehe er mit ihm durch die Fensterscheibe hinter diesem springt und plötzlich explodiert! Der Spielleiter und Neko stürzen auf den Boden neben dem End-Tech Gebäude, woraufhin zahlreiche Polizisten hinzukommen und nur noch den Tod von Tetsuya Neko feststellen können. Sein Körper ist schwer gezeichnet von der Explosion und dem Sturz. Derweil im 4. Stockwerk - Crown Zer0 blickt durch eines der Fenster nach unten und kontaktiert ihren Vorgesetzten. Barkas: "Wir sind zu spät, Tetsuya ist tod..." Marasake: "Hm, ich verstehe. Kümmert euch bitte um die Leiche." Crown Zer0 sieht sich die Leiche und den zerstörten Körper des Spielleiters an, als sich dieser plötzlich bewegt und eine Animation des Spielleiters abgespielt wird! Spielleiter: "Das Labyrinth war der Anfang, Nevereverland wird mein neues Meisterwerk und ihr - Crown Zer0 - seid herzlich dazu eingeladen." Damit ist klar, bei der Maschine hat es sich nicht um den wirklichen Spielleiter gehandelt. Sofort kontaktieren sie Marasake und schildern ihm die Situation. Marasake: "Nevereverland? Das ist die "Neue Stadt". Riesig und irgendwo zwischen dem großen Handelsweg von England und Japan. Eine Weltmetropole und das soll das neue Labyrinth sein... Ihr wisst was wir zu tun haben."
  7. 4 points
    Wir haben jetzt ein neues Design bzw. eine neue Version des Chameleon Designs aufgespielt, welches Fehler aus der alten Version behoben hat. Unter Design könnt ihr nun "Chameleon 4.2" auswählen. Soweit stimmen die Einstellungen auch, aber einige Sachen müssen noch angepasst werden. Avatargröße zb. Daran arbeite ich aber bereits, muss mich aber auch erstmal reinarbeiten, weil ich davon nicht wirklich Ahnung habe. Frage an's Forum: Gibt es irgendwelche Feature oder dergleichen die ihr euch wünschen würdet?
  8. 4 points
    Sehr geehrter Kunde, vielen Dank für Ihr Feedback. Als eine der größten deutschen WWE 2k Ligen, liegt uns die Meinung unserer Kunden sehr am Herzen. Wir werden Ihr Feedback auswerten und einer unserer Kundenbetreuer wird sich in den nächsten Tagen mit Ihnen in Verbindung setzen. Mit freundlichen Grüßen Ihre WGL
  9. 4 points
    @The ViPeR: Payne hat Recht. Der Trubel hier und einige von euch haben mir mehr gefehlt, als gedacht. Ich mische aber erstmal nur bei NXT mit, da ich ausprobieren will, wie viel Zeit ich investieren kann.
  10. 4 points
    Ich habe ein paar schwierige Tage hinter mir. Beerdigungen sind Scheiße. Danke aber für euer Beileid. Ich melde mich dann offiziell zurück.
  11. 4 points
    Ich teile in einigen Sachen durchaus deine Meinung Thun. Sowohl der TV-Titel, als auch HC-Titel kamen bei mir überhaupt nicht an. Das die Sachen dann aber gefloppt sind, liegt aber an mehreren Faktoren. Beim TV-Titel lag es zum einem, dass es nur Iron Man Matches gab. Durch die Matches konnte man aber auch sehen, dass 15 Minuten alleine in einem Match nicht reichen, damit es einen Sieger gibt. Ich erinnere mich an drei Unentschieden, die ich hatte (Bryan, Gable & Stardust). Alle anderen habe ich sonst nur mit einem Punkt Abstand besiegt und ein mal verloren mit zwei Punkten Abstand (war aber auch das einzige Match mit zwei Punkten Abstand). Da ich jedes Mal ein Iron Man Match zocken sollte in der Woche, ging bei mir die Lust einfach verloren. Hätte man verschiedene Matcharten hinzugefügt, wie Ladder, Table oder No DQ, wäre es sicherlich abwechslungsreicher geworden. Vor allem waren aber die Matches nach dem ersten Kampf aber extrem langweilig, weil es einfach wie normale Matches rüberkam und keine wirkliche Bedeutung hatte, was den Titel runterzog. Man hatte ja noch das Konzept verändert am Ende, aber das kam leider erstens zu spät und zweitens gab es einfach zu wenig Leute, die noch Interesse an diesem Titel zeigten und den auch gewinnen wollten. Ich hätte noch zusätzlich eingebaut, dass der Spieler für seine Verteidigungen Preise in Form von Twitteraccounts oder UXP bekommt. Damit hätte man mich sicherlich locken können den Titel noch mal in Angriff zu nehmen. Beim HC Titel ist das leider etwas mehr gefloppt in meinen Augen. Am Anfang der Saison dachte, dass der TV Titel eher floppen wird als der HC Titel. Es ist aber umgekehrt. Größtes Problem war einfach, dass es nicht wirklich Hardcore war. Die Matches waren zwar nicht schlecht, aber so etwas wie in der ersten Saison bei der PS4 zwischen Graves vs. Ambrose bei WM hatte einfach gefehlt. Und wenn es mal etwas Hardcore gab, griff Noelle Foley ein (die übrigens den Award als nervigster NPC gewonnen hat!). Für mich war vor allem Noelle der Grund, warum ich das ganze Konzept nicht gemocht hatte. Auch einige Segmente, bei dem Ambrose beide Titelteile aus seiner Hoser holt, waren blöd. Ich stelle mir nämlich vor, dass diese Teile wirklich groß sind und nicht in eine einfache Hosentasche passen. Ich hatte durchaus das Gefühl, dass man sich einiges vorgenommen hatte bei diesem Titel, aber aufgrund von Abmeldungen einfach keine Ahnung mehr hatte, was man noch tun sollte. An sich lobe ich aber beide Ideen, auch wenn ich kein Fan von diesen Titeln bin. Man hat versucht etwas zu wagen und den Mut respektiere ich durchaus. Auch fand ich es etwas bemerkenswert beim TV Titel, dass man nicht gleich das Handtuch geschmissen hat, sondern gesagt hatte, dass man sich überlegen muss, wie man es besser machen kann. Beim TV-Titel kam dies aber zu spät. Verwerflich fand ich das aber alles nicht, aber vor allem die vielen Abmeldungen, vor allem der Titelträger des HC Titels, haben das Rückgrat gebrochen. Komme ich nun zu den Shows: SD: SmackDown hatte einen guten Start. Man hatte Styles vs. Orton am Anfang mit einer guten Fehde um den IC-Titel gestartet und auch das Turnier um den TV-Titel war interessant. Das erste Letdown war dann wohl das Match Bryan vs. Ziggler, das gar nicht aufgetaucht war. Das dann später Rattlor und Croco sich abmelden, hat die Sache dann etwas verschlimmert. Auch mein Charakter del Rio war nicht großartig. Was als Mafia Gimmick begann, wurde verworfen, als Don sich abmelden musste, der der Writer war. Danach verschwand del Rio in der Bedeutunglosigkeit und der TV-Titel, den er hielt, waren langweilige Matches. Erst bei Wrestlemania wurde es wieder interessanter. Stardust wurde zu einem coolen Charakter und seine Fehde gegen Orton war großartig. Auch Sheamus vs. del Rio konnte in meinen Augen etwas Punkten. Zwar hatte man mit Kane vs. taker eine coole Fehde und ein gutes Match gemacht. Allerdings wollte ich diese Paarung einfach nie sehen und auch jetzt bräuchte ich sie einfach nicht. Zum Abschluss hier sage ich, dass ich am Ende dennoch mit del Rio enttäsucht bin. Es war mit ihm eine Odysse, bei dem er erst ab Februar einigermaßen zurückkam und dann beim Auftauchen von Cesaro wieder grässlich wurde. Bei den Diven blieb mir Eva Marie's lange Regentschaft hängen (Viper der Arsch musste ja gegen mich ständig den Einroller machen sowohl im Diven Match als auch im IC-Titelmatch, was mich bis heute noch ankotzt! Will endlich da einen Artikel, bei dem der Gegner nicht mehr Einrollen darf!). Dann blieb mir nur noch Dana vs. natalya hängen. Man hat zwar eine lange Fehde aufgebaut, aber irgendwie konnte sie mich nicht so ganz begeistern. Ich erinnere mich irgendwie nur an Brutalitäten von Natalya, die ich vielleicht etwas zu viel fand. Wenn sie einen verstörenden Charakter, hätte es ja gepasst, aber packen konnte es mich nicht so ganz. An sich hat aber SD einen soliden Job gemacht. Authority konnte sich als GMs etablieren, das Kommentatoren-Duo fand ich gut und an sich hatte man bei SD einiges schönes gemacht. RAW: Anders als SD kommt diese leider nicht gut weg. Dafür hole ich etwas aus. Mit Woods hatte man einen Überraschungschampion kriert. Das Problem bei Woods dann aber, dass er nicht als Maineventer etablieren konnte, da Balor ihn ständig fertig machen konnte. Ich fand es zu dem Zeitpunkt auch nicht verwerflich Lyriqz dem Shoot zu geben. Sein Wreslter war einen Monat lang nicht zu sehen und er ist auch nicht der Typ, der einfach so wieder verschwindet ohne vorher was zu sagen. Jedenfalls auch die Darstellung von Balor war anfangs richtig gut. Als Anführer einer großen Truppe zeigte er eine große Bedrohung für den kompletten RAW Kader. Nach einigen durchwagsenen bis guten Shows später, gewann Big E den Titel von Balor im Chamber. Ab dem Punkt fiel die Spannung um den WHC Titel. Ab dem Punkt fand ich auch Big E's Auftreten und des New Days sehr merkwürdig. Balor hatte zwar die größere Truppe und somit auch mehr Macht, dennoch wollte er den Titel ohne Hilfe gewinnen und sich selbst beweisen. Big E hingegen wollte die Hilfe seiner Kameraden nutzen um den Titel beim New Day zu halten. Das er sich dann auch immense Vorteile erspielt beim Steel Cage Match verwunderte mich sehr. Hier kam er mir wirklich wie ein Bösewicht rüber, der alles tun will um seinen Titel zu behalten und die Untergebenen helfen ihrem Boss, während Balor der faire Fighter rüberkam. Thun wirft mich sicherlich heute noch vor, dass dies überhaupt nicht so sei, aber so kam es mir da rüber. Die Überraschung war dann der Verrat von Woods und später am Abend der Sieg von Wyatt, der mit Balor unter einer Decke steckt. Das man jetzt die Dark Army noch zusätzlich erschaffen hatte, war aber eher ein Fehler. Es wirkte etwas wie die nWo aus der WCW. Viele Wrestler in einer Gruppierung, dass man Splittergruppen gemacht hat, die sich dann gegenseitig bekämpfen. An sich war das aber ziemlich langweilig, wozu ich gleich komme. Ich gehe noch mal auf Woods ein. Man hatte Woods splitten lassen und ihn dann in der Luft hängen lassen. Er sollte sich zwischen New Day und Balors Gruppe entscheiden. An sich war es aber recht langweilig und am Ende ging Woods seine eigene Wege. Warum man dann diese Fehde gemacht hatte, weiß ich nicht und wurde auch zu einem Fehler. Man wollte ein Triple Threat Match machen mit dem New Day bei WM, aber auf der Road zu WM merkte ich vor allem, dass man einfach zu wenig Zeit hatte das ganze aufzubauen. Man hätte gleich nach RR damit anfangen müssen etwas aufzubauen, was man aber nicht tat. Warum man dann die nervige Noelle ebenfalls dazu holte erschließt sich mir auch nicht. Nun wieder zum WHC Titel. Man hatte nun Balor, der etwas blass nun rüberkam und Wyatt auf der anderen Seite. Leider merkte man wohl auch schnell, dass man etwas Pech hatte, dass die Beiden den RR und den Titel hielten. Denn die Chemie der Beiden passte gar nicht zusammen. Dazu noch Anderson als dritte neutralische Partei war dann auch eher öde. Was mir noch zu WM einfällt ist The Miz. Super am Anfang durchgestartet, hatte mit Vince einen starken Verbündeten aber am Ende doch recht merkwürdig. Alleine das Segment bei dem The Miz einen sehr misteriösen Schlüssel bekommt und dann einfach nur in Museum mit Sachen von Wrestler damit kommt, kann ich nur den Kopf schütteln. Mit Aries war ich auch nicht zufrieden ab diesem Zeitpunkt. Richtig schlimm wurde es dann aber nach WM. Wyatt der eine neue Herausforderung suchte bekam Mark Henry. War am Anfang auch ein schöner Fight, aber irgendwie hatte man auch hier zu wenig Zeit und Ideen noch was daraus zu machen. Das ganze wirkte etwas so, als wolle man es einfach nur bis zum nächsten PPV überbrücken. Das Match der beiden war richtig stark, aber das Ende ein absoluter Letdown. Wieso greifen Anderson & Gallows ein? Das frage ich wirklich den Writer, der sich das ausgedacht hatte. Henry verliert die Chance auf den Titel, obwohl er am gewinnen war und ist danach nicht mal sauer! Er will lieber gegen Woods antreten, der ihn nervt. Das soll mir bitte einer erklären. Wyatt und Anderson hingegen verstand ich auch gar nicht. Es hat zudem auch überhaupt nicht gepasst. Erst wollen sie die TT Titel gewinnen, dann retten sie Wyat vor der Niederlage und danach will Anderson den Titel holen. Passt alles vorne und hinten nicht und die Paarung Anderson vs. Wyatt passte überhaupt nicht. Zudem merkte ich deutlich, dass es Kommunikationsprobleme gab. Alleine die Sache mit Anderson und den TT Titel als auch das Segment, bei dem Shane zuerst sagt, dass Wyatt nicht mehr in Kanada ist und dann wenig später seinen Leuten sagt, dass sie Wyatt in der Halle suchen sollen. Weiß nicht, warum man diese Paarung gewählt hatte. Anderson hat man auch verspielt als Maineventer darzustellen in meinen Augen. Zusätzlich erwähne ich noch bei den Herren, dass ich mit Aries auch nicht wirklich zufrieden bin. Mein Wrestler kann zwar ruhig ein Lakaien spielen, aber auch etwas Charakter wäre schön. Alleine aber die Entscheidung mit The Rock kann ich nur den Kopf schütteln. Bei den Diven hingegen gefiel mir richtig gut Bliss vs. Trish. Erwähnenswert ist noch Lesnar und Noelle. Lesnar fand ich am Anfang ja noch cool, aber jetzt ist der Typ langweilig. Taucht hier und da mal auf, aber wirklich als Scheriff kann ich ihn nicht ansehen. Vor allem seine Rettung bei Shane und Aries war ein fragwürdiger Einsatz. Noelle will ich aber gar nicht mehr sehen. Bitte schmeißt die Frau raus. Sie hat als Hardcore-GM absolut versagt und ab dem Punkt zu einem Hasscharakter entwickelt und dann wechselt sie ohne Sinn und Verstand oft die Seiten, dass ich keinen Bock mehr habe noch mal etwas über sie zu lesen. Auch das Kommentatorenduo sollte man austauschen. Ich finde die Beiden einfach langweilig. Wenn ich also RAW Probleme grob zusammenfasse ist es einfach, dass man einfach bei einigen Fehden zu wenig Zeit, große Kommunikationsprobleme im Team hatte, Leute in der Luft hingen und vor allem Paarungen ansetzte oder Sachen schrieb, die einfach nicht logisch waren in meinen Augen. Generell lag RAW einfach hinter den Erwartungen. Meckere ich jetzt aber und rufe wie ein normaler Bürger dazu auf die königlichen Writer zu köpfen? Nein tue ich nicht. Es ist auch normal nicht so gute Arbeit zu liefern. Es ist nicht einfach jedem alles recht zu machen. Aber bei jeder Gelegenheit die Luft rauszulassen hilft keinem weiter. Man stänkert rum, vergrault vielleicht Neulinge und die Writer haben auch keinen Bock mehr bald. Diese Saison ist halt nicht optimal gelaufen und habe jetzt selbst ein kurzes Fazit gegeben, wie ich als User die Show bewerte. Ich kann also mit dieser Kritik nur den Writern etwas weitergeben und hoffen, dass sie diese akzeptieren und versuchen es besser zu machen. Wer immer noch keinen Bock hat auf das ganze sollte eher zur Türklinke greifen anstatt anderen weiter den Spaß zu nehmen.
  12. 4 points
    Ich wollte ja eigentlich nix mehr schreiben aber auf den Part muss ich dann doch eingehen. Gerade der Part "wollt ihr keine diskussion mischt euch einfach nicht ein" ist schon wirklich frech. Im Grunde sagst du uns ja damit, dass wir als Team die Wahl haben jeden Bullshit zu schlucken oder schlechte Stimmung am Hals zu haben. Gleichzeitig wiedersprichst du dir dabei selbst. Du regst dich auf, dass auf Feedback nicht genug eingegangen wurde und schreibst im gleichen Post, wenn uns dein Feedback nicht passt, sollen wir es ignorieren. Dir ist scheinbar nicht bewusst, dass du damit deine eigene Unzufriedenheit sogar noch mehr schürst. Um dir mal zu verdeutlichen was du eigentlich verursachst, werde ich jetzt mal auf einige interne Dinge eingehen. Ich schreibe seit WrestleMania Charlotte. Diese habe ich nicht übernommen weil ich so viel Lust auf den Charakter habe, ich habe sie auch nicht übernommen weil ich großartig Lust habe für dich zu schreiben. Ich habe sie lediglich übernommen weil niemand anderes im Team mehr für dich schreiben will. Allein das sollte schon zeigen wie dein Stand innerhalb des Teams ist. Trotzdem habe ich versucht ihr ein klares Gimmick zu geben und dieses in den Shows zu etablieren aber da kommst du wieder in das Spiel. Ich lese einmal ein: "Is ok aber RAW ist scheiße" Feedback, ich lese es vielleicht noch beim zweiten mal aber danach spare ich mir die Lebenszeit und im Grunde ignoriere ich, als Writer von Charlotte, die Feedbacks von dir, dem Spieler von Charlotte, völlig. Was du mit deiner Art tust, ist dir völlig die Einflussname auf die Charaktere zu nehmen. Selbst wenn du jetzt ein konstruktives Feedback schreiben würdest, mit konkreten Punkten die du dir verändert wünschen würdest, ich würde es nicht mehr mitbekommen und im Endeffekt würde das wieder zu deiner Unzufriedenheit beitragen. Ja, bei RAW liefen viele Sachen nicht optimal aber trotzdem schaffen es fast alle anderen User solche Sachen in einem ordentlichen Ton anzusprechen und, und jetzt kommt der entscheidende Punkt, trotzdem für sich Spaß aus der WGL zu ziehen und das schaffst du nicht oder willst es nicht schaffen. Auch wenn ich erst seit kurzem in der WGL Writer bin, ich verfolge die Liga schon länger und im Grunde kann man jedes mal den gleichen Ablauf bei dir erkennen. Die Saison beginnt, du hast Bock, bist motiviert und bist dann wirklich auch ein toller Mitspieler der die Liga bereichert. Das läuft dann 2, 3, 4 vielleicht 5 Monate aber irgendwann kommt dann der Punkt an dem dir irgendwas mit einem deiner Charaktere nicht passt, an dem jemand einen Titleshot bekommt den du, deiner Meinung nach verdient hättest oder etwas anderes und der Schalter wird umgelegt und ab diesem Zeitpunkt wird dein Blick auf das ganze Produkt als solches schlechter und man kann von Woche zu Woche beobachten wie du immer bockiger wirst, bis du dann wieder an dem Punkt bist, wo du die WGL nicht mehr bereicherst sondern nur noch ein Schmerz im Hintern bist. Ich muss da ehrlich sagen, dass es wirklich schade und fast schon tragisch ist, da du mit deiner Erfahrung, Aktivität und Kreativität eigentlich ein Aushängeschild der WGL sein köntest. Jemand an dem sich auch neue User orientieren und hochziehen könnten aber deine teils egoistische und ignorante Art verhindert dies völlig und macht dich zu jemandem, der bei uns im Team als Sperrkandidat Nummer 1 gesehen wird. Wie Payne schon geschrieben hat, sehen wir es nicht mehr ein uns von wenigen lauten Meckerern die Lust und Laune an der WGL verderben zu lassen und werden in der neuen Saison neue Verhaltensleitsätze einführen und gegenüber ständigen Unruheherden deutlich konsequenter durchgreifen. Ich hoffe wirklich, dass du diesen Worten zumindest ein wenig Gehör schenkst und versuchst etwas an deiner Art zu ändern. Ob du der Spieler bist, der die Liga bereichert und dem wir gerne etwas zurückgeben, oder der der die Stimmung runterzieht und der möglicherweise nach kurzer Zeit gar nicht mehr da ist hängt letzendlich nur von dir ab.
  13. 4 points
    Aber in deinem Big E Status passt es doch perfekt da du ihn ja eh zur nächsten Saison abgeben willst also wo ist das Problem? Dass das Team deine Feedbacks nicht versteht wurde dir bereits im Diskuthread gesagt auf einer persönlichen Ebene...Vince McMahon macht daraus auch oft und gerne eine WWE Storyline - aktuell Bliss vs. Sasha - und ich persönlich finde das sogar gut und kreativ. Ich glaube eine Fehde zwischen deinem Superstar und Paynes würden hier viele gerne sehen weil es einfach das gewisse Extra hat an Würze mit bringt. Genau wie viele Melih vs. Mich sehen wollen weil wir anscheinend gute Spieler sind. Das ist ein cooler Hintergrund. Also chill deine Eichel. Und noch was...wie Roman Reigns es sagen würde: I´m not with yoou I´m not against you I´m THE you XD
  14. 4 points
    Denke es wird eine Mischung sein... oder so ähnlich: Das die letzten RAWs nicht das Gelbe vom Ei waren oder besser gesagt nicht die gewohnte Qualität hatten, da werden mir wohl viele zustimmen. Da hab ja selbst ich mal relativ klare Worte gefunden. Doch ich kenn das von mir selber - Kritik hört man grundsätzlich nie gerne. Es ist aber immer ein Unterschied was man wie sagt. Wenn du beim aktuellen Feedback im ersten Satz... schreibst, verstehe ich warum die Writer in dem Moment schon auf Durchzug schalten. Ich kann sagen: "Hmm.. den Tweet von Big E fand ich mies, weil seine Wortwahl war echt falsch, nicht gut gewählt. Ich hätte es so formuliert, dass ..." Ich kann aber auch sagen: "Boah... der Tweet von Big E war absoluter Bullshit, er wirkte krass behindert bei seiner Formulierung, war einfach nur absoluter Mist..." Kritik ist nicht gleich Kritik, oder?
  15. 4 points
    Es gibt konstruktives Feedback und es gibt "Match/Segment war ok... aber RAW ist scheiße und ich hab keine Lust". Mit einem kann man als Writer was anfangen, das andere kann man getrost ignorieren. Entscheidet selbst was für welches Feedback zutrifft.
  16. 4 points
  17. 4 points
    Ich hab vom Besten gelernt...
  18. 4 points
    Oder du kommst einfach zurück wenn du Bock hast, ganz unabhängig von irgendwas.
  19. 4 points
    1. Payne (Marasake) 2. Stevo 3. CyrusMFY 4. Ichbindeinzweitesdu 5. MelihbBang 6. Darko 7. Viper 8. Truth 9. Rob 10.
  20. 4 points
    Anders als die erste Season, ist Season 2 von Darknet Stories eine interaktive Geschichte, in der die Spieler in die Rolle von Crown Zer0 schlüpfen und in der Stadt Nevereverland auf die Suche nach dem Spielleiter gehen. Nevereverland ist voller Rätsel und Mysterien, mit Menschen aus aller Welt die in der Metropole ein neues Leben beginnen und sich an die Spitze arbeiten wollten. Letztendlich ähnelt es wohl eher einer Stadt die in zwei Schichen eingeteilt ist. Die Unterschicht und die Oberschicht - Es gibt nichts dazwischen. Morde stehen an der Tagesordnung, dennoch könnte das neue "Spiel" des Spielleiters die Stadt in den Ruin treiben und nur den Anfang eines noch größeren Spiels darstellen. Es gibt keine typischen Mafia-Vote-Kills, sondern Entscheidungen der Spieler bestimmen den Verlauf der Geschichte. Falsche Entscheidungen können hierbei auch zum Tod von einzelnen Charakteren führen. NPCs, oder gar auch aktive Spieler. Jeder Spieler schlüpft in die Rolle eines Investigators, der seine eigene Geschichte und seinen eigenen Charakter hat und verkörpert diesen. STARTPUNKT: August
  21. 4 points
    Ich glaub Rattlor ist da schon sehr nah dran. Dachte auch direkt an eine Fan Fiction, die kurz nach den Monday Night Wars spielt, wo sich eben die WWF/WWE verzockt hat und es genau anders rum gekommen ist - die WCW und die ECW haben jeweils 50% der Company gekauft, die WWF/WWE ist eingestampft. Wobei die wichtigsten Parts des Rosters, wie Austin, Rock, Triple H & Co sich andere Plätze gesucht haben, so wie damals bei der WCW/ECW Invasion, wo die größten Namen der Roster nicht unter Vertrag genommen wurden (z.B.: Sting). Bischoff und Heyman tragen nun den Monday Night War 2.0 aus und es wird sich zeigen, wer sich das "Wrestling Monopol" holt... wer am Ende am "High Ground" steht. Spielerei im Kopf, wie das ablaufen könnte: Die Spieler teilen sich auf zwei Lager auf - WCW oder ECW. Gekämpft wird um das beste Rating. Könnte mir gut vorstellen das jeder seine Segmente selber schreibt und z.B.: Stevo die Matches einstreut (oder es gibt dafür auch eine Lösung das es die Spieler machen - jedes Lager ist ein "kleines Team" wo intern entschieden werden muss, wer diese Woche die Matches schreibt). Am Ende bewerten alle Spieler die beiden Shows. Nach X Wochen wird dann über eine Durchschnittsbewertung entschieden ob nun die WCW oder die ECW den zweiten Monday Night War gewonnen hat.
  22. 3 points
  23. 3 points
  24. 3 points
    Ganz ehrlich mach dir darüber mal keinen Kopf. Wenn du dir schon unbedingt ein "returndatum" festlegen willst dann sollte es der 17. Oktober sein wenn die neue WGL Saison los geht. Davor konzentriere dich auf deine Gesundheit
  25. 3 points
    Gegen Nachmittag/Abend. Zeitlich geht es sich aktuell überhaupt nicht aus im Team, weshalb wir den SummerSlam auch um eine Woche verschieben werden. Neben RAW/SD noch am Slam zu arbeiten ist unmöglich und bei der Größe, die der Slam aufweisen wird, ist eine Woche auf vier Mann verteilt nicht zumutbar. Slam hat gut 15 Matches insgesamt
×