Jump to content

Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation since 18.07.2017 in Beiträge

  1. 6 points
    Damit möchte ich es offiziell machen: Ab sofort bekommen wir Unterstützung im WGL Team. Rattlor und Rob kehren zurück, denke jegliche Differenz aus der Vergangenheit dürfte beiseitegelegt worden sein. Zusätzlich heiße ich mit Ichbindeinzweitesdu meinen ersten "Lehrling" im Team willkommen. Auch er wird uns zukünftig als Writer unterstützen.
  2. 6 points
    Hmmm wen wähle ich bloß... Wenn ich 10 Likes kriege, wähle ich Cena
  3. 6 points
    Hab mein Lappi im KH, ich werde euch also bissel öfter nerven jetzt ^^
  4. 5 points
    Wie ihr wollt. Dann gebe ich dem Ding noch mal ein Chance und melde mich wieder mit beiden Konsolen zum Ligastart an. Bin also vom Start mit PS4 & Xbox One dabei
  5. 5 points
    Mal sehen, ich habe eigentl. keine Zeit zum zocken und wenn dann stehen andere Games im Moment vor WWE, hätte höchstens Zeit um kleinere Stories zu schreiben. Vielleicht ändert sich das noch wenn die Personalsituation auf der Arbeit besser wird. Das ist aber keine Zu- und Absage, ich halte mir alle Optionen offen xD
  6. 5 points
    Darf voraussichtlich morgen in einer Woche heim, dann werde ich hier wieder aktiv sein.
  7. 5 points
    Ich bin jetzt 3-jährig examinierter, staatlich geprüfter Gesundheits- und Krankenpfleger.
  8. 4 points
    Wir haben jetzt ein neues Design bzw. eine neue Version des Chameleon Designs aufgespielt, welches Fehler aus der alten Version behoben hat. Unter Design könnt ihr nun "Chameleon 4.2" auswählen. Soweit stimmen die Einstellungen auch, aber einige Sachen müssen noch angepasst werden. Avatargröße zb. Daran arbeite ich aber bereits, muss mich aber auch erstmal reinarbeiten, weil ich davon nicht wirklich Ahnung habe. Frage an's Forum: Gibt es irgendwelche Feature oder dergleichen die ihr euch wünschen würdet?
  9. 4 points
  10. 4 points
    Sehr geehrter Kunde, vielen Dank für Ihr Feedback. Als eine der größten deutschen WWE 2k Ligen, liegt uns die Meinung unserer Kunden sehr am Herzen. Wir werden Ihr Feedback auswerten und einer unserer Kundenbetreuer wird sich in den nächsten Tagen mit Ihnen in Verbindung setzen. Mit freundlichen Grüßen Ihre WGL
  11. 4 points
    @The ViPeR: Payne hat Recht. Der Trubel hier und einige von euch haben mir mehr gefehlt, als gedacht. Ich mische aber erstmal nur bei NXT mit, da ich ausprobieren will, wie viel Zeit ich investieren kann.
  12. 4 points
    Ich habe ein paar schwierige Tage hinter mir. Beerdigungen sind Scheiße. Danke aber für euer Beileid. Ich melde mich dann offiziell zurück.
  13. 4 points
    Ich teile in einigen Sachen durchaus deine Meinung Thun. Sowohl der TV-Titel, als auch HC-Titel kamen bei mir überhaupt nicht an. Das die Sachen dann aber gefloppt sind, liegt aber an mehreren Faktoren. Beim TV-Titel lag es zum einem, dass es nur Iron Man Matches gab. Durch die Matches konnte man aber auch sehen, dass 15 Minuten alleine in einem Match nicht reichen, damit es einen Sieger gibt. Ich erinnere mich an drei Unentschieden, die ich hatte (Bryan, Gable & Stardust). Alle anderen habe ich sonst nur mit einem Punkt Abstand besiegt und ein mal verloren mit zwei Punkten Abstand (war aber auch das einzige Match mit zwei Punkten Abstand). Da ich jedes Mal ein Iron Man Match zocken sollte in der Woche, ging bei mir die Lust einfach verloren. Hätte man verschiedene Matcharten hinzugefügt, wie Ladder, Table oder No DQ, wäre es sicherlich abwechslungsreicher geworden. Vor allem waren aber die Matches nach dem ersten Kampf aber extrem langweilig, weil es einfach wie normale Matches rüberkam und keine wirkliche Bedeutung hatte, was den Titel runterzog. Man hatte ja noch das Konzept verändert am Ende, aber das kam leider erstens zu spät und zweitens gab es einfach zu wenig Leute, die noch Interesse an diesem Titel zeigten und den auch gewinnen wollten. Ich hätte noch zusätzlich eingebaut, dass der Spieler für seine Verteidigungen Preise in Form von Twitteraccounts oder UXP bekommt. Damit hätte man mich sicherlich locken können den Titel noch mal in Angriff zu nehmen. Beim HC Titel ist das leider etwas mehr gefloppt in meinen Augen. Am Anfang der Saison dachte, dass der TV Titel eher floppen wird als der HC Titel. Es ist aber umgekehrt. Größtes Problem war einfach, dass es nicht wirklich Hardcore war. Die Matches waren zwar nicht schlecht, aber so etwas wie in der ersten Saison bei der PS4 zwischen Graves vs. Ambrose bei WM hatte einfach gefehlt. Und wenn es mal etwas Hardcore gab, griff Noelle Foley ein (die übrigens den Award als nervigster NPC gewonnen hat!). Für mich war vor allem Noelle der Grund, warum ich das ganze Konzept nicht gemocht hatte. Auch einige Segmente, bei dem Ambrose beide Titelteile aus seiner Hoser holt, waren blöd. Ich stelle mir nämlich vor, dass diese Teile wirklich groß sind und nicht in eine einfache Hosentasche passen. Ich hatte durchaus das Gefühl, dass man sich einiges vorgenommen hatte bei diesem Titel, aber aufgrund von Abmeldungen einfach keine Ahnung mehr hatte, was man noch tun sollte. An sich lobe ich aber beide Ideen, auch wenn ich kein Fan von diesen Titeln bin. Man hat versucht etwas zu wagen und den Mut respektiere ich durchaus. Auch fand ich es etwas bemerkenswert beim TV Titel, dass man nicht gleich das Handtuch geschmissen hat, sondern gesagt hatte, dass man sich überlegen muss, wie man es besser machen kann. Beim TV-Titel kam dies aber zu spät. Verwerflich fand ich das aber alles nicht, aber vor allem die vielen Abmeldungen, vor allem der Titelträger des HC Titels, haben das Rückgrat gebrochen. Komme ich nun zu den Shows: SD: SmackDown hatte einen guten Start. Man hatte Styles vs. Orton am Anfang mit einer guten Fehde um den IC-Titel gestartet und auch das Turnier um den TV-Titel war interessant. Das erste Letdown war dann wohl das Match Bryan vs. Ziggler, das gar nicht aufgetaucht war. Das dann später Rattlor und Croco sich abmelden, hat die Sache dann etwas verschlimmert. Auch mein Charakter del Rio war nicht großartig. Was als Mafia Gimmick begann, wurde verworfen, als Don sich abmelden musste, der der Writer war. Danach verschwand del Rio in der Bedeutunglosigkeit und der TV-Titel, den er hielt, waren langweilige Matches. Erst bei Wrestlemania wurde es wieder interessanter. Stardust wurde zu einem coolen Charakter und seine Fehde gegen Orton war großartig. Auch Sheamus vs. del Rio konnte in meinen Augen etwas Punkten. Zwar hatte man mit Kane vs. taker eine coole Fehde und ein gutes Match gemacht. Allerdings wollte ich diese Paarung einfach nie sehen und auch jetzt bräuchte ich sie einfach nicht. Zum Abschluss hier sage ich, dass ich am Ende dennoch mit del Rio enttäsucht bin. Es war mit ihm eine Odysse, bei dem er erst ab Februar einigermaßen zurückkam und dann beim Auftauchen von Cesaro wieder grässlich wurde. Bei den Diven blieb mir Eva Marie's lange Regentschaft hängen (Viper der Arsch musste ja gegen mich ständig den Einroller machen sowohl im Diven Match als auch im IC-Titelmatch, was mich bis heute noch ankotzt! Will endlich da einen Artikel, bei dem der Gegner nicht mehr Einrollen darf!). Dann blieb mir nur noch Dana vs. natalya hängen. Man hat zwar eine lange Fehde aufgebaut, aber irgendwie konnte sie mich nicht so ganz begeistern. Ich erinnere mich irgendwie nur an Brutalitäten von Natalya, die ich vielleicht etwas zu viel fand. Wenn sie einen verstörenden Charakter, hätte es ja gepasst, aber packen konnte es mich nicht so ganz. An sich hat aber SD einen soliden Job gemacht. Authority konnte sich als GMs etablieren, das Kommentatoren-Duo fand ich gut und an sich hatte man bei SD einiges schönes gemacht. RAW: Anders als SD kommt diese leider nicht gut weg. Dafür hole ich etwas aus. Mit Woods hatte man einen Überraschungschampion kriert. Das Problem bei Woods dann aber, dass er nicht als Maineventer etablieren konnte, da Balor ihn ständig fertig machen konnte. Ich fand es zu dem Zeitpunkt auch nicht verwerflich Lyriqz dem Shoot zu geben. Sein Wreslter war einen Monat lang nicht zu sehen und er ist auch nicht der Typ, der einfach so wieder verschwindet ohne vorher was zu sagen. Jedenfalls auch die Darstellung von Balor war anfangs richtig gut. Als Anführer einer großen Truppe zeigte er eine große Bedrohung für den kompletten RAW Kader. Nach einigen durchwagsenen bis guten Shows später, gewann Big E den Titel von Balor im Chamber. Ab dem Punkt fiel die Spannung um den WHC Titel. Ab dem Punkt fand ich auch Big E's Auftreten und des New Days sehr merkwürdig. Balor hatte zwar die größere Truppe und somit auch mehr Macht, dennoch wollte er den Titel ohne Hilfe gewinnen und sich selbst beweisen. Big E hingegen wollte die Hilfe seiner Kameraden nutzen um den Titel beim New Day zu halten. Das er sich dann auch immense Vorteile erspielt beim Steel Cage Match verwunderte mich sehr. Hier kam er mir wirklich wie ein Bösewicht rüber, der alles tun will um seinen Titel zu behalten und die Untergebenen helfen ihrem Boss, während Balor der faire Fighter rüberkam. Thun wirft mich sicherlich heute noch vor, dass dies überhaupt nicht so sei, aber so kam es mir da rüber. Die Überraschung war dann der Verrat von Woods und später am Abend der Sieg von Wyatt, der mit Balor unter einer Decke steckt. Das man jetzt die Dark Army noch zusätzlich erschaffen hatte, war aber eher ein Fehler. Es wirkte etwas wie die nWo aus der WCW. Viele Wrestler in einer Gruppierung, dass man Splittergruppen gemacht hat, die sich dann gegenseitig bekämpfen. An sich war das aber ziemlich langweilig, wozu ich gleich komme. Ich gehe noch mal auf Woods ein. Man hatte Woods splitten lassen und ihn dann in der Luft hängen lassen. Er sollte sich zwischen New Day und Balors Gruppe entscheiden. An sich war es aber recht langweilig und am Ende ging Woods seine eigene Wege. Warum man dann diese Fehde gemacht hatte, weiß ich nicht und wurde auch zu einem Fehler. Man wollte ein Triple Threat Match machen mit dem New Day bei WM, aber auf der Road zu WM merkte ich vor allem, dass man einfach zu wenig Zeit hatte das ganze aufzubauen. Man hätte gleich nach RR damit anfangen müssen etwas aufzubauen, was man aber nicht tat. Warum man dann die nervige Noelle ebenfalls dazu holte erschließt sich mir auch nicht. Nun wieder zum WHC Titel. Man hatte nun Balor, der etwas blass nun rüberkam und Wyatt auf der anderen Seite. Leider merkte man wohl auch schnell, dass man etwas Pech hatte, dass die Beiden den RR und den Titel hielten. Denn die Chemie der Beiden passte gar nicht zusammen. Dazu noch Anderson als dritte neutralische Partei war dann auch eher öde. Was mir noch zu WM einfällt ist The Miz. Super am Anfang durchgestartet, hatte mit Vince einen starken Verbündeten aber am Ende doch recht merkwürdig. Alleine das Segment bei dem The Miz einen sehr misteriösen Schlüssel bekommt und dann einfach nur in Museum mit Sachen von Wrestler damit kommt, kann ich nur den Kopf schütteln. Mit Aries war ich auch nicht zufrieden ab diesem Zeitpunkt. Richtig schlimm wurde es dann aber nach WM. Wyatt der eine neue Herausforderung suchte bekam Mark Henry. War am Anfang auch ein schöner Fight, aber irgendwie hatte man auch hier zu wenig Zeit und Ideen noch was daraus zu machen. Das ganze wirkte etwas so, als wolle man es einfach nur bis zum nächsten PPV überbrücken. Das Match der beiden war richtig stark, aber das Ende ein absoluter Letdown. Wieso greifen Anderson & Gallows ein? Das frage ich wirklich den Writer, der sich das ausgedacht hatte. Henry verliert die Chance auf den Titel, obwohl er am gewinnen war und ist danach nicht mal sauer! Er will lieber gegen Woods antreten, der ihn nervt. Das soll mir bitte einer erklären. Wyatt und Anderson hingegen verstand ich auch gar nicht. Es hat zudem auch überhaupt nicht gepasst. Erst wollen sie die TT Titel gewinnen, dann retten sie Wyat vor der Niederlage und danach will Anderson den Titel holen. Passt alles vorne und hinten nicht und die Paarung Anderson vs. Wyatt passte überhaupt nicht. Zudem merkte ich deutlich, dass es Kommunikationsprobleme gab. Alleine die Sache mit Anderson und den TT Titel als auch das Segment, bei dem Shane zuerst sagt, dass Wyatt nicht mehr in Kanada ist und dann wenig später seinen Leuten sagt, dass sie Wyatt in der Halle suchen sollen. Weiß nicht, warum man diese Paarung gewählt hatte. Anderson hat man auch verspielt als Maineventer darzustellen in meinen Augen. Zusätzlich erwähne ich noch bei den Herren, dass ich mit Aries auch nicht wirklich zufrieden bin. Mein Wrestler kann zwar ruhig ein Lakaien spielen, aber auch etwas Charakter wäre schön. Alleine aber die Entscheidung mit The Rock kann ich nur den Kopf schütteln. Bei den Diven hingegen gefiel mir richtig gut Bliss vs. Trish. Erwähnenswert ist noch Lesnar und Noelle. Lesnar fand ich am Anfang ja noch cool, aber jetzt ist der Typ langweilig. Taucht hier und da mal auf, aber wirklich als Scheriff kann ich ihn nicht ansehen. Vor allem seine Rettung bei Shane und Aries war ein fragwürdiger Einsatz. Noelle will ich aber gar nicht mehr sehen. Bitte schmeißt die Frau raus. Sie hat als Hardcore-GM absolut versagt und ab dem Punkt zu einem Hasscharakter entwickelt und dann wechselt sie ohne Sinn und Verstand oft die Seiten, dass ich keinen Bock mehr habe noch mal etwas über sie zu lesen. Auch das Kommentatorenduo sollte man austauschen. Ich finde die Beiden einfach langweilig. Wenn ich also RAW Probleme grob zusammenfasse ist es einfach, dass man einfach bei einigen Fehden zu wenig Zeit, große Kommunikationsprobleme im Team hatte, Leute in der Luft hingen und vor allem Paarungen ansetzte oder Sachen schrieb, die einfach nicht logisch waren in meinen Augen. Generell lag RAW einfach hinter den Erwartungen. Meckere ich jetzt aber und rufe wie ein normaler Bürger dazu auf die königlichen Writer zu köpfen? Nein tue ich nicht. Es ist auch normal nicht so gute Arbeit zu liefern. Es ist nicht einfach jedem alles recht zu machen. Aber bei jeder Gelegenheit die Luft rauszulassen hilft keinem weiter. Man stänkert rum, vergrault vielleicht Neulinge und die Writer haben auch keinen Bock mehr bald. Diese Saison ist halt nicht optimal gelaufen und habe jetzt selbst ein kurzes Fazit gegeben, wie ich als User die Show bewerte. Ich kann also mit dieser Kritik nur den Writern etwas weitergeben und hoffen, dass sie diese akzeptieren und versuchen es besser zu machen. Wer immer noch keinen Bock hat auf das ganze sollte eher zur Türklinke greifen anstatt anderen weiter den Spaß zu nehmen.
  14. 4 points
    Ich wollte ja eigentlich nix mehr schreiben aber auf den Part muss ich dann doch eingehen. Gerade der Part "wollt ihr keine diskussion mischt euch einfach nicht ein" ist schon wirklich frech. Im Grunde sagst du uns ja damit, dass wir als Team die Wahl haben jeden Bullshit zu schlucken oder schlechte Stimmung am Hals zu haben. Gleichzeitig wiedersprichst du dir dabei selbst. Du regst dich auf, dass auf Feedback nicht genug eingegangen wurde und schreibst im gleichen Post, wenn uns dein Feedback nicht passt, sollen wir es ignorieren. Dir ist scheinbar nicht bewusst, dass du damit deine eigene Unzufriedenheit sogar noch mehr schürst. Um dir mal zu verdeutlichen was du eigentlich verursachst, werde ich jetzt mal auf einige interne Dinge eingehen. Ich schreibe seit WrestleMania Charlotte. Diese habe ich nicht übernommen weil ich so viel Lust auf den Charakter habe, ich habe sie auch nicht übernommen weil ich großartig Lust habe für dich zu schreiben. Ich habe sie lediglich übernommen weil niemand anderes im Team mehr für dich schreiben will. Allein das sollte schon zeigen wie dein Stand innerhalb des Teams ist. Trotzdem habe ich versucht ihr ein klares Gimmick zu geben und dieses in den Shows zu etablieren aber da kommst du wieder in das Spiel. Ich lese einmal ein: "Is ok aber RAW ist scheiße" Feedback, ich lese es vielleicht noch beim zweiten mal aber danach spare ich mir die Lebenszeit und im Grunde ignoriere ich, als Writer von Charlotte, die Feedbacks von dir, dem Spieler von Charlotte, völlig. Was du mit deiner Art tust, ist dir völlig die Einflussname auf die Charaktere zu nehmen. Selbst wenn du jetzt ein konstruktives Feedback schreiben würdest, mit konkreten Punkten die du dir verändert wünschen würdest, ich würde es nicht mehr mitbekommen und im Endeffekt würde das wieder zu deiner Unzufriedenheit beitragen. Ja, bei RAW liefen viele Sachen nicht optimal aber trotzdem schaffen es fast alle anderen User solche Sachen in einem ordentlichen Ton anzusprechen und, und jetzt kommt der entscheidende Punkt, trotzdem für sich Spaß aus der WGL zu ziehen und das schaffst du nicht oder willst es nicht schaffen. Auch wenn ich erst seit kurzem in der WGL Writer bin, ich verfolge die Liga schon länger und im Grunde kann man jedes mal den gleichen Ablauf bei dir erkennen. Die Saison beginnt, du hast Bock, bist motiviert und bist dann wirklich auch ein toller Mitspieler der die Liga bereichert. Das läuft dann 2, 3, 4 vielleicht 5 Monate aber irgendwann kommt dann der Punkt an dem dir irgendwas mit einem deiner Charaktere nicht passt, an dem jemand einen Titleshot bekommt den du, deiner Meinung nach verdient hättest oder etwas anderes und der Schalter wird umgelegt und ab diesem Zeitpunkt wird dein Blick auf das ganze Produkt als solches schlechter und man kann von Woche zu Woche beobachten wie du immer bockiger wirst, bis du dann wieder an dem Punkt bist, wo du die WGL nicht mehr bereicherst sondern nur noch ein Schmerz im Hintern bist. Ich muss da ehrlich sagen, dass es wirklich schade und fast schon tragisch ist, da du mit deiner Erfahrung, Aktivität und Kreativität eigentlich ein Aushängeschild der WGL sein köntest. Jemand an dem sich auch neue User orientieren und hochziehen könnten aber deine teils egoistische und ignorante Art verhindert dies völlig und macht dich zu jemandem, der bei uns im Team als Sperrkandidat Nummer 1 gesehen wird. Wie Payne schon geschrieben hat, sehen wir es nicht mehr ein uns von wenigen lauten Meckerern die Lust und Laune an der WGL verderben zu lassen und werden in der neuen Saison neue Verhaltensleitsätze einführen und gegenüber ständigen Unruheherden deutlich konsequenter durchgreifen. Ich hoffe wirklich, dass du diesen Worten zumindest ein wenig Gehör schenkst und versuchst etwas an deiner Art zu ändern. Ob du der Spieler bist, der die Liga bereichert und dem wir gerne etwas zurückgeben, oder der der die Stimmung runterzieht und der möglicherweise nach kurzer Zeit gar nicht mehr da ist hängt letzendlich nur von dir ab.
  15. 3 points
    Du bist zwar ein Neuling aber bitte lies dir doch erst einmal durch was im Ausgangspost steht. Du bist jetzt schon öfters negativ aufgefallen deshalb spreche ich jetzt eine Verwarnung aus! Bei 3 Verwarnungen musst du das Forum hier leider verlassen. Ich bitte dich dein Verhalten zu ändern. Danke.
  16. 3 points
    Du kannst Rated R Edge spielen, habe das Konzept etwas angepasst so wie Darko und Stevo es sich gewünscht haben.
  17. 3 points
  18. 3 points
    Auch in der "WGL Pause" ist Shane McMahon ein viel beschäftiger Mann, der ständig an neuen Projekten im Bezug auf die Wrestling Promotion arbeitet. Dennoch nahm sich der Sohn von Vince McMahon etwas Zeit für ein Interview mit der Sports Illustrated und äußerte sich unter anderem zum vergangenen WGL Jahr, der UFC und auf welche Mannschaft man setzen sollte, wenn man Geld machen möchte. SI: "Sie bzw. ihre Schwester samt Schwager haben vor gut einem Jahr die Geschäfte ihres Vaters, Vince McMahon, übernommen. Vor der Übernahme gab es oft heftige Kritik an ihrem Vater, der das Produkt in Augen der Fans in die falsche Richtung gelenkt hat. Nach einem Jahr im Amt – sind Sie mit der „WGL 2.0“ sowohl finanziell als auch von der Produktqualität zufrieden?" SM: "Finanziell können wir uns nicht beklagen, dass kann ich ihnen versichern. Derzeit arbeite ich daran, weitere Veranstaltungsorte auf aller Welt zu sichern. Ursprünglich wollten wir "klein", im amerikanischen und europäischen Raum bleiben, aber nachdem wir über die vergangenen Monate konstantes Wachstum der Einnahmen erkennen konnten, war mir klar, dass wir uns nun wieder in die Welt wagen können und müssen. Deshalb werden nächstes Jahr Großveranstaltungen in Japan, Kanada und Wien stattfinden. 2018 wollen wir zum Beispiel nach Stockholm, Russland und Australien. Zur Produktqualität. Ich sage mal, man kann sich immer steigern, aber wir haben relativ konstant eine hohe Messlatte gelegt. Vorallem im Bezug auf Matchqualität müssen wir uns nicht hinter New Japan und Co. verstecken, meiner Meinung nach." SI: "Zuletzt gab es dennoch viel Kritik an Raw. Grad nach Wrestlemania brachen die Ratings ein, die Fans schienen unzufrieden. Wie lässt sich dieser abrupte Qualitätsverlust erklären? Liegt der Fokus zu stark am großen Produkt namens Wrestlemania?" SM: "Mhh, das Problem ging weiter zurück als WrestleMania, denke ich. Nachdem unser Team anfangs gut aufgestellt war, kam es zu Unstimmigkeiten und dadurch zu Austritten aus dem Creative Team. Ersatz zu finden, der die Arbeit genauso gut hätte verrichten können, erwies sich dann als schwierig. Darunter litten auch die RAW Shows, an denen zu großen Stücken ich gearbeitet hatte und bei der Größe vom Kader an zuvielem gleichzeitig arbeiten musste, weshalb es an manchen Ecken zu Qualitätsverlust kam. Persönlich würde ich mit RAW mehr in die Richtung von NXT gehen. Nicht im Bezug auf Stables, aber was die Stories betrifft. Flexible Segmente, die nicht ständig nur in der Halle spielen. Sprich, etwas Abwechslung und mehr Spannung. Entertainment eben. Nachdem wir nun auch Zuwachs im Team vermelden können, sollte uns eine rosige Zukunft bevorstehen. Was aus meiner Sicht dem Produkt aber ebenfalls etwas schadet, ist eine gewisse Ungeduld der Zuschauer und der Wille sich darauf einzulassen, was passiert. Also, ich kann es verstehen, immerhin sind es die Zuschauer die das Ganze überhaupt möglich machen. Aber keine Entscheidung entsteht aus Willkür, sondern hat einen Hintergedanken. Ich möchte mir nicht unbedingt vorschreiben lassen, was "gut" und was "schlecht" ist, sondern möchte eher machen was "möglich" ist. Wir haben soviele Optionen für potentielle Storyelemente und es wäre schade wenn wir diese nicht nutzen würden. Zumindest im Bezug auf RAW, wird man sich auf einige Änderungen in der Darstellung einstellen können." SI: "Auch wenn man dieselben Ziele verfolgt und am Ende des Tages eine große Company ist, gibt es zu mindestens vor den Kameras die dauerhafte Rivalität zwischen der roten und der blauen Brand. Geht dieser Wettkampf mit der Schwester auch dann weiter, wenn die Kameras Off-Air sind? Kann man, wenn man so viele Tage im Jahr in der Rolle des General Managers steckt, dass privat 100% ausblenden?" SM: "Viele Eigenschaften die wir vor den Kameras haben, haben wir auch hinter ihnen. Wir sind Beides kreative Köpfe, die konstant irgendwelche Ideen haben und uns gegenseitig um Ratschlag, sowie Meinungen bitten. Wir sticheln uns gegenseitig auch ziemlich an, wenn wir an etwas arbeiten. Generell fällt es uns eher schwer, nicht über die WGL zu reden, als Konkurrenzdenken zu haben, denke ich. Wir leben das Business einfach." SI: "Noch kurz zum Rivalitätsthema: Völlig nüchtern und objektiv betrachtet – was sind die Stärken und Schwachen von Ihnen, von Raw und was könnte man sich noch von Smackdown abschauen? Allerdings auch umgekehrt – in welchen Bereichen hat Raw etwas voraus?" SM: "Meine größte Stärke, ist zugleich auch meine größte Schwäche. Es ist die Leidenschaft mit der ich an RAW und der WGL im Gesamten arbeite. Dadurch ist immer Antrieb, stetig passiert etwas, aber auf der anderen Seite mache ich mir immer mehr Arbeit und verlange dadurch von mir auch immer mehr, bis zum Punkt wo es mir gesundheitlich immer schlechter ging. Nun gut, was mir bei SmackDown besonders gefällt, ist der Fakt das nahezu jeder Superstar über die letzten Monate Kontakt miteinander hatte. Sprich, egal wen du gegen wen stellst, in 95% der Fälle sind die Gründe nachvollziehbar, oder zumindest sinnig, weil Superstar X und Superstar Y eine Vergangenheit miteinander haben. Und genau das ist es, was SmackDown aus meiner Sicht ausmacht. Zu jeder Zeit kann jeder gegen jeden Fehden und es ergibt Sinn. Die Stärke ist in der Hinsicht natürlich auch, dass SmackDown im Durchschnitt nur ein halb so großes Roster hat wie RAW. Spontan fällt mir auch nichts ein, bei dem RAW SmackDown arg voraus wäre. Eventuell könnte man die Women's Division nennen. Diese wirkte stellenweise nicht so wichtig wie man sie hätte vermarkten können. Gerade mit so spannenden Gimmicks wie Dana und Summer, sowie einer charismatischen Championesse wie Eva Marie. Wobei es eben nicht leicht ist, langfristig mit Eva Marie zu planen, sage ich mal." SI: "Nichts läuft ohne einen guten Kader und wir werden wohl auch zu Beginn der neuen Saison den einen oder anderen Draft sehen. Wenn würden Sie gerne im Raw Roster sehen?" SM: "Ich möchte nicht zuviel verraten, aber ich habe schon den ein oder anderen Vertrag mit neuen Stars und Rückkehrern abgeschlossen. Wenn ich mir SmackDown und NXT ansehe, würde ich AJ Styles, Sheamus, Bobby Roode und auch Jack Gallagher als Beispiele gerne für RAW gewinnen können. Auch Taya gefällt mir bei NXT ungemein und wäre sicherlich eine Bereicherung für RAW's Women's Division." SI: "Sie nannten gerade Taya, die in den NXT Shows für Furore gesorgt hat. Das ganze Format bekam sehr gute Resonanz. Wie reagiert die WGL auf den Erfolg von NXT? Sehen wir bald eine Frischzellen Kur der Rosters? Sind weitere Staffeln geplant?" SM: "Es sind auf jeden Fall weitere Staffeln gespannt. Das Season Finale findet in London statt und ich konnte mir bereits für das nächste Jahr ebenfalls ein Datum in London sichern, wo das Finale der zweiten NXT Staffeln stattfinden wird. Und ich bin mir ziemlich sicher, dass einige NXT Talente die Roster von SmackDown und RAW aufwerten werden. Wer das letztendlich sein wird und vorallem wo, dass steht derzeit aber noch in den Sternen. Wir arbeiten aber gerade daran, wer zukünftig in den jeweiligen Kadern zu sehen sein wird." SI: "Gleichzeitig gibt es ja Gerüchte, dass sie auch eine andere Zielgruppe mehr ansprechen wollen. Es ist die Rede von einem Projekt mit großen Legenden des Business. Können bzw. dürfen Sie da schon mehr verraten?" SM: "(Lacht sympathisch) Ich schätze im Internet bleibt nichts lange ein Geheimnis, was? Dann lasse ich die Katze mal aus dem Sack. Wir produzieren derzeit eine animierte Serie mit WGL und WCW Stars aus den 80igern und 90igern, die in einem fiktiven WGL Universe der 80iger und 90iger spielt. Die Superstars sind gemeinsam auf Tour, durch die ganze USA, treten für Monday Night Wars (Anmerkung der Redaktion: Eine Anspielung an die Monday Night Wars zwischen WCW und WGL) an und bietet auch abseitsdessen Unterhaltung durch die Tourgespräche, oder den Piper's Pit. Unteranderem werden Bret Hart, Sting, Shawn Michaels und Randy Savage dabei sein. Letzterer wird in der Serie von Jay Lethal synchronisiert. Derzeit gehe ich davon aus, dass wir "WGL Classics - The Animated Series" im November auf das Network bringen. Spätestens im Dezember. Sogar mein Vater und Eric Bischoff sind dabei und sprechen sich selber. Ich bin gespannt wie es bei den Fans ankommen wird." SI: "Jetzt würde ich Ihnen gerne noch ein paar Fragen außerhalb der WGL stellen, bevor wir zu dem beliebten Word Rap kommen. Was halten Sie eigentlich von „Konkurrenzprodukten“ wie der UFC?" SM: "Lange habe ich die UFC nicht wirklich als "Konkurrenz" gesehen. Also bitte nicht falsch verstehen, mir geht es dabei nur darum, dass die UFC früher eine andere Sparte an Fans bedient hat. Heutzutage gleichen WGL und UFC sich aber deutlich mehr, durch Männer wie Conor McGregor oder Michael Bisping. Der Showaspekt steht viel stärker im Vordergrund als noch vor 10 Jahren. Ob ich das wirklich gut heiße als Fan des Sports? Wahrscheinlich nicht, nein, aber ich verstehe den wirtschaftlichen Sinn dahinter. Jetzt bin ich aber etwas vom eigentlichen Thema abgekommen, Verzeihung. Konkurrenz belebt das Geschäft und wenn es Produkte gibt, die um unsere Zuschauer buhlen, dann freut mich das. Wenn man der Beste in etwas sein möchte, dann muss man die nötigen "Gegenspieler" haben. Im Fall der UFC sind die Fanbasen aber immer noch relativ deutlich gespalten, denke ich. Das wissen viele vielleicht nicht, aber vor einigen Jahren war ich an Verhandlungen mit PRIDE beteiligt. Neben der UFC zur damaligen Zeit die größte MMA Promotion. Sprich, die WGL wollte PRIDE damals aufkaufen. Letztendlich ging der Zuspruch aber an Zuffa und damit die UFC." SI: "Sagen wir ich hätte einige Millionen am Konto und möchte dieses Geld gut investieren, idealerweise in eine Sportart. Wo sollte ich einsteigen? American Football, Basketball, Fußball und welche Mannschaft?" SM: "E-Sports, investiere in E-Sports. Ich versichere dir, dass E-Sports in den nächsten Jahren deutlich größer werden wird und dann verdient man sich damit eine goldene Nase. Spiele wie Call Of Duty, Rocket League oder Overwatch werden alle im Rahmen von Turnieren gespielt, bei denen es stellenweise sogar um beachtliche Preisgelder geht. Für Overwatch zum Beispiel wurde zuletzt von NRG ein 17-jähriger Spieler verpflichtet, der 150.000 Dollar im Jahr bekommt mit seinem Vertrag. Persönlich supporte ich auch NRG und würde ehrlich gesagt das Team auch gerne aufkaufen, um es dann unter dem Banner "WGL NRG" antreten zu lassen. Bisher hat sich hier aber nichts ergeben." SI: "Denken Sie es wird in der Zukunft wirklich das Bargeld abgeschafft und wie würden Sie zu so einem radikalen Schritt stehen?" SM: "Ich bin mir sicher, dass Bargeld früher oder später abgeschafft wird und alles nur noch Digital von statten geht. Die Welt entwickelt sich weiter, da ist so ein Schritt aus meiner Sicht nicht allzu verwunderlich. Ich für meinen Teil habe ganz gerne etwas Bargeld dabei (lacht sympathisch), aber den Fortschitt hält man nicht auf. Alles wird irgendwann ersetzt, auch Bargeld. Ich möchte mich auch noch nicht zu einer konkreten Aussage hinreißen lassen, wie ich das finden würde. Es wird Vor- und Nachteile haben, soviel ist sicher." SI: "Kommen wir nun zum Word Rap. Ich gebe Ihnen einen Begriff vor und Sie antworten einfach, was Sie damit assoziieren. Stephanie McMahon" SM: "Schwesterherz." SI: "Triple H" SM: "Eine Nase für's Geschäft." SI: "The Undertaker" SM: "Legende." SI: "Summerslam 2000" SM: "Steve Blackman." SI: "Geld" SM: "Here comes the money." SI: "Familie" SM: "Das wichtigste." SI: "Erfolgsrezept" SM: "Geduld und Leidenschaft." SI: "Lebensziele" SM: "Ein guter Mensch sein."
  19. 3 points
    folgende Liste findet ihr nun zur besseren Übersicht in Post 1: Roster Liste (nach Kategorie)
  20. 3 points
  21. 3 points
  22. 3 points
    NXT kommt am Mittwoch. Fanden das besser, um wieder einen Rhytmus zu bekommen. Hätten wir NXT versucht am Sonntag irgendwie on zu bekommen, wäre die nächste wieder verschoben worden.
  23. 3 points
    Es gibt einen Unterschied zwischen "Meinung sagen" und "unnötig Stunk" machen. Darko hat es begründet, wieso er lieber Styles vs. Sheamus in der Pre-Show sehen will, vollkommen legitim, etc. Aber jeder weiß das du RAW scheiße findest, dein Kommentar ändert das nicht und sorgt einfach wieder für schlechte Stimmung, wie üblich. Von jedem Spieler ist konstruktive Kritik gerne gesehen, aber das ist eben schon lange nicht mehr konstruktiv und nur blinde provokation (du siehst das anders, ich weiß) und damit wirst du in der neuen Saison nicht weit kommen, dass kann ich dir versprechen. Du wirst auch bei SmackDown nicht glücklicher werden, wenn sich deine Einstellung nicht etwas ändert. Vorallem eben "Wann sollte ich was posten, oder wann halte ich besser den Schnabel, weil es nichts mit Mehrwert beiträgt?" wäre etwas, dass dir nicht schadet. Ich mag dich wirklich, finde dich meistens lustig und halte dich für relativ clever, aber solltest du in der neuen Saison erneut ständig Mittelpunkt von Streitthemen und vorallem unnötigen Diskussionen sein, werden wir als Team unsere Konsequenzen daraus ziehen. Ich möchte hier jetzt auch weder Zustimmung von jemanden hören, noch das er es nicht versteht, oder sonst was. Ich möchte das zur Kenntnis genommen wird, dass wir in der neuen Saison strenger durchgreifen was Provokationen und das ständige auslösen von für Unruhe sorgenden Diskussionen angeht und das auch akzeptiert wird. Keinem soll der Mund verboten werden, ABER ich bin Ligaleiter und deswegen hat man auch einfach mal darauf zu hören was ich sage. Man muss nicht konform damit gehen, aber es akzeptieren. Wir werden strenger durchgreifen, wenn es blinde, provokative Diskussionen sind und Fälle dieser Art.
  24. 3 points
    Nein. Den Kommentar braucht halt niemand. Du hast nur Gemeckert wegen Raw, was aber sowohl vom Team als auch von den Spielern jeder weiß, dass du die kacke findest. Also für wen hat der Kommi einen Mehrwert? Für niemanden bzw. Maximal für dich damit du deine Meinung raus hauen kannst. No offense Thuni du weißt das ich dich mag, aber in dem Kontext wo wir diskutiert haben bzw. halt friedlich Meinungen ausgetauscht haben war der Kommi total für A & F.
  25. 3 points
×